z.B. 20/06/2024
Freitag, 14. Juni 2024
Party
Hafenklang

Gold. Salon

23:00

8€

Take Me Out

Indieparty mit Eavo.

Mehr (Hafenklang)
Film
Rote Flora

19:00

Berlin Utopiekadaver

D 2023, 104 min, OmU - Doku über die linksautonomen Szene in Berlin. Der Film ist bei der Räumung des Köpi-Wagenplatzes und bei den letzten Tagen bis zur Schließung des Jugendzentrums Potse dabei, er ist auf Demos und spricht mit den Kollektiven. Danach Gespräch mit Regisseur Johannes Blume und Akteur:innen aus linksradikalen Hausprojekten.

Mehr (Flora), Film-Stream (ZDF), zum Film (taz)
Party
Kampnagel

kmh

22:00

25/12/8€

Queeriental Night

Neue Clubreihe von Mo-Collective, die sich speziell an die Queer-Community aus dem Nahen Osten richtet, aber auch solidarische Allies willkommen heißt. Techno und elektronische Musik mit arabischem und orientalischem Flair von unterschiedlichen DJs.

Mehr (Kampnagel)
Donnerstag, 13. Juni 2024
Infoveranstaltung
Museum für Kunst und Gewerbe

19:00

Das Schicksal der "Kinder vom Bullenhuser Damm" als digitales Remembrance Game für Schüler*innen

Am 20. April 1945 ermordeten SS-Männer im Keller einer Schule 20 jüdische Kinder und mindestens 28 Erwachsene. Die Stiftung Hamburger Gedenkstätten entwickelt ein digitales Spiel für die Gedenkstätte Bullenhuser Damm, das für den Einsatz im Geschichtsunterricht an Schulen gedacht ist. Das Spiel soll jungen Menschen die Möglichkeit geben, sich mit dem Thema Erinnerung auf interaktive Weise zu befassen. Über die Entwicklung und die ersten Reaktionen von Schüler:innen sprechen: Nicole Mattern (Vereinigung Kinder vom Bullenhuser Damm), Markus Bassermann (Projektleiter), Sebastian Schulz (Paintbucket Games, Berlin), Lucas Haasis (Arbeitskreis Geschichtswissenschaft und digitale Spiele).

Anmeldung erforderlich.

Mehr
Workshop
Kampnagel

17:00

Antifascist Summer School (Tag 3/5)

Die Antifascist Summer School möchte möglichst vielen Menschen Zugänge und konkrete Beteiligungsformate zum neuen antifaschistischen Grundkonsens anzubieten. An 5 Tagen bis zum 15. Juni. Heute: "Hools of Fashion: More than a Slogan, Mainstreaming Antifascism: Mode, Party, Tatata!" Ein Workshop zu Antifaschismus und Mode (17:00), "Walk'n'Talk zu antirassistischen Widerstandskämpfen" mit Dr Vassilis Tsanios und Nikola Duric (18:00), "Selbstverteidigung für FLINTA und Queers" (18:00) mit Renée Grothkopf.

Mit Anmeldung.

Mehr (Kampnagel)
Infoveranstaltung
Hafenvokü

Hafenstr. 116

20:00
Vokü/Küfa ab:
19:00

Ist das Filmen von (rechtswidrigen) polizeilichen Maßnahmen erlaubt? Kann mir die Polizei dann einfach das Handy wegnehmen?“

Was spricht für und was gegen die Aufzeichnung beispielsweise mit einem Mobiltelefon? Worin liegen Risiken und worin liegen Chancen? Wie wehrt man sich juristisch gegen die Beschlagnahme von Handys? Sollte im Nachgang von problematischen Interaktionen mit der Polizei systematisch und aktiv nach Filmenden und Filmmaterial gesucht werden? Wie wird das Filmen von Polizeibeamten von den Gerichten strafrechtlich bewertet? Wie werden Filmaufnahmen von den Gerichten beweisrechtlich bewertet? Mit einem solidarischen Rechtsanwalt.

Davor ab 19:00 Uhr Vokü/Küfa.

Film
3001 Kino

18:00

5€

Niemals allein, immer zusammen

D 2023, 90 min - Doku: Quang, Patricia, Simin, Zaza und Feline sind jung, idealistisch und organisiert. Sie engagieren sich bei Fridays for Future, Deutsche Wohnen & Co. enteignen, kämpfen in der Berliner Krankenhausbewegung für bessere Care-Arbeit und setzen sich für die Aufarbeitung rassistisch motivierter Gewalt ein. Der Film begleitet die 5 Berliner Aktivist:innen ein Jahr lang durch ihren Alltag. Regisseurin Joana Georgi ist anwesend.

Im Rahmen des Zündstoff Filmfestivals (13.-16. Juni).

