z.B. 03/02/2023
Freitag, 11. November 2022
Konzert
MS Stubnitz

21:00
Einlass:
20:00

vvk 14,10€ / ak 15€ / erm. 10€

Lariza + Âenn

Lariza
Crossover Jazz aus Köln
Âenn
Neo-Soul aus HH

Mehr (Stubnitz)
Konzert
Hafenklang

Gold. Salon

21:00
Einlass:
20:00

vvk 6,75€ / ak 7€

Naomi Sample And The Go Go Ghosts + Blurred Twin + KiEw + Ideal Standard

Naomi Sample And The Go Go Ghosts
Electro/Punk/Comedy aus Lüneburg/HH
Blurred Twin
Dark Folk aus HH
KiEw
Experimental Industrial aus Lüneburg
Ideal Standard
Pop-Punk aus HH

Mehr (Hafenklang)
Konzert
Komet

20:00

8€ - 10€

Josephine Network + C.O.F.F.I.N

Josephine Network
Pop/Rock/Soul aus New York
C.O.F.F.I.N
Mackeriger Punkrock aus Sydney/Australien

FB-Event
Ausstellung
Rundgang
Hyper Cultural Passengers

Sieldeich 36

19:00

Zeitkapsel Lagerhaus G

Das Lagerhaus G war in den Jahren 1944/45 als Außenlager des KZ Neuengamme Unterbringungsort für mehrere tausend Häftlinge. Die Ausstellung zeigt einen Überblick zum Lagerhaus G, Biografien ehemals Inhaftierter, Fotos, Pläne, Filme und Audiomaterial, Utopien und bietet Raum für Fragen, Ideen und Visionen.

Ausstellung bis zum 26. Nov. Mit Rundgang am 12. Nov. (s.u.). Im Rahmen der Harburger Gedenktage (1. - 30. Nov.).

Mehr (Gedenktage), mehr (Hyper Cultural...), Initiative Dessauer Ufer, Lagerhaus G (Wiki)
Party
Gängeviertel

22:00

T.O.Y.S. Showcase

Lineup: Johnny Legauf, Sheezy, der Springer, JuiceR, Lo/tus, H, Rod Hurts, bNe, Andy Lekkman, Schabernackel, Matthias R.

Mehr (Gängevtl)
Donnerstag, 10. November 2022
Konzert
Centro Sociale

Einlass:
20:00

Giulio Erasmus + Orchestre Tout Puissant Marcel Duchamp

Giulio Erasmus
Electronic/Experimental aus Brüssel
Orchestre Tout Puissant Marcel Duchamp
Post-Punk/No Wave/Afrobeat aus Genf

Mehr (Centro)
Kundgebung
Sternbrücke

19:30

Sternbrücke 4ever! - The Venga Ois

Musikalischer Protest gegen den Abriss der historischen Sternbrücke und gegen den Bau der Monsterbrücke. Live: The Venga Ois.

The Venga Ois
Punk-Covers von 90er-Party-Hits

FB-Event, Sternbrücken-Ini
Rundgang
Geschichtsort Stadthaus

17:00

Der Novemberpogrom und die Verfolgung von Jüdinnen und Juden.

Themenrundgang durch das ehemalige Stadthaus. Das Stadthaus am Neuen Wall/Stadthausbrücke war bis 1943 Sitz des Polizeipräsidiums sowie der Staatspolizei- und Kriminalpolizeileitstellen. An diesem Ort organisierten Gestapo, Kriminalpolizei und Schutzpolizei nationalsozialistische Gewaltverbrechen, denen Tausende Männer und Frauen zum Opfer fielen. Anlässlich des 84. Jahrestags der Reichspogromnacht berichtet Sandra Wachtel von den vielen verfolgten Hamburger Jüd:innen.

Mit Anmeldung.

Mehr (Neuengamme), Stadthaus (Wiki)
Infoveranstaltung
Werkstatt 3

16:00

Gender and the City

Für Frauen, die über weniger als 2% des globalen Landbesitzes verfügen, ist die Migration in die Stadt nicht selten mit Hoffnungen auf ein besseres Leben verbunden: hier werden mittlerweile 70% des weltweiten Bruttosozialprodukts produziert. Jedoch sind Frauen auch in Städten überwiegend im informellen Sektor sowie in der unbezahlten Sorgearbeit tätig sowie in den Armenvierteln überrepräsentiert. Kalyani Raj (All India Women’s Conference) und Leonie Grob (UNOPS) stellen Beispiele vor, in denen geschlechtersensible Perspektiven in Stadtplanungsprozesse einbezogen wurden

Anmeldung erforderlich.

