z.B. 22/04/2024
Sonntag, 21. April 2024
Film
3001 Kino

12:00

6€

Wir sind so frei

D 2024, 95 min - Doku über die Politik der Feindschaft und was dagegen getan werden kann. Der Film begleitet Teilnehmer:innen der G20-Proteste, stellt die Arbeit von "NiNa Women in Action" und "Women in Exile" vor und stellt diesen die Machenschaften der Investmentfirma BlackRock gegenüber. In der Zusammenschau dieser Ebenen des Films entsteht ein Bild davon, wie die Kräfte der privaten Aneignung von Reichtum und Macht unsere Lebens- und Arbeitsverhältnisse bestimmen. Der Film widerspiegelt aber auch das große Potential für die Überwindung dieses Zustandes. Preview mit Diskussion.

Mehr (3001)
Rundgang
Wilhelmsburg

Mannesallee 20

16:00

kostenlos

Auf den Spuren der Opfer des Nationalsozialismus in Wilhelmsburg

In Wilhelmsburg erinnern Stolpersteine an die Opfer der Nazis - es waren jüdische Nachbarn und politisch Verfolgte. Der Rundgang erzählt aus ihren Lebensgeschichten, ihrem Alltag vor Beginn der Verfolgung und von ihrem Leiden. Musikalische Begleitung: Lutz Cassel und Ulrich Kodjo Wendt. Ende ca. 17:30 auf dem Stübenplatz.

In der "Woche des Gedenkens Hamburg Mitte" (20. April - 8. Mai).

Mehr, Woche des Gedenkens
Film
Metropolis Kino

17:00

Bernsteinland – Ein Todesmarsch in Ostpreußen

D 2008, 93 min - Doku: Im Januar 1945 wurden die ostpreußischen Außenlager des KZ Stutthof aufgelöst und die Insassen über Königsberg nach Palmnicken an der samländischen Bernsteinküste getrieben. Von den 5000, die den Todesmarsch überlebt hatten, wurden 2000 in einem Bergwerk erschossen. Die restlichen 3000 wurden aufs Eis der Ostsee geführt und mit Maschinenpistolen beschossen. Etwa zweihundert Menschen überlebten und flohen in die umliegenden Dörfer. Die von der SS veranlasste Jagd auf die Überlebenden, an der sich Einwohner:innen und die Palmnicker Hitlerjugend beteiligten, überlebten nur 15 Menschen.

In der Reihe "Täter - Opfer - Widerstand" des VVN.

Mehr (Metropolis), Zum Massaker von Palmnicken (Wiki)
Samstag, 20. April 2024
Workshop
Werkstatt 3

10:00 - 16:00

Wirtschaft und Produktion: Ist eine klima- und geschlechtergerechte Transformation möglich?

Während viele im Diskurs etablierte Transformationsmodelle Fragen nach Gender und Care ausblenden, versuchen feministische Transformationsstrategien die Rolle von Care, Geschlechtergerechtigkeit und öffentlicher Daseinsfürsorge für den notwendigen gesellschaftlichen Wandel stärker zu berücksichtigen. Im Rahmen einer Denkwerkstatt wird sich gemeinsam und in Kleingruppen mit folgenden Fragen beschäftigt: Was haben Care und Geschlechtergerechtigkeit mit der Klimakrise zu tun? Welche Modelle des sozial-ökologischen Wandels gibt es, die Fragen nach Geschlechtergerechtigkeit mit einbeziehen? Welche feministischen Modelle von Wirtschaft, Arbeit und Zeit können für eine geschlechter- und klimagerechte Transformation nützlich sein?

Mit Anmeldung.

Mehr (W3)
Party
Gängeviertel

22:00

Maschine brennt

Techno. Mit: Brian Dino, J.R., niik, Gast: TCK.

Party
Rote Flora

18:00

Dub In Smoke

Weirdly Wired Soundsystem First Session (Reggae/Dub Steppas/Roots/Dancehall).

