z.B. 15/11/2018
Donnerstag, 16. Mai 2019
Konzert
Menschenzoo

21:00

Anti-Pasti

Anti-Pasti
Punk/Oi! aus Derby/GB, 1979-82, 2012 -

FB-Event
Freitag, 5. April 2019
Konzert
Menschenzoo

21:00

Authority Zero

Authority Zero
Punkrock aus Arizona/USA

FB-Event
Sonntag, 17. März 2019
Film
Abaton Kino

11:00

Als Soldaten Mörder wurden. Die deutsche Wehrmacht in Weißrussland.

D 1997, 90 min - Doku, die anhand von Dokumenten und gestützt auf die Aussagen deutscher und weißrussischer Zeitzeugen zeigt, wie die Wehrmacht während ihrer dreijährigen Besatzung aktiv an der Ermordung Kriegsgefangener, Juden und anderer Zivilisten beteiligt war.

In der Reihe "Die Rückkehr der Täter" mit 8 Dokus von Hannes Heer.

Mehr (Abaton), Zum Film
Freitag, 1. März 2019
Konzert
Menschenzoo

21:00

Bonsai Kitten

Bonsai Kitten
Punk & Roll aus Berlin

FB-Event
Freitag, 22. Februar 2019
Konzert
Menschenzoo

21:00

Refpolk + le monde est en flammes

Refpolk
Rap aus Berin, bei SGZ.
Le monde est en flammes
Hip Hop - Refpolk, Ben Dana (Radical Hype), Daisy Chain

FB-Event
Donnerstag, 14. Februar 2019
Diskussion
Freie Akademie der Künste

19:30
Einlass:
19:00

Eintritt frei

Ohne radikale Selbstkritik gibt es keine radikale Kritik der Verhältnisse.

Rudi Dutschke mahnte stets zur Reflektion des eigenen Engagements. Ein halbes Jahrhundert nach ´68 ist es Zeit zu hinterfragen: Was ist geblieben von der antiautoritären
Bewegung? Was ist das Erbe der 68er für heutigen Protest und Widerstand? Gretchen Dutschke (Rudis Witwe) spricht mit Claus Peymann (Theater-Regisseur und Intendant) und Emily Laquer (IL).

Im Rahmen von "Lesen ohne Atomstrom" (15.11.2018 - 14.02.2019).

Mehr (Lesen ohne Atomstrom)
Samstag, 9. Februar 2019
Konzert
Størte

22:00
Einlass:
21:00

Duesenjaeger + Es war Mord

Duesenjaeger
Punkrock aus Osnabrück
Es war Mord
Punk aus Berlin, Leute von Jingo de Lunch, Vorkriegsjugend, Skeptiker, ...

Freitag, 8. Februar 2019
Konzert
Menschenzoo

21:00

Nofnog + Überyou

Nofnog
Punkrock aus St. Gallen/Schweiz, No Fight No Glory
Überyou
Punk aus Zürich

FB-Event
Samstag, 2. Februar 2019
Konzert
Menschenzoo

21:00

Damniam

Damniam
Punkrock aus Münster

FB-Event
Mittwoch, 30. Januar 2019
Vortrag
Uni Hamburg

ESA 1, Hörsaal C

19:00

Das Umami wohldosierten Widerstands. Mondsucht oder Farðu veginn? Feiner Fug für hirnwunde Zeiten

Referentinnen: Blessless Mahoney (Dekanin der Eberhardt-Anbau-Scheibenschwenkpflug-Universität, Brake an der Weser) und Didine van der Platenvlotbrug, (Pröpstin der Elsa-Sophia-von-Kamphoevener-Fernuniversität, Katzen-Ellenbogen).

Im Rahmen der Vorlesungsreihe "Jenseits der Geschlechtergrenzen".

