z.B. 20/06/2019
Mittwoch, 8. Mai 2019
Lesung
Platz der Bücherverbrennung

Kaiser-Friedrich-Ufer

11:00 - 18:00

Mai 1933: Zuerst brannten die Bücher. Marathonlesung zur Erinnerung an die Bücherverbrennung.

Am Ort der Bücherverbrennung vom 15. Mai 1933 lesen Schüler*innen, Studierenden und bewegten Menschen aus Kultur und Politik. Eröffnung durch Esther Bejarano. Für Kurzentschlossene liegen ausgewählte Lesetexte bereit.

Im Rahmen des 6. Monat des Gedenkens in Eimsbüttel (20.04. - 31.05.).

Mehr (Monat des Gedenkens), Programm Monat des Gedenkens
Dienstag, 7. Mai 2019
Film
Café Knallhart

18:00

Der Aufstand der Würde

Mexiko/D 2007, 65 min - Doku: Die zapatistische Bewegung kämpft seit dem Aufstand vom 1. Januar 1994 für Land, Gesundheit, Bildung, Freiheit, Demokratie, Frieden und Gerechtigkeit. Die Doku führt in das Thema ein, gibt Einblicke in die selbstverwalteten Strukturen und erläutert die zapatistische Politik. Das Filmteam von Zwischenzeit e.V. reiste dafür 5 Monate durch Südmexiko und Mittelamerika. Die Regisseurin ist anwesend.

In der Reihe "Zapatistas. 25 Jahre Aufstand und Autonomie".

Mehr (rls), Zum Film
Lesung
Zeitzeug*innengespräch
Geschichts-Werkstatt Eimsbüttel

Sillemstr. 79

19:30

Jüdischer Kosmopolit mit Hamburger Wurzeln: Wolfgang Hildesheimer (1916-1991)

Der Schriftsteller Wolfgang Hildesheimer wurde in HH geboren, verbrachte jedoch seine Kindheit in Holland und die Jugend in Palästina. Nach Kriegsende kehrte er nach Dland zurück und arbeitete als Simultandolmetscher und Gerichtsschreiber bei den Nürnberger Prozessen. Mit seinem Werk, in dem er versuchte, Dichtung, Musik und bildende Kunst zu verbinden, prägte er die deutsche Nachkriegs-Literatur entscheidend. Referentin: Charlotte Böhm (Journalistin).

Mehr (Geschichtswerkstatt), Wolfgang Hildesheimer (Wiki)
Diskussion
Kampnagel

K1

20:00

8€ / erm. 5€

Forum für neues politisches Denken: Hélène Cixous

Die französische Schriftstellerin und Philosophin Hélène Cixous zählt zu den Vordenkerinnen des Feminismus und ist Erfinderin der sogenannten Écriture feminine (das Ein-Schreiben des "Weiblichen" in den Text). Ihr Schreiben unterwandert patriarchale Strukturen und überschreitet die Grenzen festgefügter Ordnungen in spielerischer und poetischer Weise. Verleger Peter Engelmann spricht mit ihr über die MeToo-Debatte und das emanzipative Potenzial des Schreibens.

Mehr (Kampnagel), Hélène Cixous (Wiki)
Konzert
Rote Flora

20:00

Lord Snow + Soul Glo + Amitié + Malisa Bahat

Lord Snow
Emoviolence/Screamo aus Chicago/USA
Soul Glo
Screamo Punk aus Philadelphia/USA
Amitié
Emo/Screamo aus Providence/USA
Mališa Bahat
Screamo aus Kroatien

FB-Event
Konzert
Hafenklang

21:00
Einlass:
20:00

VVK 13,60€ / AK 15€

Useless ID + Krang

Useless ID
Punkrock aus Haifa/Israel
Krang
Punkrock aus Tschechien

FB-Event
Infoveranstaltung
Rieckhof

19:00

Rechtsruck bei der Europa-Wahl: Gegenstrategien & Argumentation

Ende Mai ist Europawahl und die "faschistische Internationale" steht vor massiven Stimmengewinnen. Doch was wollen sie außer einem "Europa der Vaterländer"? Wie wollen und können wir mit dem Wahlkampf recht(sradikal)er Parteien umgehen? Die inhaltliche Kritik soll gemeinsam anhand des AFD-Wahlprogramms formuliert werden. Dazu rhetorische Schulung mit Hilfe eines Stammtischkämpfer*innen-Workshops.

