z.B. 26/06/2024
Donnerstag, 11. April 2024
Konzert
Rote Flora

20:30
Geöffnet ab:
20:00

Ménades + Janis Jobless + Die Feigen Flittchen

Ménades
Punk/Indierock aus Paris
Feige Flittchen
Post-Punk aus HH

Mittwoch, 10. April 2024
Kundgebung
Alma-Wartenberg-Platz

18:30

Soli-Kundgebung zu Abtreibungen in Polen!

Die neue Regierung in Polen versprach eine Liberalisierung des außerordentlich strengen Abtreibungsrechts. Am 11. April sollen die Gesetzesentwürfe zum 1. Mal im Parlament beraten werden. Die Opposition aus Ex-Regierung (PiS) und den extremen Rechten haben sich mit der christlich-fundamentalistischen Minderheit zusammengeschlossen, um die Abtreibungsgesetze zu Fall zu bringen, bevor sie überhaupt im Parlament verhandelt werden können. Kundgebung in Solidarität mit den in Polen für den 11.April angekündigten Demos und allen Frauen und Personen, die schwanger werden können

Mehr (Insta)
Dienstag, 9. April 2024
Film
Mokry M1

20:30
Vokü/Küfa ab:
19:30

Pfui, Rosa!

D 2002, 95 min - Doku:Anlässlich seines 60. Geburtstags drehte der schwule Kultregisseur Rosa von Praunheim dieses dokumentarische Selbstporträt. Unter anderem berichtet er darin vom Wiedersehen mit seiner ersten großen Liebe und dessen Kampf gegen die Krankheit Aids und vom "Outing" seiner 95-jährigen Mutter, die ihm von seiner wirklichen Vergangenheit erzählte.

In einer Reihe mit 4 Filmen von Rosa von Praunheim (bis zum 23. April).

Mehr (Rineuto Lichtspiele), Rosa von Praunheim (Wiki), zur Filmreihe
Konzert
Schießplatz

19:00

Akustikdesaster

Flo Lebeau, C. Schwarzmaler, Die 3 von der Punkstelle (Folklore), Ugly Species.

Flo Lebeau
Folk/Indie/Punk-Singer/Songwriter aus Bern
C. Schwarzmaler
Liedermacherin aus Frankfurt am Main
Ugly Species
Elektro-Punk aus Darmstadt

Abgesagt
Infoveranstaltung
Centro Sociale

19:00

Dieser Krieg endet nicht in der Ukraine

Wie kann der Schrecken des Ukraine-Krieges analysiert werden, ohne in falsche Vereinfachungen zu verfallen? Und wie könnten die Konturen einer emanzipatorischen Politik in Zeiten eines weltweiten Kriegsregimes aussehen? Raúl Sánchez Cedillo stellt die Versuche, eine andere Gesellschaft und neue Institutionen zu schaffen, in den Mittelpunkt seiner politischen Perspektive. Gegen die allgegenwärtige Militarisierung streitet er für ein sozialökologisch Gemeinsames, für eine demokratische Macht von unten und einen konstituierenden Frieden.

Mehr (Centro)
Infoveranstaltung
Uni Hamburg

VMP 5, Raum 0029

20:00

Transformationsstrategien im Mobilitätssektor - Vergesellschaftung von Autokonzernen

Am Beispiel von Volkswagen wird diskutiert: Wie könnte eine Vergesellschaftung von VW, einem global agierenden Konzern konkret funktionieren? Was ließe sich an gesellschaftlich notwendigen Gütern stattdessen in diesem Industriezweig produzieren? Wie könnten sich eine Bewegung auf der Straße und Kämpfe in den Betrieben ergänzen? Und ist die Forderung nach Vergesellschaftung überhaupt eine strategisch schlaue Krisenantwort in Zeiten einer Klimagerechtigkeitsbewegung in der Defensive? Mit Max Wilken und Justus Henze von Communia.