Mehr (3001), zum Film (Verleih), zum FIlm (Insta), Zündstoff Filmfestival
Film
3001 Kino

21:00

5€

Concrete Law

USA 2024, 45 min, engl. - Doku über den Kampf um den Channel Street Skatepark in San Pedro (Los Angeles). Der Skatepark wurde ab 2002 als (illegales) DIY-Projekt unter einer Autobahnbrücke aufgebaut und wurde von Polizei und Behörden toleriert. Das änderte sich 2014, als die Autobahnbrücke darüber erweitert wurde. Um eine drohenden Abriss zu verhindern, beschlossen die Nutzer:innen, den Skatepark zu legalisieren - was ihnen in einem 8 Jahre dauernden Kampf mit Behörden auch gelang. Regisseurin April Jones ist anwesend.

Im Rahmen des Zündstoff Filmfestivals (13.-16. Juni).

Mehr (3001), Film-Website, Channel Street Skatepark, zum Skatepark (New York Times), Zündstoff Filmfestival
Prozess
Landgericht

Sievekingplatz 3, Saal 237

8:30

Rondenbarg-Prozess

Im "Rondenbarg-Komplex" läuft seit Januar der Prozess. Die Angeklagten gehören zu den etwa 200 Demonstrant:innen, die am Morgen des 7. Juli 2017 in der Straße Rondenbarg von einer BFE-Einheit ohne Vorwarnung angegriffen wurden, als sie auf dem Weg zu Blockadeaktionen waren. Bei dieser gewaltsamen Auflösung der Demonstration wurden zahlreiche Aktivist:innen verletzt, elf von ihnen schwer.

Kundgebung: 8:30 - 16:30, Prozess 9:30 - 16:00 Uhr. Weitere Prozesstage (mit Kundgebung): 27. und 28. Juni.

Mehr
Buchvorstellung
Semtex

20:00
Geöffnet ab:
19:00

Sibbe Rakete: Provinzrebellen

Sibbe Rakete (Notgemeinschaft Peter Pan u.a.) beschreibt in seinem Coming-Of-Age-Roman "Provinzrebellen" den Werdegang vom Dorfpunk zum Stadtpunk. Danach DJ Bash!Boy.

Zum 5. Geburtstag des Semtex.

Mehr (Semtex), Provinzrebellen (Verlag)
Ausstellung
Diskussion
Millerntorwache

U-Bahn St. Pauli

19:00

Bismarck Streitobjekt

Die Künstler:innen-Gruppe "Projektion Bismarck" zeigt Ihre Beiträge aus der Ausstellung "Bismarck Streit" im Stadtgeschichtlichen Museum Spandau (Juni 23 - April 24). "Projektion Bismarck" hatte an beide Hamburger Bismarck-Statuen Bilder, Texte und Filme projiziert, die sich mit Geschichte und Wirkung der Figur Bismarck und ihrer Repräsentation kritisch auseinandersetzen. Eröffnung der Ausstellung mit Diskussion mit: Hannimari Jokinen (Decolonize Bismarck), Frauke Steinhäuser und Martin Spruijt (Intervention Bismarck-Denkmal), Birgit Dunkel, Christine Sterly-Paulsen und Rasmus Gerlach (Projektion Bismarck).

Ausstellung bis zum 16. Juni, 17-21:00 Uhr.

Mehr (Projektion Bismarck), "Bismarck Streit" Ausstellung in Spandau
Konzert
Sternbrücke

Wendekreisel Wohlersallee

19:30

Kreiselkonzert: Rapfugees

Die Initiative Sternbrücke setzt sich für den Erhalt des Sternbrückenareals ein und kämpft u.a. gegen den 4-spurigen Ausbau der Stresemannstraße.

Rapfugees
Hip Hop aus HH, Hosain 0093, Jay Holler, Ma'ness u.v.m.

Initiative Sternbrücke, FB-Event
Mittwoch, 12. Juni 2024
MS Stubnitz

20:00
Einlass:
19:30

Spende

Turntablism – Der Plattenspieler als Instrument: Einblick in experimentelle Phono-Manipulation

Untersucht wird die Transformation des Plattenspielers von einem bloßen Wiedergabegerät zu einem Instrument der experimentellen Musik. Die Künstlerinnen Camilla Sørensen und Greta Christensen von "Vinyl-Terror & -Horror" und der Klangkünstler Ignaz Schick demonstrieren und diskutieren die theoretischen und praktischen Aspekte der Phono-Manipulation.

Mehr (Stubnitz)
Vorlesung
Uni Hamburg

ESA 1, Flügel Ost, Raum 221

18:15

Antisemitismus als blinder Fleck in der französischen Erinnerungskultur der Nachkriegszeit

Mit Prof. Dr. Silke Segler-Meßner (Institut für Romanistik, Un HH).

Teil der Ringvorlesung "Judenfeindlichkeit, Antisemitismus, Antizionismus – aktualisierte Formen antijüdischer Gewalt".

Mehr, Ringvorlesung
Dienstag, 11. Juni 2024
Infoveranstaltung
Café Knallhart

19:00

Die Linke in und nach der Postmoderne. Zur gegenwärtigen Krise der Emanzipation.

