z.B. 20/10/2021
Samstag, 16. Oktober 2021
Konzert
Rote Flora

Einlass:
20:00

Yacøpsæ + Dunkle Straßen + Lésions Graves

Yacøpsæ
Power Violence aus HH, seit 1990 aktiv.
Dunkle Straßen
Punk aus HH
Lésions Graves
Avant-garde Black Metal aus D-land

2G-Regeln.

Mehr (Flora)
Wilhelmsburg

Fährstr. / Veringstr.

12:00

Anti Auto Alleycat

Schnitzeljagd per Fahrrad, Rollstuhl, Kinderwagen o.ä. mit verschiedenen Stationen mit Spielen, Wissenswertem usw. Statt Geschwindigkeit geht es um die Vernetzung lokaler Akteur:innen, interessante Fakten und mehr Bewusstsein für den Stadtraum. Anmeldung 12-14:00 Uhr Kreisel Fährstr. / Veringstr.

Mehr (Twitter)
Freitag, 15. Oktober 2021
Hafenrundfahrt
Anleger Vorsetzen

17:00

14€ / erm. 12€

Die Alternative Hafenrundfahrt

Zur Umweltpolitik in Hamburg, Hafenerweiterung, Elbvertiefung und Gewässerverschmutzung. Am Beispiel Hafen werden die Wechselwirkungen von Ökologie, Wirtschaftsweise, Standort-, und Sozialpolitik aufgezeigt. Dauer: 1,5h. Alle 4 Wochen bis Mitte Oktober.

Mehr (Rettet die Elbe)
Vortrag
AGDAZ

Gropiusring 43a

19:30

4€

Das Exil von Musikern und Musikerinnen in Shanghai 1938/39: Die Rolle der Hilfsorganisationen

In Shanghai fanden ab 1938/39 etwa 18.000 überwiegend jüdische Flüchtlinge aus dem NS-Staat Zuflucht, darunter mehr als 450 Musiker und Musikerinnen. Manch einer suchte seinen Weg dahin auf eigene Faust. Dr. Sophie Fetthauer nimmt in ihrem Vortrag die Rolle der Hilfsorganisationen bei der Nachrichtenübermittlung und Beratung der Hilfesuchenden in den Blick.

Mit Anmeldung.

Mehr (Agdaz)
Party
Hafenklang

Gold. Salon

21:00

8€

For Dancers Only!

The Jan, Baster & SpuMatu (Northern Soul/Modern Soul/R&B).

2G-Regeln.

Mehr (Hafenklang)
Demonstration
Rote Flora

20:00

Køpi Platz - Tag X

Der Køpi-Wagenplatz soll voraussichtlich heute geräumt werden. Der aktuelle Eigentümer (eine Briefkastenfirma) hat es eilig, da die Baubewilligung im November ausläuft. Sollte der seit 20 Jahren bestehende Wagenplatz neben der Køpi tatsächlich geräumt werden, wird zu einer Demo vor der Flora aufgerufen.

Mehr (Indy), Mehr (Twitter), Køpi-Website
Donnerstag, 14. Oktober 2021
Konzert
Centro Sociale

20:00

Unshaped_Ahead

Unshaped_Ahead
Minimal/Noise mit E-Violine und Samples, Dimos Vryzas aus Thessaloniki/Gr

3G-Regeln.

Mehr (Centro)
Vortrag
Kampnagel

KMH + online

18:30

Eintritt frei

Angéla Kóczé & Giovanni Picker: Race, Urban Space & Romani Politics

In den letzten zehn Jahren hat soziale Ungleichheit in Europa stark zugenommen. Gleichzeitig heizen Rechtspopulisten und Konservative die Stimmung gegen rassifizierte Menschen, Migrantisierte und Geflüchtete auf. Roma sind von diesen Dynamiken besonders stark betroffen. Ihre Geschichte in Europa ist gleichermaßen geprägt von Unterdrückung, Unsichtbarmachung und Stigmatisierung, dem die Roma vielfältige und langjährige Widerstandsbewegungen entgegengesetzten. Angéla Kóczé (Central European University in Romani Studies) und Giovanni Picker (Uni Glasgow) stellen in einem Zwiegespräch die Schlüsselelemente in der Darstellung der Roma in Europa heraus und betten sie in gegenwärtige Diskurse um Vielfalt, Integration und Assimilation ein.

Mehr (Kampnagel)
Konzert
MS Stubnitz

19:00

5€

Anachronism 63245986: Jiyun Park + Sinister Sveta + Team:Intim

Jiyun Park
Klangkünstlerin aus Köln
Sinister Sveta
Ambient/Noise aus Berlin

3G-Regeln.