Mehr (W3)
Kneipe
Linker Laden

18:00

Der utopische Tresen

Soli-Kneipenabend mit Waffeln und Getränken gegen Soli-Spende für Einzelfallhilfe.

Konzert
MS Stubnitz

20:00
Einlass:
19:30

vvk 14,10€ / ak 16€ / erm. 10€

Wojczech + Attack of the Mad Axeman + Sign of the Wicked

Wojczech
Grindcore aus Rostock
Attack Of The Mad Axeman
Grindcore aus HH
Sign of the Wicked
Grindcore aus Berlin

Mehr (Stubnitz)
Film
Lola

Lohbrügger Landstr. 8

19:00

Eintritt frei

Auf Leben und Tod

Der junge afghanische Filmemacher Jamil Jalla floh 2015 aus seiner Heimat nach D-land. Gemeinsam mit dem Filmproduzenten Michael Rabe und mit Unterstützung deutscher Freund:innen drehte er eine Videodokumentation. Sie fragt nach Parallelen zwischen den Schicksalen Geflüchteter im zweiten Weltkrieg und von Menschen heute in Schlauchbooten vor Malta, Lesbos und Lampedusa. Sie erzählt von Heimatverlust und Trauma, von Identitätssuche, Hoffnung und Neuanfängen. Beide Filmemacher sind anwesend.

In der Woche des Gedenkens in Bergedorf.

Mehr (Woche des Gedenkens)
Infoveranstaltung
Kulturladen St. Georg

19:30

Eintritt frei

Vortrag der Letzten Generation zur Klimakrise und zu zivilem Widerstand

Wir haben noch 2-3 Jahre, ehe unsere Ökosysteme kippen. Statt gegen die Hungersnöte, die Wüstenbildung, die Gletscherschmelze, die Flutkatastrophen vorzugehen, kippen die Verantwortlichen Öl ins Feuer. Schon bald wird es zu spät sein und die Gesellschaft verschließt die Augen. Die Aktivist:innen der "Letzten Generation" können und wollen nicht länger wegschauen und haben sich für gewaltfreien, zivilen Widerstand entschieden - sie blockieren Straßen und kleben sich an Kunstwerken fest.

Letzte Generation (Website), Letzte Generation (Wiki)
Mittwoch, 9. November 2022
Mahnwache
Joseph-Carlebach-Platz

Grindelhof

15:30

Erinnerung und Mahnung

Mahnwache anlässlich des 84. Jahrestags der Reichspogromnacht. An diesem Ort wurde am 9. November 1938 die Bornplatz-Synagoge angezündet.

Anschließend "Grindel leuchtet" - Kerzen anzünden und den ermordeten und vertriebenen ehemaligen Nachbar:innen gedenken.

Mehr (VVN), Bornplatzsynagoge (Wiki), Grindel leuchtet
Gedenken
Grundschule Sternschanze

Altonaer Str. 38

18:00

Den 9. November 1938 nicht vergessen!

Am 9. November 1938 wurden in HH alle Synagogen in Brand gesteckt. Ivan Andrades Geschäft in der Bellealliancestr. 66 wurde zerstört, genauso ging es Artur Prager in der Bellealliancestr. 68. Beide wurden zur Polizeiwache in der Bundesstr. 96 geschleppt. Auf dem Weg nahm die Polizei noch Alfred Wagner, Paul und Michael Belmonte aus der Schäferkampsallee 11 fest. Die Verschleppten wurden für Monate im KZ Sachsenhausen inhaftiert. Paul und Michael Belmonte wurden in Fuhlsbüttel zu Tode geprügelt. Gerne Kerzen mitbringen und anschließend bei Stoplersteinen aufstellen.