Mehr (Flora), Weirdly Wired Soundsystem (Insta)
Konzert
Lobusch

20:00
Einlass:
19:00

Zatrata + Nonsanto + Møld + Motörizer + Meatfist

Zatrata
Crust/Death Metal aus Wroclaw/Polen
Nonsanto
Grindcore aus Wroclaw/Polen
Møld
HC-Punk aus Wroclaw/Polen
Motörizer
Coverband aus Kopenhagen

Workshop
Gängeviertel

10:30 - 16:30

kostenlos

Queering Relationships

Welche Normen und Regeln prägen unsere Beziehungen? Was erwarten wir uns von den Verbindungen, die wir eingehen und bekommen wir eigentlich das, was wir uns wünschen? Was bedeutet es, eine queere Beziehung zu führen? Der Workshop bietet einen Raum, in dem sich alle Menschen, die sich gerade aktiv mit diesen Fragen beschäftigen, miteinander austauschen können. Deswegen ist der Workshop offen für alle, die heteronormative Vorstellungen über Beziehungen gemeinsam hinterfragen wollen.

Mit Anmeldung.

Mehr (Gängevtl)
Party
Hafenklang

23:00

10€

Drumbule feat. Brian Brainstorm & Joney

Brian Brainstorm (Jungle Cakes/Dub Shotta, Köln) + Drumbule Crew (Brazed, Bomsh, Cine, DJ Fu, D/Acht, Toomassive, Zpt.).
Oben: Joney (Audiolith/ill), S/acht (Rare Miami Housebreaks Set), DJ Pult.

FB-Event
Rundgang
Speicherstadtmuseum

Am Sandtorkai 36

16:00

kostenlos

Als Hitler in der Kaffeebörse hing – Kaffeehandel in der NS-Zeit

Block O in der Speicherstadt war seit 1887 das Zentrum des Hamburger Kaffeehandels. Hier waren auch etliche jüdische Kaufleute ansässig, die in der NS-Zeit systematisch ausgegrenzt wurden und schließlich ihren Besitz verloren. Als Druckmittel dienten nicht nur die Nürnberger Rassengesetze, sondern auch die NS-Wirtschaftspolitik. Ein Opfer war der Kaufmann Eduard Lassally, der 1938 hochbetagt in das KZ-Fuhlsbüttel verschleppt wurde und 1939 Selbstmord beging.

In der "Woche des Gedenkens Hamburg Mitte" (20. April - 8. Mai). Bitte anmelden.

Mehr, Woche des Gedenkens
Party
Gängeviertel

23:00

Paranature x Demorave - Willkommen im Zauberwald

Hardtechno/Psytrance/Drum&Bass/Trance/Acid.... Lineup: Dagobert, Majandra, Mergence, Elias, Nunhafa, Skarafan, Heyleydavidson, Leyna, maniaclina, Chriz2far. Soli für den Demo-Rave.

Mehr (Gängevtl)
Konzert
Gängeviertel

20:30
Einlass:
20:00

Pelagic Zone

Pelagic Zone
Groove-/Jam-Rock aus HH.

Mehr (Gängevtl)
Performance
Kampnagel

P1

19:30

15€ / erm. 9€

Playing on Nerves. A Punk Dream.

Nicoleta Esinencu und ihr Theaterkollektiv teatru-spălătorie aus Moldau zeigen mit ihrem Stück, was ernstgemeinter antikapitalistischen Punk bedeutet. In Stromschnellen, in kurzen Kapiteln erzählen die Spieler:innen aus und nicht von der Sowjetunion: vom Wechsel aus dem Kommunismus in den Kapitalismus, vom Übergang in den Untergang eines wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Systems in den Ausverkauf, die Leere nach dem Zusammenbruch, die erst langsam von der sogenannten freien Marktwirtschaft eingenommen wird.

Mehr (Kampnagel)
Freitag, 19. April 2024
Konzert
Gängeviertel

19:00
Einlass:
18:00

Schlagzeiln + Häck/Mäck + Femmebivalent

Schlagzeiln
Hip Hop aus Berlin, Kobito, Refpolk, MisterMo, DJ KaiKani
Häck/Mäck
Rap aus Thüringen
Femmebivalent
Hip Hop aus HH

FB-Event
Gedenken
Gedenkstätte Bullenhuser Damm

15:30

Gedenken an die Kinder vom Bullenhuser Damm

Erinnerung an die Ermordung von 20 jüdischen Kindern, vier Häftlingsärzten und -pflegern, sowie mindestens 24 sowjetischen Häftlingen durch die SS am 20. April 1945. Mit der Tat sollte vertuscht werden, dass die Kinder für medizinische Experimente missbraucht worden waren. Öffentlichen Gedenken in den Rosengarten mit den Familienangehörigen der Kinder aus dem In- und Ausland.