Mehr (Stubnitz)
Infoveranstaltung
Gängeviertel

Fabrique

18:30
Einlass:
18:00

Lützerath lebt! Kohleausstieg bleibt Handarbeit!

Seit über einem Jahr leben und kämpfen Aktivist:innen in Lützerath, einem kleinen Dorf direkt an der Kante des Tagebaus Garzweiler im Rheinland. Denn was noch von Lützerath übrig ist, soll diesen Herbst dem Profitinteresse von RWE zum Opfer fallen. Infoszur aktuelen Situation und der geplanten Reise zum Unräumbar-Festival vom 29. Okt. - 05. Nov. in Lützerath.

3G-Regeln.

Lützerath lebt!
Abgesagt
Vokü/Küfa
Linker Laden

17:00 - 21:00

Küfa (Küche für alle) am utopischen Tresen

Warmes Essen gegen Solispende für Geflüchtetenhilfe in Afghanistan.

Dienstag, 12. Oktober 2021
Film
B-Movie

20:00
Geöffnet ab:
18:30

Von Bienen und Blumen

D 2018, 96 min - Doku: Gemeinsam mit ihrer Familie ist die Regisseurin Lola Randl aus Berlin in die Uckermark gezogen, um ein ursprünglicheres Leben zu führen. Wie definiert mensch auf dem Land Arbeit und Liebe? Was verändert sich in den Beziehungen?

Im Dokumentarfilmsalon St. Pauli. Wiederholung am 26. Oktober.

Mehr (Dokfilmsalon), Zum Film (Verleih)
Montag, 11. Oktober 2021
Konzert
Hafenklang

21:00
Einlass:
20:00

VVK 13,60€ / AK 15€

Camera

Camera
Krautrock aus Berlin

2G-Regeln.

Mehr (Hafenklang)
Sonntag, 10. Oktober 2021
Rundgang
U-Bahn St. Pauli

11:00

15€ / erm. 7,50€

Auf den Spuren von Widerstand und Verfolgung in St. Pauli

In den Straßen St. Paulis erinnern zahlreiche Gedenktafeln und Stolpersteine an den Terror der Nazis. Antisemitismus, Rassismus, Homophobie, Euthanasie, Hass und Feindschaft gegen Andersdenkende führten zu faschistischen Übergriffen und brutaler Verfolgung, deren Grausamkeit bis heute nicht vergessen ist. Präsent sind aber auch die Spuren des Widerstands.

Anmeldung erforderlich.

Mehr (VVN), Zum Rundgang
Demonstration
Schwarzenbek

Bahnhof

15:00

Das Herzogtum bleibt Nazifrei!

Das Herzogtum Lauenburg war schon immer ein Hotspot für Neonazis und ihresgleichen. In den letzten Monaten formierten sich diese gestärkt durch den Aufschwung der Neuen Rechten auch in Schwarzenbek. So prägen heute Skinheads und Rechtsoffene Gruppierungen das Stadtbild. In den letzten Wochen verstärkten sich dazu noch Angriffe auf Antifaschist:innen. Gegen diese Umstände geht das Bündnis "Das Herzogtum bleibt Nazifrei!" auf die Straße.

Treffpunkt in Hamburg: 13:45 Uhr HBF Reisezentrum.

Mehr (Insta)
Samstag, 9. Oktober 2021
Film
B-Movie

22:00

Casa Roshell

CL/MX 2017, 71 min, engl. UT - Doku über einen Club in Mexico City. Hier lernen Männer tagsüber, sich in Frauen zu verwandeln, um dann abends in der Casa Roshell zu tanzen.

In der Q-Movie-Bar.

Mehr (Q-Movie-Bar)
Konzert
Fundbureau

20:00
Einlass:
19:00

VVK 11,50€ / AK 14€

Welk + Druma

Welk
Black Metal aus Leipzig/Halle/Wittenberg
Druma
Post-Metal aus HH

3G-Regeln.

Mehr (Fundbureau)
Demonstration
Kunsthalle

16:00

United We Ride

Corona-Leugner:innen, Impfgegner:innen, Verschwörungsideolog:innen und Rechte kämpfen um die letzten Ungeimpften. Ihre angemeldete Demo "Das Maß ist voll - Hände weg von unseren Kindern!" soll über Mö und Jungfernstieg bis zum Gänsemarkt und zurück. Dagegen soll auf dem Fahrrad demonstriert werden.

Mehr (Twitter)
Freitag, 8. Oktober 2021
Hafenrundfahrt
Anleger Vorsetzen

17:00

14€ / erm. 12€

Von Schatzkisten und Pfeffersäcken - Der Hamburger Hafen im ungleichen Welthandel

Woher stammt unser Kaffee, wo verbirgt sich das weltweit größte Lager für Orientteppiche und wieso hat das bitterarme Liberia eine der größten Handelsflotten? Über die Hintergründe des Welthandels mit Afrika, Asien und Lateinamerika. Dauer: 1,5h. Ohne Anmeldung

Jeden 2. Freitag bis Ende Oktober.