Aufruf
Konzert
Party
MS Stubnitz

20:00
Einlass:
19:00

vvk 14,10€ / ak 15€ / erm. 10€

Albatre + thisquietarmy x N + Tremor Hex

Albatre
Experimental Jazzcore/Noise aus Rotterdam/NL.
Thisquietarmy
Ambient/Drone aus Kanada
Tremor Hex
Drone/Noise aus HH

Mehr (Stubnitz)
Infoveranstaltung
Café Knallhart

19:00

Alle für Lützi - wie wir Lützerath verteidigen können

RWE und Politik haben verkündet, dass sie Lützerath abbaggern werden. Tag X rückt damit immer näher. Die Räumung von Lützerath wird noch im November erwartet. Infos zu Lützerath, Anreise und wie die Menschen vor Ort und aus der Ferne unterstützt werden können.

Weitere Veranstaltung am 10., Nov. im Gängeviertel.

Lützerath lebt!
Rundgang
Altona

16:00

Jüdisches Leben in Altona

Im Rahmen des Stadtteilrundgangs wird an die im Alltag meist verborgenen, im Stadtbild präsenten Spuren der Geschichte jüdischen Lebens im bis 1938 eigenständigen Altona, an Menschen und Orte, an Erfolge, Alltag, Verfolgung und Widerstand erinnert. Leitung: Sandra Wachtel (Historikerin).

Im Rahmen der Aktionswochen gegen Antisemitismus 2022. Mit Anmeldung.

Mehr
Dienstag, 8. November 2022
Film
B-Movie

20:00
Einlass:
18:30

Eintritt frei

Homöopathie unwiderlegt?

D 2021, 86 min, OmU - Doku: Nach Investitionen von über 30 Millionen Euro in die Homöopathie-Forschung steigt der Druck, für wenigstens ein Krankheitsbild nachzuweisen, dass Homöopathika mehr sind als Placebos. Im Film begeben sich einige der bekanntesten Homöopathen auf abenteuerliche Erklärungswege, um die Gültigkeit der beliebten Glaubenslehre zu beweisen. Regisseur Erik Lemke ist anwesend.

Im Dokumentarfilmsalon St. Pauli.

Mehr (Lichtmeß), Zum Film (inkl. Trailer), Homöopathie (Wiki)
Konzert
MS Stubnitz

20:00
Einlass:
19:00

vvk 15,50€ / ak 17€ / erm. 10€

Dans Dans + Halma

Dans Dans
Psychedelic Jazz Rock aus Antwerpen
Halma
Postrock/Slowcore aus HH

Mehr (Stubnitz)
Montag, 7. November 2022
Performance
Stadtteilschule Bergedorf

Ladenbeker Weg 13

18:00

Eintritt frei

Ich war ja da…?

Die Klasse 11.3 "Lauter sein" setzt sich mit dem Nachlass von Esther Bejarano auseinander, aber auch mit der Lebensgeschichte von Antje Kosemund in Verbindung mit den Ereignissen im Kinderkrankenhaus Rothenburgsort und mit beispielhaften Biografien von Personen des Kinderkrankenhauses.

In der Woche des Gedenkens in Bergedorf.

Mehr (Woche des Gedenkens)
Sonntag, 6. November 2022
Rundgang
Gedenkstätte Bullenhuser Damm

14:00

Die Kinder vom Bullenhuser Damm

Rundgang durch die Gedenkstätte und den Rosengarten. Nazis ermordeten hier am 20. April 1945 20 jüdische Kinder, die zuvor für medizinische Experimente missbraucht worden waren. Jeden 1. Sonntag im Monat. Ohne Anmeldung.

Mehr (Neuengamme), Gedenkstätte Bullenhuser Damm, Bullenhuser Damm (Wikipedia)
Workshop
Zeitzeug:innengespräch
Fux

dock europe e.V.

12:00

respekt* - für alltägliche solidarität (Tag 2/2)

2 Tage Workshops und Zeitzeug*innengespräch. Heute: Marianne Wilke (geb. 1929 in HH) berichtet über ihre Kindheit und Jugend als "Halbjüdin" im nationalsozialistischen D-land und über ihren antifaschistischen Kampf bis heute. Dazu Büchertisch, Siebdruck und Waffeln.