Die Gedenkstätte ist am 19., 20. und 21. April von 10:00 - 17:00 Uhr geöffnet.

Vereinigung Kinder vom Bullenhuser Damm, Bullenhuser Damm (Wiki)
Konzert
Gängeviertel

21:00
Einlass:
20:00

Lazar + OK Wait

Lazar
Stoner/Prog/Post-Rock aus HH
OK Wait
Experimental Rock aus HH

FB-Event
Infoveranstaltung
Infoladen Wilhelmsburg

19:00

Wie filme ich die Polizei?

Die Polizei bei ihrer Arbeit zu filmen, ist legal. Trotzdem versuchen die Cops immer wieder, das Filmen zu unterbinden, Leute einzuschüchtern und Kameras oder Handys zu beschlagnahmen. Was sind eure Rechte, wie weit dürft ihr gehen und vor allem: Wie filmt ihr die Polizei, ohne euch rechtlich angreifbar zu machen? Das alles erklärt ein solidarischer Anwalt.

Im Rahmen des Aktionsmonats zum 1. Mai.

Mehr
Film
3001 Kino

20:30

Queer Exile Berlin

D 2023, 104 min, OmU - Doku: Berlin gilt weltweit als ein Ort, an dem sich queeres Leben offen zeigen kann. Dadurch wurde die Stadt zum Magneten für Menschen mit diversen sexuellen Identitäten und Lebensentwürfen und gleichzeitig auch zum Spiegelbild globaler politischer Entwicklungen und daraus folgender Migrationsbewegungen. Der Film begleitet sechs queere Menschen aus verschiedenen Ländern und Kontinenten, die Berlin teils freiwillig, teils unfreiwillig zu ihrer neuen Heimat gemacht haben.

Mehr (3001), zum Film (Wiki)
Diskussion
Rote Flora

20:00
Einlass:
19:00

Wahlen – und dann? Talkrunde mit Genoss:innen aus Sachsen

2024 wird in Thüringen, Sachsen und Brandenburg auf verschiedenen Ebenen gewählt. Welche Auswirkungen werden für linke Projekte, Räume und Strukturen erwartet? Welche Perspektiven bestehen, linke Politik und Strukturen weiterhin zu ermöglichen und zu unterstützen?

Mehr (Flora)
Konzert
Sauerkrautfabrik

20:00
Einlass:
19:00

Lewia + Friedemann

Lewia
Punk am Klavier
Friedemann
Singer/Songwriter von der Insel Rügen, COR-Sänger

Mehr (SKF)
Konzert
Gaußplatz

19:30

Angri Ally + Granny's Milk

Angri Ally
Crossoverpunk aus Ostfriesland
Granny's Milk
Punkrock aus HH

Mehr (Insta)
Donnerstag, 18. April 2024
Party
Rote Flora

23:00

Subspace

Techno mit: Lucinee b2b Lifka, Strathy. Soli für antifaschistische Arbeit.

Mehr (Flora)
Rote Flora

19:00

Take Back The Night Soli-Tresen

Soli für die "Take Back The Night"-Demo am 30. April (20:00 Uhr Rote Flora, s.u.). Mit Awareness-Team. All Gender welcome.

Mehr (Insta)
Infoveranstaltung
Millerntor Stadion

Ballsaal

19:30
Einlass:
19:00

Viele gute Gründe für Solidarität! Gegen die Auslieferung von Antifaschist*innen nach Ungarn

Mehreren Antifaschist:innen (auch aus HH) droht aktuell die Auslieferung nach Ungarn. Ihnen wird vorgeworfen, an Auseinandersetzungen mit Neonazis beteiligt gewesen zu sein, die sich zu einem "Tag der Ehre" im Februar 2023 in Budapest trafen. Der "Tag der Ehre" ist ein internationaler Naziaufmarsch, der dem geschichtsrevisionistischen Gedenken an einen Ausbruchsversuch von SS-Truppen und Wehrmachtssoldaten kurz vor der Befreiung Budapests durch die Rote Armee dient. Eine Antifaschist:in wurde im Dezember 2023 in Berlin festgenommen und sitzt in Auslieferungshaft, nach 10 weiteren wird gesucht.