Mehr (Insta)
Film
B-Movie

20:00
Geöffnet ab:
18:30

Aşk, Mark ve Ölüm – Liebe, D-Mark und Tod

D 2022, 96 min, OmU - Doku: Anfang der 1960er-Jahre wurden die sogenannten Gastarbeiter:innen aus Anatolien und anderen Gegenden der Türkei angeworben. Über die Jahre entwickelten sich
in D-land eigenständige musikalische Richtungen, die es so im Mutterland nicht gab: Melancholische Musikstile wie die Gurbetçi-Lieder (Lieder aus der Fremde), gesellschaftskritische Lieder, Hip Hop als Sprachrohr der zweiten und dritten Generation.

Mehr (Dokfilmsalon), Film-Website, zum Film (Wiki)
Film
Lichtmeß Kino

19:00

Stumpfe Sense - Scharfer Stahl, Bauern, Industrie und Nationalsozialismus

D 1990, 95 min - Doku: 1928 beginnen Bauern in Schleswig-Holstein angesichts einer tiefgreifenden Agrarkrise gegen die Staatsgewalt zu rebellieren. Mit dem Boykott von Zwangsversteigerungen, schließlich auch mit Bomben kämpfen sie um den Erhalt ihrer Höfe. Die Landvolkbewegung wird für kurze Zeit zum politischen Hoffnungsträger und zugleich zum Ausdruck einer fundamentalen Opposition zum Weimarer Staat. Zur Ausrichtung der Landvolkbewegung gehörten Völkischer Nationalismus, Antiparlamentarismus und Antisemitismus. Regisseurin Quinka Stoehr ist anwesend.

Mehr (Lichtmeß), zum Film (Website der Regisseurin), Landvolkbewegung (Wiki)
Montag, 8. April 2024
Infoveranstaltung
Werkstatt 3

19:00

Bedrohte Autonomie für die zapatistischen Gemeinden

In den letzten 2 Jahren hat die Gewalt in Chiapas extrem zugenommen. Durch die Präsenz der Drogenkartelle verschärfen sich die seit langem bestehenden Konflikte um Land. Für die Kartelle geht es u.a. um die Kontrolle des "Handels" mit Migrant:innen, ein Geschäft, das teilweise mehr einbringt, als der Drogenhandel. Inmitten dieser Gewalt hat sich die EZLN eine neue Struktur gegeben, mit der sie diesen und anderen Angriffen Paroli bieten will. Mit Dr. Marta Durán (Journalistin und Unidozentin aus Mexiko-Stadt). Spanisch mit Übersetzung.

Mehr
Viertelzimmer

18:30

Offenes Plenum zur Take Back The Night-Demo

Eine lose Gruppe aus FLINTAs hat sich zur Organisation der "Take Back The Night"-Demo (30. April 20:00 Uhr Rote Flora, s.u.) zusammen gefunden und trifft sich bis zur Demo jeden Montag. Nur FLINTA. Gerne vorher per Mail oder Insta anmelden.

Jeden Montag im April.

Mehr (Insta)
Sonntag, 7. April 2024
Rundgang
Gedenkstätte Bullenhuser Damm

14:00

Die Kinder vom Bullenhuser Damm

Rundgang durch die Gedenkstätte und den Rosengarten. Nazis ermordeten hier am 20. April 1945 20 jüdische Kinder, die zuvor für medizinische Experimente missbraucht worden waren. Jeden 1. Sonntag im Monat. Ohne Anmeldung.

Mehr , Gedenkstätte Bullenhuser Damm, Bullenhuser Damm (Wikipedia)
Workshop
Rote Flora

14:00

Sani Workshop

Erste Hilfe auf Demos. Übung verschiedener Szenarien in einer möglichst realistischen Atmosphäre.

Im Rahmen des Aktionsmonats zum 1. Mai.

Mehr
Treffen
Gängeviertel

Fabrique, Seminarraum

17:00

Open Call: Feministischer Treff comicandcake 2024

Der FLINTA*-Comic-Zeichentreff comicandcake hat lange Zeit über im Gängeviertel stattgefunden. Leider ist das Ganze jetzt im letzten Jahr etwas eingeschlafen. Einige Personen haben aber weiterhin Lust, dass es ein regelmäßiges offenes feministisches Format im Gängeviertel gibt – und auch, das zum Beispiel mit Zeichnen, Comics, Plakate designen, Zines zusammenkopieren, Veranstaltungen, Ausstellungen planen oder Kuchen essen zu verbinden. Alle FLINTA*s, Queers und Allies sind heute eingeladen, zu planen, was so passieren könnte.