Mehr (agfj), zu Marianne Wilke
Film
Metropolis Kino

11:30

Wir dürfen es nicht vergessen

D 2022, 50 min - Doku: Während eines Zeitzeuginnengesprächs mit Antje Kosemund erscheinen Orte, Straßen und Gebäude. Zusammen erzählen sie vom kommunistischen Widerstand gegen den Nationalsozialismus in HH, von einer Spur im Vernichtungsprogramm der Aktion T4, die bis nach Wien führt, und von der Arbeit der überlebenden Widerstandskämpfer:innen gegen das Vergessen. Antje Kosemund (geb. 1928, ihre jüngere Schwester wurde in der "Kinderfachabteilung" "Am Spiegelgrund" ermordet), und das Filmteam sind anwesend.

Mehr (Metropolis), zu Antje Kosemund
Incito

Balduinstr. 22

15:00

Gemeinsam Gefangenen schreiben

Für die meisten Inhaftierten zählt der Erhalt von Briefen zu den wenigen Lichtblicken im Grau des Gefängnisalltags. Oft fühlt es sich erstmal komisch an, einer "fremden" Person zu schreiben. Deshalb wird wir bei Kaffee und Kuchen (und veganen Waffeln) ein Rahmen geschaffen, in dem gemeinsam geschrieben und sich darüber ausgetauscht werden kann.

Bitte vorher testen.

Incito (Telegram)
Rundgang
Rathaus Harburg

15:00

3€

Rundgang zu Gedenkorten mit Stolpersteinen für Harburger Opfer des Nationalsozialismus

Die Stolpersteine von Gunter Demnig mit den Namen von Harburger:innen, die in der Nazizeit ermordet wurden, erzählen die Lebensgeschichte dieser Menschen und schärfen den Blick auf die NS-Vergangenheit vor Ort und sie rufen uns heute dazu auf, allen Anfängen von Ausgrenzung jeglicher Art energisch entgegenzutreten.

Im Rahmen der Harburger Gedenktage (1. - 30. Nov.).

Mehr (Harburger Gedenktage)
Kundgebung
Rahlstedt

Bargkoppelstieg 14

14:00 - 16:00

ZEA Rahlstedt schließen - Wohnungen für alle!

Protest gegen die Ungleichbehandlung von geflüchteten Menschen und die Camp-Unterbringung. Wohnungen und gutes Leben für alle! Essen, Tee, Kleidung, Sanitärartikel und Sachen für die
Kinder mitbringen. Dort werden zwei schöne Stunden mit Musik, Tanz und Spiel zusammen verbracht. Zudem werden die Menschen über ihre Rechte und Beratungsmöglichkeiten informiert.

Jeden 1. Sonntag im Monat.

Mehr (Flüchtlingsrat)
Rundgang
Markk

16:00

Der Riss zwischen den Löwenfüßen

Der Standort des MARKK (ehem. Völkerkundemuseum) zeugt von einer besonderen Verbindung von Kunst, Wissenschaft und Mobilität in der Stadt. Der akustische Rundgang startet an einer Löwenstatue vor dem Museum. Welche Geschichten werden erzählt und welche werden (immer noch) nicht gehört? Wie könnten die Verbindungen zwischen Forschung und Kolonialismus in der Museumsgeschichte sichtbar gemacht werden? Mit Dr. Tania Mancheno (Dozentin für Politikwissenschaft und Geographie an der Uni HH).

Anmeldung erforderlich.

Mehr (W3)
Samstag, 5. November 2022
Workshop
Zeitzeug:innengespräch
Fux

dock europe e.V.

11:30

respekt* - für alltägliche solidarität (Tag 1/2)

2 Tage Workshops und Zeitzeug*innengespräch. Heute: Workshops (alle ab 14:00 Uhr): "Let’s fight Sexism!", "Widerstand und Verfolgung während der NS-Zeit" (Stadtteilrundgang), Graffiti-, Siebdruck und T-Shirt-Färbe-Workshop. Ab 19:00 Film "Dear Future Children" (Doku über jungen Aktivismus weltweit). Dazu Frühstück (11:30) und Abendessen (18:00).

Mehr (agfj)
Ausstellung
Centro Sociale

Geöffnet ab:
19:00

20 Jahre Bambule Räumung - Protest - Widerstand

Fotoausstellung/Videoinstallationen "Leben wagen - Wagen Leben". Vernissage mit Gesangsdarbietungen von "Der Chor". Die Räumung des Wagenplatzes "Bambule" im Karoviertel am 4. November 2002 durch die Polizei unter Ronald Schill führte zu monatelangen Protesten.