Jenseits der Geschlechtergrenzen
Samstag, 26. Januar 2019
Konzert
Hafenklang

Gold. Salon

21:00
Einlass:
20:00

VVK 11,50€ / AK 15€

Four Fists

Four Fists
Hip Hop aus Minneapolis/USA, Astronautalis + P.O.S.

Donnerstag, 24. Januar 2019
Infoveranstaltung
Café Knallhart

18:30

Rechtswidrige Polizeigewalt in Deutschland – Eine Dunkelfeldstudie

Polizeibeamt*innen, die die gesetzlichen Grenzen für den Einsatz körperlichen Zwangs überschreiten, machen sich gem. § 340 StGB wegen Körperverletzung im Amt strafbar.
Erstmals wurde nun eine deutschlandweite Opfer-Befragung durchgeführt, da die Dunkelziffer mutmaßlich hoch ist. Mit Laila Abdul-Rahman und Hannah Espín Grau, wissenschaftliche Mitarbeiterinnen "Körperverletzung im Amt durch Polizeibeamte" am Lehrstuhl für Kriminologie an der Ruhr-Uni Bochum.

In der Reihe "'Wie Pitbulls auf Speed' - kritische Veranstaltungen zu Polizeigewalt" (1. Nov. - 24. Jan.)

Zur Reihe (Knallhart), Zum Forschungsprojekt
Mittwoch, 23. Januar 2019
Vortrag
Uni Hamburg

VMP 5, Raum 0079

19:00

Trans. Frau. Sein. Aspekte geschlechtlicher Marginalisierung

Referentin: Felicia Ewert, Autorin und Referentin, Marburg.

Im Rahmen der Vorlesungsreihe "Jenseits der Geschlechtergrenzen".

Jenseits der Geschlechtergrenzen
Lesung
Museum am Rothenbaum MARKK

19:30
Einlass:
19:00

Eintritt frei

Unser Kampf ist ein gemeinsamer Kampf!

Giangiacomo Feltrinelli gründete als reicher Erbe einen erfolgreichen linken Verlag und die Widerstandsgruppe GAP. Er starb 1972 beim Versuch, einen Hochspannungsmast zu sprengen. Regisseur Michael Farin hat den Roman "Der Verleger" (geschrieben von Nanni Balestrini) bereits als Hörspiel vertont und bringt dieses jetzt auf die Bühne - mit mit Bibiana Beglau, Jens Harzer und Blixa Bargeld.

Im Rahmen von "Lesen ohne Atomstrom" (15.11.2018 - 14.02.2019).

Mehr (Lesen ohne Atomstrom), Zum Buch "Der Verleger", Zum Hörspiel "Der Verleger" (inkl. Download/Stream), Giangiacomo Feltrinelli (Wiki)
Dienstag, 22. Januar 2019
Buchvorstellung
Diskussion
Millerntor Stadion

19:30
Einlass:
19:00

Eintritt frei

Fakt ist, dass an jenem Tag der Fußball starb.

Die 96 Toten der Tragödie im Hillsborough-Stadion 1989 wurden viele Jahre als Opfer skrupelloser Fußballfans dargestellt. Bis eine unabhängige Untersuchungskommission 2012 die Lügenkampagne entlarvte und die Schuld der Polizei belegte. Kevin Sampson stellt sein Buch "Hillsborough Voices" vor und liest daraus mit den Fußballern Dietmar Hamann, Marco Bode und Ewald Lienen. Dazu diskutieren Oke Göttlich (Präsident FC St. Pauli) und Simone Buchholz (Autorin).

Im Rahmen von "Lesen ohne Atomstrom" (15.11.2018 - 14.02.2019).

Mehr (Lesen ohne Atomstrom), Hillsborough Voices (Verlag), Hillsborough-Katastrophe (Wiki)
Montag, 21. Januar 2019
Diskussion
Lesung
Museum am Rothenbaum MARKK

19:30
Einlass:
19:00

Eintritt frei

Alle Gründe, eine Revolution zu machen, sind gegeben – keiner fehlt...