Im Rahmen des monatlichen Offenen Stadtteiltreffs gegen Rechts.

FB-Event
Infoveranstaltung
Brakula

19:00

Was tun gegen den Rechtsruck?

Woran lässt sich im Viertel der Rechtsruck festmachen? Wie aktiv sind AfD und andere rechte Strukturen vor Ort? Wie hat sich dadurch die Antifa Arbeit verändert? NIKA Hamburg im Gespräch mit der Antifa 22309.

FB-Event
Vortrag
Institut für die Geschichte der deutschen Juden

Beim Schlump 83

18:30

Eintritt frei

Bildgeschichte(n).Jüdische Privat-Fotografie im 20. Jahrhundert

Die Online-Ausstellung lotet die Möglichkeiten aus, andere und zusätzliche Geschichten am Beispiel von privaten Fotoalben sowie Einzelfotografien zu erzählen.
Nach einem kurzen Einführungsvortrag sprechen Prof. Dr. Miriam Rürup (Direktorin des IGdJ) und die Kuratorin der Ausstellung Dr. Sylvia Necker (Research Fellow der University of Nottingham) gemeinsam über die Bedeutung von Bildquellen für die jüdische Geschichte.

Im Rahmen des 6. Monat des Gedenkens in Eimsbüttel (20.04. - 31.05.) und der Vortragsreihe "Kamerablicke. Jüdische Bildgeschichte(n)" des IGDJ.

Mehr (Monat des Gedenkens), Programm Monat des Gedenkens, Programm "Kamerablicke" (PDF)
Theater
VHS

Karolinenstr. 35

19:00

14€ / erm. 10€

Das ist Esther

Über Esther Bauer, der Tochter des letzten Direktors der ehem. jüdischen Mädchenschule. Bauer überlebte Theresienstadt, Auschwitz und Mauthausen und lebt seit 1945 in New York. Ihr Vater Alberto Jonas starb in Theresienstadt. Das Stück wird in einem Klassenzimmer seiner (und Esthers) ehemaligen Schule aufgeführt.

Im Rahmen des 6. Monat des Gedenkens in Eimsbüttel (20.04. - 31.05.). 2 weitere Aufführungen am 8. Mai.

Mehr (Monat des Gedenkens), Mehr (Thalia), Esther Bauer, Programm Monat des Gedenkens
Infoveranstaltung
Gewerkschaftshaus

Besenbinderhof 60

19:00

30 Jahre Kolumbien: Kriminalisierung von Gewerkschaften & Presse

In Kolumbien wurden zwischen 1973 und 2018 mehr als 3170 Gewerkschafter*innen ermordet. Während des Bürgerkriegs von 1964 bis 2017 wurde mittels der Doktrin der "nationalen Sicherheit" staatliche Gewalt und Kriminalisierung gegen den "inneren Feind", die Guerilla, eingesetzt. Insbesondere Journalist*innen haben unter diesen Verfolgungen gelitten. Auch in den letzten Jahren wurden mehrere Journalist*innen umgebracht. Mit Erik Arellana Bautista (Dokumentarfilmer/Journalist).

FB-Event
Konzert
Gängeviertel

21:00
Einlass:
20:00

Lowdiver + Young Cliche

Lowdiver
Fuzz/Noisy HC aus Moskau
Young Cliche
HC-Punk aus Moskau

FB-Event
Montag, 6. Mai 2019
Konzert
Menschenzoo

21:00

Oi! Lo

Auf "Invading Germany"-Tour.

Oi! Lo
Streetpunk aus Tel Aviv

FB-Event
Infoveranstaltung
Werkstatt 3

19:00

Eintritt frei

Geflüchtete in Griechenland: Ein Gespräch mit Efi Latsoudi

Efi Latsoudi (Pro Asyl) engagiert sich seit mehr als zehn Jahren in Griechenland und gründete im Februar 2017 mit griechischen Kooperationspartner*innen die Initiative "Refugee Support Aegean". Sie berichtet im Gespräch mit Karl Kopp (Leiter der Europaabteilung von Pro Asyl) von der Situation auf den griechischen Inseln. Mit Anmeldung.