Ausstellung 5.-9. und 11-12. Nov. 16-21:00 Uhr.

Mehr (Centro), Bambule (Wiki)
Film
3001 Kino

16:00

Bambule in Hamburg

D 2002, 63 min - Doku: Am 4. November 2002 wurde im Karoviertel der Bauwagenplatz Bambule geräumt. Innerhalb weniger Stunden entwickelte sich eine enorme Welle der Solidarität. Protestaktionen, Demos, Besetzungen und vieles mehr folgten. Plötzlich ging es nicht mehr nur darum, einen neues Zu Hause für die Bambule zu finden. Nein es ging um viel mehr, es ging darum, die Regierung zu stürzen. Diese Dokumentation begleitet die ehemaligen Bewohner:innen der Bambule vor/während und nach der Räumung. Dazu 4 Kurzfilme und Gast.

Mehr (3001), Bambule (Wiki)
Workshop
Mokry M1

14:00 - 17:00

Workshop Ämterbegleitung

Egal ob Jobcenter, Wohngeldstelle oder Ausländerbehörde – Keine:r muss allein zum Amt! Begleitete Personen werden meist besser behandelt und können mehr erreichen, haben Zeug:innen, emotionale Unterstützung vor/bei/nach dem Termin und eine menschliche Gedächtnisstütze. Auch Übersetzung kann durch Begleitung übernommen werden. Wilhelmsburg Solidarisch begleitet seit 8 Jahren Menschen zu verschiedenen Ämtern und möchte Erfahrungen und Wissen teilen, Unsicherheiten nehmen und zur Ämterbegleitung ermutigen.

Bitte vorher testen.

Mehr (Wilhelmsbg. Solidarisch)
Konzert
Soziales Zentrum Norderstedt

20:00

Attack of the Mad Axeman + Tree Magic Beers

Im Rahmen von "Hamburger Baumschnack 2022" (Treffen von Baumpfleger:innen), aber öffentlich für alle. Bitte vorher testen.

Attack Of The Mad Axeman
Grindcore aus HH
Tree Magic Beers
Rock- und Punk-Covers mit neuen Texten, in denen es um Bäume geht, aus Belgien

Mehr (SZ)
Sauerkrautfabrik

13:00

Stolpersteine putzen

In Gedenken an die Ermordeten des Naziregimes werden die Stolpersteine in Harburg geputzt. Dazu wird angeregt, sich mit den einzelnen Schicksalen auseinander zu setzen. Putzzeugs und und Infos über die Opfer werden bereitgestellt.

Im Rahmen der Harburger Gedenktage (1. - 30. Nov.).

Mehr (SKF), Harburger Gedenktage
Demonstration
U1 Wandsbeker Markt

Schimmelmann-Mausoleum

14:00

Verbindungen kappen - gegen völkische, elitäre Männerbünde

Die neofaschistische Burschenschaft Germania (HB!G) hat ein neues Domizil in einer Wandsbeker Wohnstraße. Die Germania ist die wichtigste Adresse der Neuen Rechten in HH. In ihrem Haus in der Sierichstr. 23 hielten regelmäßig intellektuelle Nazis Vorträge und dort fanden Wehrsportübungen mit den Identitären statt. Früher bestanden Doppelmitgliedschaften mit Republikanern, NPD und IB, heute mit der AfD. Zudem wird darauf aufmerksam gemacht, dass in Wandsbek immer noch das Schimmelmann-Mausoleum steht. Schimmelmann wurde durch den Handel mit Sklaven zu einer der reichsten Menschen Europas.

Mehr (HBg)
Film
B-Movie

22:00

Homo Father

PL 2005, 56 min, OmU - Kommödie über ein schwules Pärchen, dass sich um ein dreijähriges Mädchen kümmern muss. Der erste schwule Spielfilm aus Polen.

In der Q-Movie-Bar (erst Film, dann Bar).

Mehr (Q-Movie), zum Film (Wiki)
Ausstellung
Sauerkrautfabrik

14:00

Eintritt frei

Neofaschismus in Deutschland

Bereits 1985 konnte die Kommission Neofaschismus der VVN-BdA die erste Version der Ausstellung "Neofaschismus in der Bundesrepublik Deutschland" öffentlich vorstellen. Seitdem wurde sie immer wieder überarbeitet: Themen, Organisationen und Erscheinungs- und Aktionsformen der extremen Rechten haben sich immer wieder verändert und haben sich den veränderten gesellschaftlichen Bedingungen angepasst; zugleich hat sich im Lauf der Zeit auch der gesellschaftliche Umgang mit alten und neuen Nazis verändert.