Thomas Quasthoff (Opernsänger), David Bennent und Mathieu Carrière (beides Schauspieler) präsentieren "Der kommende Aufstand" und diskutieren mit den Autoren (alles Männer) Feridun Zaimoglu, Andreas Blechschmidt ("Gewalt. Macht. Widerstand.") und Karl-Heinz Dellwo ("Riot").

Im Rahmen von "Lesen ohne Atomstrom" (15.11.2018 - 14.02.2019).

Mehr (Lesen ohne Atomstrom), Der kommende Aufstand (Wiki, inkl. Link zum Text), Zum Buch "Riot - Was war los in Hamburg", Zum Buch "Gewalt. Macht. Widerstand."
Sonntag, 20. Januar 2019
Film
Abaton Kino

11:00

Fluchtpunkt London

BRD 1991, 90 min - Doku über die Geschichte der Exilregierungen im 2. Weltkrieg: Zehn Länder, die von Hitlers Truppen überfallen wurden, fanden eine legale Vertretung in London und bestimmten maßgeblich das Geschehen von 1939 bis 45.

In der Reihe "Die Rückkehr der Täter" mit 8 Dokus von Hannes Heer.

Mehr (Abaton), Zum Film
Diskussion
Ehemalige Talmud-Tora-Schule

11:00
Einlass:
10:00

5€

Man darf nicht warten

Erich Kästner mahnte schon früh: „Die Ereignisse von 1933 bis 1945 hätten spätestens 1928 bekämpft werden müssen. Später war es zu spät. Man darf nicht warten, bis der Freiheitskampf Landesverrat genannt wird.“ Wie spät ist es heute? Das diskutieren die Holocaust-Überlebenden Margot Friedlander und Esther Bejarano mit Beate Klarsfeld. Nur mit Anmeldung.

Im Rahmen von "Lesen ohne Atomstrom" (15.11.2018 - 14.02.2019).

Mehr (Lesen ohne Atomstrom), Margot Friedlander (Wiki), Esther Bejarano (Wiki), Beate Klarsfeld (Wiki)
Samstag, 19. Januar 2019
Ausstellung
Diskussion
Kunsthaus Hamburg

19:30
Einlass:
19:00

Eintritt frei

Die Diskreditierten: Under Pressure – Pressefreiheit in Europa

Der Senat setzte im Juli 2017 tagelang Grundrechte außer Kraft, übergab die Stadt einer militarisierten Polizei. Deren Gewalt und Übergriffe auf Pressevertreter*innen blieben ungeahndet. Einzige Konsequenz: Die Beförderung des Polizeiführers. Verfassungsexpert*innen und Publizist*innen reflektieren die G20-Ereignisse: Birgitta Jonsdottir (Piratenpartei, Island), Colombe Pringle (franz. Journalistin), Rainer Burchardt (ehem. Chefredakteur DLF), Attila Mong (Journalist, Ungarn), Dogan Akhanli (Schriftsteller)

Im Rahmen von "Lesen ohne Atomstrom" (15.11.2018 - 14.02.2019) und zur Eröffnung der Ausstellung "Die Diskreditierten" mit Werken der Reporter, die nicht zu G20 zugelassen wurden. Ausstellung bis zum 4. Feb.

Mehr (Lesen ohne Atomstrom)
Donnerstag, 17. Januar 2019
Workshop
Uni Hamburg

T-Stube, AP1

18:30

Kapitalismus?

Im Workshop werden einige Prinzipien des Kapitals dargestellt - wie z.B. die Lohnarbeit und die Arbeiter*innen. Dabei werden auch einige fehlerhafte Kritiken des Kapitals zur Diskussion gestellt. Nicht zuletzt wird gefragt, ob der Staat nun der Schutz vor Ausbeutung bietet oder eine Gesellschaft garantiert, in der Ausbeutung die Regel ist. Mit Referent*innen der Gruppen gegen Kapital und Nation.