Mehr (Twitter), Budapest Antifascist Solidarity Committee
Film
Markk

19:00

Eintritt frei

Sea-Eye, Seenotrettung, Solidarität – Filmscreening und Gespräch

Film: "Route 4" (D 2021, 54 min) - Doku über die Seenotrettungsorganisation Sea-Eye. Das Filmteam begleitete über 15 Monate das Rettungsschiff "Alan Kurdi" auf mehreren Missionen und dokumentierten den Weg von Geflüchteten durch Libyen und über das Mittelmeer nach Europa. Die "Route 4" ist die tödlichste Fluchtroute der Welt.
Dazu Gespräch mit Dr. Kerstin Poehls (Kulturanthropologin und Museumsforscherin) und Hanna Becker (Sea-Eye) über die Rolle von Museen bei der Sichtbarmachung von gesellschaftspolitischen Themen wie Seenotrettung.

Mehr (Markk), Zum Film (Sea-Eye), Zum Film (Wiki)
Mittwoch, 17. April 2024
Marienthal

Jüthornstr. 104

17:00 - 18:00

Kreativer Widerstand gegen Rechts!

Kundgebung gegen die rechte Burschenschaft Germania. Nachdem die Germania aus Winterhude vertrieben werden konnte, ist sie nach Marienthal gezogen. Dagegen wehren sich Bewohner:innen des Stadtteils, die mit regelmäßigen Versammlungen zeigen wollen, dass die Rechten auch dort unerwünscht sind.

Jeden 3. Mittwoch im Monat.

Infoveranstaltung
Poliklinik Veddel

Am Zollhafen 5b

19:00

Eintritt frei

Community-Kapitalismus: Von der Ausbeutung der Gemeinschaft zur Vergesellschaftung.

Forciert durch die Krise des Neoliberalismus ist eine Konfiguration entstanden, die als Community-Kapitalismus bezeichnet werden kann: Soziale Aufgaben werden an die Zivilgesellschaft delegiert und mit einer neuen Gemeinschaftsrhetorik und -politik verknüpft. Wie kann eine Alternative dazu aussehen, die die Verbundenheit von Menschen stärkt, ohne ihre Autonomie einzuschränken, die den Fallstricken gemeinschaftsbasierter Fürsorge entgeht, ohne unkritisch den Sozialstaat mit seinen normierenden und exkludierenden Facetten anzurufen und die eine solidarische Antwort auf die zerstörerischen Folgen von Privatisierung, Deregulierung und Sparpolitik bietet? Mit Silke van Dyk (Professorin für Politische Soziologie an der Uni Jena).

In der Reihe "Ambulante Gesundheitsversorgung vergesellschaften!" (1/5).

Mehr (Poliklinik)
Gängeviertel

Fabrique

18:00

Dans Kunstbar

Dancefloor, Kunstbar, Opendecks und Tattoos. Mit Marsthetics (Tattoo) und Producer Showcase: Zulu (Malparida).

Mehr (Insta)
Dienstag, 16. April 2024
Infoveranstaltung
Rote Flora

20:00
Einlass:
19:30

Monsterbrücke

DB und Senat verändern die Stadt. Auswirkungen, Folgen und Aussichten. Infos und Diskussion.

Mehr (Flora)
Buchvorstellung
Kohero Magazin

18:30

5 / 10€ / 15€

Susan Omondi: Ich, du, wir und Vielfalt: 47 magische Wege, wie Einheimische und Nichteinheimische einander begegnen

Die gebürtige Kenianerin Susan Omondi erzählt Geschichten aus ihrem Alltag, klärt über Rassismus auf und beleuchtet dabei sowohl die Perspektiven der Einwandernden als auch der Einheimischen. Als Autorin und Keynote-Speakerin, Moderatorin und Trainerin beschäftigt sie sich vor allem mit Diversität am Arbeitsplatz.

Mehr , zum Buch
Buchvorstellung
Kölibri

18:00

Wir werden noch tanzen

Fotografin Marily Stroux stellt ihr Fotobuch mit fast 400 Schwarzweißbildern vom Leben in der Hafenstraße aus der Zeit von 1983-1995 vor. Gemeinsam mit Marily und anderen Mitstreiter:innen wird erinnert, werden Bilder angeguckt, Geschichten gehört und erzählt.