Ausstellung bis zum 30. Nov.

Mehr (SKF), Ausstellung (VVN)
Überseebrücke

12:00

Tage des Offenen Schiffes (Sa + So)

Die "Sea-Watch 5" ist schneller und größer ist als ihre Vorgängerinnen. Das Schiif wurde am 3. Nov getauft und kann 2 Tage lang besucht werden. Heute: Rundgänge zu verschiedenen Themen (13:00 und 15:30 Uhr), szenische Lesung "No one is coming except the waves" (13:45), Kurzfilm "Seabird - Das zivile Auge" (16:00) und Konzert ab 18:00 Uhr mit: Rûveyda, Savvy, Malonda, Lie Ning, Pöbel MC.

Mehr
Freitag, 4. November 2022
Konzert
Lobusch

Einlass:
21:00

Harbour Rebels + Crass Defected Character

Harbour Rebels
Oi! Punk aus HH
Crass Defected Character
HC-Punk aus HH

Konzert
Størte

21:00
Einlass:
20:00

Marode + Morgen Teuer Töten + Schäden

Marode
Punk aus Düsseldorf
Morgen Teuer Töten
80er Synthpunk aus Berlin

Bitte vorher testen.

Ausstellung
Vorwerkstift

18:37
Geöffnet ab:
19:00

Bambule, 20 Jahre nach der Räumung

18:37 Eröffnung der Ausstellung "20 Jahre Bambule".
20:00 Film: "Bambulerossa" (2022) über das Leben auf dem inzwischen geräumten Wagenplatz. Wie sieht die Utopie aus, wenn sie gelebt wird? Zusammenschnitte aus Archivmaterial und aktuellen Aufnahmen des Platzes. Die Räumung des Wagenplatzes "Bambule" im Karoviertel am 4. November 2002 durch die Polizei unter Ronald Schill führte zu monatelangen Protesten.

Bambule (Wiki)
Party
Hafenklang

23:00

Viva Bambule! - 20 Jahre nach der Räumung

Drumbule Crew.

Mehr (Hafenklang)
Konzert
Gängeviertel

20:00
Einlass:
19:00

Soundpresse - Jam-Session mit Open Stage und Band

Erst "Flick" (instrumentaler Hip Hop aus HH), dann Open Stage.

Mehr (Gängevtl)
Party
Gängeviertel

Fabrique

22:30

Step Into Bass

Drum & Bass - Line up: Matt View (Liquicity/Soulven/Deegreey, Köln), Shay (CLX/Fresh Life rec, Hannover), Mendax (Deegree/Step into bass, Köln), Goodfella (Digitalskillz/Bass Sport Süd, HH), Kale:a (fresh life rec, Freiburg), Step into Bass Crew (I Double M-O, Mrmashin, Moleq, K3u1e).

2G Regeln.

FB-Event
Party
Café Knallhart

22:00

Eintritt frei

Flöl

Mika (Tech House, 22:00), Claudi (Techno, 0:00 - 6:00).

Konzert
Komet

20:00

8€ - 10€

S.G.A.T.V. + Worn Down Thread

S.G.A.T.V.
Garage Punk aus Frauenfeld/Schweiz

FB-Event
Infoveranstaltung
Ria

Vogelhüttendeich 30

19:00

Eintritt frei

Körper, Gender und Recht

Das Recht regelt nahezu unseren gesamten Alltag inkl. höchstpersönlicher und sensibler Lebensbereiche wie Geschlecht, Sexualität, Liebe oder Familie. Das Recht knüpft dabei an bestimmte Vorstellungen von Körperlichkeit und Begehren an – ohne jedoch, dass diese hinreichend transparent wären. Die Veranstaltung möchte hinterfragen, wie das Recht im Wandel der Zeit Geschlecht konstruiert(e) und wie viel Potenzial in dem neuem Selbstbestimmungsgesetz liegt. Mit Laura Jacobs (wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Bucerius Lawschool).