Die Vorstellungen davon, wie es uns, den Kindern und Kindeskindern in zehn, fünfzig oder hundert Jahren gehen könnte, scheinen auf technische Parameter reduziert und kaum noch von Gesellschaftsentwürfen bestimmt. Es scheint die Möglichkeit, Gesellschaft zu entwerfen und Alternativen zu denken, verloren gegangen zu sein. Vor ein paar Jahrzehnten galt dieses "Ende der großen Erzählungen" noch als Skandal – heute scheint es schnöde Realität. Roger Behrens schreitet in seinem Vortrag die Geschichte der Linken seit 1923 ab und geht besonders auf die Bewegungsgeschichte nach 1968 ein.

Film
B-Movie

20:00
Geöffnet ab:
18:30

Simona

PL 2022, 91 min, engl. UT - Doku: Hineingeboren in eine Familie renommierter Maler und Schriftstellerinnen bricht Simona Kossak mit elterlichen Traditionen und studiert Biologie. 1971 verlässt sie Krakau und zieht in das Dorf Białowieża am Rande des gleichnamigen polnischen Nationalparks – dem letzten Urwald Europas. In ihrer Waldhütte "Dziedzinka" zieht sie in den folgenden 30 Jahren eine Vielzahl verletzter und verstoßener Jungtiere groß. Zugleich macht sie sich als Wissenschaftlerin und Aktivistin einen Namen.

Mehr (Dokfilmsalon), zum Film
Workshop
Uni Hamburg

VMP 5, Raum 0029

19:00

Geldsystem, Geldanlage, Direktkredite

In linken Kreisen ist das Reden über Geld verpönt. Banken profitieren davon und drehen einem dann nicht nur schlechte, sondern oft auch unethische Angebote an. Dieser Workshop soll Grundlagen erklären, um bessere Entscheidungen zu ermöglichen. Dazu werden die Grundbegriffe des Geldsystems erläutert und was sich daraus für eine "ethische" Altersvorsorge ergibt. Daneben geht es um Direktkredite und andere solidarische Möglichkeiten zur Geldanlage.

In der Reihe "Solidarisch leben" mit der Likedeelerei und Wilhelmsburg solidarisch.

Mehr (Insta)
Kundgebung
Flughafen

Terminal 1

9:30

Stop All Deportations!

Heute soll eine Sammelabschiebung in den Irak durchgeführt werden. Die Innenbehörde hat letztes Jahr mehr als 1.500 Menschen aus HH gewaltvoll abgeschoben. Und weiterhin finden von der Öffentlichkeit unbemerkt, regelmäßige Sammelabschiebungen und Einzel-Abschiebungen am Flughafen statt. Betroffene werden häufig mitten in der Nacht von bewaffneten Polizist:innen geweckt, gegen ihren Willen zum Flughafen gebracht und abgeschoben. Das muss sofort aufhören! Bewegungsfreiheit für Alle! Bleiberecht für Alle! Nie wieder Abschiebungen!

Mehr (Insta)
Montag, 10. Juni 2024
Infoveranstaltung
LiZ

18:30

Gemeinsam gegen Tönnies - in Kellinghusen und überall

Mobilisierung zur Demo gegen den Tönnies-Schlachthof in Kellinghusen am 15. Juni (s.u.). Die Tierindustrie befeuert die Klimakrise, zementiert neokoloniale Strukturen und beutet Menschen und Tiere für ihre Profite aus. Mit Infos und Demomaterial-Basteln.

Mehr
Film
Rote Flora

20:00

Haubi + Der Riss im Regenbogen

D 2023, 47 min - Doku: Regisseur Nizan Kasper folgt den Spuren von Sucht und Drogen im Stadtbild HHs. Die Spuren führen ihn zum Hauptbahnhof, wo er den 18-jährigen Noah mit einer Passion für Punk, Goth und Anime trifft. Die beiden zeigen sich gegenseitig diesen Ort, an dem so viele Lebensrealitäten aufeinandertreffen. Regisseur Nizan Kasper ist anwesend.
"Der Riss im Regenbogen" (D 2007, 58 min) - Doku über eine Großmutter, die ihre cracksüchtigen Enkel am Hauptbahnhof mit Essen, warmer Kleidung und Medikamenten versorgt. Regisseur Rasmus Gerlach ist ebenfalls anwesend.

Mehr (Flora), zum Film "Haubi" (Dokfilmwoche HH)
Lesung
Kampnagel

K2

20:00

8€

Max Czollek: Gute Enden

Traurigkeit steht im Zentrum von Max Czolleks Gedichtband. Und mit ihr die Frage, wie wir zu dem wurden, als was wir heute enden. Von Friedrichshain bis Florida, Vancouver und Pompei, Prag und Tel Aviv: Überall begegnen uns Spuren vergeblicher Hoffnung, Zwischenlager für toxisch gewordene und verworfene Menscheitsvisionen. Und auch die Hoffnung, das zerstörerische 20. Jahrhundert hinter uns gelassen zu haben, erweist sich als vergeblich.

