Mittwoch, 30. November 2022
Prozess
Strafjustiz-Gebäude

Sievekingplatz 3, Raum 176

15:00

Prozess wegen Protest gegen Coronaleugner:innen

Am 27. März 2021 hielten die Coronaleugner:innen eine Kundgebung am Gänsemarkt ab. Antfaschist:innen stellten sich mit einem Transparent davor, wurden von der Polizei vertrieben und im weiteren Verlauf eingekesselt. Dafür wurden Ordnungsgelder in Höhe von 150 € wegen Verstoss gegen die Coronaverordnung verhängt. Drei Personen legten gegen die Bussgeldbescheide Beschwerde ein und sitzen nun vor Gericht. Weiterer Termin am 14. Dez. (15:30 Uhr, Raum 181). Mit Info-Punkt vor dem Gericht.

Donnerstag, 1. Dezember 2022
Diskussion
Film
Metropolis Kino

17:00

Black Casting Filmrollen für nicht weiße Schauspieler:innen in Hollywood und Hamburg

2 Filme "Hollywood Shuffle" (USA 1987, 81 min, 17:00) und "T.H.U.G – True Hustler Under God" (D 2016, 65 min, 20:30) und dazwischen um 18:30 Uhr Diskussion mit Bradley Iyamu (Regisseur von T.H.U.G und Leiter der Schauspielagentur Black Universe) und den Schauspielern Prince Kuhlmann (Borga, T.H.U.G) und Stephen Owusu Sekyere (Die Pfefferkörner, T.H.U.G). Welche Rollen dürfen, welche müssen nicht weiße Filmschauspieler:innen annehmen?

Mehr (Metropolis)
Incito

18:00

(A) – Leseabend

Anarchist:innen nutzen neben anderen Waffen auch Schriften und Bücher, um daraus Kraft zu ziehen oder eigenen Ideen Ausdruck zu verleihen. Ihre stärkste Wirkung haben diese im gemeinsamen Austausch. Lese- und Diskussionsrunde (bei Kuchen, Getränken und Snacks). Texte, Bücher, Gedichte, Zeitschriften… mitbringen, daraus vorlesen und diskutieren. Jede Textform ist erwünscht, einziges Kriterium ist dass ein Bezug zu antiautoritären Ideen da sein sollte.

Mehr (Incito)
Infoveranstaltung
Gängeviertel

Fabrique

19:00

Zwischen Aufbruch und Verfolgung - Migrationsgeschichten türkischer Juden im 20. Jahrhundert

Die erste Generation türkischer Migrant:innen in Europa war mehrheitlich jüdisch: Etwa 25.000 Jüd:innen aus der Türkei lebten zwischen den Weltkriegen in Paris, Mailand, Berlin, Brüssel und anderen Städten Europas. In ihren neuen Aufenthaltsländern gründeten sie Gemeinden und Synagogen und riefen kulturelle und soziale Vereinigungen ins Leben. Corry Guttstadt stellt mehrere Biographien vor. Dazu Fotoinstallation von Rüzgar Kovic.

Buchvorstellung
Pudel

Obergeschoss

19:00
Einlass:
18:00

Provinzrebellen + Nach uns die Ewigkeit

Sibbe Rakete (Notgemeinschaft Peter Pan u.a.) beschreibt in seinem Coming-Of-Age-Roman "Provinzrebellen" den Werdegang vom Dorfpunk zum Stadtpunk.
In "Nach uns die Ewigkeit" schreibt Benjamin Begemann (Lehrer in HH) über einen jungen Mann, der durch das Nachtleben treibt und erkennt "wie nah die Sehnsucht nach Ablenkung und der Hang zur Zerstörung beisammen liegen". Danach DJ NoBoozeToday.

Mehr (Barboncino), Provinzrebellen (Verlag), Nach uns die Ewigkeit
Kneipe
Rote Flora

19:30

Thirstday Punktresen

Saufen gegen Deutschland, Besinnlichkeit und weihnachtliche Heuchelei. DJ Hellmood & DJ Hardmood (Punk/Hits).