Mehr (Gängevtl)
Infoveranstaltung
Schwarzmarkt

15:00

Ein politisches Desaster: ChatGPT als Hegemonieverstärker

Die technologiekritischen Aktivist:innen von Capulcu befürchten, dass der Rechtsruck in Sozialen Medien dazu führt, dass KI-basierte Sprachmodelle (Chatgpt usw), die mit deren Inhalten "trainieren", ebenfalls nach rechts rücken und zu einer "hegemonial-konservativen Meinungseinfalt" und einer zentralen Machtposition eines Technologie-Oligopols führen. Sie werfen daher die Frage auf, ob "wir diese Technologien überhaupt gesellschaftlich akzeptieren sollten".

Mehr , Text von Capulcu
Samstag, 6. April 2024
Konzert
Komet

Einlass:
21:00

Drunk Mums + The Gents

Drunk Mums
Garage Punk aus Melbourne/Australien
The Gents
Punk/Garage aus HH

FB-Event
Party
Gängeviertel

Fabrique

22:00

Casino Calling

Die Casino Crew aus Lärz lädt Euch alle zum Spielen ein. Mit: ankylosaurusHÄxx (Gänge/Casino), bassphilia (Berlin/Lärz), BeatzeCutze (Rsnzrflxn/Gänge), Isabelle Gaultiér (French Navigator/Analogmusiq/Casino), it's not about the turtles (Gänge), Jonathan Arik (Casino), Klotz von Blammo (Laut & LLuise/&&booking/Casino), Nicht der Rede wert (live), vareli (Kosmos&Krawall/Casino).

Mehr (Gänge)
Konzert
Wagenplatz Rondenbarg

20:00

Spende

Propaganda Network + Kid Knorke & BettyBluescreen + Thrashing Pumpguns

Propaganda Network
Punk aus Meppen
Kid Knorke
8-Bit/Electropunk aus HH
Thrashing Pumpguns
Punk/HC/Thrash aus HH

Rote Flora

19:00

Anna & Arthur Lüneburg Infokneipe

Das Anna & Arthur wurde entmietet. Über 25 Jahre war das Böll-Haus die Heimat des einzigen linken Zentrums in Lüneburg. Nach einer Räumungsklage ist das Haus in der Katzenstraße nun geräumt. Leute aus Lüneburg berichten von der Geschichte des Projekts und dem aktuellen Stand. Dazu Gespräch darüber, wie solche Orte geschützt und neue erkämpft werden können - und wie mensch bei der Gesamtscheisse nicht in Ohnmacht versinkt.

Mehr (Flora)
Infoveranstaltung
Ganztagsschule St. Pauli

Bernhard-Nocht-Str.

16:00

Die Füße in die Elbe strecken! - Park Fiction präsentiert die Ideen für den Uferstreifen

Seit Sommer 2020 organisiert das Park Fiction Komitee die Neuplanung der Hafenkante. Zusammen mit vielen Nachbar:innen wurde die karge Betonfläche gedanklich angeeignet und Ideen für den Uferstreifen zwischen Fischmarkt und Landungsbrücken gesammelt. Wie kann das Wissen der Leute die Stadt positiv verändern? Lässt sich die Fläche ohne touristische Verwertung denken? Kann das Ufer ein Ort des Lebens werden, eine soziale, ökologische und kulturelle Innovation? Vor Übergabe und den nächsten Planungsschritten werden die Beiträge vorgestellt und die Ergebnisse diskutiert.

Mehr
Konzert
Party
Honigfabrik

23:00
Einlass:
22:00

7€

Amixs

Danach DJs (Drum&Bass/Acid/Techno/House(Minimal/...): Schense & Face, Luzilla, Lazerbenni, John Joses, Joalien (live).

Party
Hafenklang

23:00

10€

Absolutely on Music meets Hafenklang

Lineup: Glo My, Natebytheway, Holger Breuer, Lukas Urbaum.

Mehr
Party
Hafenklang

Gold. Salon

23:00

6€

Damaged Goods

Post Punk/Minimal/Synth/New Wave.