Mehr (Hafengruppe)
Konzert
MS Stubnitz

20:00
Einlass:
19:00

ausverkauft

Punk Ship: Matrone + Partisan Unicorns + Missratene Töchter + DJ Lenins Leber

Matrone
HC/Sludge aus HH
Unicorn Partisans
Disco-Punk/Techno-Crust aus Leipzig/Murmansk
Missratene Töchter
Anarcho-Schlager aus HH

Mehr (Stubnitz)
Konzert
Gängeviertel

Fabrique

21:00
Einlass:
20:00

Piefke + Graupause + Vodka Revolte

Piefke
Punk aus Leipzig
Graupause
Punkrock aus Lüdenscheid
Vodka Revolte
Punkrock aus Stralsund

Danach Party mit DJ Tofuwabohu (Punkrock/Skapunk/Elektropunk und Zeckenrap). 2G-Regeln.

FB-Event
Film
3001 Kino

21:00

9€ / erm. 6€

Dear Future Children

D/GB/AT 2021, 89 min - Doku über die Herausforderungen und Motivationen des Aktivismus und die verschiedenen Beweggründe der Aktivist:innen. Betrachtet wird dabei auch die Organisation der Protestbewegungen. Der Film Projekt begleitet Aktivist:innen auf den Protesten in Hongkong, Chile, Uganda und auf dem C40 World Mayors Summit 2019 in Kopenhagen. Regisseur Franz Böhm ist anwesend.

Mehr (3001), Zum Film (Wiki), Website
Konzert
Schanzenpark

Zelt

20:00
Einlass:
19:00

VVK 13,60€

Laturb + Die Absage

Laturb
New Wave/Electro/Synthpop aus Bremen
Die Absage
Postpunk/Punk/Wave aus Bremen

3G-Regeln.

Mehr (Schanzenzelt)
Kundgebung
Rathausmarkt

15:00

FFF-Kundgebung auf dem Rathausmarkt

Schüler*innen, Auszubildende und Student*innen (und alle anderen) streiken für den Klimaschutz. Dort können auch Sticker, Plakate und Flyer für den zentralen Klimastreik am 22. Oktober in Berlin abgeholt werden.

FB-Event
Donnerstag, 7. Oktober 2021
Film
Passage Kino

17:00

Splinters

Argentinien 2020, 70 min, engl. UT - Doku: Am 3. November 1995 explodierte die Waffenfabrik der argentinischen Stadt Río Tercero. Granatsplitter regneten auf den Ort, 7 Menschen starben, 300 wurden verletzt. Was ursprünglich als Unfall betrachtet wurde, entpuppte sich als von der Regierung geplantes Attentat, mit dem die Spuren des illegalen Waffenverkaufs an Kroatien und Ecuador zwischen vertuscht werden sollten. Regisseurin Natalia Garayalde filmte als 12-jährige die Explosion. Sie ist anwesend.

Im Programm des Filmfest HH (30. Sept. - 9. Okt).

Mehr (Filmfest), Río Tercero explosion (Wiki en)
Kundgebung
Sternbrücke

19:30

Sternbrücke 4ever! - Gingersufi + Lïz + Sovia + Lia

Musikalischer Protest gegen den Abriss der historischen Sternbrücke und gegen den Bau der Monsterbrücke. Live: Gingersufi, Lïz, Sovia, Lia.

Gingersufi
Singer/Songwriter aus HH
Lïz
Hip Hop aus HH
Sovia
Hip Hop aus HH
Lia Şahin
Rapperin/Beatboxerin aus HH

Sternbrücken-Ini
Mittwoch, 6. Oktober 2021
Infoveranstaltung
online

18:00

Frauen im Widerstand – die Lebensgeschichten politischer Häftlinge des KZ Ravensbrück

In Ravensbrück bei Berlin bestand von 1939 bis 1945 das zentrale Frauen-KZ. Etwa 130.000 Menschen waren hier inhaftiert. Am Beispiel von ausgewählten Biografien politischer Häftlinge aus der Arbeiter:innenbewegung stellt Dr. Henning Fischer die Hafterfahrung in Ravensbrück und ihre weiteren Lebenswege nach 1945 dar.

Mit Anmeldung.

Mehr (Neuengamme), KZ Ravensbrück (Wiki)
Abgesagt
Workshop
Ria

Vogelhüttendeich 30

18:00

Feminismus in Kinderschuhen: Wie uns Sexismus in die Wiege gelegt wird.