Freitag, 2. Dezember 2022
Workshop
Ria

Vogelhüttendeich 30

18:30

Deep talk about sex: Workshop zu Sex und Sprache

Was hat (unsere) Sprache mit (unserem) Sex zu tun? Und was für eine Rolle spielt das Geschlecht dabei? Wie hängt unser intimes Sexleben mit gesellschaftlichen Verhältnissen zusammen? Was für Worte haben wir eigentlich für unsere Körper, für unseren Sex, für unser Begehren? Wie finden wir passende oder sogar empowernde Begriffe? Wie kommunizieren wir bisher darüber, wie würden wir gern darüber kommunizieren? Wie können wir sinnliche Erfahrungen in Worte fassen? Mit Zarah vom Fuck Yeah Sexshopkollektiv.

In Queer School e.V. - Veranstaltungsreihe zu Körperpolitiken (4. Nov. - 2. Dez.). Teil 2 am 25. Nov. Anmeldung bis zum 28. Nov.

Mehr (Böll-Stiftung), zur Reihe (Insta)
Workshop
Café Knallhart

18:30

Zur Kritik am Klassismuskonzept

Mit dem Begriff des Klassismus haben Fragen, die in Verbindung mit den Ursachen und Folgen von Armut stehen, eine hohe gesellschaftliche und mediale Aufmerksamkeit erreicht. Mit der Thematisierung und Einordnung von biografischen Erfahrungen, die von armen Menschen Zeit ihres Lebens gemacht werden, ist ein wichtiger Aspekt angesprochen. Leider birgt das Konzept einige theoretische Fehler. Auf einen dieser Fehler soll sich im Workshop konzentriert werden: Von den Vertreter:innen des Konzepts wird Armut als Folge einer Diskriminierung gesehen. Von den Gruppen gegen Kapital und Nation.

FB-Event
Film
3001 Kino

19:00

16 Frauen

D 2019, 68 min, OmU - Doku: 4 Generationen iranischer Frauen aus Teheran – Großmütter, Mütter, Nachbarinnen, Ingenieurinnen, Ärztinnen und Verkäuferinnen - sprechen über ihre Träume, ihre Wünsche, ihre Sorgen und ihre Sehnsüchte. Regisseurin Bahar Ebrahim ist anwesend.

Mehr (3001), zum Film
Konzert
Fährstraße 115

20:00
Einlass:
19:00

Hauptstadtrattenpogopunkfete No1

Lucie & The Sluts
Post-Pms-Punk aus Berlin
Rats Run Riot
Garage-Surf-Punk aus Berlin
Drexekutive110/BabyOz
Synth/Wavepunk aus Berlin

Konzert
Sauerkrautfabrik

20:00
Einlass:
19:00

BondGirl + Anthony’s Attic + Siggi Hopf

BondGirl
Punk aus HH
Anthony`s Attic
Indie/Psychedelic aus HH
Siggi Hopf
Disco/Punk/Rap aus HH

Bitte vorher testen.

Mehr (SKF)
Konzert
Gängeviertel

21:00
Einlass:
20:00

Soundpresse - Jam-Session mit Open Stage und Band

Erst "Quint and the Sharks", dann Open Stage.

Quint and the Sharks
Funk/Rock aus Greifswald

Mehr (Gängevtl)
Film
Metropolis Kino

21:15

Nicht über uns ohne uns - Ukrainische queere Filme

Mit dem Aufschwung des ukrainischen Films in den letzten Jahren ist auch das queere Kino zu einem bemerkenswerten und untrennbaren Bestandteil dessen geworden. Dieses Programm repräsentiert neue queere ukrainische Stimmen. 6 kurze Fime aus den Jahren 2017 - 2020 (insg. 91 min). Danach Diskussion mit Oleksandr Bodnar (Schauspieler in "Aftertaste"), Vitaliy Havura (Regisseur von "Chacho"), Svitlana Shymko und Halyna Yarmanova (Regisseurinnen "The Wonderful Years"), Bohdan Zhuk (Kurator, Molodist Kyiv International Film Festival).

Mehr (Metropolis)
Samstag, 3. Dezember 2022
Konzert
Gängeviertel

20:00
Einlass:
19:00

5 Jahre Johnny Raw

Danach DJ Tofuwabohu (Punk/HC/Ska/Politrap). Johnny Raw macht antirassistischen Bandsupport.