Mehr (Hafenklang)
Performance
Kampnagel

Piazza

18:00

Eintritt frei

The 600 Years of Migrating Mothers / Part 1

Selma Selman zerlegt zusammen mit Vater, Cousin und Bruder die Trommel eines Milchtransporters in zwei Teile. Ein Teil steht für den Osten, der andere für den Westen. Anhand der beiden Teile entwickelt sie ein Netz aus Geschichten, Bildern, Installationen und Einschreibungen über Ost und West: über Migration, Arbeit und Schrott, über Hightech, KI und Zukunftsszenarien. Eine Opernsängerin und ein Musiker begleiten die Performance und transformieren die Aktion zu einer Oper zu Ehren der Migration der Mütter.

Im Rahmen des Krass Festivals (6. - 21. April). Diese Performace wird bis Mittwoch in der Vorhalle fortgesetzt und kostet dann Eintritt.

Mehr (Kampnagel), Krass Festival
Performance
Billhafen-Löschplatz

17:00

Euer Ruin ist unser Gewinn - Die AG Ost vitalisiert den Elbtower

Die AG Ost übernimmt performativ den Elbtower und fordert radikaldemokratische und solidarische Stadtentwicklung im Hamburger Osten. Das Bündnis lädt zur Eröffnungsfeier am Billhafen-Löschplatz. Die Raumkonflikte zwischen Stadtmacher:innen und profitorientierten Großprojekten verschärfen sich seit Jahren. Vereine und Initiativen haben ihre Räume verloren und sind von Verdrängung bedroht. Nun, da das Wolkenkuckucksheim an der Zweibrückenstraße unverhofft frei wird, ist die AG Ost bereit, den Betonbau mit Leben zu füllen und damit auch der Stadtpolitik ein Geschenk zu machen.

Mehr
Freitag, 5. April 2024
Konzert
Gängeviertel

21:00
Einlass:
20:00

Soundpresse - Jam-Session mit Open Stage und Band

Erst "The Croax", dann Open Stage.

The Croax
Rock aus HH

FB-Event
Konzert
Komet

Einlass:
21:00

Melenas + Savage Rhythm Club

Melenas
Garage Fuzz Pop aus Pamplona/Spanien

FB-Event
Party
Hafenklang

Gold. Salon

21:00

9€

Re:Loaded

Rock/Indie/Alternative/Punkrock

Mehr (Hafenklang)
Party
Kampnagel

kmh

22:00

8€ + Spende

Dub-ke: Adventures in Arab Techno

Mit: Majd Hanna & Rama Saifo (traditioneller Dabkeh), Dabkeh-Band, DJ Sherryaeri (Bailé/Booty Bounce/arabischer Bass), DJ Anas (arabische Tanzmusik).

Mehr (Kampnagel)
Donnerstag, 4. April 2024
Konzert
Kir

Langenfelder Damm 94

Einlass:
20:00

Bolzen Höxter

Bolzen Höxter
Pop/Punk aus HH

Tesch

Max-Brauer-Allee 114

18:00

Eintritt frei

Offener Abend in der Esther Bejarano Gedenkbibliothek

Die Gedenkbibliothek besteht aus ca. 800 Büchern und 300 Schallplatten aus dem Nachlass der Antifaschistin und Musikerin Esther Bejarano. Sie überlebte als junge Frau das KZ Auschwitz. Mit der Gedenkbibliothek soll an Esthers ausdauernden Kampf gegen das Vergessen und den Faschismus angeknüpft und die Erinnerung lebendig behalten werden. Neben umfangreicher Sachliteratur zum NS-Terror und Widerstand gibt es auch Biographien, Romane uvm.

Offener Abend mit Getränken und Snacks alle 2 Wochen Donnerstags.

Mehr (Insta), Esther Bejarano (Wiki)
Buchvorstellung
Rote Flora

19:00
Einlass:
18:30

Eure Heimat ist unser Albtraum

Seit vor 5 Jahren der Sammelband "Eure Heimat ist unser Albtraum" von Fatma Aydemir und Hengameh Yaghoobifarah erschienen ist, ist viel passiert: ein Regierungswechsel, die antisemitischen und rassistischen Anschläge in Halle und Hanau, die wachsende Gefahr von rechts. Die Herausgeber:innen blicken im Vorwort der erweiterten Neuauflage zurück und stellen fest: Wir sind immer noch nicht weit genug gekommen, wir müssen weiter über Rassismus und Antisemitismus reden, dieses Buch bleibt ein Manifest gegen Heimat. Mit Fatma Aydemir, Hengameh Yaghoobifarah, Abend Zain Salam Assaad und Dana Vowinckel.