Mehr (Kampnagel), zum Buch (Verlag)
Sonntag, 9. Juni 2024
Workshop
Kampnagel

14:00 - 18:00

SuperNase & Co: Antirassistischer Bubble-Kokon

Die Bastelvorgruppe von SuperNase & Co (formally known as God‘s Entertainment) baut auf der Piazza einen antifaschistischen Schutzwall. Nur Bubble ist nicht schützend genug: Wir brauchen einen Kokon, einen Soft-Panzer! Einfach vorbei kommen, ohne Anmeldung.

Im Rahmen der "Antifascist Summer School" (7. - 15. Juni).

Mehr (Kampnagel)
Uni Hamburg

VMP 5, Raum 0029

16:00

Kein Preis an die extreme Rechte, kein Preis für Milei

Der rechtsextreme Präsident Argentiniens, Javier Milei, kommt am 22. Juni nach HH, um einen Preis der von der Afd unterwanderten "Hayek-Gesellschaft" entgegenzunehmen. Seine Politik beschneidet systematisch die Rechte der argentinischen Gesellschaft, er steht dem Klimawandel skeptisch gegenüber und er greift offen die LGTBI+-Gemeinschaft an. Diskussion zu Milei, seiner neoliberalen Politik und der Gefahr einer Wiederholung in Lateinamerika. In Spanisch mit Übersetzung.

Mehr (Insta)
Rote Flora

15:00 - 18:00

Queerfeministisches Café mit Bingo

Kaffee und Kuchen in entspannter Atmosphäre. Ab 16:30 Uhr Bingo.

Mehr (Flora)
Vokü/Küfa
Bert-Kaempfert-Platz

U/S Barmbek

12:00 - 15:00

Soli-Küche

Bei einem Mittagessen gegen Spende stellt sich die Stadtteilgewerkschaft "Barmbek Solidarisch" vor. Sie kämpft für ein besseres Leben und bietet eine Sozialberatung.

Mehr (Insta)
Konzert
Wilhelmsburg

+ Veddel

10:00

48h Wilhelmsburg (Tag 3/3)

Heute u.a. Lazar (16:30, Nachbarschaftsinsel), Spandau (17:00 Big Food Imbiss).

Lazar
Stoner/Prog/Post-Rock aus HH
Spandau
Indierock aus HH

48h Wilhelmsburg
Konzert
Rote Flora

18:30
Einlass:
17:30

Bajo Control + Schwach

Bajo Control
HC-Punk aus Madrid

Samstag, 8. Juni 2024
Institut für die Geschichte der deutschen Juden

Beim Schlump 83

11:00

8€

Spuren jüdischen Lebens 
in der Kielortallee

Einst gab es in der Kielortallee ein reges jüdisches Leben. Heute erinnern Stolpersteine an die Hamburger:innen, die hier vor der systematischen Entrechtung, Ausgrenzung und Verfolgung der Nationalsozialisten lebten. Der Gang durch die nahezu unzerstörte Kielortallee führt vorbei an Stolpersteinen, zwei ehemaligen Synagogen und Wohnstiften. Dazu erzählt Zeitzeugin Christa Reimann vom "Grünhökerladen" ihrer Großeltern.

Im Rahmen des "Monat des Gedenkens Eimsbüttel" (15. April - 9. Juni).

Mehr, Monat des Gedenkens Eimsbüttel
Workshop
Werkstatt 3

15:00 - 17:00

Randale Zentrale: Fußball – nicht immer Fair Play

Acht von zehn handgenähten Fußbällen weltweit kommen aus der Stadt Sialkot in Pakistan. Die Industriestadt lebt von der Fußballproduktion – aber können die Menschen dort auch vom Nähen der Bälle leben? Wie wirkt sich die Herstellung der Fußbälle auf Mensch und Umwelt aus? Im Workshop gehen wird der Frage nachgegangen, wie ein Ball per Hand genäht wird und wie Fußbälle fair produziert werden können. Was bedeutet Gerechtigkeit im Spiel und wo geht es im Welthandel ungerecht zu? Workshop für Kinder und ihre Bezugspersonen. Mit Jessica Grage (hamburg mal fair).

Mit Anmeldung.

Mehr (W3)
Konzert
Wagenplatz Rondenbarg

17:30

Inbreeding Clan + Antinorm + Das Wörm + Bitter Incision + Frevel

Inbreeding Clan
Punk aus HH
Antinorm
HC-Punk aus Berlin
Das Wörm
Punk aus HH
Bitter Incision
HC-Punk/Blackened Grind aus Bremen
Frevel
HC-Punk aus Bad Segerberg

Infoveranstaltung
Incito

18:00

Umgang mit Täter*innen

Täter:innen boxen und was dann? Austausch zu verschiedenen Ansätzen wie Täter:innen-Arbeit, mit Schwerpunkt auf die Praktikabilität im Alltag, Politgruppen und in der Gesellschaft. Danach "Anarchistischer Abend" mit Raum zum Austausch.