Erection
Punk & Roll aus Regensburg
MandelKokainSchnaps
Pop-Punk aus Berlin
Show Off Freaks
Punkrock aus MV/Berlin
Hausvabot
Punk aus Berlin

FB-Event
Konzert
Treibeis

Einlass:
20:00

Bolzen Höxter

Bolzen Höxter
Pop/Punk aus HH

Konzert
Gängeviertel

21:00
Einlass:
20:00

Gwangi! + Drama Spleen

Gwangi!
Punk/Powerviolence aus Köln
Drama Spleen
Punk/HC aus Köln

Konzert
Honigfabrik

21:00
Einlass:
20:00

vvk 9,90€ / ak10€

Hańba!

Hańba!
Folkpunk/Klezmerpunk aus Kraków/Polen

Mehr (Honigfabrik)
Film
B-Movie

22:00

Mapplethorpe

USA 2018, 102 min, OmU - Spielfilm über den Fotografen und Künstler Robert Mapplethorpe (1946 - 1989). Ende der 60er Jahre trifft der College-Absolvent Mapple­thorpe in New York auf Patti Smith. Gemeinsam ziehen die beiden ins Chelsea-Hotel, Dreh- und Angelpunkt der jungen, modernen Kunstszene. Mit einer geschenkten Kamera wagt Mapplethorpe erste fotografische Ex­peri­mente. Nach Entdeckung seiner Homosexualität wird seine Kunst zunehmend erotisch. Zunächst als Pornografie abgelehnt, findet seine Kunst Förderer, die er auch zu seinen Liebhabern macht.

In der Q-Movie-Bar (erst Film, dann Bar).

Mehr (Q-Movie), zum Film (Wiki), Robert Mapplethorpe (Wiki)
Sonntag, 4. Dezember 2022
Flohmarkt
Gängeviertel

10:00 - 18:00

Flohmarkt und Winterbazar

Flohmarktstände auf mehreren Ebenen, Waffeln, Kuchen und Punsch, veganes Essen (syrische Küche), Adventsdrucken (13-18:00), Ausstellung im MOM artspace, Live Evening Jam mit Bliz Nochi und Tschikka zum Ausklang. Stände unbedingt vorher anmelden, Aufbau ab 8:30 Uhr. Bitte vorher testen.

Mehr (Gängevtl)
Kundgebung
Rahlstedt

Bargkoppelstieg 14

14:00 - 16:00

Manifestation against Isolation! For Solidarity!

Protest gegen die Ungleichbehandlung von geflüchteten Menschen und die Camp-Unterbringung. Wohnungen und gutes Leben für alle! Essen, Tee, Kleidung, Sanitärartikel und Sachen für die
Kinder mitbringen. Dort werden zwei schöne Stunden mit Musik, Tanz und Spiel zusammen verbracht. Zudem werden die Menschen über ihre Rechte und Beratungsmöglichkeiten informiert.

Jeden 1. Sonntag im Monat.

Mehr (Flüchtlingsrat)
Rundgang
Gedenkstätte Bullenhuser Damm

14:00

Die Kinder vom Bullenhuser Damm

Rundgang durch die Gedenkstätte und den Rosengarten. Nazis ermordeten hier am 20. April 1945 20 jüdische Kinder, die zuvor für medizinische Experimente missbraucht worden waren. Jeden 1. Sonntag im Monat. Ohne Anmeldung.

Mehr (Neuengamme), Gedenkstätte Bullenhuser Damm, Bullenhuser Damm (Wikipedia)
LiZ

15:00

Gemeinsam Gefangenen schreiben

Für die meisten Inhaftierten zählt der Erhalt von Briefen zu den wenigen Lichtblicken im Grau des Gefängnisalltags. Oft fühlt es sich erstmal komisch an, einer "fremden" Person zu schreiben. Deshalb wird wir bei Kaffee und Kuchen (und veganen Waffeln) ein Rahmen geschaffen, in dem gemeinsam geschrieben und sich darüber ausgetauscht werden kann.

Bitte vorher testen.

