z.B. 13/08/2022
Freitag, 25. März 2022
Abgesagt
Party
Centro Sociale

19:00

Tanzen üben

3 DJs und Cocktail. Ab 19:00 Uhr draußen, ab 21:00 Uhr drinnen.

2G+-Regeln.

Mehr (Centro)
Infoveranstaltung
online

Zoom

18:30

"Guckt mich an!" - Anti-Asiatischer Rassismus und die Corona Pandemie

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind Menschen, die "asiatisch" gelesen werden, vermehrt rassistischen Angriffen ausgesetzt und beschreiben ein steigendes Gefühl der Unsicherheit im Alltag. Anti-Asiatischer Rassismus ist jedoch nicht neu. Cuso Ehrich (Bildungsreferent:in/Moderator:in) behandelt die Verstrickungen und Traditionen des Anti-Asiatischen Rassismus in D-land aus intersektionaler Perspektive: Von (post-)kolonialen Kontinuitäten, dem Mythos der Vorzeigeminderheit hin zu Selbstbezeichnungen und Widerstand aus ost- und südostasiatischen Communities.

Mit Anmeldung.

Mehr
Party
Turtur

22:00 - 8:00

12€

Auftauchen

Crew Ombrelle (Kosmos&Krawall/female:pressure), h.b.t. (HH-AD 666/fritusalim records), Jedi (HH-AD-666/Kosmos&Krawall), Maes (Brombeergarten), Miezenwahnsinn (BassBotanik) b2b Louwers (Heimlich), Thord1s (live). 2€ des Eintritts werden für Ukraine-Hilfe gespendet.

2G+-Regeln. Bitte mit Schnelltest.

FB-Event
Party
Hafenklang

Gold. Salon

23:00

6€

Damaged Goods

Post Punk/Minimal/Synth/New Wave.

2G+-Regeln.

Mehr (Hafenklang)
Kneipe
Sauerkrautfabrik

18:00

Solidaritäts Kneipe für Genoss:innen in der Ukraine und Russland

2G++-Regeln (mit tagesaktuellem Test).

FB-Event
Donnerstag, 24. März 2022
Infoveranstaltung
online

19:00

Nicht länger unsichtbar – Dekoloniale Perspektiven auf Trans und Non_Binary Identitäten

Insbesondere wenn es um die Rechte von LGBTIQA+ geht hält sich hartnäckig das Bild des globalen Nordens als besonders aufgeklärt und fortschrittlich. Dabei wird ignoriert, dass Kolonialismus und weiße Vorherrschaft vielen Teilen der Welt eine Zweigeschlechtlichkeit aufgezwungen und andere Traditionen und Verständnisse von Geschlecht unterdrückt haben. Unternehmen nutzen für ihr Marketing vermehrt Regenbogenfarben und queere Symbole, überall tauchen Einhörner auf. Warum das problematisch ist, was das mit Kolonialismus, Pinkwashing und Rassismus zu tun hat und wie tatsächliche Solidarität mit queeren Kämpfen aussehen kann, erklären Shivā Amiri und Cuso Ehrich.

Anmeldung erforderlich.

Mehr (W3)
Infoveranstaltung
online

Zoom

18:00

Der Krieg in der Ukraine und die Haltung von Linken vor Ort

Fabian Wisotzky (Historiker, RLS) spricht über die Positionen und Aktivitäten der linken Kräfte in Russland und der Ukraine und die Möglichkeiten der solidarischen Unterstützung.

Mit Anmeldung

Mehr (RLS)
Rundgang
online

Zoom

18:30

10€

Online-Rundgang durch das jüdische Hamburg: das Grindelviertel

Der Online-Streifzug führt u.a. vorbei an der ehemaligen Bornplatzsynagoge und der Talmud-Tora-Schule, dem Jüdischen Salon und den Kammerspielen. Bilder, Musik, Gedichte, Zitate, Filme und historische Karten begleiten den "Rundgang". Dazu gibt es Möglichkeiten für einen Austausch und Fragen. Leitung: Andreas Kowalski.

Mehr (VHS, inkl. Anmeldung)
Infoveranstaltung
Bürgerhaus Wilhelmsburg

19:00

Selbstorganisierter migrantischer Widerstand in Hamburg - Gestern und heute und morgen

Als Reaktion auf das Massaker in Hanau vom 19. Februar 2020 ist heute eine neue Generation von antirassistischen Aktivist:innen dabei, sich gegen die vielfältigen Rassismen und den neuen Faschismus der Gegenwart zu formieren. Diskussion mit Zumreta Sejdovic (Romani Kafava), Gürsel Yıldırım und Hédi Bouden (Theatermacher und Lehrer).