In Queer School e.V. - Veranstaltungsreihe zu Körperpolitiken (4. Nov. - 2. Dez.). Ab 21:00 Uhr Barabend mit dem Queer-Treff Wilhelmsburg und Bullshit-Bingo-Spiel.

Mehr (Böll-Stiftung), zur Reihe (Insta)
Kundgebung
Binnenalster

19:00

Für Freiheit im Iran - In Solidarität mit den mutigen Menschen

Lichterkette um die Binnenalster als schweigende Mahnwache für die Opfer, die politischen Gefangenen und in Solidarität mit der Revolution im Iran. Lichtquellen können Kerzen, Laternen, Taschenlampen und Handylampen sein (bitte keine Fackeln). Treffpunkte: Flaggenplatz und Ecke Jungfernstieg/Neuer Jungfernstieg.

Mehr (Insta)
Party
Slot

23:00

7€ + x

Soliparty für das Zentrum für Jugendkulturen

Afrobeat/House/Tekkno/BreakBeat ... - Lineup: Sofia Catalan, dj textme (ill), Sophia Perol (Kollektiv Schmollektiv), no radio (Power GmbH/Fluid).

Mehr (Insta)
Donnerstag, 3. November 2022
Infoveranstaltung
Werkstatt 3

19:00

No Feminism – No Peace?!

Nachdem die schwedische Außenministerin 2014 die Außenpolitik ihres Landes zu einer feministischen erklärte, folgten mehrere Staaten ihrem Beispiel. Auch die deutsche Bundesregierung reihte sich mit dem Koalitionsvertrag 2021-2025 ein. Im Zentrum des Ansatzes stehen die Menschenrechte, Entmilitarisierung und der Abbau des Patriarchats. Ist eine Umsetzung auf globaler Ebene möglich? Welche Auswirkungen folgen der staatlichen Institutionalisierung einer feministischen Außenpolitik? Mit Miriam Mona Mukalazi (Politologin), Ana Velasco und Daniela Philipson (Internacional Feminista, Mexiko).

Anmeldung erforderlich.

Mehr (W3)
Gedenken
Uni Hamburg

VMP 9

19:30

Gegen das Vergessen: Die Kindertransporte nach England und Schweden 1938/39

Die Pogromnacht vom 9. November 1938 war der Auslöser für die hastige Organisation von Kindertransporten, mit denen mehr als 10.000 Kinder, die als Juden unter die Nürnberger Rassegesetze fielen, der Vernichtung und Verfolgung entkamen. Die meisten Kinder sahen ihre Familie nie wieder und oft waren sie die einzigen Überlebenden aus ihrer Familie. Schauspielerin Sylvia Wempner liest aus Texten von Peggy Parnass, die 1939 zusammen mit ihrem kleinen Bruder mit einem Kindertransport ins rettende Schweden entkam. Danach spielen Bejarano & Microphone Mafia.

Mit Maske. Bitte vorher testen.

Mehr (Auschwitz-Komitee)
Lesung
Pudel

Obergeschoss

19:30

Pierrot Raschdorff: Schwarz. Rot. Wir . Wie Vielfalt uns reicher macht

Knapp ein Drittel der Menschen in D-hland hat einen "Migrationshintergrund". Doch wo sehen wir diese Vielfalt? Weshalb staunt die deutsche Öffentlichkeit noch immer über Schwarze Frauen, die Theaterintendantin oder Tatort-Kommissarin werden? Pierrot Raschdorff (geboren in Ruanda, aufgewachsen in Ostfriesland) stellt in seinem Buch neue Vorbilder als Diversity Champions vor und zeigt, wie mächtig diese sein können.

Mehr (Barboncino), zum Buch
Infoveranstaltung
BGZ Süderelbe

Am Johannisland 2

18:00

Das Erinnerungsprojekt zum KZ-Außenlager Neugraben

Schüler:innen des Gymnasiums Süderelbe präsentieren ihre und die von ihrem Vorgängerkurs erarbeiteten Projekte zur Erinnerung an das KZ-Außenlager Neugraben. Sie stellen vom Kurs erarbeitete Unterrichtseinheiten für jüngere Jahrgänge vor und berichten von ihren Recherchen zum KZ-Außenlager, zu den in Neugraben inhaftierten italienischen Kriegsgefangenen. Sie stellen geplante Kunstprojekte zum Thema vor und zeigen auf, wie die Projektarbeit weitergeführt werden kann.