Mehr (Insta), zum Buch
Mittwoch, 3. April 2024
Konzert
Mokry M1

20:00
Einlass:
19:00

Eintritt frei

d.i.P + Red On & Subrihanna

d.i.P
Jazz/Synthwave/Punk aus HH

Mehr (Insta)
Dienstag, 2. April 2024
Kundgebung
Bergstedt

Bergstedter Chaussee/Alte Schmiede

18:00

Menschenkette "Gemeinsam für Demokratie"

Die Omas gegen Rechts Alstertal/Walddörfer rufen dazu auf, sich an einer Menschenkette "Gemeinsam für Demokratie" zu beteiligen. Gemeinsam soll auch hier vor Ort eine zivile Brandmauer für Demokratie errichtet und ein Zeichen gegen Rechts und die Umtriebe der AfD gesetzt werden.

Jeden 1. Dienstag im Monat bis zur Europawahl am 9. Juni.

Sonntag, 31. März 2024
Demonstration
Hauptbahnhof

Reisezentrum

11:00

Ludendorffer bekämpfen! Antisemitismus und Rassismus entgegentreten!

Gemeinsame Fahrt nach DORFMARK zur Demo gegen die "Ostertagung" der Ludendorffer ("Bund für Gotterkenntnis"), einer völkischen, rassistischen und antisemitischen Weltanschauungsgemeinschaft, deren ideologische Grundlage die Schriften von Mathilde Ludendorff bilden (Ehefrau des Hitler-Putsch-Gefährten Erich Ludendorff). Nach den Gegenprotesten fanden die letzten beiden "Ostertagungen" nicht statt (nach über 50 Jahren). Sollten die Ludendorffer auch dieses Jahr wegbleiben, wird gegen die AfD in Walsrode demonstriert. Start der Demo in Dorfmark: 13:12 Uhr am Bahnhof.

Aufruf, Ludendorffer (Wiki)
Konzert
Soziales Zentrum Norderstedt

14:30

Osterspektakel

Mit Osterbiersuche (15:00, auch alkfrei), Vokü/Küfa (16:00), Konzert (18:00), DJ Puschkin und Osterfeuer (23:00).

Jimi Rockaround
Singer/Songwriter aus Heide
Bullshit Boy
Punk aus HH
Beifang
Skapunk aus Kiel

Mehr (SZ)
Samstag, 30. März 2024
Konzert
Mokry M1

20:00

Eintritt frei

Bug Attack + Gif + Bzrske

Bug Attack
1-Mann-Thrash-Punk aus Rendsburg
Gif
schneller Rumpelpunk aus HH

Party
Komet

Keller

22:00

Tante Paul feat. Maschine brennt

Schwulesbitchqueerkiez - DJs: J.R., Coco & Niik.

Mehr (Q-Tipp)
Freitag, 29. März 2024
Diskussion
Rote Flora

19:00
Geöffnet ab:
17:30

Eintritt frei

Gegen_Öffentlichkeit: Warum wir selbstorganisierte Medien brauchen

Was brauchen wir, damit selbstorganisierte Medien gut funktionieren? Welche Strategien der Kommunikation öffnen sich? Was brauchen die Medien für Input und wie können wir sie kollektiv tragbar machen? Wie können mehr Stimmen darin Platz finden? Gesprächsrunde mit Akteur:innen von AK, FSK und Dystopia und davor ein Forum, in dem Bedürfnisse und Erfahrungen ausgetauscht werden können.

Donnerstag, 28. März 2024
Lesung
Gängeviertel

Fabrique, Seminarraum

19:00

10-20€

Sibel Schick: Weißen Feminismus canceln

Vom Mainstream-Feminismus profitieren in D-landnur wenige: privilegierte, heterosexuelle und cisgeschlechtliche weiße Mittelschichtsangehörige. Und die Ausbeutung aller anderen wird in die Unsichtbarkeit gedrängt. Schritt für Schritt analysiert Sibel Schick die Ausschlussmechanismen des weißen Feminismus anhand aktueller gesellschaftlicher Debatten und bricht dabei mit Traditionen und Erwartungen.