Im Rahmen der Asta-Politkneipe.

FB-Event
Mittwoch, 16. Januar 2019
Vortrag
Uni Hamburg

VMP 5, Raum 0079

19:00

Matrix und die Manosphere – verletzte und vernetzte Männlichkeit als Einstieg in rechtes Denken

Referentin: eve massacre, Künstlerin, Veranstalterin und Autorin, Nürnberg.

Im Rahmen der Vorlesungsreihe "Jenseits der Geschlechtergrenzen".

Jenseits der Geschlechtergrenzen
Samstag, 12. Januar 2019
Konzert
Gängeviertel

21:00
Einlass:
20:00

Miozän

Miozän
HC aus Hannover

FB-Event
Donnerstag, 10. Januar 2019
Infoveranstaltung
Café Knallhart

18:30

Neue Deutsche Welle: Zur Polizeigesetzgebung in den Bundesländern

Im letzten Jahr hat die Große Koalition das neue Bundeskriminalamtgesetz durch den Bundestag gepaukt. Jetzt ziehen die Länder mit ihren Polizeigesetzen nach. 3 Punkte sind zentral: Polizeiliche Eingriffe im Vorfeld durch "drohende Gefahr", Erweiterung der Überwachungsmethoden, elektronisch überwachter Hausarrest und Präventivhaft für "Gefährder*innen". Mit Christian Meyer und Benjamin Derin (Zeitschrift Bürgerrechte & Polizei/Cilip).

In der Reihe "'Wie Pitbulls auf Speed' - kritische Veranstaltungen zu Polizeigewalt" (1. Nov. - 24. Jan.)

Zur Reihe (Knallhart), Cilip
Mittwoch, 9. Januar 2019
Vortrag
Uni Hamburg

VMP 5, Raum 0079

19:00

Gay Antifa Porn – Wie politisch ist Pornografie? Eine medienwissenschafliche Annäherung

Referentin: Gitte Schmitz, Filmemacherin und Polittunte, HH.

Im Rahmen der Vorlesungsreihe "Jenseits der Geschlechtergrenzen".

Jenseits der Geschlechtergrenzen
Samstag, 5. Januar 2019
Konzert
Gängeviertel

21:00
Einlass:
20:00

Rastaknast + VSK + Ichsucht + Uiuiuis

Rasta Knast
Schweden-Punk aus Hannover
VSK
Deutschpunk aus Sachsen, Alarmsignal/Rasta-Knast-Seitenprojekt
Ichsucht
Punkrock aus HH
Die Uiuiuis
Punk aus Leipzig

FB-Event
Samstag, 22. Dezember 2018
Konzert
Hafenklang

Gold. Salon

21:00
Einlass:
20:00

VVK 12,55€ / AK 15€

Punkalicious Christmas Vol. 5: Antillectual + Holly Would Surrender + Storyteller + Forester

Antillectual
Punkrock aus Nijmegen/NL
Holly Would Surrender
Pop-Punk aus HH
Storyteller
Pop-Punk aus Dessau
Forester
Pop-Punk aus Thüringen

Freitag, 21. Dezember 2018
Konzert
Menschenzoo

21:00

Neurotic Existence

Neurotic Existence
Punk/Crust/HC aus Bremen

FB-Event
Konzert
MS Stubnitz

19:00
Vokü/Küfa ab:
18:00

5-10€

Punkship Vol. 3

19:00 Doku über die Stubnitz, 20:00 Konzert. Danach DJs.

Bruch
metallischer Shoutpunk aus Dresden
Lés Pünks
Deutschpunk aus Witzenhausen (Hessen)
Wirrsal
Punkrock aus Lübeck.