Davor um 18:00 Eröffnung der Ausstellung "Migrantischer Widerstand im Hamburg der 90er Jahre". Auf zwölf großen Tafeln dokumentiert die Wandzeitung antifaschistischen/antirassistischen, selbstorganisierten Widerstand von Migrant:innen und Geflüchtete in den 90er Jahren. Ausstellung bis zum 13. April.

Mehr
Mittwoch, 23. März 2022
Film
Lichtmeß Kino

19:00

Eintritt frei

Schwarze Adler

D 2021, 100 min - Doku, in der Schwarze Spieler:innen der deutschen Fußballnationalmannschaft ihre persönlichen Geschichten erzählen. Welchen Weg haben sie hinter sich, bevor sie dort ankamen, wo wir ihnen zujubeln? Welche Hürden mussten sie überwinden? Welchen Vorurteilen und rassistischen Anfeindungen waren sie ausgesetzt - und wie war das früher, wie ist es heute? Danach sprechen Dr. André Fischer (Fanbeauftragter des HSV) und Jamaine Arhin (Schiedsrichter beim HSV) über Rassismus im Hamburger Sport.

Mehr (Lichtmeß), Film-Website
Dienstag, 22. März 2022
Film
Mokry M1

20:30
Vokü/Küfa ab:
19:30

Eintritt frei

Alfred + Leipzig im Herbst

"Alfred" (DDR 1986, 42 min) - Doku über den damals 76-jährigen Kommunisten Alfred Florstedt, angefangen vom 1. Weltkrieg bis fast zum Ende der DDR. Der Anarchist, Kommunist und Gewerkschafter gerät immer wieder in Konflikt mit den herrschenden Systemen.
"Leipzig im Herbst" (DDR 1989, 53 min) - Doku: Ausgehend von den Massendemonstrationen Ende 1989 zeichnet der Film in einer Vielzahl von Begegnungen ein Bild vom Denken und Fühlen in jener Anfangsphase des gesellschaftlichen Umbruchs.

In einer Reihe mit Leipzig-Filmen von Andreas Voigt.

Mehr, Alfred (Wiki), Leipzig im Herbst (Defa-Stiftung)
Montag, 21. März 2022
Buchvorstellung
Centro Sociale

Einlass:
18:30

Ende Gelände: We shut shit down

Das Buch "We shut shit down“ erzählt ein Stück Bewegungsgeschichte der Kämpfe um Klimagerechtigkeit, kollektiv aufgeschrieben von einer Ende-Gelände-Autor:innengruppe mit vielen Fotos und illustriert von Caroline Pochon.

Mehr (Ende Gelände), Zum Buch (Nautilus Verlag)
Kölibri

18:00

Newroz im Gemeinsam Kämpfen FLINTA-Café

Am 21. März feiern Kurd:Innen und andere Kulturen auf der ganzen Welt den Beginn des neuen Jahres. Newroz entwickelte sich vor allem in Kurdistan zu einer Feier des politischen Widerstandes gegen Unterdrückung und Herrschaft. Mit Essen, widerständigen Erzählungen und Musik.

Mehr (Kölibri)
Sonntag, 20. März 2022
Film
Rote Flora

20:00

Hölle Hamburg

D 2007, 88 min - Avantgardistisches Filmprojekt: Ein Schiff im Hamburger Hafen wird von seinen Eignern verlassen. Die Besatzung aktiviert die alten Geister der Komintern und beginnt eine Rebellion. Ein Film über Kommunismus und Voodoo. Danach Gespräch mit den Regisseuren Ted Gaier und Peter Ott.

Mehr (Flora), Zum Film
Demonstration
Jungfernstieg

13:00

Frieden in der Ukraine & Sicherheit in Europa

Demo der ukrainischen Diaspora und weiterer Organisationen (Parteien, Gewerkschaften, FFF, ...).

FB-Event
Samstag, 19. März 2022
Workshop
Uni Hamburg

T-Stube, Allende-Platz 1

11:00 - 17:00

Geschlechtliche und sexuelle Vielfalt in der pädagogischen Arbeit – eine Einführung

Wie können queere, trans* oder intergeschlechtliche Kinder und Jugendlichen unterstützt werden? Was sind Herausforderungen und Hürden? Was berührt die Suche nach Geschlechterrollen in uns selbst? In diesem Workshop werden Ansätze diversitätssensibler Pädagogik vorgestellt. Neben einem Einblick in die Begrifflichkeiten von geschlechtlicher Vielfalt und Lebensrealitäten von LSBTIQA+ Jugendlichen, werden Handlungsperspektiven für die eigene pädagogische Praxis entwickelt. Mit Queerschool.