Dazu Vokü/Küfa "Krisenherd".

Mehr (Kölibri), zum Buch
Montag, 15. April 2024
Buchvorstellung
Incito

19:00

Casa Encantada

Das Buch dokumentiert die Besetzung von ca. 20 verlassenen Häusern in Belo Horizonte (Brasilien) während der Pandemie. Die Häuser wurden in soziale und kulturelle Räume für obdachlose und besonders gefährdete Personen umgewandelt. In Belo Horizonte leben mindestens 100.000 Menschen in besetzten Gebäuden und auf besetzten Territorien. Die Stadt ist Schauplatz eines der größten Landkonflikte in Lateinamerika. 3 Leute aus dem Squat Kasa Invisível berichten. In Englisch.

Mehr (Incito), zum Buch, zur Buch-Tour, Kasa Invisível
Infoveranstaltung
Uebel & Gefährlich

20:00
Einlass:
19:30

Israel seit dem 7. Oktober – ein Blick von innen

Das Massaker vom 7. Oktober 2023 hat Israel als materiellen Schutzraum für Jüd:innen nachhaltig erschüttert. Oliver Vrankovic (Kichererbsenblog, lebt seit 17 Jahren in Israel) legt in seinem Vortrag dar, wie sich der 7. Oktober und die ungewisse Zukunft auf die israelische Psyche niedergeschlagen hat und was dies für israelsolidarische Menschen konkret bedeutet. Danach Diskussion.

Mehr
Infoveranstaltung
Kölibri

18:00

Weltfrauenkonföderalismus

Immer mehr Frauenbewegungen, Organisationen und Aktivistinnen bewegen sich auf einen neuen Internationalismus der Frauen zu, um den globalen Frauenbefreiungskampf zu stärken, gemeinsam gegen alle Formen des Patriarchats zu kämpfen und demokratische Bündnisse aufzubauen. Auch die kurdische Frauenbewegung hat sich in den letzten Jahren in diesen Diskurs eingebracht und schlägt als Lösung den "Demokratischen Weltfrauenkonföderalismus" vor. Mit einer Vertreterin des Jineoloji Komitee Europas. Beginn mit einem gemeinsamen Essen.

Mehr (Kölibri)
Vokü/Küfa
Bruno-Tesch-Platz

18:00

Protestküche zur Wohnungskrise in Altona

Die Nachbarschaftsini "Gemeinsam Solidarisch" aus Altona wehrt sich gegen die Verarmung im Stadtteil. Bei der regelmäßigen Protestküche (jeden 3. Montag im Monat) gibt es kostenlose warmen Mahlzeiten, gerettete Lebensmittel und Redebeiträge zu aktuellen politischen Themen. Thema heute: "Wohnungskrise in Altona" - die Altonaer Stadtteilgruppe von HH Enteignet stellt die Situation in Altona-Altstadt und erklärt, was sich ändern muss.

Mehr (Insta)
Sonntag, 14. April 2024
Gängeviertel

19:00
Einlass:
18:00

Them Moose Rush + Star Maker + Civic Soma

Them Moose Rush
Progressive Rock aus Bjelovar/Kroatien
Star Maker
Blues/Prog Rock aus HH
Civic Soma
Progressive Psychedelic Rock aus HH

FB-Event
Rundgang
Provinzial-Brücke

Georg-Wilhelm-St. über den Kanal

14:00

Waldspaziergang zum Thema "Die Wildnis als Garantie für unser Überleben"

Wilde Wälder setzen dem Klimachaos etwas entgegen, sie speichern Wasser, generieren Sauerstoff, senken den CO2-Gehalt der Luft, schaffen Biodiversität, kühlen und halten uns lebendig. Mit Jan Mewes und Petra Denkinger von der Klimaschutzinitiative Vollhöfner Wald.

Mehr
Infoveranstaltung
Centro Sociale

16:30

Wer kann sich Hamburg noch leisten? Die Wohnkrise aus feministischer Perspektive

Besonders betroffen von der Wohnungskrise sind die, die bereits mit patriarchalen, rassistischen oder ökonomischen Zwängen zu kämpfen haben. Warum sind FLINTA* stärker von Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt betroffen und was ist die Rolle der Hamburger Wohnungspolitik? Wie muss eine Wohnungsvergabe organisiert sein, um patriarchalen Machtstrukturen entgegenzuwirken? Welche Themen und spezifische Belange müssen bei einer Vergesellschaftung mitgedacht werden? Und was kann die Vergesellschaftung von Wohnraum aus feministischer Perspektive (nicht) leisten? Mit Kinderbetreuung.