Mehr (Stubnitz)
Donnerstag, 20. Dezember 2018
Infoveranstaltung
Café Knallhart

18:30

Zur Gedenkdemonstration am 14. Todestag von Oury Jalloh

Aktivist*innen der Initiative "Break The Silence" berichten über den Stand der Ermittlungen, ihre Erfahrungen mit der jahrelangen Repression und die Notwendigkeit der Gründung einer unabhängigen Untersuchungskommission. Am 7. Januar findet in Dessau die Gedenkdemonstration zum 14. Todestag (am 7. Januar 2005) statt.

In der Reihe "'Wie Pitbulls auf Speed' - kritische Veranstaltungen zu Polizeigewalt" (1. Nov. - 24. Jan.)

Zur Reihe (Knallhart), Break The Silence, Oury Jalloh (Wiki)
Sonntag, 16. Dezember 2018
Konzert
Hafenklang

21:00
Einlass:
20:00

VVK 11,50€ / AK 13€

Great Lake Swimmers

Great Lake Swimmers
Indiefolk aus Toronto/Kanada

Rundgang
KZ-Gedenkstätte Neuengamme

14:00

Vor 80 Jahren: Das KZ Neuengamme wurde eingerichtet

Am 13. Dez. 1938 brachte die SS 100 Häftlinge aus dem KZ Sachsenhausen nach Neuengamme und richtete in einer stillgelegten Ziegelei ein Konzentrationslager ein. Der Rundgang durch die Gedenkstätte erzählt von der Errichtung des KZs Neuengamme. Wer waren die ersten Häftlinge? Was haben sie erlebt? Referent: Alexis Werner.

Mehr (Neuengamme)
Film
Abaton Kino

11:00

Fischerhude. Ein deutsches Dorf in der Nazizeit + "Brûlez ces lettres!" Verbrennt diese Briefe!

"Fischerhude. Ein deutsches Dorf in der Nazizeit." (BRD 1980, 45 min) - In Gesprächen mit ehemaligen SA-Männern, einem Sozialdemokraten, mit dem damaligen HJ-Führer usw. werden die Gründe für den Sieg des Nationalsozialismus auf dem Land gezeigt.
"'Brûlez ces lettres!' Verbrennt diese Briefe!" (BRD 1986, 45 min) - Drei Studentinnen organisierten auf dem Weg in ihre Kunsthochschule in Berlin 1941 bis 1943 in der S-Bahn eine illegale Hilfsaktion für französische Kriegsgefangene.

In der Reihe "Die Rückkehr der Täter" mit 8 Dokus von Hannes Heer.

Mehr (Abaton), Zu den Filmen
Rundgang
KZ-Gedenkstätte Neuengamme

14:00

Vor 80 Jahren: Das KZ Neuengamme wurde eingerichtet

Am 13. Dez. 1938 brachte die SS 100 Häftlinge aus dem KZ Sachsenhausen nach Neuengamme und richtete in einer stillgelegten Ziegelei ein KZ ein. Wer waren die ersten Häftlinge? Was haben sie erlebt? Für den Rundgang werden Berichte der ersten Häftlinge herangezogen. Referent: Alexis Werner.

Mehr (Neuengamme)
Freitag, 14. Dezember 2018
Konzert
Gängeviertel

Fabrique

Gladbeck City Bombing

Gladbeck City Bombing
Electropunk aus HH

Mehr (Gängevtl)
Konzert
Hafenklang

21:00
Einlass:
20:00

VVK 11,50€ / AK 13€

Austin Lucas + Warshy + St. Beaufort

Austin Lucas
Country/Folk aus Nashville/USA
Warshy
Singer/Songwriter aus Devon/GB, singt sonst bei Crazy Arm
St. Beaufort
Folk/Americana aus Berlin

Donnerstag, 13. Dezember 2018
Infoveranstaltung
Café Knallhart

18:30

Sexistische Polizeigewalt

Im Kontakt mit der Polizei müssen Menschen aller Geschlechter sexistische Situationen erleben. Gehört dieser Umgang zum polizeilichen Repressionsrepertoire oder wirkt der gesellschaftliche Normalzustand auch hier und die ungleichen Machtverhältnisse zwischen Polizei und Gegenüber tun ihr Übriges? Mit Jana Ballenthien (Soziologin, BürgerInnen beobachten Polizei und Justiz).