Film
B-Movie

20:00

Geboren in Ravensbrück

D 2021, 45 min, engl. UT - Doku: Etwa 900 Kinder wurden zwischen 1939 und 1945 im Frauen-KZ Ravensbrück geboren, nur 2 bis 3 Prozent von ihnen überlebten. Eines dieser Kinder ist Ingelore Prochnow. Von ihrer Mutter nach der Befreiung in einem Flüchtlingslager zurückgelassen, wuchs sie bei Pflegeeltern auf. Der in ihrem Pass eingetragene Geburtsort "Ravensbrück" veranlasste sie schließlich, nach ihrer Vergangenheit und ihrer leiblichen Mutter zu forschen. Danach Gespräch mit Regisseurin Jule von Hertell.

Mehr (B-Movie)
Montag, 5. Dezember 2022
Film
Centro Sociale

20:00

Gefängnis oder Exil – abgesetzte Bürgermeister:innen im Exil

D/CH/A 2021, 38 min - Doku: Nach dem Militärputsch in der Türkei 2016 wurde die Immunität der kurdischen Mitglieder des türkischen Parlaments aufgehoben. Sie wurden verhaftet und ins Gefängnis gesteckt. So war es auch bei den Bürgermeister:innen. Wegen des Vorwurfs der Zusammenarbeit mit der kurdischen Partei wurden die Bürgermeister:innen entlassen und durch regierungstreue "Verwalter" ersetzt. Heute leben 20 ehemalige Abgeordnete und Bürgermeister:innen im Exil. Danach Diskussion mit Regisseur Şerif Çiçek.

Bitte vorher testen und nur ohne Symptome.

Mehr (Centro)
Mittwoch, 7. Dezember 2022
Buchvorstellung
Pudel

Obergeschoss

19:00
Einlass:
18:00

These Girls, too. Feministische Musikgeschichten

Wie bereits im Vorgängerbuch "These Girls" schreiben Journalist:innen und Musiker:innen, Fans und Freunde über Bands, die sie geprägt haben, über Künstlerinnen, die den Feminismus eine neue Facette gaben, über Lieblingsplatten, Lebenswerke und Lieder, die sie mitgrölen – vom Klassiker bis zum Außenseitertipp. Über Frauen, die Musikgeschichte geschrieben haben oder einfach gute Songs. Mit Texten von Paula Irmschler, Franz Dobler, Sibel Schick, Jacinta Nandi, Ted Gaier, Nina Kummer, Linus Volkmann, Kersty und Sandra Grether, Ebba Durstewitz, Kuku Schrapnell u.a.

Mehr (Barboncino), Zum Buch (Ventil Verlag)
Infoveranstaltung
Centro Sociale

19:00

Jin Jiyan Azadî - kurdische und belutschische Stimmen aus dem Iran

Junge Frauen dominieren von Beginn an die Aufstände im Iran. Ihr zentraler Slogan lautet "Jin, Jiyan, Azadî" (Frauen, Leben, Freiheit) - der Slogan der kurdischen Frauenbewegung. Seit Beginn der Proteste wurden mehr als 400 Menschen (überwiegend Kurd:innen und Belutsch:innen) von iranischen Kräften getötet und Tausende weitere verletzt, 14.000 sind in Haft. Trotzdem gehen die Proteste ohne Unterbrechung weiter. Salah Rojhilat (ostkurdische Bewegung für Freiheit und Demokratie) und Sama Baluch von (Free Balochistan Movement) sprechen über die Situation im Iran und unsere Handlungsoptionen.

Mehr (Centro)
Vortrag
Café Knallhart

19:15

Von der Beharrlichkeit des Patriarchats

Carolin Wiedemann zeigt, wie grundlegend der Glauben an eine vermeintlich natürliche Geschlechterordnung für die bürgerliche, kapitalistische Gesellschaft ist und dass rechte, liberale und sogar manch linke Antifeminist:innen umso mehr auf dieser alten Ordnung beharren, je stärker sie herausgefordert wird. Und das wird sie: durch kollektive queerfeministische Praxis, auf der Straße und im Alltag.

In der Ringvorlesung "Jenseits der Geschlechtergrenzen".