Mehr (Centro)
Samstag, 13. April 2024
Konzert
Gängeviertel

20:00
Einlass:
19:00

Ni Ju San + Schlecht + Die Klebenden Pappkaplane + Aktion Index

Danach DJ Tofuwabohu.

Ni Ju San
Punkrock aus Wermelskirchen
Schlecht
Punk aus Hannover
Kollege Hartmann
Hip Hop aus Leipzig
Die Klebenden Pappkaplane
Punkrock aus Dortmund
Aktion Index
Punk aus Rostock

FB-Event
Konzert
Wagenplatz Rondenbarg

20:00
Einlass:
19:00

Spende

The Dirteez + Unwucht + 08/16 + Tião + Crackmeier

Mit veganger Vokü/Küfa. Soli für Wagenplätze.

The Dirteez
Garage Punk aus Marseille
Unwucht
Punk aus Bremen
Tião
HC-Punk/Crust aus HH
Crackmeier
HC-Punk aus HH

Infoveranstaltung
Incito

18:00

Anarchafeminismus - eine Kurzeinführung

Einleitend werden Grundlagen des Anarchismus und des Feminismus erklärt. Anschließend werden diese beiden Strömungen in Verbindung gebracht und es wird besprochen, wieso es keinen Anarchismus ohne Feminismus geben kann. Mit Bezug auf die Geschichte des Anarchafeminismus und die aktuellen Auswirkungen.

Im Rahmen des Aktionsmonats zum 1. Mai.

Mehr
Party
Rote Flora

23:00

E:Motions

Soli Techno Rave für Prozesskosten. Mit: Juri Heidemann, DJ Sex b2b degen, Aliha b2b Temasa, Miran N b2b Brut.

Mehr (Insta)
Kampnagel

14:00

5€ / 12€ / 20€

Queer B-Cademy: Publicly Irresistible (Tag 2/2)

Gemeinsam mit lokalen Künstler:innen errichtet das Queer B-Cademy-Kollektiv performativ-installative Räume im Kampnagel-Westfoyer mit einem spielerischen und poetischen Programm: Ashkan Shabanin (Ausstellung), Maison De Silva: The Waiting Room (Workshop, 14:00), Zaniah: e-mote (Tanz, 19:30), Eidglas: So romantic! (Performance, 20:30), Jam Session mit Fayim, Pachakuti, Renée Grothkopf und Shanice Ruby Bennet (21:30), DJ Sets von Furduncin und Kiadi (ab 24:00).

Mehr
Freitag, 12. April 2024
Konzert
Klub.K

Steckelhörn 12

Einlass:
20:00

Spende

Der Feine Herr Soundso + Sempf + The Croax

Benefiz für Pro Asyl.

Der Feine Herr Soundso
Punkrock aus HH
The Croax
Rock aus HH

FB-Event
Infoveranstaltung
Rote Flora

19:00

Die unsichtbare Arbeit - Carework

Obwohl beinahe keine feministische Debatte ohne das Thema "Carework" auskommt, gibt es selbst in linken radikalen Kreisen einen enormen Aufholbedarf. Mit dieser Veranstaltung soll grundlegend und praktisch in den Diskurs eingestiegen werden: Was ist eigentlich care work? Und wie wirkt sich diese auf uns alle aus? Was können wir tun, damit diese fairer verteilt wird?

Im Rahmen des Aktionsmonats zum 1. Mai.

Mehr
Kundgebung
Buxtehude

Halepaghen-Schule

17:00

Die Brandmauer sind wir! Nein zur AfD-Veranstaltung mit Maximilan Krah

Die Halepaghen-Schule in Buxtehude ist eigentlich eine "“Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage” - außer wenn die AfD dort eine Veranstaltung mit ihrem Spitzenkandidaten für die Europawahl abhalten darf. Dagegen demonstrieren die Omas gegen Rechts u.a.

Mehr (Insta)
Kundgebung
Reinbek

Schloss

18:00

Kein Platz für Fascho-Fantasien!