Mehr (W3)
Infoveranstaltung
VHS

Schanzenstraße 75-77

18:30

Anarchy in the UK?

Wie kann der gesellschaftliche Zusammenhalt in Großbritannien post-Brexit wiederhergestellt werden? Wie wird das Vereinigte Königreich seine Rolle weltweit und gegenüber der EU zukünftig gestalten? Welche Rolle spielt Labour in dieser Situation, welche Strategien und welche Strömungen existieren innerhalb der Partei? Wie können Linke in Europa sich zusammenschließen, um den gesellschaftlichen Zusammenhalt durch Solidarität zu gestalten? Mit Historiker Dr. Florian Weis.

Mehr (rls)
Infoveranstaltung
Sauerkrautfabrik

19:00

die plattform: Warum wir eine dritte anarchistische Föderation für den deutschsprachigen Raum brauchen

Auch wenn die anarchistische Bewegung im deutschsprachigen Raum in den letzten Jahren wieder stärker wird, schafft sie es nicht gesellschaftliche Relevanz zu erlangen. Weshalb ist dies so und welche Lösungsvorschläge gibt es? Zudem wird genauer auf das Konzept des “Plattformismus” eingegangen – eine anarchistische Strömung, die Ansätze zur Weiterentwicklung des deutschsprachigen Anarchismus bietet.

Wiederholung am 9. Mai im Linken Laden (s.u.).

FB-Event
Konzert
Schute

21:00
Einlass:
20:00

Punčke + Tuffragettes

Punčke
90er Indierock aus Kroatien
Tuffragettes
Riot Grrrl aus London

FB-Event
Sonntag, 5. Mai 2019
Rundgang
Gedenkstätte Bullenhuser Damm

14:00

Die Kinder vom Bullenhuser Damm

Rundgang durch die Gedenkstätte und den Rosengarten. Nazis ermordeten hier am 20. April 1945 20 jüdische Kinder, die zuvor für medizinische Experimente missbraucht worden waren. Jeden 1. Sonntag im Monat.

Gedenkstätte Bullenhuser Damm, Bullenhuser Damm (Wikipedia)
Rundgang
Frauenthal 13

Gedenktafel

14:00

10€

Auf den Hamburger Spuren der Dichterin Gertrud Kolmar

Gertrud Kolmar – geboren 1894 in Berlin, ermordet 1943 in Auschwitz – lebte im 1927 einige Monate in HH. Eine Zeit, die Spuren auch in ihrem dichterischen Werk hinterließ. auf dem Rundgang an der Alster entlang bis zur Kunsthalle wird Lesungen und Gesprächen den inneren und äußeren Spuren der deutsch-jüdischen Dichterin gefolgt. Anmeldung erbeten.

Mehr (VHS, inkl. Anmelde-Möglichkeit), Gertrud Kolmar (Wiki)
Rundgang
S-Bahn Sternschanze

Ausgang Schanzenstr.

15:00

9€ / erm. 5€

... und abends in die Flora

Rundgang zum Strukturwandel im Schanzenviertel, den Auseinandersetzungen um den Erhalt der Roten Flora und zur Geschichte des Wasserturms und seiner heutigen Nutzung als Nobelhotel.

Orga: St. Pauli Archiv. Termine 2019: 5. Mai, 22. Sept., 20. Okt.

Mehr (St. Pauli Archiv)
Hafenrundfahrt
Anleger Vorsetzen

16:00

18€ / erm. 15€

Gegen den Strom! Eine energiepolitische Hafenrundfahrt

Der Hamburger Hafen besitzt eine national und international bedeutende energiepolitische Infrastruktur: Urantransporte, Teile der strategischen Ölreserve, D-lands größte Raffinerie für Agro-Sprit, D-lands größter Kohlehafen und das Kohlekraftwerk Moorburg. Dauer: 2h.

Termine 2019: 5. Mai, 23. Juni, 11. Aug., 22. Sept.,

Mehr (Hafengruppe)
Konzert
Menschenzoo

21:00

Dead Neck

Dead Neck
Punk/HC aus Manchester/GB

FB-Event
Rundgang
U-Bahnhof Meßberg

Eingang Chilehaus

15:00

15€ / erm. 12€

Die versteckten Schiffe der Speicherstadt - Kolonialismus und Widerstand

Zwischen Speicherstadt und Überseequartier werden verschiedene Orte besichtigt, die sich mit dem Motiv des Schiffs in Verbindung bringen lassen. Die versteckten Schiffe in der Stadt machen die kolonialen Verflechtungen im öffentlichen Raum sichtbar. Sie sind gleichermaßen mit der kolonialen Expansion und Versklavung als auch mit Widerstand, Befreiung und Migration verflochten.