Wenn wir von Rollenklischees sprechen, kommt das nicht von irgendwoher. Niemand hat sich auf ein Podest gestellt und gesagt: "Ab heute sind Frauen empathisch und zurückhaltend wohingegen Männer keine Schwäche zeigen dürfen." Diese Haltung ist aus einem gesellschaftlichen Prozess entstanden, weshalb es auch so schwer ist sie abzulegen: Rollenklischees werden ständig reproduziert - weil wir gar nicht anders können. Mit Lisa Hartmann und Leonie Ruhland von Femlab.

Verschoben auf den 2. November.

Mehr (Femlab)
Abgesagt
FSK Radio

19:00 - 21:00

Zapatistas im Radio

Eine Delegation der zapatistischen Bewegung aus Chiapas/Mexiko besucht im Rahmen ihrer Europa-Reise Anfang Oktober HH. Auf Wunsch der Zapatistas werden sie in HH keine öffentliche Veranstaltung machen. Stattdessen tauschen sie sich mit verschiedenen Kollektiven, Gruppen und Initiativen in kleinen Treffen aus. Damit trotzdem alle in HH etwas von den Zapatistas mitbekommen können, sprechen sie in dieser Radiosendung über die Themen sprechen, die ihnen wichtig sind und die sie den Menschen in Europa mitteilen wollen.

Zur Reiste der Zapatistas, FSK Livestream
Film
Abaton Kino

16:30

Rückkehr nach Reims (Fragmente)

F 2021, 84 min, OmU - Doku: Ausgehend von Didier Eribons soziologischer Studie führt Adèle Haenel durch eine Geschichte der Klassenunterschiede und politischen Kämpfe Frankreichs. Die Rückkehr in seine Heimat bedeutete für Eribon nicht nur die Auseinandersetzung mit seiner persönlichen Vergangenheit, sondern auch ein Erforschen der Arbeiterklasse und der Art, wie diese sich im vergangenen halben Jahrhundert gewandelt hat.

Im Programm des Filmfest HH (30. Sept. - 9. Okt). Wiederholung am 9. Okt.

Mehr (Filmfest), Film-Website, Rückkehr nach Reims (Wiki)
Dienstag, 5. Oktober 2021
Rundgang
Innenstadt

Alstertor 20

18:00

5€

Vom Stadthaus zum Hüttengefängnis - Vergessene und verdrängte Geschichte der Nazizeit

Rundgang zu Stätten des Naziterrors in den Jahren 1933 bis 1945, aber auch zu denen des Widerstands dagegen. Drei wichtige Stationen: das Stadthaus, das Gefängnis Hütten und das Gängeviertel. Das Stadthaus war bis 1943 Sitz des Polizeipräsidiums, der Gestapo und der Kripo. Das Gefängnis Hütten ist, obwohl das Gebäude gut erhalten ist, als Ort von NS-Verfolgung nicht im öffentlichen Bewusstsein. Im Gängeviertel werden die Hintergründe von Teilabrissen und einer neuen Bebauung in den 1930er-Jahren thematisiert. Mit Herbert Diercks.

Anmeldung erforderlich. Kopfhörer mit 3,5 mm Klinke mitbringen.

Mehr (RLS)
Film
Studio Kino

18:45

Little Palestine, Diary of a Siege

Libanon/F/Katar 2021, 89 min, engl. UT - Doku: Yarmouk, ein Stadtteil der syrischen Hauptstadt Damaskus, war von 1957 bis 2018 das größte palästinensische Geflüchtetenlager der Welt. Als die syrische Revolution ausbrach, betrachtete das Regime von Bashar al-Assad Yarmouk als Zufluchtsort für Rebellen und begann 2013 mit einer Belagerung – der Ort wurde von der Außenwelt abgeschnitten. Regisseur Abdallah Al-Khatib ist anwesend.

Im Programm des Filmfest HH (30. Sept. - 9. Okt). Wiederholung am 6. Okt. im Metropolis.

Mehr (Filmfest), Film-Website
Sonntag, 3. Oktober 2021
Rundgang
Gedenkstätte Bullenhuser Damm

14:00

Die Kinder vom Bullenhuser Damm

Rundgang durch die Gedenkstätte und den Rosengarten. Nazis ermordeten hier am 20. April 1945 20 jüdische Kinder, die zuvor für medizinische Experimente missbraucht worden waren. Jeden 1. Sonntag im Monat. Mit Anmeldung.

Mehr/Anmeldung (Neuengamme), Gedenkstätte Bullenhuser Damm, Bullenhuser Damm (Wikipedia)
Kundgebung
Wilhelmsburg

Ernst-August-Stieg 1

16:00

Am Tag der Deutsche Einheit gegen Nationalismus! Die AfD übern Jordan jagen!