AG Queer Studies
Donnerstag, 8. Dezember 2022
Lesung
Pudel

Obergeschoss

19:30
Geöffnet ab:
18:00

Sven Pfizenmaier: Draußen feiern die Leute

In seinem Debüt schreibt Sven Pfizenmaier von der deutschen Provinz und dem Wunsch, aus ihr zu fliehen, von dem Schmerz und der Entfremdung, die erfährt, wer – gerade als Jugendliche:r – auf dem Dorf "anders" ist. Ende August zog er seine Nominierung für den Klaus-Michael Kühne-Preis zurück, weil Kühne+Nagel seine NS-Unternehmensgeschichte nicht aufarbeiten möchte.

Mehr (Barboncino), Zum Buch (Verlag)
Freitag, 9. Dezember 2022
Infoveranstaltung
Kölibri

19:00

Kein Einzelfall - Tod durch rassistische Staatsgewalt

Am 8. August 2022 erschossen Polizeibeamt:innen in Dortmund den 16jährigen Mouhamed Lamine Dramé. Der Solidaritätskreis Mouhamed kämpft für die Aufklärung der Umstände des Todes und für Konsequenzen, die der Staat aus dem unfassbaren Geschehen ziehen muss. Es geht ihm auch um die vielen anderen Menschen, die Opfer rassistischer staatlicher Gewalt wurden. William Dountio vom Solidaritätskreis Mouhamed spricht darüber, wie diese Ziele erreicht werden können. Anlässlich des 21. Todestages von Achidi John.

Mehr (Flüchtlingsrat), Solidaritätskreis Mouhamed
Konzert
Komet

20:00

8€ - 10€

Reiz + Catch As Catch Can

Reiz
Garage Punk aus Mannheim
Catch As Catch Can
Punkrock aus Kassel

FB-Event
Samstag, 10. Dezember 2022
Lobusch

13:12 - 18:00

Markt der Macken (Sa + So)

Zwei bunte Tage rund um unsere Subkulturen. Mit Klamotten, Schallplatten, Punker-Flohmarkt, Infoständen, Soli-Stuff, Siebdruck, allerlei SchnickSchnak und Getränken.

Auch Sonntag 11:00 - 17:00 Uhr.

Mehr (Lobusch)
Rote Flora

15:00

Glühwein gegen Bullen - Wintermarkt & Budenzauber

Glühwein/Punsch, Feuertonne, Herzhaftes & Süßes, Krimskrams. Soli für Antirepressionsarbeit.

Bitte vorher testen.

Dienstag, 13. Dezember 2022
Infoveranstaltung
Café Knallhart

18:30

Fat is a Feminist Issue. Essstörungen und weibliche Subjektivität im kapitalistischen Patriarchat

Der Zusammenhang von Essstörungen mit Schönheitsidealen und weiteren sexistischen Anforderungen an Frauen ist offensichtlich. Mit einer Analyse der weiblichen Subjektform kann mensch ihm gesellschaftstheoretisch zu Leibe rücken. Was hat die kapitalistische Sphärentrennung damit zu tun, dass Frauen immer auch verfügbarer und gebärender Körper sein sollen? Wie lässt sich ein emanzipatorischer Umgang mit dem tief eingebrannten Wunsch finden, gleichzeitig begehrenswert und autonom zu sein? Mit Koschka Linkerhand.

In der Reihe "Schnöde Neue Welt" des AStA.

FB-Event
Mittwoch, 14. Dezember 2022
Vortrag
Café Knallhart

19:15

Eine kurze Einführung in die Ideologie des Antifeminismus

Antifeminismus ist Bestandteil der Ideologien radikal rechter Attentäter. Er beschränkt sich jedoch nicht auf dieses Extrem, schließlich ziehen sich antifeministische Debatten über Geschlecht und Sexualität sowie die damit verbundene Idee eines vermeintlich hegemonialen Feminismus von radikal Rechten bis in die sogenannte Mitte der Gesellschaft – Antifeminismus kann als Scharnier zwischen diesen Gesellschaftsgruppen fungieren. Mit Carla Ostermayer.

In der Ringvorlesung "Jenseits der Geschlechtergrenzen".