Einziger Rundgang 2019

Mehr (HH Postkolonial, PDF)
Konzert
Gängeviertel

Fabrique

19:00

Sängerknaben & Sirenen #90

Frau Pauli
Singer/Songwriterinnen-Duo aus Göttingen
Musketeer
Folk/Indie aus HH
N:ke
Chansons aus Hannover
Goetz Steeger
Singer/Songwriter aus HH

Mehr (Gängevtl)
Film
Abaton Kino

11:00

Peggy Parnass – Überstunden an Leben

D 2017 - Doku über Peggy Pranass’ vielfältige Aktivitäten als Journalistin, Gerichtsreporterin, Film- und Theaterschauspielerin, kämpferische Jüdin, Frauenbewegte, leidenschaftliche Skatspielerin und vieles mehr. Ihre Eltern wurden in Treblinka ermordet. 1939 wurden Peggy und ihr Bruder mit einem Kindertransport nach Schweden geschickt und überlebten so den Holocaust. Peggy Pranass und Regisseur Gerd Brockmann sind anwesend.

Im Rahmen des 6. Monat des Gedenkens in Eimsbüttel (20.04. - 31.05.).

Mehr (Monat des Gedenkens), Zum Film (mpz), Peggy Parnass (Wiki), Programm Monat des Gedenkens
Gedenken
Ohlsdorfer Friedhof

Forum Ohlsdorf

11:00

Tag der Befreiung – Gedenken an die Opfer von Faschismus und Krieg

Nie wieder Faschismus – Nie wieder Krieg!. Es spricht: Esther Bejarano. Musik: Chor Hamburger GewerkschafterInnen. Danach ab 12:00 "An die Nachgeborenen" - Lieder und Gedichte u.a. von Eisler/ Brecht mit I. Fabig, G. Jordan, J. Barthe.

Im Rahmen des 6. Monat des Gedenkens in Eimsbüttel (20.04. - 31.05.).

Mehr (VVN), Programm Monat des Gedenkens
Konzert
Schute

21:00
Einlass:
20:00

Przepych

Przepych
Wave Punk aus Wrocław/Polen

FB-Event
Party
MS Stubnitz

23:00

6-9€

Gutter Grooves

Funk - DJs: Cara Carpaccio (Mooqui Marbles, Berlin), Phil OG (Keep On, Hannover), Pahlib (Freightyard Funk, Hannover), Gerdo G (Hannover).

Mehr (Stubnitz)
Rundgang
Rathausmarkt

Heine-Denkmal

11:00

5€

Auf den Spuren von Karl Marx

Am 12. April 1867 traf Karl Marx mit dem Segelraddampfer "John Bull" gegen 12 Uhr mittags im Hamburger Hafen ein. Im Gepäck hatte er das Manuskript von "Das Kapital", das er dem Verleger Otto Meissner persönlich übergeben wollte. Aber warum erschien »Das Kapital« gerade in Hamburg? Welchen Einfluss hatte die Herstellungsweise auf das Ergebnis? Wer arbeitete an dem Buch mit? Mit Jürgen Böning (Autor "Karl Marx in Hamburg").

Anmeldung erbeten.

Mehr (rls), Zum Buch
Samstag, 4. Mai 2019
Konzert
Menschenzoo

21:00

M.O.R.A. + Scooterkids must Die

M.O.R.A.
HC aus Helsinki
Scooter Kids Must Die
Punkrock/HC aus HH

FB-Event
Konzert
Gaußplatz

19:30

Deposit Man

Deposit Man
Punkrock aus Oulu/Finnland

Rundgang
Hauptbahnhof

Bahnhofsmission

11:00

10€ / erm. 7€

Refugee Struggles in Hamburg

Der Rundgang zeigt HH aus der Perspektive von Geflüchteten. 2 Aktivist*innen aus unterschiedlichen Gruppen und Netzwerken geben Einblick in ihre Erfahrungen mit politischer Organisierung, Unterstützungsstrukturen und dem Senat. In Englisch. Übersetzung möglich.