In der Reihe "Feminismus im Alltag" (Jan - März). Mit Anmeldung.

Mehr
Gedenken
Kundgebung
Buxtehude

Geschwister Scholl Platz

14:00

30 Jahre Gedenken an Gustav Schneeclaus

Der Buxtehuder Kapitän Gustav Schneeclaus wurde am Abend des 18. März 1992 von zwei Neonazis so schwer verletzt, dass er wenige Tage später seinen Verletzungen erlag. Der Auslöser für den tödlichen Streit war eine Äußerung Schneeclaus', der Hitler einen "großen Verbrecher" nannte. Beide Täter wurden wegen Totschlag zu 8,5 und 6 Jahren Haft verurteilt (nicht wegen Mord) und sind weiterhin politisch aktiv. Erinnern heißt Kämpfen! Antifa in die Offensive!

Ausstellung
Diskussion
Brakula

Bramfelder Chaussee 265

16:00

Soli Veranstaltung für ukrainische Künstler*innen

Ausstellung über den Alltag in der Ukraine in den ersten Tagen der Invasion. Die 14 verschiedenen Beiträgen in Form von Texten, Gedichten und Videos fragen nach den Alltagslogiken der Menschen und geben einen Einblick in den Ausnahmezustand. Dazu Gespräche mit Gästen.

Maskenpflicht (FFP2).

Mehr (Brakula)
Treffen
online

Zoom

19:00

1. Vernetzungstreffen, Solidaritätsbündnis Sozial- und Erziehungsdienst in Hamburg

In HH soll ein breites Solidaritäts-Bündnis aus möglichst vielen Akteuren (Beschäftigten, Auszubildenen, Eltern, Gewerkschafter:innen und Menschen, die unterstützen möchten) aufgebaut werden. Ziel ist eine Aufwertung des Sozial- und Erziehungsdienstes. Gemeinsam mit den Beschäftigten wird für ihre Forderungen eingestanden und sie bei Streiks und Aktionen unterstützt.

Mit Anmeldung.

FB-Event
Film
B-Movie

18:30

Women* What we are fighting for

Ukraine 2020, 30 min, OmU - Doku über Lesben*, die für Frauen*- und LGBTQ+-Rechte kämpfen. Porträtiert werden Aktivist*innen aus der Ukraine, D-land, Russland, Kasachstan, den Niederlanden, Brasilien, Moldawien und Kroatien. Mit Einführung und Filmgespräch. Soli für die Filmemacherinnen und die LGBTIQ*-Community in der Ukraine.

Mehr (B-Movie)
Konzert
Rote Flora

20:00

Shitney Beers + Mint Mind + Dunkle Straßen

Soli für UN Women, die in der Ukraine FLINTA in prekären Situationen unterstützen.

Shitney Beers
Indie-Singer/Songwriterin aus Mannheim
Mint Mind
Fuzz/Psych Rock aus HH
Dunkle Straßen
Punk aus HH

2G+-Regeln.

Party
Hafenklang

23:00

10€

Drumbule Drum & Bass

Drumbule Crew (Brazed, Bomsh, Cine, DJ Fu, D/Acht, Toomassive, Zpt.).
Oben: The Next (WobWob), toomassive (drumbule).

Mehr (Hafenklang)
Freitag, 18. März 2022
Demonstration
Rote Flora

18:00

Free all Antifas - Gemeinsam gegen Repression und autoritäre Formierung!

Demo zum Tag der politischen Gefangenen. Den von Repression und Knast betroffenen Genoss*innen solidarisch zur Seite zu stehen!

Infoveranstaltung
Brakula

Bramfelder Chaussee 265

20:00

Eintritt frei

Die Jenaer Erklärung

Die Autoren der "Jenaer Erklärung" aus dem Jahr 2019 betonen, dass es für die Verwendung des Begriffs der "Rasse" im Zusammenhang mit menschlichen Gruppen keine biologische Begründung gibt und tatsächlich es diese auch nie gegeben hat. Der Begriff "Rasse" war stets nur ein vermeintlich biologischer Terminus. Er ist das Ergebnis eines sozialen Konstruktes. Mit Prof. Dr. Uwe Hoßfeld und Dr. Karl Porges von der Universität Jena (im Livestream).

2G+-Regeln. Bitte anmelden.