Nachdem am letzten Sonntag die AfD-Wahl-Party in Wilhelmsburg erfolgreich verhindert wurde, bahnt sich dort nun die nächste blau-braune Feierei an: Auf dem Grundstück der AfD-Funktionärin Nicole Jordan wird soll auch dieses Jahr der Tag der Deutschen Einheit gefeiert werden. Lassen wir auch am 3. Oktober die AfD nicht ungestört feiern!

Mehr (Twitter)
Radtour
Rundgang
Altonaer Balkon

15:00

8€ - 12€

All Heil und Frisch auf!

Altona war eine frühe Fahrradhochburg. Fahrradtour in die Altonaer und Ottenser Fahrradgeschichte. Über markante Orte, Pionierinnen und Pioniere sowie die soziale Spaltung der Stadt um 1900. Bitte eigenes Fahrrad mitbringen!

Mit Anmeldung.

Mehr (Stadtteilarchiv Ottensen)
Kundgebung
Rahlstedt

Bargkoppelstieg 14

13:30 - 16:00

Close all Camps!

Alle Camps müssen geschlossen und Menschen in Wohnungen mit privaten Zimmern, Küchen und Platz leben können! Alle Menschen haben das Recht, für sich zu entscheiden, wo sie leben möchten und wohin sie gehen wollen! Nein zu Abschiebungen: Alle Abschiebungen stoppen! Für offene Herzen und offene Grenzen, für ein solidarisches Miteinander, für Bewegungsfreiheit, für ein Bleiberecht für alle! Die Gruppe NINA: WomeN IN Action bringt Essen mit (gerne können zusätzlich Snacks und Spielzeug mitgebracht werden). Dazu offenes Mikrofon und Musik.

Jeden 1. Sonntag im Monat.

Mehr (Flüchtlingsrat)
Samstag, 2. Oktober 2021
Konzert
Hafenklang

Gold. Salon

21:00
Einlass:
20:30

VVK 11,50€

Sloe Paul + Das bisschen Totschlag

Sloe Paul
Synthpop aus Stuttgart
das bisschen Totschlag
Pop/Chillwave aus HH

Kundgebung
Glückstadt

Am Neuendeich 49

14:00

Kein Abschiebegefängnis in Glückstadt und anderswo!

Am 16. August 2021 wurde der gemeinsame Abschiebeknast von HH, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein in Glückstadt eröffnet und die ersten Gefangenen sind dort inhaftiert. Unter dem zynischen Motto "Wohnen minus Freiheit" können dort bis zu 60 Menschen gefangen gehalten werden, darunter auch Familien mit Kindern. Die Menschen dort sollen nicht alleine gelassen werden! Mit Musik und Redebeiträgen.

Aufruf
Kundgebung
Mönckebergstr

bei Saturn

12:00

Gegen jeden Antisemitismus

Am 18. September wurde auf der Mönckebergstrasse ein Teilnehmer einer Mahnwache für Israel und gegen Antisemitismus antisemitisch beschimpft und geschlagen. Antisemitismus darf in unserer Gesellschaft nicht weiter hingenommen werden! Gedenkveranstaltung für alle Opfer antisemitischer Gewalt.

Mehr (Twitter)
Freitag, 1. Oktober 2021
Film
Sauerkrautfabrik

Knallhart, Centro Soziale, Liz

Ella

D 2021, 50-60 min - Doku: "Unbekannte Person Nr. 1" nennt die Justiz eine Aktivistin, die kürzlich zu zwei Jahren und drei Monaten Haft verurteilt wurde. Ella, wie sie ihren Unterstützer:innen und Freund:innen bekannt ist, wurde im Herbst 2020 während der Räumung der Waldbesetzung im Danneröder Forst gegen die A49 verhaftet. Sie soll angeblich SEK-Beamte verletzt haben. Die Doku schafft, was der Justiz offenbar nicht möglich war und belegt, was an dem verhängnisvollen Tag im Danni wirklich geschah.

Uraufführung in vielen Kinos. In HH: 17:00 Liz, 19:00 Centro Sociale, 20:00 Sauerkrautfabrik und Café Knallhart. Überall 3G-Regeln.

Zum Film
Infoveranstaltung
Rote Flora

20:00
Einlass:
19:00

Repression gegen Antifaschist*innen und andere Linke – Veranstaltung zum Antifa-Ost Verfahren und §129

Seit September 2021 läuft in Dresden das Verfahren gegen Lina und drei weitere Antifaschist:innen aus Sachsen und Thüringen. Sie stehen wegen der angeblichen Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung nach §129 StGB vor Gericht, weil sie an verschiedenen Angriffen auf Nazis beteiligt gewesen sein sollen. Das Verfahren ist nicht das einzige gegen Antifaschist:innen und andere Linke: In Frankfurt wird derzeit mit Hilfe des Konstruktes einer terroristischen Vereinigung nach §129a StGB gegen Linke ermittelt, in Stuttgart sind die Antifaschisten Dy und Jo angeklagt, in HH läuft seit über einem Jahr das Verfahren gegen den Roten Aufbau. Mit Vertreter*innen der Roten Hilfe Jena.