Rundgänge 2019: 4. Mai, 29. Juni, 21. Sept.

Mehr (HH Postkolonial, PDF)
Film
B-Movie

22:00

Dyke Hard

Schweden 2014, 94 min, OmU - Trashiges Roadmovie über eine lesbische Glamrock-Band, deren Sängerin sich aus dem Staub gemacht hat. Die letzte Rettung für einen Neustart ist ein Band-Battle, zu dem die Musikerinnen eine abenteuerliche Reise antreten.

In der Q-Movie-Bar.

Mehr (Q-Movie Bar), Zum Film (Wiki en)
Demonstration
Rathausmarkt

13:00

MietenMove

Für eine Wohnungspolitik, die aufhört, sich an den Gewinninteressen der Immobilienwirtschaft zu orientieren und die die Möglichkeiten, mit Immobilien Geschäfte zu machen, drastisch einschränkt. Mehr Wohnungen für Arme, Obdachlose und Geflüchtete! Alternative Wohnformen stärken! Viva la Bernie! Otzenbunker bleibt! Gemeinwohlorientierte Wohnungspolitik jetzt!

FB-Event
Konzert
Hafenklang

Gold. Salon

20:00
Einlass:
19:00

VVK 14,65€

Der Ringer

Der Ringer
Indiepop aus HH

Party
Hafenklang

Gold. Salon

23:00

5€

Damaged Goods

Post Punk/New Wave/Minimal Electronics/Synthpop/Batcave. DJs: Herr_Brandt, Reklovski, M. Flöß.

FB-Event
Abgesagt
Kundgebung
Seevetal

8:00

Gemeinsam gegen den Landesparteitag der AfD in Seevetal-Hittfeld

Am 4. und 5. Mai will der niedersächsische Landesverband der AfD seinen Landesparteitag in Seevetal-Hittfeld durchführen. Veranstaltungsort soll die "Burg Seevetal" (Am Göhlenbach 11) sein. Dagegen wird demonstriert. Ab 8:00 antifaschistische Aktionen, 9:30 Kundgebung. Parkplatz hinter dem Rathaus, Pastorenwiesen 26.

Der Landesparteitag der AfD fällt aus! Die antifaschistischen Aktionen dagegen werden daher nicht stattfinden.

Mobi-Website
Party
Gängeviertel

22:00

Wer war das? Gäy in die Gänge N°20

DJs: Rock'n Rosa, Vik Whatever, Coco, Putzlicht by Niik+Pony.

FB-Event
Party
Rote Flora

21:00

Was ist Schnaps?*

Lineup: IbizA (80er), Popsicles (Girl Pop), Pink & Pegel (Punk Pop), Ti$$ue (Female Hip Hop), Trap de la Tourette (Hip Hop/Trap). Dazu Quiz, Bowle usw. - alles ohne Schnaps. Soli für rassismuskritische Initiativen und den Support von Überlebenden und Angehörigen von Betroffenen von rassistischer Gewalt.

Gedenken
Niendorf

U-Bahn Niendorf-Nord

13:00

Mahnmal "Tisch mit Zwölf Stühlen"

Ehrung und Vorstellung der Widerstandskämpfer*innen, deren Namen auf den Stühlen stehen, mit Kurzbiographien. Das aus Ziegelsteinen gefertigte Mahnmal erinnert an Widerstandskämpfer*innen, die von Tätern de NS-Regimes ermordet wurden: Georg Appel, Clara und Walter Bacher, Rudolf Klug, Curt Ledien, Reinhold Meyer, Hanne Mertens, Ernst Mittelbach, Joseph Norden, Margaretha Rothe, Kurt Schill und Paul Thürey. Der zwölfte, namenlose Stuhl ist uns, den Heutigen zugedacht.

Im Rahmen des 6. Monat des Gedenkens in Eimsbüttel (20.04. - 31.05.).