Mehr (Brakula), Jenaer Erklärung
Ausstellung
Orbit Altona

Stresemannstr. 144

18:00

הגלגול (Metamorphose)

Fotografin Polina Andriyvna stellt ihr Fotoheft im Rahmen einer Ausstellung (bis zum 20. März) vor. Andriyvna hat Orte des jüdischen Lebens in der Ukraine und D-and dokumentiert. Die analogen schwarzweiß Fotografien zeigen den Zustand der insgesamt 9 Orte zur Zeit ihrer Aufnahme. Kleine Anmerkungen haltenihre einstige Verwendung fest. Was dazwischen passiert, ist Metamorphose, ist Zweckentfremdung und erzählt von der Geschichte. Der Erlös wird an die Hilfe für die Ukraine gespendet.

Zur Ausstellung (Insta), Polina Andriyvna (Insta)
Kampnagel

16:00

Queer B-Cademy #5 World of Wisdom (3 Tage)

Queer-B-Cademy: staatlich nicht anerkannte Ausbildungsstätte, deren höchste Aufgabe es ist, die Perspektiven, das Wissen, die Überlebenskämpfe und Erfahrungen derjenigen lebendig zu halten, die marginalisiert wurden in der längsten Pandemie dieser Welt: dem Patriarchat. 3 Tage mit Performaces, Film, Kunst, Diskussion usw.

Mehr (Kampnagel)
Konzert
Astra Stube

20:00

The Axids + Briefbombe

The Axids
Punk aus HH
Briefbombe
Punk/Postviolence aus HH

Donnerstag, 17. März 2022
Film
Lichtmeß Kino

20:00

The Case You – Ein Fall von vielen

D 2020, 80 min - Doku: Fünf Schauspielerinnen haben vor mehreren Jahren an demselben Casting teilgenommen und wurden mit systematischen Übergriffen, zum Teil sexueller und gewaltsamer Natur, konfrontiert. Gemeinsam erarbeiten sie, was damals geschah und teilen ihre Gedanken und Emotionen.

Mehr (Lichtmeß), Zum Film
Kneipe
Rote Flora

19:00 - 23:00

Komplizinnen

Die Antirepressionsgruppen aus HH laden zum Barabend mit Kneipengespräch. Als Gast berichtet Margit Czenki (Künstlerin, Park Fiction) von ihren Erfahrungen im Knast in den 1970er Jahren. Sie war damals nach einem Bankraub zu einer mehrjährigen Freiheitsstrafe verurteilt worden.

3G-Regeln (gerne mit Selbst-/Schnelltest).

Margit Czenki (Website), Margit Czenki (Wiki)
Abgesagt
Kundgebung
Prozess
Amtsgericht (- Mitte)

Sievekingplatz 1

8:30

Solidarität verteidigen!

Einer Person wird vorgeworfen, am Tag der Urteilsverkündung im Parkbankverfahren am 5. November 2020 Pyrotechnik gezündet und bei der darauf folgenden Personalien-Feststellung Widerstand geleistet zu haben. Zeigt euch solidarisch!

Dienstag, 15. März 2022
Rundgang
Innenstadt

16:00

5€

Frauenkämpfe

Frauen machen Geschichte - von 1848 bis heute. Rundgang auf den Spuren der KPD Reichstagsabgeordneten Clara Zetkin, der "weiblichen Bebel" Luise Zietz, der Gewerkschafterin Emma Ihrer, den beiden "Radikalen" Anita Augspurg und Lida Gustava Heymann sowie von Helene Lange, der Frau, die als Erste im März 1919 ein frei gewähltes deutsches Parlament eröffnete.

Mit Anmeldung.

Mehr (RLS)
Diskussion
Millerntor Stadion

Museum

19:10

Spende

Zwei Jahre nach Hanau: Herausforderungen in der antifaschistischen Erinnerungsarbeit

Diskussion mit Cetin Gültekin (Bruder des ermordeten Gökhan Gültekin), Newroz Duman (Initiative 19. Februar) und Ali Yildirim (Kindheitsfreund von Ferhat Unvar und Projektkoordinator der Bildungsinitiative Ferhat Unvar). Wo stehen sie gerade in ihrem Kampf? Welche Forderungen stellen sie an die Zukunft? Welche Rolle kann Fußball spielen?

Anmeldung bis zum 13. März, 18:00 Uhr (für die Teilnahme vor Ort). Livestream ohne Anmeldung.

FB-Event
Montag, 14. März 2022
Kundgebung
Schenefeld

Rathaus

18:00

Never Let The Fashists Have The Street!

Kundgebung gegen Querdenken in Schenefeld.