Kundgebung
Planten un Blomen

Jungiusbrücke hinter dem Knast

14:30

Freiheit für Kenan Ayaz und alle politischen Gefangenen

Seit Anfang Juni 2013 ist der kurdische Politiker und Aktivist Kenan Ayaz im Untersuchungsgefängnis inhaftiert. Ihm wird Terrorismus nach Paragraph 129b StGB"Mitgliedschaft einer kriminellen Vereinigung im Ausland" (PKK) vorgeworfen. Er wurde am 15. März 2023 auf Zypern aufgrund eines Auslieferungsersuchens aus D-land festgenommen und ausgeliefert. Die Intensität der Repression gegen kurdische Aktivist:innen hat seit Einführung des sogenannten PKK-Verbots 1993 nun einen neuen Höhepunkt erreicht.

Infoveranstaltung
Tesch

Max Brauer Allee 114

12:00 - 16:30

AfD-Bundesparteitag verhindern. Mobiveranstaltung & Aktionstraining

Nach den Massenprotesten Anfang des Jahres, ruft ein breites Bündnis aus Gewerkschaften, Parteijugenden, Antifagruppen und weiteren antifaschistischen Organisationen dazu auf, am Wochenende vom 28. bis zum 30. Juni nach Essen zu fahren und sich massenhaft dem Bundesparteitag der AfD zu widersetzen. Nach einem Input zu den Gegenprotesten wird sich mit einem Blockade- und Aktionstraining theoretisch und praktisch auf die Aktionen vorbereitet.

Mehr (Insta), Widersetzen gegen den AfD-Parteitag, Bustickets nach Essen
Performance
Kampnagel

P1

15:00

15€ / erm. 9€

Being There – eine antirassistische Performance ab 13 Jahren

Rassismus ist allgegenwärtig. Rassismus verletzt Menschen. Rassismus trennt Menschen voneinander. Angesichts so viel Leid und Ungerechtigkeit brechen fünf tapfere Performer:innen auf, um Antworten auf wichtige Fragen zu finden: Wie können wir wirklich füreinander da sein? Wie können wir zusammen den Mut finden, uns gegen Rassismus zu stellen und wie können wir dafür eine gemeinsame Kraft entwickeln? Die dokumentarische Performance ist entstanden in Zusammenarbeit mit den 7. und 8. Klassen der Stadtteilschule Eidelstedt.

Mehr (Kampnagel)
Party
Kampnagel

kmh

22:00

pay as you feel

Queereeoké: Pyjamaramalama

Karaoke-Party - Mischung aus Aktivismus, Mainstream-Subversion, Gesangsleidenschaft, Fluidität und safer Klubatmosphäre.

Mehr (Kampnagel)
Konzert
Harburg

Am Radeland 25

15:00

Umsonst & draussen (Tag 2/2)

Wuppdich (Kinderband des Güzel Theaters), Fredriksson und das Schusseltier (Lieder und Chansons aus Harburg), Kekso & Tery Kafo Band (Senegalesische Rhythmen), Lina-Mariah (College Pop Rock), The Skartists (Ska/Punk/Reggae), Das Niwo (Fun Punk Rock), Arrested Denial (Punkrock).

Arrested Denial
Punk aus HH

Mehr
Konzert
Wilhelmsburg

+ Veddel

10:30

48h Wilhelmsburg (Tag 2/3)

Heute u.a. Klubzmer (14:30 Spielplatzwiese), The Gents (15:00, Bürgerhaus Garten), The Suicided (16:00, Haspa), Hibration Soundyard (16:00 Wollkämmerei), Blackbird Mantra (16:15 Elbdeich Studio), Tião (17:00, Bürgerhaus Garten), I-Fire (18:00, Ursula-Falke-Terrassen), Night Punch (18:45 Elbdeich Studio), Kostenfalle (21:00 Bürgerhaus Garten), Die Cigaretten (21:30 Elbdeich Studio).

Klubzmer
Klezmer/Balkan aus HH
The Gents
Punk/Garage aus HH
The Suicided
Punk/Metal/Rock aus HH
Blackbird Mantra
Psychedelic/Rock/Folk/Blues aus HH
Tião
HC-Punk/Crust aus HH
I-Fire
Reggae/Hip Hop aus HH
Night Punch
Punk/Synth/Lo-fi aus HH
Kostenfalle
Punk/Synth aus HH
Die Cigaretten
Garage Pop/Wave aus HH

48h Wilhelmsburg
Konzert
Party
Fährstraße 115

12:00

Gartensause 115

12:00 - interaktives Plattencafé (Lieblingsplatten mitbringen), Tombola, Kaffee und Kuchen, 17:00 - Konzert, 22:00 - DJ-Kollektiv modus:synth.

Mutual Ghosting
HC-Punk aus HH
Quit
HC aus HH
Riot Spears
Grunge aus Berlin
Surreal Fatal
Postpunk aus HH, Oma Oklahoma mit neuem Namen

Mehr (Insta)
Party
Hafenklang

Gold. Salon

22:00

10€

Treasure Sounds Allnighter

Ska/Reggae/Rocksteady - Gast: Kris van Beethoven (Antwerpen).