In der Reihe "'Wie Pitbulls auf Speed' - kritische Veranstaltungen zu Polizeigewalt" (1. Nov. - 24. Jan.)

Zur Reihe (Knallhart), BürgerInnen beobachten Polizei und Justiz
Mittwoch, 12. Dezember 2018
Vortrag
Uni Hamburg

VMP 5, Raum 0079

19:00

Sorgende Netze – Care in einvernehmlich-nichtmonogamen Beziehungsnetzwerken

Referent: Michel Raab, Erfurt.

Im Rahmen der Vorlesungsreihe "Jenseits der Geschlechtergrenzen".

Jenseits der Geschlechtergrenzen
Theater
Polittbüro

11:00

Eintritt frei

Immer weiter

Eine Frau zieht durch HH. Sie hat viele Wagen und Rollkoffer dabei, darin ist ihr ganzes Hab und Gut. Ihre Übernachtungsorte hält sie geheim, das ist sicherer. Sie achtet sehr genau darauf, wer an ihr vorbei geht, denn sie wartet auf ihren Sohn. Hat die Frau schon immer so gelebt? Warum lebt sie so, ohne Wohnung? Das Stück basiert auf Recherchen unter obdachlosen Frauen und in sozialen Einrichtungen in HH Hamburgs. Für Kinder ab 8 Jahre. Anmeldung erbeten.

Mehr (Polittbüro), Zum Stück
Konzert
Gängeviertel

Fabrique

Cor

COR
HC/Thrashrock von der Insel Rügen

Mehr (Gängevtl)
Dienstag, 11. Dezember 2018
Lesung
Geschichts-Werkstatt Eimsbüttel

19:30

3€

Unterwegs zu Gaby Glückselig. Auf den Spuren von Damals im Heute

In "Unterwegs zu Gaby Glückselig" dokumentiert Patricia Paweletz die persönliche Auseinandersetzung als "Kriegsenkelin" mit den Aus- und Nachwirkungen des Holocaust. Anlass sind ihre Reisen zum Stammtisch jüdischer Emigranten bei der Gastgeberin Gaby Glückselig in New York. Zeitlich parallel entdeckt sie bei der Recherche über ihren Großvater Teile der verschwiegenen Geschichte seiner SS-Mitgliedschaft.

Mehr (Geschichtswerkstatt), Zum Buch
Konzert
Hafenklang

Gold. Salon

21:00
Einlass:
20:00

VVK 9,40€ / AK 10€

Nest Egg

Nest Egg
Experimental/Kraut/Noise Rock aus Asheville/North Carolina

Vortrag
Uni Hamburg

Rechtshaus Hörsaal

18:00

Menschenrechte vs. CIA-Gefängnisse in Europa

In diesem Jahr verurteilte der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) Litauen und Rumänien wegen eines Verstoßes gegen das Folterverbot. Die beiden Länder kooperierten mit dem US-Geheimdienst CIA und verstießen damit gegen die europäischen Menschenrechtskonventionen. Prof. Dr. Jeßberger stellt sich der Frage nach der internationalen Strafverfolgung und geht neben dem EGMR auf den internationalen Strafgerichtshof (IStGH) ein.

In der Reihe "Packende Prozesse: Kritische Reflexion aktueller Rechtsanwendung" des FSR Rechtswissenschaft.