Mehr (Gängevtl), zum Buch (Verlag)
Film
Lichtmeß Kino

20:00

Helke Sander: Aufräumen

D 2023, 82 min - Doku über Filmemacherin und Autorin Helke Sander. 1968 gründete sie zusammen mit Marianne Herzog den Aktionsrat zur Befreiung der Frauen sowie die ersten Kinderläden in Berlin. Auf dem Delegiertenkongress des SDS im September 1968 erklärt sie in ihrer legendären "Tomatenrede", dass eine gesellschaftliche Veränderung ohne die Befreiung der Frauen nicht möglich ist. Der Auftakt der Frauenbewegung in der BRD. Heute, über 80 Jahre alt, räumt sie auf. Danach Zoom-Gespräch mit Regisseurin Claudia Richarz und Helke Sander.

Mehr (Lichtmeß), Film-Website, Helke Sander (Wiki)
Infoveranstaltung
Viertelzimmer

19:30
Geöffnet ab:
19:00

Die Ludendorffer, Dorfmark und der antifaschistische Widerstand im Hinterland

Die "Ludendorffer" (völkische, rassistische und antisemitischen Weltanschauungsgemeinschaft, deren ideologische Grundlage die Schriften von Mathilde Ludendorff bilden) treffen sich seit über 50 Jahren zu "Ostertagungen" in Dorfmark. Nach antifaschistischen Protesten fanden die letzten beiden Tagungen nicht statt. Veranstaltung mit Infos zur Ideologie der Ludendorffer und Funktion ihrer jährlichen Ostertagungen bei der Vernetzung der radikalen Rechten in D-land - und zur diesjährigen Gegendemo am 31. März (s.u.).

Mehr (Antifa-Abend), Demo-Aufruf, Ludendorffer (Wiki)
Dienstag, 26. März 2024
Film
Mokry M1

20:30
Vokü/Küfa ab:
19:30

Ich bin meine eigene Frau

D 1992, 95 min - Rosa von Praunheim porträtiert Charlotte von Mahlsdorf einer Mischung aus Dokumentar- und Spielfilm. Charlotte von Mahlsdorf (1928 - 2002) lebte nach dem Krieg offen als Trans-Frau in der DDR und wurde bekannt als Gründerin und langjährige Leiterin des Gründerzeitmuseums in Berlin-Mahlsdorf.

In einer Reihe mit 4 Filmen von Rosa von Praunheim (bis zum 23. April).

Mehr (Rineuto Lichtspiele), zum Film (Wiki), Charlotte von Mahlsdorf (Wiki), zur Filmreihe
Film
B-Movie

20:00
Geöffnet ab:
18:30

Sweeping Yerevan

Armenien 2020, 53 min, engl. UT - Doku: Jeden Abend fährt Marina 40km, um nachts die Straßen von Yerevan (Hauptstadt Armeniens) zu fegen. Um ihre Familie über Wasser zu halten, verdingt sich Marina tagsüber zusätzlich als Änderungsschneiderin. Nairi Hakhverdis Film ist nicht nur ein warmherziges Portrait, sondern thematisiert auch strukturelle Probleme wie Geschlechterungleichheit und die Geringschätzung von Menschen in prekären Arbeitsverhältnissen.

Mehr (Dokfilmsalon)
Infoveranstaltung
Uni Hamburg

VMP5, Raum 0029

19:00

Kampfansage an die Autoindustrie!? - Perspektiven für die Klimabewegung

Gemeinsam mit Menschen aus unterschiedlichen Teilen der Klimagerechtigkeitsbewegung wird über ein (mögliches) konkretes Projekt gesprochen: Eine klimagerechte Transformation des größten industriellen Sektors D-lands: Der Automobilindustrie! Können wir so Verbindungen zu den Orten hergestellt werden, an denen ein Großteil fossiler Energie verbraucht wird und ist das aus bewegunsstrategischer Perspektive sinnvoll? Wie machen wir weiter mit den Erfahrungen die wir im #Wirfahrenzusammen Bündnis sammeln konnten? Wie können wir neben und gemeinsam mit Kampagnen gegen Tesla auch den Traditionalismus des "Kulturgutes" Verbrennerauto angreifen?