Mehr (Hafenklang)
Freitag, 7. Juni 2024
Demonstration
Ludwig-Erhard-Straße

16:00

Für eine starke Demokratie überall in Europa: Rechtsextremismus stoppen Demokratie verteidigen

Demo für eine demokratische, offene und vielfältige Gesellschaft, für Frieden und Freiheit, Vielfalt und Menschenrechte, die Wahrung der Menschenwürde, wirtschaftliche Sicherheit und soziale Gerechtigkeit. All das greifen die AfD und andere Rechtsextreme an. Menschen mit Migrationsbiographie, andere Marginalisierte und alle, die nicht in ihr ausgrenzendes Weltbild passen, sind durch das Erstarken der AfD besonders bedroht. Alle demokratischen Parteien müssen jetzt klarstellen, dass sie mit solchen Kräften keine gemeinsamen Mehrheiten suchen.

Mehr
Kampnagel

13:00

Antifascist Summer School (Tag 1/5)

Die Antifascist Summer School möchte möglichst vielen Menschen Zugänge und konkrete Beteiligungsformate zum neuen antifaschistischen Grundkonsens anzubieten. An 5 Tagen bis zum 15. Juni. Heute: "Radikal jüdisch: Workshop zu Antifaschismus und Critical Goyness" (13:00), "Mattenbrand – Queeres Raufen. Workshop in Konsens und Körperlichkeit" mit Simon Schultz (17:00) und "Walk'n'Talk zu antirassistischen Widerstandskämpfen" mit Dr Vassilis Tsanios und Nikola Duric (18:00).

Mit Anmeldung.

Mehr (Kampnagel)
Buchvorstellung
Rote Flora

19:00

Rojava: Land der Utopie?

Rojava gilt als Sehnsuchtsort, wo Revolution nicht bloß eine eschatologische Phrase sei, sondern die konkrete Transformation gesellschaftlicher Verhältnisse bedeute. Ein praktischer Versuch Frauenbefreiung, Ökologie und Basisdemokratie holistisch umzusetzen. Doch wie sieht dieser in der Realität aus? Welche Widersprüche, Probleme und Hoffnungen beschäftigen die Menschen vor Ort? (wo es z.B. zwar "Basisdemokratie" gibt, aber seit 2017 keine Wahlen). Christopher Wimmer hat mehrere Monate in der Region verbracht, für verschiedene Medien berichtet und seine Erfahrungen in einem Buch zusammen getragen.

Mehr (Insta), zum Buch (Verlag), zum Buch (taz)
Demonstration
Bahnhof Dammtor

14:00

Faschismus wegbassen!

Demorave gegen rechts. Dockt später an die Klare-Kante-Demo an.

Mehr (Insta)
Demonstration
Kundgebung
Neuer Pferdemarkt

Arrivati Park

14:00

Solidarität statt Hetze!

Mit dem Aufstieg der der AfD wächst die Bedrohung durch rassistische und antisemitische Gewalt. In der bürgerlichen Mitte sind rassistische Positionen normalisiert und Politiker:innen setzen bereitwillig die Forderungen der extremen Rechten um. Die Bundesregierung stimmt mit der GEAS-Reform auf EU-Ebene für die faktische Abschaffung des Rechts auf Asyl. Wir wollen deshalb nicht nur gegen die AfD, sondern auch gegen den Rassismus und die Menschenfeindlichkeit der sogenannten Mitte auf die Straße gehen. Klare Kante gegen Rechts heißt Klare Kante gegen Rassismus!

Auftaktkundgebung/Demo zur Klare-Kante-Demo ab 16:00 Uhr (s.u.).

Mehr (Insta)
Konzert
Harburg

Am Radeland 25

18:00

Umsonst & draussen (Tag 1/2)

Kochkraft durch KMA
Electropunk aus Berlin/Bonn/Duisburg
Braszta
Ska/Rocksteady aus HH
G31
Punkrock aus HH

Mehr
Konzert
Wilhelmsburg

+ Veddel

11:00

48h Wilhelmsburg (Tag 1/3)

Heute u.a. Siggi Hopf (18:00 Turtur), Das Heinrich Manöver (18:30, Die Mügge), R. J. Schlagseite & die Stereotypen (18:30, Café Zonck), Arrested Denial (19:00, Atelier Freistil), Hibration Soundyard (19:00, Wollkämmerei), OK Wait (19:00, Haspa), Wearemarvin (20:30, Elbdeich Studio), Drei Säcke Bauschutt (21:00, Haspa), Billy Zach (21:45, Elbdeich Studios), Sick Hyenas (23:00, Elbdeich Studios).