FB-Event
Montag, 10. Dezember 2018
Konzert
Hafenklang

21:00
Einlass:
20:00

VVK 13,60€ / AK 15€

Molly Nilsson + Bad Hammer

Molly Nilsson
Synth Pop aus Schweden/Berlin
Bad Hammer
Softrock/-pop aus Berlin

Sonntag, 9. Dezember 2018
Konzert
Gängeviertel

21:00
Einlass:
20:00

Eisberg + Dagger Threat + Pain

Eisberg
HC aus Wien
Dagger Threat
Death Metal/HC aus HH
Pain
HC aus Jena

FB-Event
Samstag, 8. Dezember 2018
Konzert
Størte

22:00
Einlass:
21:00

Kratzer + Parasight + Wild Sheep

Kratzer
Crustpunk aus HH
Parasight
Crust/D-Beat aus Kopenhagen
Wild Sheep
Punk/HC aus Vicenza/Italien

Konzert
Gängeviertel

Einlass:
21:00

DiskoCrunch + Hamburger Abschaum

DiskoCrunch
Electropunk aus HH
Hamburger Abschaum
Punkrock aus HH.

FB-Event
Konzert
Hafenklang

Gold. Salon

21:00
Einlass:
20:00

Kamikaze Klan + The Guv'nors + Typhoon Motor Dudes

Kamikaze Klan
Punkrock aus HH
The Guv'nors
Rock & Roll aus Aarhus
Typhoon Motor Dudes
Punkrock aus Kiel

Party
Kampnagel

kmh

22:00

Pay as you feel

Clean-Ass Queereeoké

Queeres Mitsing-Empowerment für alle. Mit Danny Banany, Missy Lopes, Dancing Sven und Renate Stahl. Dreckscode: Sauberkeitsfummel.

Mehr (Kampnagel)
Donnerstag, 6. Dezember 2018
Konzert
Hafenklang

21:00
Einlass:
20:00

VVK 12,55€ / AK 14€

Rainer von Vielen

Rainer von Vielen
Elektro-Punk-Hop aus dem Allgäu

Diskussion
Werkstatt 3

19:30

Was haben digitale Technologien mit Nachhaltigkeit, Menschenrechten und neo_kolonialen Effekten zu tun?

Wie nachhaltig ist die Herstellung und Nutzung digitaler Technologien? Was für ökologische und soziale Folgen sind mit der Digitalisierung verbunden? Inwiefern verändern digitale Technologien gesellschaftliche Normen, kulturelle Traditionen und die Verteilung von Macht? Mit: Tom Kopp (Agrarökonom), Johanna Sydow (Germanwatch) und Laura Schelenz (Friedens- und Konfliktforscherin).

Mehr (W3)
Workshop
Uni Hamburg

T-Stube, AP1

18:30

Gender?

Warum macht es in der gesellschaftlichen Positionierung einen Unterschied, ob und wenn ja, in welches der beiden offiziell erlaubten Geschlechter eine Person sortiert wird? Welche Rolle spielt dabei die "deutsche Nation", wie stellen sich die Parteien von den Grünen bis zur AfD zur Genderfrage und welchen Einfluss haben staatliche Regulierungspolitiken? Mit Mit Referent*innen der Gruppe "riff - Risse im falschen Film".

Im Rahmen der Asta-Politkneipe.

FB-Event
Mittwoch, 5. Dezember 2018
Buchvorstellung
Gedenkstätte Plattenhaus Poppenbüttel

18:00

Zwangsarbeit im Schatten des Flughafens 1943 bis 1945

In unmittelbarer Nähe des Flughafens steht in die letzte noch weitgehend im Originalzustand erhaltene Zwangsarbeiterbaracke HHs, die einst von der Firma Kowahl & Bruns genutzt wurde. Das Buch "Das vergessene Lager. Zwangsarbeit im Schatten des Flughafens"von Uwe Leps fasst Forschungsergebnisse zur Zwangsarbeit und der Geschichte der Betreiberfirma anhand von Akten, Fotos, Zeitzeugenberichten zusammen.