Mehr (Twitter)
Sonntag, 13. März 2022
Kundgebung
Jungfernstieg

13:00

Stoppt den Krieg – Frieden in der Ukraine jetzt!

Kundgebung gegen den Angriffskrieg der russischen Regierung und für Frieden in der Ukraine. Solidarität mit den Menschen in der Ukraine, die unter dem Konflikt leiden und deren Leben jetzt bedroht ist. Die Europäische Union wird dazu aufgerufen, auch weiterhin Geflüchtete aus der Ukraine aufzunehmen und ihnen unbürokratische Hilfe zur Verfügung zu stellen. Die russische Regierung wird aufgerufen, unverzüglich alle Angriffe einzustellen, sich aus der Ukraine zurückzuziehen und deren territoriale Integrität wieder herzustellen. Aufrufende: DGB (Orga), Gewerkschaften, Parteien, Sportbund, Kirchen usw.

Mehr (DGB)
Konzert
Sauerkrautfabrik

16:00 - 21:00

Friedens Konzert

Zusammen wollen Musiker:innen ein Zeichen für den Frieden setzen. Mit: Emily und ihr Freudenfeld, Western Goldies, Recvisit, Event Horizon u.a.

Emily und ihr Freudenfeld
Electro/Pop aus HH
Western Goldies
Rock & Roll/Blues aus HH

2G+-Regeln.

FB-Event
Samstag, 12. März 2022
Kundgebung

Solidarität statt Verschwörungsschwurbel!

Die 2-3 verbliebenen Verschwörungsschwurbler:innen und Rechten rufen erneut zu einem "Sternenmarsch" zum Jungfernstieg auf. Startpunkte: Klosterstern und Berliner Tor (15:00) und Mundsburg (15:30). Dagegen findet am Berliner Tor ab 14:45 "Schwurbel wegbassen!" statt. Nazis und Mitläufer:innen verpisst euch!

Ab 20:00 Uhr soll ein "Autokorso gegen hohe Spritpreise" von Allermöhe quer durch die Stadt bis nach Wedel führen. Angekündigt sind bis zu 1000 Autos. Auch dagegen darf gerne protestiertw erden.

Schwurbel wegbassen! (Twitter), #nonazishh bei Twitter, Barmbek Nazifrei (Twitter)
Freitag, 11. März 2022
Kölibri

19:30

Blind Spots an den EU Außengrenzen

Die ehrenamtliche Initiative Blindspots wurde von Kunst- und Kulturschaffenden aus Berlin und Leipzig gegründet und setzt sich gegen Menschenrechtsverletzungen an den EU Außengrenzen ein. Sie unterstützt vor Ort People on the Move und Supporter:innen und dokumentiert ihre Erfahrungen, um Öffentlichkeit zu schaffen. Sie zeigen 2 Kurzfilme über die Situatiuon an der bosnisch-kroatischen Grenze. Dazu Diskussion mit Aktivist:innen des BVMN (Border Violence Monitoring Network), der Seebrücke und Menschenrechtsanwalt Carsten Gericke (ECCHR).

Mehr (Kölibri), Blindspots, Border Violence Monitoring Network, Seebrücke
Lesung
Steilshoop

Haus der Jugend

19:30

Lesung mit Rukiye Cankiran

Rukiye Cankiran liest aus ihrem 2019 erschienen Buch "Das geraubte Glück - Zwangsheiraten in unserer Gesellschaft". Warum zwingen Eltern ihre Kinder zu einer Ehe? Warum wehren sich die Töchter und Schwiegertöchter nicht gegen diese Form der Gewalt? Warum beugen sich Söhne und Schwiegersöhne? Warum betrachten Männer Frauen als ihren Besitz? Und wie kommt es zu Ehrenmorden?

Mit Anmeldung.

Mehr (Agdaz), Zum Buch (Verlag), Website der Autorin
Film
Brakula

Bramfelder Chaussee 265

19:00

Women* What we are fighting for

Ukraine 2020, 30 min, OmU - Doku über Lesben*, die für Frauen*- und LGBTQ+-Rechte kämpfen. Porträtiert werden Aktivist*innen aus der Ukraine, D-land, Russland, Kasachstan, den Niederlanden, Brasilien, Moldawien und Kroatien. Danach Gespräch mit Filmemacherin Alina Shevchenko (per Livestream) und Essen.

Mehr (Brakula)
Konzert
Gängeviertel

19:00

Antispielismus + Tender Loving Medication + Lessoner + Paulina Pank

Save The Scene Records Labeltour. Aftershowparty mit DJ Tofuwabohu.