Die AfD-Bundestagsabgeordnete Gerrit Huy möchte im Reinbeker Schloss vom "Geheimtreffen" in Potsdam berichten, an den sie teilgenommen hatte. Dagegen protestieren u.a. die Omas gegen Rechts.

Party
Hafenklang

23:00

vvk 10€ / ak 12€

Dance Till Oblivion Demorave

DJ Henne b2b Goodlife, DJ Babyblade b2b EddieTheEagle, Finona Rider b2b Jung&Schön, Taumelboys.

Mehr (Hafenklang)
Kampnagel

19:00

5€ / 12€ / 20€

Queer B-Cademy: Publicly Irresistible (Tag 1/2)

Gemeinsam mit lokalen Künstler:innen errichtet das Queer B-Cademy-Kollektiv performativ-installative Räume im Kampnagel-Westfoyer mit einem spielerischen und poetischen Programm: Ashkan Shabanin (Ausstellung), Rodriguez Arte: Act of Presence (Tanz, 20:00), Sophia Spitzenberg: Sorry I don't speak cis anymore (Stand-up, 21:00), Sibb: Truth (Konzert, 22:00), DJ Sets von Cielo und Nas (ab 22:30).

Mehr
Donnerstag, 11. April 2024
Konzert
Rote Flora

20:30
Geöffnet ab:
20:00

Ménades + Janis Jobless + Die Feigen Flittchen

Ménades
Punk/Indierock aus Paris
Feige Flittchen
Post-Punk aus HH

Mittwoch, 10. April 2024
Kundgebung
Alma-Wartenberg-Platz

18:30

Soli-Kundgebung zu Abtreibungen in Polen!

Die neue Regierung in Polen versprach eine Liberalisierung des außerordentlich strengen Abtreibungsrechts. Am 11. April sollen die Gesetzesentwürfe zum 1. Mal im Parlament beraten werden. Die Opposition aus Ex-Regierung (PiS) und den extremen Rechten haben sich mit der christlich-fundamentalistischen Minderheit zusammengeschlossen, um die Abtreibungsgesetze zu Fall zu bringen, bevor sie überhaupt im Parlament verhandelt werden können. Kundgebung in Solidarität mit den in Polen für den 11.April angekündigten Demos und allen Frauen und Personen, die schwanger werden können

Mehr (Insta)
Dienstag, 9. April 2024
Film
Mokry M1

20:30
Vokü/Küfa ab:
19:30

Pfui, Rosa!

D 2002, 95 min - Doku:Anlässlich seines 60. Geburtstags drehte der schwule Kultregisseur Rosa von Praunheim dieses dokumentarische Selbstporträt. Unter anderem berichtet er darin vom Wiedersehen mit seiner ersten großen Liebe und dessen Kampf gegen die Krankheit Aids und vom "Outing" seiner 95-jährigen Mutter, die ihm von seiner wirklichen Vergangenheit erzählte.

In einer Reihe mit 4 Filmen von Rosa von Praunheim (bis zum 23. April).

Mehr (Rineuto Lichtspiele), Rosa von Praunheim (Wiki), zur Filmreihe
Konzert
Schießplatz

19:00

Akustikdesaster

Flo Lebeau, C. Schwarzmaler, Die 3 von der Punkstelle (Folklore), Ugly Species.

Flo Lebeau
Folk/Indie/Punk-Singer/Songwriter aus Bern
C. Schwarzmaler
Liedermacherin aus Frankfurt am Main
Ugly Species
Elektro-Punk aus Darmstadt

Abgesagt
Infoveranstaltung
Centro Sociale

19:00

Dieser Krieg endet nicht in der Ukraine

Wie kann der Schrecken des Ukraine-Krieges analysiert werden, ohne in falsche Vereinfachungen zu verfallen? Und wie könnten die Konturen einer emanzipatorischen Politik in Zeiten eines weltweiten Kriegsregimes aussehen? Raúl Sánchez Cedillo stellt die Versuche, eine andere Gesellschaft und neue Institutionen zu schaffen, in den Mittelpunkt seiner politischen Perspektive. Gegen die allgegenwärtige Militarisierung streitet er für ein sozialökologisch Gemeinsames, für eine demokratische Macht von unten und einen konstituierenden Frieden.