Mehr (Monat des Gedenkens), Programm Monat des Gedenkens
Rundgang
Bahnhof Dammtor

Theodor-Heuss-Platz

15:00

Eintritt frei

Rundgang durch das Grindelviertel, das ehemalige "Klein Jerusalem"

Die Spuren jüdischen Lebens im Univiertel – Sichtbares und Zerstörtes wie die Talmud-Tora-Schule, die zerstörte Bornplatzsynagoge und das Logenhaus sind Stationen auf einem Spaziergang, der Geschichte und Gegenwart in diesem Stadtteil vorstellen möchte. Mit Christine Harff (BI Grindelhof).

Im Rahmen des 6. Monat des Gedenkens in Eimsbüttel (20.04. - 31.05.).

Mehr (Monat des Gedenkens), Programm Monat des Gedenkens
Party
Café Knallhart

20:00

Viva la ResisDance! – #11 Gegenstrom Geburtstag!

11 Jahre Gegenstrom Hamburg - feiert mit Sekt-/Osaftempfang (20:00), Mini Playback Show (21:00), Copy Dance! (22:00) und DJs: Taxi Marianne (Possy, Hip Hop/Outernational, 23:00), Pronto & Birdman (Headshell, Obscure Disco/Synth Pop/Wave, 24:00), Arlux (House/Techno, 2:00), David Kolb (Techno, 3:00).

Mehr (Gegenstrom HH)
Diskussion
Gaußstraße 60

20:00

"Ich wusste es schon immer" - über den militanten Aufbruch in den Jahren nach 1968 und den immer wiederkehrenden Versuch, ein menschliches Leben zu erringen.

Diskussion mit: Barbara Balzerani (Rote Brigaden), Silvia De Bernardinis (Historikerin u. Ethnologin), Gabriele Rollnik (Bewegung 2. Juni) und Karl-Heinz Dellwo (Rote Armee Fraktion).

Party
Hafenklang

23:30

6€

Destination: Kingston

Reggae/HipHop/Ska/Dancehall/Dub - Massaya Soundsystem (HH). Warmup: Finn Corleone.

FB-Event, Massaya
Party
Gängeviertel

20:00

Alle Kollena

Live: Rapfugees + Sherlock F. DJs: McKasette (Arab Electro), Jada (Tropical/Dub/Afrofunk), Heru (Shaabi/Mahragant Cairo style), Jedi (Kosmos&Krawall/Schaluppe, Desert Dance), Pmp Mzk (Harlekinsound, Space Bass). Soli für einen Theaterworkshop mit Refugees.

Rapfugees
Hip Hop aus HH, Hosain 0093, Jay Holler, Ma'ness u.v.m.
Sherlock Flows
Hip Hop aus dem Ruhrpott

FB-Event
Abgesagt
Film
Gartenkunstnetz

21:30
Geöffnet ab:
20:00

Sankt Paulis Starke Frauen - Reeperbahner*innen

D 2018, 72 min - Doku mit Porträts "starker Frauen", die auf St. Pauli arbeiten oder sonst irgendwas mit dem Stadtteil zu tun haben sollen: Eve Champagne, Schwester Irmela, Julia Staron, Mary Dostal, Bernadette La Hengst, Christine Garelly, Tina Uebel uvm.

Verschoben auf den 18. Mai.

Mehr (Gartenkunst), Film-Website, Trailer (Vimeo)
Party
Mokry M1

21:30
Geöffnet ab:
20:00

Soliparty für WomeN IN Action: shine bright. tonight.

DJs: Pizza Kid (Italo Disco/80er, 21:30), Einzelkämpfer*in Sound Escapes (23:30), willy-vanilli dj-crew (80er, 0:30), deprestogen (that gay shit, 2:30), Fayamaya (jungle house, 3:30). WomeN IN ACtion ist eine offene Gruppe von geflüchteten Frauen*, Frauen* mit Migrationserfahrung und Freund*innen in HH. Offen für alle Gender.

WomeN IN Action (Fcbck)
Party
Yoko

0:00

Rave auf Stadt

Lineup: Elvis Sabani, Legga, Lizz, Bruna, Erwacht, Dominik Maximilian, QBX (live). Soli für das Recht auf Stadt Netzwerk.

FB-Event
Party
Viktoria-Kaserne

Slot

22:00

MietenMove Nachhall achhall chhall hhall hall all ll l

Lineup: Meissner b2b Mortier (Funk & Soul), QQ_Suzuki b2b 3AB (Bassmusik), Ibizier b2b LDA (Haus).