Antispielismus
Punk/Reggae/Ska aus Rostock
Tender Loving Medication
Punkrock/Garage aus HH
Lessoner
Post-HC aus Leipzig
Paulina Pank
Punk/NDW aus Dresden

FB-Event
Donnerstag, 10. März 2022
Diskussion
Film
Kampnagel

K6

19:00

Eintritt frei

Soli-Veranstaltung für ukrainische Künstler*innen

Panel "Russlands Imperialismus in Osteuropa" mit Medienkünstlerin und Autorin Anna Engelhardt, Journalistin Anastasia Tikhomirova und Historiker Prof. Dr. Jörn Happel.
Film "The Earth is Blue as an Orange" (Ukraine/Litauen 2020, 74 min) - Doku über das Leben im Donbass, der seit 2014 Kriegszone ist. Dort lebt die alleinerziehende Anna mit ihren zwei Töchtern und zwei Söhnen. Sie entscheiden einen Film zu drehen über das, was sie in ihrer zertrümmerten Heimatstadt erlebt haben und immer noch erleben. Zusammen diskutieren sie Szene für Szene, verwandeln das Wohnzimmer in ein provisorisches Studio und bitten Soldaten auf der Straße vor die Kamera.

Mehr (Kampnagel), Zum Film (Wiki en)
Mittwoch, 9. März 2022
Infoveranstaltung
Uni Hamburg

VMP 3, Vortragsraum 1. Stock

18:00

Das Konzentrationslager Sachsenhausen 1936–1945: Zentrallager des KZ-Systems

Das bei Berlin gelegene KZ Sachsenhausen war bis zur Gründung des KZ Neuengamme 1940 das Lager für ganz Norddeutschland. Darüber hinaus war Sachsenhausen ein zentrales Muster- und Ausbildungslager für das ganze Reichsgebiet. Von dort aus gründete die SS viele neue Konzentrationslager und verteilte Gefangene aus Massentransporten aus dem östlichen Europa auf andere Lager. Historiker Dr. habil. Hermann Kaienburg (Historiker, Hamburg) stellt seine Forschungsarbeit zu diesem Lager vor.

Mit Anmeldung.

Mehr (Neuengamme), Zum Buch, KZ Sachsenhausen (Wiki)
Dienstag, 8. März 2022
Workshop
online

18:00

Allyship: A Transformative Justice Perspective

Workshop über die Möglichkeiten von "Allyship" aus der Perspektive der transformativen Gerechtigkeit. Was ist transformative Gerechtigkeit? Was hat das mit Fürsorge und unseren Beziehungen zu tun? Und wie würden Verbündete aussehen, wenn wir die Machtdynamik mit Sorgfalt behandeln? Mit Shofie Bahalwan. In Englisch.

In der Reihe "Feminismus im Alltag" (Jan - März). Mit Anmeldung.

Mehr
Demonstration

16:30

8M Sternmarsch: Heraus zum feministischen Kampftag!

Startpunkte:
16:30 Sternschanze: "FLINTA* Kämpfe international" (FLINTA* only) - TejiendoRedes y Rebeldìas, MiradasFeministas, Gemeinsam Kämpfen, Rojbîn Frauenrat, Ende Gelände u.a.
17:00 HBF/Heidi-Kabel-Platz: "trans* und Sexarbeiter:innen Block" (all gender) u.a. von Femrep und ragazza e.V.
17:00 Dammtor: "Kita und Care wir wollen mehr" - Solidarität mit dem Streik im Sozial- und Erziehungsdienst (all gender). Von DIDF, dem Migrant:innenbund, der Grünen Jugend und ROSA.
17:00 Gerhard-Hauptmann-Platz: "Femizide und Gewalt gegen Frauen*" (FLINTA* only) - Linkspartei und Kirchen, ab 16:30 künstlerische Intervention.
17:00 Reeperbahn: "wütende Demo gegen das Patriarchat" (all gender) -

Gemeinsamer Abschluss aller Demozüge 18:30 Uhr beim Jungfernstieg. FLINTA* only!

Zum Sternmasch, FLINTA* Kämpfe international, trans* und Sexarbeiter:innen Block, Kita und Care wir wollen mehr, Femizide und Gewalt gegen Frauen*, wütende Demo gegen das Patriarchat
Buchvorstellung
Kampnagel

20:00

15€ / erm. 9€

Laurie Penny: Sexuelle Revolution. Rechter Backlash und feministische Zukunft

Laurie Penny schreibt über Sex und Macht, Trauma und Widerstand. Über die Krise der Demokratie, die Krise weißer Männlichkeit und die Rückzugsgefechte derer, die Angst vor Machtverlust haben. Sie fordert eine Kultur des Consent, die weit über Sex hinausgeht: Auch in Arbeitsverhältnissen, in Systemen der politischen Repräsentation, im Miteinander müssen wir zu einer Logik des fortlaufend ausgehandelten Einvernehmens finden, um individuelle und kollektive Traumata zu heilen und zukünftige zu verhindern.