Mehr (Centro)
Infoveranstaltung
Uni Hamburg

VMP 5, Raum 0029

20:00

Transformationsstrategien im Mobilitätssektor - Vergesellschaftung von Autokonzernen

Am Beispiel von Volkswagen wird diskutiert: Wie könnte eine Vergesellschaftung von VW, einem global agierenden Konzern konkret funktionieren? Was ließe sich an gesellschaftlich notwendigen Gütern stattdessen in diesem Industriezweig produzieren? Wie könnten sich eine Bewegung auf der Straße und Kämpfe in den Betrieben ergänzen? Und ist die Forderung nach Vergesellschaftung überhaupt eine strategisch schlaue Krisenantwort in Zeiten einer Klimagerechtigkeitsbewegung in der Defensive? Mit Max Wilken und Justus Henze von Communia.

Mehr (Insta)
Film
B-Movie

20:00
Geöffnet ab:
18:30

Aşk, Mark ve Ölüm – Liebe, D-Mark und Tod

D 2022, 96 min, OmU - Doku: Anfang der 1960er-Jahre wurden die sogenannten Gastarbeiter:innen aus Anatolien und anderen Gegenden der Türkei angeworben. Über die Jahre entwickelten sich
in D-land eigenständige musikalische Richtungen, die es so im Mutterland nicht gab: Melancholische Musikstile wie die Gurbetçi-Lieder (Lieder aus der Fremde), gesellschaftskritische Lieder, Hip Hop als Sprachrohr der zweiten und dritten Generation.

Mehr (Dokfilmsalon), Film-Website, zum Film (Wiki)
Film
Lichtmeß Kino

19:00

Stumpfe Sense - Scharfer Stahl, Bauern, Industrie und Nationalsozialismus

D 1990, 95 min - Doku: 1928 beginnen Bauern in Schleswig-Holstein angesichts einer tiefgreifenden Agrarkrise gegen die Staatsgewalt zu rebellieren. Mit dem Boykott von Zwangsversteigerungen, schließlich auch mit Bomben kämpfen sie um den Erhalt ihrer Höfe. Die Landvolkbewegung wird für kurze Zeit zum politischen Hoffnungsträger und zugleich zum Ausdruck einer fundamentalen Opposition zum Weimarer Staat. Zur Ausrichtung der Landvolkbewegung gehörten Völkischer Nationalismus, Antiparlamentarismus und Antisemitismus. Regisseurin Quinka Stoehr ist anwesend.

Mehr (Lichtmeß), zum Film (Website der Regisseurin), Landvolkbewegung (Wiki)
Montag, 8. April 2024
Infoveranstaltung
Werkstatt 3

19:00

Bedrohte Autonomie für die zapatistischen Gemeinden

In den letzten 2 Jahren hat die Gewalt in Chiapas extrem zugenommen. Durch die Präsenz der Drogenkartelle verschärfen sich die seit langem bestehenden Konflikte um Land. Für die Kartelle geht es u.a. um die Kontrolle des "Handels" mit Migrant:innen, ein Geschäft, das teilweise mehr einbringt, als der Drogenhandel. Inmitten dieser Gewalt hat sich die EZLN eine neue Struktur gegeben, mit der sie diesen und anderen Angriffen Paroli bieten will. Mit Dr. Marta Durán (Journalistin und Unidozentin aus Mexiko-Stadt). Spanisch mit Übersetzung.

Mehr
Viertelzimmer

18:30

Offenes Plenum zur Take Back The Night-Demo

Eine lose Gruppe aus FLINTAs hat sich zur Organisation der "Take Back The Night"-Demo (30. April 20:00 Uhr Rote Flora, s.u.) zusammen gefunden und trifft sich bis zur Demo jeden Montag. Nur FLINTA. Gerne vorher per Mail oder Insta anmelden.

Jeden Montag im April.

Mehr (Insta)
Sonntag, 7. April 2024
Rundgang
Gedenkstätte Bullenhuser Damm

14:00

Die Kinder vom Bullenhuser Damm

Rundgang durch die Gedenkstätte und den Rosengarten. Nazis ermordeten hier am 20. April 1945 20 jüdische Kinder, die zuvor für medizinische Experimente missbraucht worden waren. Jeden 1. Sonntag im Monat. Ohne Anmeldung.

Mehr , Gedenkstätte Bullenhuser Damm, Bullenhuser Damm (Wikipedia)