FB-Event
Freitag, 3. Mai 2019
Konzert
Molotow

Keller

Einlass:
23:00

5€

Autonomics

Autonomics
Garage Pop/Indie/Noise aus Portland/USA

Konzert
Lobusch

21:00

Stasis + Kratzer

Stasis
Crustpunk aus Bologna/I
Kratzer
Crustpunk aus HH

Konzert
Molotow

Bar

Einlass:
19:00

VVK 11,50€

Ilgen-Nur

Ilgen-Nur
Indiepop aus HH

Gedenken
KZ-Gedenkstätte Neuengamme

17:00

Gedenkveranstaltung anlässlich des 74. Jahrestages des Kriegsendes und der Befreiung der Konzentrationslager

Die Veranstaltung beginnt im Südflügel der ehemaligen Walther-Werke und endet mit einer Kranzniederlegung am ehemaligen Arrestbunker.

Davor ab Kurzführungen (30-45 min) um 13:00, 14:00 und 15:00. Rundgang "Die ersten 100 Häftlinge des KZ Neuengamme" 15:00-17:00. Ohne Anmeldung.

Mehr (Neuengamme), KZ Neuengamme (Wiki)
Hafenrundfahrt
Anleger Vorsetzen

17:00

13€ / erm. 11€

Die Alternative Hafenrundfahrt

Zur Umweltpolitik in Hamburg, Hafenerweiterung, Elbvertiefung und Gewässerverschmutzung. Am Beispiel Hafen werden die Wechselwirkungen von Ökologie, Wirtschaftsweise, Standort-, und Sozialpolitik aufgezeigt. Dauer: 1,5h. Alle 4 Wochen bis Ende Oktober.

Mehr (Rettet die Elbe)
Konzert
Menschenzoo

21:00

Mururoa Attäck + Volker Das Trophe und die Untergäng

Mururoa Attäck
Punkrock aus Stemwede/Hannover/HH
Volker das Trophe & die Untergäng
Punk aus D-land

FB-Event
Konzert
Hafenklang

21:00
Einlass:
20:00

VVK 11,50€ / AK 13€

Lucidvox

Lucidvox
Psychedelic Dreampop/Kraut aus Moskau

FB-Event
Abgesagt
Infoveranstaltung
Infoladen Wilhelmsburg

18:30

Italien: Faschisierung, Repression und Widerstand

Seit 2018 die Koalition aus der 5 Sterne Bewegung und Lega Nord die Wahlen gewann, häufen sich in Italien Angriffe auf v.a. anarchistische Zusammenhänge - wie jüngst in Turin. Wie genau hat sich die Situation geändert? Wie steht es um die Repression gegen politische Gegner*innen, um den Versuch der Zerschlagung linker Bewegungen?

Danach Soli-Bar.

Konzert
Rote Flora

21:00
Einlass:
20:30

Hedger + Shock Troopers

Hedger
HC/Math Rock aus Berlin
Shock Troopers
Grind/Crust/HC aus Skopje/Mazedonien

Mehr (Flora)
Infoveranstaltung
Rote Flora

20:00
Geöffnet ab:
19:00

Une situation excellente? – Über die gegenwärtigen Klassenauseinandersetzungen in Frankreich

Der Vortrag versucht, die Bewegung der "Gilets Jaunes" (Gelbwesten) im Zusammenhang von ökonomischer Krisenentwicklung und Deindustrialisierung in Frankreich sowie des Niedergangs der französischen Sozialdemokratie zu verstehen. Insbesondere soll die sozialgeografische Dimension der Bewegung in den Blick genommen werden: die ländliche Verankerung der Proteste bringt eine zunehmende Polarisierung von Stadt und Land zum Ausdruck. Mit Genoss*innen von translib aus Leipzig.

Mehr (PRP)
Infoveranstaltung
Café Knallhart

18:00

Vortrag zum Hannibal-/Uniter-Netzwerk

Der Verein Uniter e.V. und dessen langjähriger Vorstand Andre S. (Deckname Hannibal) bilden nach bisherigen Erkenntnissen das Zentrum eines rechten Netzwerks im Umfeld von Bundeswehr, Polizei und Geheimdiensten. Mit Luca Heyer von der Informationsstelle Militarisierung (IMI).

FB-Event, Uniter (Wiki), taz-Artikel