2G+-Regeln.

Mehr (Kampnagel), Zum Buch, Laurie Penny (Wiki)
Film
B-Movie

20:00
Geöffnet ab:
18:30

Sisters With Transistors

GB 2020, 86 min, OV - Doku über Pionierinnen der elektronischen Musik: Clara Rockmore, Daphne Oram, Bebe Barron, Delia Derbyshire, Maryanne Amacher, Pauline Oliveros, Wendy Carlos, Eliane Radigue, Suzanne Ciani und Laurie Spiegel. Vorbei am bestehenden Musikbetrieb verwirklichten sie das emanzipative Potential neuer Technologien und akustischer Ausdrucksformen.

Im Dokumentarfilmsalon St. Pauli. Wiederholung am 22. März.

Mehr (Dokfilmsalon), Film-Website, Zum Film (Wiki en)
Film
3001 Kino

19:00

Luchadoras

D/Mexico 2021, 92 min, OmU - Doku über Frauen aus Ciudad Juarez ( weltweit bekannt für Gewalt, Drogenkartelle und Femizide), die in ihrem vom Machismo geprägten Alltag um die Deutungshoheit über das Frauenbild in Mexiko kämpfen. Lady Candy, Mini Sirenita und Baby Star sind Lucha-Libre-Wrestlerinnen. Dazu Gespräch mit den Regisseur:innen Paola Calvo und Patrick Jasim.

Mehr (3001), Zum Film (DFFB)
Montag, 7. März 2022
Selbsthilfe
HAW

Berliner Tor 1

13:00 - 17:00

Radastrophe Selbsthilfe Fahrrad-Wekstatt

FLINTA*-Fahrrad-Werkstatt. Fahrrad und Ersatzteile mitbringen, Werkzeug ist vorhanden. 2G+, draußen und mit Maske.

Mehr (Insta)
Sonntag, 6. März 2022
Rundgang
Ehemalige Zwangsarbeiter-Baracken

Wilhelm-Raabe-Weg 23

14:00

2€

Leidensweg und Behauptung Matla Rozenberg

Teresa Stiland (geb. Matla Rozenberg am 2.7.1925 in Tschenstochau/Polen) kam als Jüdin 1940 ins Getto Lodz. Im August 1944 wurde sie ins KZ Auschwitz deportiert und von dort weiter in das Außenlager Dessauer Ufer des KZ Neuengamme. Am 13.09.1944 kam sie in das Außenlager Hamburg-Sasel. Als das Außenlager geräumt wurde, kam sie ins KZ Bergen-Belsen, wo sie am 15.04.1945 die Befreiung erlebte. Sie kehrte anschließend nach Polen zurück und lebt seit 1957 in Paris. Rundgang durch die Ausstellung.

Im Rahmen der "Woche des Gedenkens in HH Nord".

Mehr (Bredel Gesell.), Teresa Stiland (Biografie, PDF), Woche des Gedenkens (PDF)
Rundgang
Gedenkstätte Bullenhuser Damm

14:00

Die Kinder vom Bullenhuser Damm

Rundgang durch die Gedenkstätte und den Rosengarten. Nazis ermordeten hier am 20. April 1945 20 jüdische Kinder, die zuvor für medizinische Experimente missbraucht worden waren. Jeden 1. Sonntag im Monat.

Anmeldung erforderlich.

Mehr/Anmeldung (Neuengamme), Gedenkstätte Bullenhuser Damm, Bullenhuser Damm (Wikipedia)
Kundgebung
Rahlstedt

Bargkoppelstieg 14

13:30 - 15:30

ZEA Rahlstedt schließen - Wohnungen für Alle!

Protest dagegen, dass Geflüchtete in der ZEA in Kompartments ohne Decke untergebracht werden, die sich in großen Sälen befinden. Auch in anderen Sammelunterkünften müssen Geflüchtete nahezu immer in Mehrbettzimmern leben. Gegen eine Politik, die Geflüchteten weniger Rechte zugesteht! Mit der Kundgebung in Rahlstedt wird ihnen Solidarität gezeigt und die Isolation durchbrochen.

Jeden 1. Sonntag im Monat.