Siggi Hopf
Disco/Punk/Rap aus HH
Das Heinrich Manöver
Hip Hop aus HH
R. J. Schlagseite
Liedermacher aus HH
Arrested Denial
Punk aus HH
OK Wait
Experimental Rock aus HH
Wearemarvin
Indie/Garage Rock aus HH
Drei Säcke Bauschutt
Post-Punk aus HH
Billy Zach
Post-Punk/Garage Rock aus HH
Sick Hyenas
Punkrock & Roll aus HH

48h Wilhelmsburg
Donnerstag, 6. Juni 2024
Film
Infoveranstaltung
Centro Sociale

19:00

Wilde Streiks in der Bundesrepublik - "Liebe Mutter, mir geht es gut"

BRD 1972, 87 min - Spielfilm: Maschinenschlosser Alfred Schefczyk wird während der Bergbaukrise im Ruhrgebiet 1967 vom Arbeitsamt nach Berlin vermittelt. Die Organisation eines Streiks gegen die verschärften Akkordzeiten in seinem Betrieb erweist sich als äußert kompliziert. Mit ihrem Spielfilmdebüt, bei dem zahlreiche Aktivist:innen aus der Mieterbewegung im Märkischen Viertel als Laiendarsteller:innen mitwirkten, knüpften Christian Ziewer und Klaus Wiese an die Tradition des proletarischen Films der 1920/30er Jahre an. Danach Diskussion.

Mehr, zum Film (Wiki)
Diskussion
Kölibri

19:00

Sicherheit als Privileg - Diskussion über Sicherheit aus migrantischer Perspektive

Die Ergebnisse der Correctiv-Recherchen haben die Menschen im Land erschüttert. Für Menschen ohne Papiere oder mit unsicherem Aufenthaltsstatus erhöhen sie den Druck und senden generell das Signal, hier seien nicht alle Menschen willkommen. Doch auch zuvor galt das demokratische Sicherheitsversprechen in unserer Gesellschaft nicht im gleichen Maß für alle. Viele Menschen sind in diesem Land von jeher aufgrund ihrer Herkunft von Rassismus betroffen, von Anfeindungen und von Gewalt. Diskussion mit Arif Abdullah Haidary (Flüchtlingsrat Bayern) und Eva Groß (Hochschule der Akademie der Polizei).

Mehr (Kölibri)
Konzert
Hafenbahnhof

20:00
Einlass:
19:00

10€

Bolzen Höxter

Bolzen Höxter
Pop/Punk aus HH

FB-Event
Kundgebung
Innenstadt

Adolphsplatz 6

16:30

Nein zur "Bezahlkarte" in Hamburg!

Am 15. Februar führte HH als erstes Bundesland das Pilotprojekt zur "SocialCard" flächendeckend ein – eine Bezahlkarte für Bezieher:innen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. die Karte stellt eine massive Einschränkung in der Selbstbestimmung von geflüchteten Menschen dar und zielt auf Bevormundung, Kontrolle und Diskriminierung ab. Mit der Etablierung der Bezahlkarte kommt der Senat populistischen und rechten Forderungen nach. Gefordert wird, den Senatsbeschluss zur Einführung der SocialCard zurückzunehmen und aus dem Vorhaben auszusteigen.

Mehr (Campact)
Mittwoch, 5. Juni 2024
Workshop
BUND Geschäftsstelle

Lange Reihe 29

17:00 - 19:00

kostenlos

Kümmern in der Klimakrise: Welche Rolle spielen Geschlecht und Klasse im Kohleausstieg und in der Klimabewegung?

Junge Menschen sind besonders von der Klimakrise getroffen. Menschen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, sollten sich deshalb besonders mit diesen Auswirkungen geschäftigen. Im Workshop geht es um verschiedenen Formen der Sorgearbeit. Wie beeinfluss die Klimakrise sie und was haben Geschlecht und Klasse damit zu tun? Wie können Kämpfe für gerechtes Sorgen und Klimagerechtigkeit zusammenwirken? Beispielhaft wird dafür einen Blick auf das Rheinische Braunkohlerevier geworfen.

Bitte anmelden.

Mehr (BUND)
Vorlesung
Uni Hamburg

ESA 1, Flügel Ost, Raum 221

18:15

Antisemitismus in der arabischen Welt – Entstehung und Wirkungen im nationalen und transnationalen Kontext

Mit Prof. Dr. Omar Kamil (LMU München).

Teil der Ringvorlesung "Judenfeindlichkeit, Antisemitismus, Antizionismus – aktualisierte Formen antijüdischer Gewalt".

Mehr, Ringvorlesung
Konzert
Eidelstedt

Marktplatz

18:00

umsonst

Klare Kante: Konzert gegen Rechts, AfD und Rassismus

Bush.ida
Rapperin aus Köln
Jolle
Garage/Blues Rock aus Potsdam
König Boris
Rapper aus HH
Finna
Rap/Soul/Poetry aus HH

Mehr (Insta), Klare Kante gegen Rechts
Infoveranstaltung
Uni Hamburg

Philturm, Hörsaal G

18:30

Was bringt die EU gegen Rechts?