Mehr (Insta)
Konzert
Gängeviertel

20:30
Einlass:
19:30

Ayucaba + Traktat

Ayucaba
Punk aus Spanien
Traktat
Black Metal aus Bremen

Lesung
Kohero Magazin

18:30

5-15€

Rukiye Cankiran: Das geraubte Glück

Rukiye Cankiran liest aus ihrem Buch über Zwangsverheiratung und Ehrenmord. Warum zwingen Eltern ihre Kinder zu einer Ehe? Warum wehren sich Töchter und Schwiegertöchter nicht gegen diese Form der Gewalt? Warum beugen sich Söhne und Schwiegersöhne? Warum betrachten Männer Frauen als ihren Besitz? Und wie kommt es zu Ehrenmorden?

Mehr (kohero), zum Buch (Verlag)
Sonntag, 24. März 2024
Film
Metropolis Kino

17:00

Konspirantinnen. Polnische Frauen im Widerstand 1939–1945

D 206, 90 min - Doku: Am 12. April 1945 entfernen sich zehn polnische Soldaten im ostholländischen Emmen unerlaubt von der Truppe; sie haben gerüchteweise gehört, dass irgendwo in der Nähe ein polnisches Frauenlager unter deutscher Kontrolle existieren soll. Sie "befreien" das Lager und treffen 1.726 Kombattantinnen des Warschauer Aufstands, die sich dort seit Ende 1944 aufhalten. Unter einer relativ liberalen Lagerleitung gelang es ihnen, ein Selbstverwaltungsmodell zu verwirklichen, das sie einer der größten konspirativen Unternehmungen der Weltgeschichte abgeguckt hatten — dem polnischen Untergrundstaat.

In der Reihe "Täter - Opfer - Widerstand" des VVN.

Mehr (Metropolis), zum Film
Film
Abaton Kino

11:00

Dieter Meier – Ein Zufall

D 2021, 86 min - Doku/assoziatives Porträt über Künstler, Filmemacher und Teilzeit-Unternehmer Dieter Meier, der vor allem als Teil des Musik-Duos "Yello" bekannt wurde. Regisseur Peter Sempel und sein Dieter Meier sind anwesend.

Mehr (Abaton), Dieter Meier (Wiki)
Samstag, 23. März 2024
Kneipe
Centro Sociale

20:00 - 2:00

Eintritt frei

Sinistra Extravaganza - düster queer Bar

3 Playlists mit Postpunk/Gothrock/Synthpop/Batcave/Darktechno/Indy usw., mit Deko, rauchfrei.

FB-Event
Konzert
Gängeviertel

12:00

Pain(t) for Justice

Tattoos, Lesung, Piercings, Kunstausstellung, Klamotten, veganes Essen und Konzert. Tätowierer:innen: Liza Grieves (The Shake Pit), Alex Berg (Resident Creative), Emma Siebenhaar (Lilith Kollektiv), Anne Schwarz (Pdm-Beach-Tattoo, Potsdam), Marc Kirchhoff (Von Pferden und Fischen), Ranke (Plant Base Tattoo ), Pony (Tattoo and Wood), Anna Fischer (Gronewold Tattoo & Design), Ranza (Off the Grid), Francis Spoerl (Plant Base Tattoo).

BSK
Punk aus Neuwied
Plagöri
Punk/Queercore aus der Schweiz
Re-Ni-Tent
Punkrock aus HH

Mehr (Gängevtl)
Konzert
Mokry M1

20:00

Eintritt frei

Hélène et Le Rayon Vert + Batwork

Hélène et Le Rayon Vert
Indierock aus HH
Batwork
Alternative aus HH

Party
Rote Flora

22:00

Subwise #8

Room 1 (Roots/Dub/Steppa): Hi-Powered by Sightiva Hi-Fi (Dortmund), Schober, Dubbin’ D, Jan Solid, Amando.
Room 2 (Reggae/Cumbia/Afrobeat/Caribbean/Latin): Maraboogie’s Hi-Fi.
Soli für die Flora.