Mehr (Flüchtlingsrat)
Samstag, 5. März 2022
Film
B-Movie

22:00

Benjamin

GB 2018, 89 min, OmU - Spielfilm über einen schulen Regisseur in London, der sich in einen Sänger verliebt.

In der Q-Movie-Bar (erst Film, dann Bar).

Mehr (Q-Movie), Zum Film (Wiki)
Performance
Workshop
Rote Flora

16:30

Fantastic Men and how to kill them: Workshop Performance

Workshop-Performance des [sic!]-Kollektives für alle wütenden FLINTA*s oder die, die es noch werden wollen. Mit dem "Institut für angewandte Wutwissenschaften" wird auf die Suche nach Wutmomenten gegangen und der Wut endlich der Raum geben, die sie verdient hat. Nur für FLINTA*s. Mit Anmeldung. 2G+-Regeln.

In der Reihe "Fantastic Men and how to kill them".

Mehr (Grow)
Demonstration
Jungfernstieg

12:00

Frieden in der Ukraine & Sicherheit in Europa

Demo der ukrainischen Diaspora und weiterer Organisationen (Parteien, Gewerkschaften, FFF, ...). Die Demo führt zum ukrainischen Konsulat am Mundsburger Damm.

Schwurbler:innen demonstrieren bereit um 10:00 (Rathaus) und um 15:00 in Bergedorf und Harburg. Die Gegenkundgebung in Barmbek fällt aus.

Mehr (NDR)
Demonstration
Hauptbahnhof

Reisezentr.

10:30

AfD-Aktionstag in Neumünster stoppen!

Die AfD ruft zu einem bundesweiten Aktionstag gegen die staatlichen Corona-Maßnahmen auf, den sie mit Kundgebungen in 10 Städten begehen will. In Neumünster soll dem dem AfD-Spitzenkandidaten zur Landtagswahl Jörg Nobis auch Beatrix von Storch auftreten. Dagegen ruft ein breites Bündnis zu einer Gegendemo auf (Start: 12:00 Postparkplatz NEUMÜNSTER). Aus HH wird eine gemeinsame Anreise organisiert.

Aufruf Gegendemo, Anreise aus HH (Twitter)
Freitag, 4. März 2022
Party
Kampnagel

kmh

22:00

Spende

Dub-ke: Adventures in Arab Techno

Dass elektronische Musik und Techno trotz allem Kommerz immer noch der Soundtrack zur kollektiven Freiheit ist, lässt sich aktuell im Libanon gut beobachten: eine junge Generation tanzt auf den Straßen zu wummernden Beats gegen die korrupten Eliten. Party mit Arab Trap bis Oriental House und einen Dabke-Workshop mittendrin.

2G+-Regeln.

Mehr (Kampnagel)
Donnerstag, 3. März 2022
Lesung
online

19:00

Kübra Gümüsay: Sprache und Sein

In ihrem ersten Buch geht Kübra Gümüsay der Frage nach, wie Sprache unser Denken prägt und unsere Politik bestimmt. Sie zeigt, wie Menschen als Individuen unsichtbar werden, wenn sie immer als Teil einer Gruppe gesehen werden – und sich nur als solche äußern dürfen. Kübra Gümüsay ist eine der einflussreichsten Journalistinnen und politischen Aktivistinnen dieses Landes und hat u.a. den "#SchauHin"-Hashtag initiiert. Kritisiert wird sie wegen Auftritten bei Millî Görüş und dem IZH.

Mit Anmeldung.

Mehr (Woche des Gedenkens), Zum Buch (Verlag), Kübra Gümüsay (Wiki)
Kundgebung
Spielbudenplatz

12:00

#StandWithUkraine

Die ukrainische Fridays-for-Future-Bewegung hat alle Ortsgruppen aufgerufen, heute auf die Straße zu gehen.

Mehr (FFF)
Buchvorstellung
Kölibri

19:00

Johanna Lier: Amori - Die Inseln

Johanna Lier stellt ihren literarisch-dokumentarischen Bericht über das Leben im Lager Moria auf Lesbos vor. Neun Männer und Frauen, Geflüchtete und Aktivist:innen, erzählen, was es braucht, um dort zu überleben.

Mehr (GWA), zum Buch (Verlag)
Steilshoop

Elternschule

19:30

Kreative Auseinandersetzung mit dem Thema Femizide

Individuelle kreative Auseinandersetzung mit dem Thema "Femizide" Die entstandenen Kunstwerke werden in einer Ausstellung gezeigt. Bitte anmelden.

Mehr (Agdaz)