Mehr (Neuengamme), Flyer (PDF)
Vortrag
Uni Hamburg

VMP 5, Raum 0079

19:00

Pleasure and Danger – Lesbian Sex Wars auf Deutsch? Diskussionen über lesbisch_queere Sexualität und Butch/Femme in den 80er und 90er Jahren in Wien und Westberlin

Referentin: Lisa Weinberg, Geschichtswissenschaftlerin, Schwerpunkte: Frauen- und Geschlechtergeschichte, Geschichte von LGBTIQ-Bewegungen, Queer History & Sexualitätsgeschichte, Berlin.

Im Rahmen der Vorlesungsreihe "Jenseits der Geschlechtergrenzen".

Jenseits der Geschlechtergrenzen
Konzert
Hafenklang

Gold. Salon

21:00
Einlass:
20:00

VVK 9,40€ / AK 10€

Sonic Jesus + Sunset Images

Sonic Jesus
Dark Wave aus Italien
Sunset Images
Ambient/Experimental/Shoegaze aus Mexiko

Dienstag, 4. Dezember 2018
Infoveranstaltung
Café Knallhart

18:30

Alles nur Populismus?

Der Aufstieg des "Rechtspopulismus" ist ein handfestes Problem geworden und fordert zur kritischen Analyse heraus. Wie kann eine gesellschaftskritische Perspektive auf Populismus und den Populismus-Diskurs aussehen? Der Vortrag schlägt vor, eingängige Populismuserklärungen und Populismuskonzepte zurückzuweisen, dafür aber die gegenwärtige populistische Modernisierung des Autoritarismus ernst zu nehmen. Mit Felix Breuning (Politikwissenschaftler, HH).

Im Rahmen der Reihe "SchnödeNeueWelt II" zur Einführung in verschiedene Grundbegriffe der Gesellschaftskritik.

FB-Event
Buchvorstellung
Gängeviertel

19:00

Graue Wölfe

Die rechtsextremen "Graue Wölfe" spielen innerhalb der türkisch-stämmigen Communities in D-and und Österreich nach wie vor eine wichtige Rolle. Die Erscheinungsformen haben sich ausdifferenziert: Straff organisierte Parteikader einerseits, subkulturell inspirierte Jugendgangs mit Rebellenhabitus andererseits, finden sich unter dem gemeinsamen ideologischen Dach türkischer Großmachtsphantasien. Mit Thomas Rammerstorfer (Journalist).

Mehr (Gängevtl), Zum Buch
Infoveranstaltung
Werkstatt 3

19:30

European Migrant Knowledge Archive

Das European Migrant Knowledge Archive (EUMKA) sammelt Video-Interviews, in denen Menschen ihre Geschichte erzählen. Im Austausch mit dem Publikum stellen die beiden Initiatoren Iraklis Panagiotopoulos und Dan Thy Nguyen die neuesten Video-Beiträge vor und sprechen über die Bedeutung, die der Zugang zu migrantischem Wissen für ein gesellschaftliches Miteinander hat.

Mehr (W3), European Migrant Knowledge Archive
Konzert
Hafenklang

21:00
Einlass:
20:00

VVK 11,50€ / AK 13€

New Optimism

New Optimism
Experimental Pop aus New York, Miho Hatori von Cibo Matto

Montag, 3. Dezember 2018
Konzert
Hafenklang

21:00
Einlass:
20:00

VVK 10,50€ / AK 10€

Vague

Vague
Postrock aus Wien

Sonntag, 2. Dezember 2018
Rundgang
Gedenkstätte Bullenhuser Damm

14:00

Die Kinder vom Bullenhuser Damm

Rundgang durch die Gedenkstätte und den Rosengarten. Nazis ermordeten hier am 20. April 1945 20 jüdische Kinder, die zuvor für medizinische Experimente missbraucht worden waren.

Gedenkstätte Bullenhuser Damm, Bullenhuser Damm (Wikipedia)