Mehr (Flora)
Freitag, 22. März 2024
Konzert
Lobusch

Einlass:
21:00

Open Mouth Disease + Amputacja Glowy

Open Mouth Disease
HC-Punk aus Berlin
Amputacja Głowy
HC-Punk aus Sopot/Polen

Buchvorstellung
Goldbekhaus

19:00

Eintritt frei

Die Nazis nannten sie "Asoziale" und "Berufsverbrecher" - Verfolgungsgeschichten im NS und in der Bundesrepublik

Das Buch beschreibt die historischen und politischen Hintergründe und die Verfolgung von als "Asoziale" und "Berufsverbrecher" bezeichnete Menschen im Nationalsozialismus und legt dar, warum sie in der BRD jahrzehntelang von jeder moralischen und rechtlichen Anerkennung ausgeschlossen wurden. Die Angehörigen und Mitglieder:innen des Verbands Vevon e.V. (Verband für das Erinnern an die verleugneten Opfer des Nationalsozialismus) Liane Lieske, Mascha Krink, Ludwig Dohrmann und Irmi Fuchs lesen Passagen aus dem Sammelband vor. Mit musikalischem Begleitprogramm.

Im Rahmen der "Woche des Gedenkens" in HH-Nord (19. Jan. - 22. März).

Mehr (Goldbekhaus), zum Buch, Programm "Woche des Gedenkens" (PDF)
Konzert
Rote Flora

21:30
Einlass:
21:00

The Jackson Pollock + Benzin + Onyon + Kostenfalle

The Jackson Pollock
Rock & Roll/Garage aus Bologna
Benzin
Punk aus Berlin
Onyon
Punk/No-Wave aus Leipzig
Kostenfalle
Punk/Synth aus HH

Mehr (Flora)
Konzert
Størte

21:00
Einlass:
20:00

Sweat + G i f t

Sweat
HC-Punk aus Los Angeles
G i f t
HC aus Leipzig

Konzert
Gängeviertel

21:00
Einlass:
20:00

Sadistic Goatmessiah + Prehistoric War Cult

Sadistic Goatmessiah
Black/Thrash Metal aus NRW
Prehistoric War Cult
Black/Death Metal aus Osnabrück

Konzert
Slot

19:30

8-12€

Raufaser Schaukasten: Kind of Dusk & Maria del Mar Ribas + Luis Schwamm + Illia + baerk.

Kind of Dusk
Neoklassik/Ambient aus Berlin
Luis Schwamm
Singer/Songwriter aus Köln
Illia
Artpop/Electronica aus Berlin/Ukraine
baerk.
Trip-Hop/Hyperpop aus Berlin/Mannheim
monoslug.
Post-Punk aus HH

VVK (Tix4Gigs)
Performance
Theater
Sprechwerk

20:00

vvk 16,40€ / erm. 8,20€, ak 18€ / erm 9€

The Melodic Society - (Dis)harmonie der Klassen

Sind wir alle gleich geboren? Können wir alle erreichen, was wir im Leben wollen? Antworten werden in einem Musiktheaterexperiment von Frauke Aulbert und Michiko Saiki präsentiert, bei dem die Bühne zur Plattform für die Darstellung unterschiedlicher sozialer Schichten wird.

Wiederholung am 23. März um 17:00 Uhr.

Mehr (Sprechwerk)
Infoveranstaltung
Sauerkrautfabrik

20:00

Die Ludendorffer, Dorfmark und der antifaschistische Widerstand im Hinterland

Die "Ludendorffer" (völkische, rassistische und antisemitischen Weltanschauungsgemeinschaft, deren ideologische Grundlage die Schriften von Mathilde Ludendorff bilden) treffen sich seit über 50 Jahren zu "Ostertagungen" in Dorfmark. Nach antifaschistischen Protesten fanden die letzten beiden Tagungen nicht statt. Veranstaltung mit Infos zur Ideologie der Ludendorffer und Funktion ihrer jährlichen Ostertagungen bei der Vernetzung der radikalen Rechten in D-land - und zur diesjährigen Gegendemo am 31. März (s.u.).

Danach Solikneipe für Antifa-Strukturen in der Provinz.

Mehr (Insta), Demo-Aufruf, Ludendorffer (Wiki)