Bei der EU-Wahl rufen die Parteien auf, gegen den Rechtsruck zu stimmen und ein klares Zeichen für die EU zu setzen. Aber kann eine Institution, die erst kürzlich die GEAS-Reform verabschiedet hat, wirklich etwas gegen Rechts tun? Gespräch über den Rechtsruck und die Rolle der EU mit dem Internationalen Jugendverein HH.

Im der Reihe "Antifaschistischer Semesterplan" (2/3).

Mehr (Insta)
Film
Abaton Kino

19:30

Niemals allein, immer zusammen

D 2023, 90 min - Doku: Quang, Patricia, Simin, Zaza und Feline sind jung, idealistisch und organisiert. Sie engagieren sich bei Fridays for Future, Deutsche Wohnen & Co. enteignen, kämpfen in der Berliner Krankenhausbewegung für bessere Care-Arbeit und setzen sich für die Aufarbeitung rassistisch motivierter Gewalt ein. Der Film begleitet die 5 Berliner Aktivist:innen ein Jahr lang durch ihren Alltag. Regisseurin Joana Georgi ist anwesend.

Mehr (Abaton), zum Film (Verleih), zum FIlm (Insta)
Infoveranstaltung
Poliklinik Veddel

19:00

Profitorientierung in der ambulanten Versorgung-Gesundheit als Finanzanlage

Im Rahmen neoliberaler Tendenzen wurden immer mehr Bereiche des öffentlichen Lebens und auch öffentlicher Daseinsvorsorge den kurzfristigen Renditelogiken der Finanzmärkte unterworfen. Der ambulante Versorgungssektor blieb lange von entsprechenden Entwicklungen verschont. Doch durch Private Equity finanzierte Praxiskonzerne, die Praxen aufkaufen und nach kurzer Zeit mit hoher Rendite wieder verkaufen, wird auch die ambulante Versorgung zunehmend zum Finanzanlageprodukt. Mit Richard Bůžek (promoviert an der Uni Münster im Bereich der kritischen Stadtgeografie).

Mehr (Poliklinik)
Dienstag, 4. Juni 2024
Konzert
Osdorf

Born Center, Bürgerhaus Bornheide

17:00

umsonst

Klare Kante: Konzert gegen Rechts, AfD und Rassismus

Kundgebung mit Konzert (Meute) beim Born Center (draußen), von da aus Parade zum Bürgerhaus Bornheide, wo Lia Şahin und Afrob auftreten.

Meute
Techno Marching Band aus HH
Lia Şahin
Rapperin/Beatboxerin aus HH
Afrob
Rapper aus D-land

Mehr (Insta), Klare Kante gegen Rechts
Montag, 3. Juni 2024
Infoveranstaltung
Geschichtsort Stadthaus

18:00

Neues aus der Forschung: Das Hütten-Gefängnis

Das heutige Fördern & Wohnen-Männerwohnheim "Helmuth-Hübener-Haus" in der Straße Hütten 40/42 in der Neustadt hat eine lange, bedrückende Geschichte. Das darin beheimatete Polizeigefängnis sorgte wegen seiner primitiven Einrichtung und permanenten Überfüllung für Skandale. Ab 1933 war dieses Gefängnis ein Ort nationalsozialistischer Verfolgung. In der Nachkriegszeit wurde das Gefängnis ein Jugendheim für Jungen. Die Bedingungen insbesondere in der geschlossenen Abteilung galten als äußerst primitiv, nicht zeitgemäß und nicht angemessen. Mit Herbert Diercks (Historiker).

Anmeldung erforderlich.

Mehr
Buchvorstellung
Diskussion
Uebel & Gefährlich

19:00
Einlass:
18:30

Judenhass goes Underground

Judenhass goes Underground – ob Rap gegen Rothschild, DJs for Palestine oder Punks Against Apartheid. Altbekannte Mythen tauchen in alternativer Form wieder auf, bei Pride-Demos, auf der documenta oder beim Gedenken an den Terror von Hanau. Ausgehend vom Sammelband"Judenhass Underground" werden die blinden Flecken im eigenen Milieu besprochen. Mit: Nicholas Potter (Journalist, Amadeu Antonio Stiftung), Maria Kanitz (Antisemitismusforscherin), Ben Salomo (Rapper und Singer-Songwriter) und Ronya Othmann (deutsch-kurdische Autorin).

Mehr, zum Buch "Judenhass Underground"
Film
Abaton Kino

19:30

Watching You

D 2024, 98 min - Doku: Die Software von Palantir soll Staaten zur umfassenden Überwachung ihrer Bürger:innen befähigen. Sie unterstützt Geheimdienste, Militär und Polizeibehörden – auch in D-land – mit Informationen, die Verbrechen aufklären sollen. Die Firma ist so verschwiegen wie mysteriös. Der eine Gründer, Peter Thiel, ist ein rechter Libertärer mit bizarren Ansichten. Der andere, Alex Karp, bezeichnet sich selbst als Neomarxist und Linker. Heute führt er als CEO die größte kommerzielle Überwachungsfirma der Welt. Regisseur Klaus Stern ist anwesend.

Mehr (Abaton), Palantir (Wiki)