2G-Regeln.

Mehr (PRP)
Ausstellung
Westwerk

19:00

Antikörper. Junge Kunst aus Belarus

Die belarusischen Künstler:innen Tasha Arlova, eeefff (Dzina Zhuk und Nicolay Spesivtsev), Ihar Hancharuk, Anastasia Mirontsava, Daria Sazanovich/Sheeborshee, Varvara Sudnik und Aliaxey Talstou zeigen ihre Arbeiten. In der Ausstellung werden die Herrschaftsbeziehungen der Vergangenheit hinterfragt und deren Spuren bis in die Gegenwart verfolgt. Dabei stellen sich wiederkehrende Fragen: Auf welche Weise wird Gewalt ausgeübt, inszeniert, medial verbreitet und historisch legitimiert und was kann ihr entgegensetzt werden?

Ausstellung bis zum 10. Okt. Heute Eröffnung mit Konzert von Valeria Dele (21:30). Morgen (2. Okt.) Künstler:innengespräch, Donnerstag (7. Okt.) Filmscreening. 3G-Regeln.

Mehr (Westwerk)
Vortrag
Kampnagel

K2

19:00

Eintritt frei

Olivete Otele: "Afroeuropeans – An Ordinary History Black" + Sa Smythe: "Possibility Across The Mediterranean"

Olivette Otele war die erste weibliche Schwarze Professorin in Großbritannien. In ihrer Keynote zeigt sie auf, dass das Hervorheben solcher Einzigartigkeiten kontraproduktiv für die Anerkennung Schwarzer Präsenz in Europa ist.
Dr. SA Smythe ist Dichter*in, Schriftsteller*in, Performer*in und Wissenschaftler*in. Sie stellt in ihrer Keynote das "Black Mediterranean" als eine Möglichkeit vor, Schwarzes Leben innerhalb und jenseits des geographischen Raums des Mittelmeers und der es umgebenden afrikanischen und europäischen Nationalstaaten zu denken und erfahrbar zu machen.

Im Rahmen der Reihe "Other Europe". 3G-Regeln,

Mehr (Kampnagel)
Performance
Kampnagel

KMH

21:00

8€ / erm. 5€

Techno Poetics

Für die Schwarze Diaspora stellt sich immer wieder die Frage: Wie schaffen wir unsere eigenen Erzählungen und teilen sie? Wie stellen wir uns unsere Vergangenheit vor und erinnern uns an unsere Zukunft? Die Sound- und Performance Künstlerin Fallon Mayanja sucht in ihren Arbeiten nach einer künstlerischen Praxis, die sich einer rassifizierten Repräsentationslogik widersetzt und vermischt Video, Lyrik, Musik und Performance zu poetischen Erzählungen über Schwarze Geschichten, Erfahrungen, Kultur und Antirassismus.

Im Rahmen der Reihe "Other Europe". Wiederholung am 2. Okt. 3G-Regeln.

Mehr (Kampnagel)
Donnerstag, 30. September 2021
Vortrag
Kampnagel

K2

18:00

Eintritt frei

Die Tragödie der Dekolonisierung

Nikita Dhawan (Professorin für Politische Theorie und Gender Studies, Uni Gießen) spricht über den Widerspruch zwischen den Attributen der Aufklärung, dem Merkmal europäischer Identitätsbildung, und dem Versagen Europas bei der Dekolonisierung. Wie passt der Grundsatz der universellen Menschenrechte mit Europas Weigerung zusammen, Impfpatente in einer globalen Gesundheitskrise freizugeben? Welche Bedeutung hat die Rückgabe von Raubkunst, wenn die gewaltvolle Ausbeutung von Land und Körpern bis heute fortgeführt und legitimiert wird? In Englisch.

3G-Regeln.

Mehr (Kampnagel), Nikita Dhawan (Wiki)
Konzert
Molotow

Hinterhof

Einlass:
18:00

VVK 13,60€

Akne Kid Joe + Pogendroblem

Akne Kid Joe
Punk aus Nürnberg
Pogendroblem
Punk aus Bergisch Gladbach

2G-Regeln.

Mehr (Molotow)
Konferenz
Frappant

Kachelraum

20:00
Einlass:
19:00

Walgesang - Politisches Konzert über die Meere

Die Band Ahabs Linkes Bein und Marie-Luise Abshagen (Nachhaltigkeitsexpertin) verbinden Empörendes mit Verträumten, Fakten mit Poesie. Es geht um die Faszination der Meeresökosysteme, den Kampf gegen Tiefseebergbau und die emotionale Verbindung der Menschen zum Meer. Mit musikalischer Unterstützung von Linda Rum.