Im Rahmen der Harburger Gedenktage (1. - 30. Nov.).

Mehr (Harburger Gedenktage)
Kundgebung
Sternbrücke

19:30

Sternbrücke 4ever! - Vollkaputtze

Musikalischer Protest gegen den Abriss der historischen Sternbrücke und gegen den Bau der Monsterbrücke. Live: Vollkaputtze.

Vollkaputtze
Pop Punk aus HH

FB-Event, Sternbrücken-Ini
Mittwoch, 2. November 2022
Kundgebung
Jungfernstieg

18:00

Migration ist kein Verbrechen - Stop the Libya Agreements now!

Keine Verlängerung des menschenrechtsverachtenden Abkommens "Memorandum of Understanding on Migration" zwischen Italien und Libyen! Safe passages for all!

Im Rahmen der "Iuventa Action Days".

Iuventa Action Days (Insta), Iuventa Crew, Iuventa (Wiki)
Konzert
Gängeviertel

20:00
Einlass:
19:00

Appendix + Destrucktions + Äpärät

Appendix
HC/Punk aus Finnland, 1980-85, seit 1995
Destrucktions
Punk aus Ulvila/Finnland
Äpärät
HC-Punk aus Seinäjoki/Finnland

Kundgebung
Kampnagel

Jarrestr.6

18:30

Hamburg, eine Stadt die zum Brechen reizt.

Komentierende Kundgebung zur öffentlichen Selbsdarstellung von Klaus Püschel im Rahmen des Hamburger Krimifestivals des Hamburger Abendblatts auf Kampnagel. Achidi John war kein Einzelfall. 530 Menschen wurden in der Zeit von 2001 bis 2006 von der Polizei zum Institut für Rechtsmedizin ins UKE gebracht, um ihnen dort das Brechmittel Ipecacuanha zu verabreichen. Durchgeführt wurde die Brechmittelfolter unter der Leitung von Klaus Püschel und mit Unterstützung des UKE. Das Hamburger Abendblatt ernannte Klaus Püschel 2021 zum Hanseaten des Jahres und gibt ihm jedes Jahr eine Plattform beim Krimifestival auf Kampnagel.

Konzert
Rote Flora

20:30
Einlass:
20:00

Oakhands + Watch Me Rise + Malatesta

Oakhands
Indie/Emo/HC aus München
Watch Me Rise
Emo/HC aus Frankfurt am Main
Malatesta
Punk/Crust/HC aus München

FB-Event
Infoveranstaltung
Gewerkschaftshaus

Besenbinderhof 62

17:30

Soziale Proteste in Hamburg - unterwandert von rechts?

Die Konsequenzen des Krieges in der Ukraine sind für uns alle spürbar und sorgen für viel Unsicherheit und neue soziale Proteste - auch in HH. Welche politischen Strömungen gehen aktuell mit welchen Forderungen auf die Straße? Mischen sich rechte Aktuer:innen unter die Proteste und wie versuchen sie, diese für ihre eigenen Ziele zu nutzen? Wie können wir uns dagegen wehren? Mit Andreas Speit.

Andreas Speit wir für uns die aktuellen Entwicklungen einordnen. In der anschließenden Diskussionsrunde können wir gemeinsam diskutieren, wie was wir tun können, wenn Rechte versuchen soziale Themen und Proteste zu vereinnahmen.

Mit Anmeldung.

Mehr (DGB)
Vortrag
Café Knallhart

19:15

Klassismus im Wissenschaftsbetrieb – und wie wir ihm solidarische Praktiken entgegensetzen können

In D-land sind wir mit einem der klassistischsten Wissenschaftsbetriebe unter den sogenannten Industriestaaten konfrontiert. Insbesondere, wenn es zu Intersektionalitäten kommt, wird es im Wissenschaftsbetrieb für Betroffene oftmals gefährlich; ob Student:in oder Wissenschaftler:in. Worin bestehen diese Klassismen genauer? Warum ist gerade der Wissenschaftsbetrieb in Deutschland so klassistisch? Wie können wir Klassismen gemeinsam solidarische Praktiken entgegensetzen? Mit Karima Schulze.

In der Ringvorlesung "Jenseits der Geschlechtergrenzen".

AG Queer Studies