Ahabs Linkes Bein
Folkpop aus Berlin
Linda Rum
Pop/Folk/Indie-Singer/Songwriterin aus HH

2G-Regeln.

Mehr (Frappant)
Workshop
online

18:00

10-50€

"Zusammen sind wir stärker" – 1×1 der Verbündetenschaft

Das Konzept der Verbündetenschaft (engl. allyship) beschreibt Strategien, wie Menschen mit gewissen Privilegien mit Menschen zusammen kämpfen können, die diese Privilegien nicht haben. Dazu werden folgende Fragen bearbeitet: Was bedeutet Verbündetenschaft? Wo liegen die Ursprungsideen? Wer kann mit wem Verbündet-Sein und warum? Wie kann ich mit meinen Privilegien achtsam umgehen und sie teilen? Wie kann ich mich mit anderen verbünden? Mit Blu von queer_topia*.

In der Reihe "Femlab aus der Reihe". Mit Anmeldung.

Mehr (Femlab), queer_topia*
Konzert
Hafenklang

Gold. Salon

21:00
Einlass:
20:00

VVK 9,40€ / AK 10€

Twisk + Top Down

Twisk
Indiepop aus HH
Top Down
Garage/Lo-Fi/Punk aus Portland/USA

Mittwoch, 29. September 2021
Performance

Les Spectacles

In der Zeit von 1874 bis in die 1930er-Jahre wurden im Tierpark Hagenbeck neben Tieren auch Menschen in sogenannten Völkerschauen "ausgestellt", unter anderem Nubier:innen, Inuit, Massai oder Singhales:innen. Kampagnen wie #notmyhero fordern eine transparente Auseinandersetzung der Zoobetreiber:innen mit der Vergangenheit. Die rassistische, massentaugliche Ausstellungspraxis hat Nachwirkungen ins Hier und Jetzt, die von der Gruppe La Fleur tänzerisch zurück gespielt werden.

Die performativen Interventionen finden im öffentlichen Raum statt und werden kurzfristig angekündigt.

Mehr (Kampnagel), Völkerschau (Wiki)
Dienstag, 28. September 2021
Infoveranstaltung
Telefon

16:00

"KoLaFu": Konzentrationslager und Polizeigefängnis Fuhlsbüttel

Im ehemaligen Torhaus der Strafanstalten befindet sich die Gedenkstätte. In den Jahren 1933 bis 1945 quälten und folterten in Fuhlsbüttel SA-, SS- und Gestapo-Angehörige ihre Gefangenen. Wer waren die drangsalierten Frauen und Männer? Warum gerieten sie in Konflikt mit dem Nationalsozialismus? Ein Besuch der Gedenkstätte per Telefon mit einer thematischen Einführung.

Mit Anmeldung.

Mehr (bei Anruf Kultur), KZ Fuhlsbüttel (Wiki)
Montag, 27. September 2021
Centro Sociale

19:30

Infoveranstaltung zu "Rheinmetall entwaffnen“ und Rüstungsproduktion in Hamburg

In den letzten 10 Jahren stieg der Konzern Rheinmetall zu einem der größten Munitionslieferanten der Welt auf und Handfeuerwaffen von Heckler & Koch werden in Konflikten überall auf der Welt eingesetzt. Das Bündnis "Rheinmetall entwaffnen" plant für den 8. Oktober eine Blockade des Hauptsitzes von Heckler und Koch in Oberndorf am Neckar.
Die Volksinitiative gegen Rüstungsexporte durch den Hamburger Hafen hat in 6 Monaten 13100 Unterschriften gesammelt. Neben Krauss Maffei Wegmann, die im Hafen Panzerwannen für den Leopard 2 schweißen, produzieren mehr als 93 Betriebe in HH Rüstungsgüter. Beide Gruppen informieren über ihre Kampagnen.

Im Tatort Kurdistan Café. 3G-Regeln.

Mehr (Centro), Rheinmetall entwaffnen, Volksinitiative gegen Rüstungsexporte
Sonntag, 26. September 2021
Film
Metropolis Kino

17:00

Babij Jar – Das vergessene Verbrechen

D 2003, 108 min - Spielfilm über das Massaker von Babyn Jar. Im September 1941 wurden die noch in Kiew verblieben Juden (die meisten der 220.000 waren bereits geflohen oder dienten in der Roten Armee) in eine Schlucht geführt und dort erschossen. Innerhalb von 36 Stunden starben 33.771 Jüdinnen. Die Wehrmacht leistete mehr als nur logistische Hilfe und sprengte u.a. zur Spurenbeseitigung die Ränder der Schlucht. Dabei wurden noch lebende Opfer lebendig begraben.

In der Reihe "Täter - Opfer - Widerstand" des VVN.

Mehr (Metropolis), Zum Film (Wiki), Massaker von Babyn Jar (Wiki)
Kundgebung
Wilhelmsburg

Ernst-August-Stieg 1

17:00

AfD übern Jordan jagen! Keine Homezone für Nazis!

Die AfD HH möchte ihre hoffentlich großen Verluste bei der Bundestagswahl auf dem Grundstück von Nicole Jordan feiern (andere Räumlichkeiten findet sie in HH nicht). In den letzten Wochen fanden dort mehrere Veranstaltungen statt, die nur durch zahlenmäßig kleine Gegenproteste gestört werden konnten. Das soll sich ändern! Wilhelmsburg darf kein Wohlfühlviertel für Faschos werden!

Sport

10:00 - 16:00

Laufend gegen Gewalt an Frauen

Benefizlauf der Autonomen Frauenhäuser. Alle laufen zu individuellen Uhrzeiten und Orten. Die Anmeldung findet online statt (auch spontan). Läufer:innen können ihre T-Shirts am zwischen 10:00 und 16:00 Uhr am Fährdamm (Alster-Cliff) oder am Altonaer Balkon abholen.

Mehr
Samstag, 25. September 2021
Workshop
Werkstatt 3

13:00 - 18:00

Plan A - Arbeitswelten der Zukunft

Neue Technologien, neue Geschäftsmodelle und Handlungsdruck aufgrund knapper werdender Ressourcen oder politischer Vorgaben können die Art und Weise, wie wir zukünftig arbeiten, grundlegend verändern. Im Planspiel "Plan A" übernehmen die Teilnehmer:innen die Leitung eines mittelständischen Unternehmens. Auf Basis einer Simulation werden gemeinsam konkrete Entscheidungen getroffen und daraus resultierende, mögliche Folgen für Mitarbeitende, Umwelt oder das Unternehmen diskutiert

Mit Anmeldung.

Mehr (W3)
Demonstration
Gerhart-Hauptmann Platz

15:00

Für ein solidarisches Klima: Organisiert die Antifa!

Die Corona-Pandemie hat die gesellschaftlichen Widersprüche offenbart und die soziale Ungleichheit verschärft. Nazis marschierten Seite an Seite mit Esos. Die AfD stärkt rechte Bewegungen und verschiebt kontinuierlich die Sagbarkeitsgrenzen nach rechts. Seenotrettung wird kriminalisiert: Die EU hindert Sea Watch, Iuventa & Co daran, ertrinkende Menschen aus dem Mittelmeer zu retten. Auch der Kampf um Klimagerechtigkeit wird kriminalisiert. Dabei bräuchte es dringend eine wirksame Klimapolitik, wie die Waldbrände, Fluten und andere Extremwetterphänomene in den letzten Wochen demonstriert haben. Organisieren wir uns für ein besseres Morgen – Gegen jeden Rassismus, gegen jeden Antisemitismus!

Mehr (
online

Twitch

20:00

Teleshopping zur Bundestagswahl 2021

Gelangweilt vom Bundestagswahlkampf? Genervt vom niveaulosen Polit-Trash? Links liegengelassen von deinen fürchterlichen Illusionen? Harry Jasses & Celine Dong bieten Überraschungsarme Samstagabendunterhaltung wie sie im Buche steht - im Strafgesetzbuche. Ein kleinwenig Klamauk vielleicht, ansonsten aber gestochen scharfe Analysen, schwer zugänglicher Polit-Talk und ehrlich erarbeitete Interlektualität.

FB-Event, Stream (Twitch)
Freitag, 24. September 2021
Hafenrundfahrt
Anleger Vorsetzen

17:00

14€ / erm. 12€

Von Schatzkisten und Pfeffersäcken - Der Hamburger Hafen im ungleichen Welthandel

Woher stammt unser Kaffee, wo verbirgt sich das weltweit größte Lager für Orientteppiche und wieso hat das bitterarme Liberia eine der größten Handelsflotten? Über die Hintergründe des Welthandels mit Afrika, Asien und Lateinamerika. Dauer: 1,5h. Ohne Anmeldung

Jeden 2. Freitag bis Ende Oktober.

Mehr (Hafengruppe)
Demonstration
Innenstadt

Willy-Brandt-Straße

12:00

Globaler Klimastreik

Schüler:innen, Auszubildende und Student:innen (und alle anderen) streiken für den Klimaschutz - erst recht zur Bundestagswahl. Musik: Jan Delay, Zoe Wees und AnnenMayKantereit.

FB-Event