AG Queer Studies
Donnerstag, 15. Dezember 2022
Film
3001 Kino

19:00

Diebsteich +

"Diebsteich" (D 2022, 45 min) - Doku: Das Quartier am Diebsteich steht vor großen Veränderungen. Die Bahn hat mit den Arbeiten zur umstrittenen Verlegung des Fernbahnhofs Altona begonnen. Auch eine Konzerthalle soll am Diebsteich Platz finden. Der Film erzählt von den Sorgen und Widerständen der Anwohner:innen, die sich bei der Entwicklung ihres Stadtteils übergangen fühlen.
"Sternstunde Null" (D 2021, 44 min) - Doku über den Abriss- und Neubauplan für die Sternbrücke in Altona, die Auswirkungen auf den Stadtteil und die dort angesiedelte Kulturszene.

Mehr (3001), Film-Website "Diensteich", zum Film "Sternstunde Null", Film-Stream "Sternstunde Null" (Youtube)
Pudel

Obergeschoss

20:00
Geöffnet ab:
18:00

Kassetten-Release-Feier: Radio Hafenstrasse (11. November 1987)

Präsentation einer Audio-Kassetten Box mit 270 Minuten Archivmaterial. Der Piratensender "Radio Hafenstraße" der auf einem Dachboden in den besetzten Häusern wurde, war während der Barrikadentage im November 1987 Sprachrohr und Kommunikationsplattform der Besetzer:innen. In keinem Geschäft auf St. Pauli war in den Tagen ein anderes Programm zu hören. Gäste: Thomas Baldischwyler, Der Grosse Andere und Tim Stoll.

Mehr (Barboncino), Radio Hafenstraße: Dont legalize it! (taz, 20.11.1987), Acht Tage im November (taz, 2012)
Freitag, 16. Dezember 2022
Konzert
Gängeviertel

20:00
Einlass:
19:00

Absturtz + AKD + Jaxon

Absturtz
D-Punk aus Warwerort
AKD
Punk aus Amberg/Bayern
Jaxon
Punk/HC aus Lübeck

FB-Event
Samstag, 17. Dezember 2022
Konzert
Gängeviertel

Fabrique

20:30
Einlass:
20:00

Resistenz 32 + Goldzilla + Fontanelle + Shitshow

Resistenz '32
Punk aus Leipzig
Fontanelle
Oi!-Punk aus Leipzig
Shitshow
Punkrock aus HH

FB-Event
Mittwoch, 21. Dezember 2022
Vortrag
Café Knallhart

19:15

The Evolution of Queer Television and an Audience Reseach Through Netflix’s TV Series

Insbesondere die Produktion innovativer Fernsehinhalte durch Online-Streamingdienste zu gender-/sexualitätsbezogenen Themen erweitert die Ausdrucksfelder und Möglichkeiten von Queer. Die Tatsache, dass Netflix mit den größten Nutzern die Streaming-Organisation ist, die den meisten Raum für queere Sichtbarkeit in Fernsehinhalten bietet, macht es wichtig, die Bedeutung der Inhalte für das Publikum zu untersuchen. Mit Dr. Mustafa Algül. In Englisch.

In der Ringvorlesung "Jenseits der Geschlechtergrenzen".

AG Queer Studies
Mittwoch, 11. Januar 2023
Vortrag
online

19:15

Der 48-Stunden-Tag in Akademia: Wie sich die Vereinbarkeit von Sorge- und akademischer Arbeit wirklich herstellen lässt

Wie lässt sich akademisches Arbeiten auf befristeten Stellen mit Sorgearbeit vereinbaren? Dass dies möglich sein sollte, wird gesellschaftlich gefordert und auch von den meisten Wissenschaftsorganisationen und Hochschulleitungen als Leitziel propagiert. Gilt es, alle gleichermaßen fit zu machen für das Wettrennen? Oder sollten wir vielmehr das Wettrennen anders ausgestalten, so dass auch Menschen mit Sorgeverpflichtungen eine faire Chance darauf haben, über die Ziellinie zu kommen? Mit Prof. Dr. Christine Bratu.

In der Ringvorlesung "Jenseits der Geschlechtergrenzen".

AG Queer Studies
Mittwoch, 25. Januar 2023
Vortrag
Café Knallhart

19:15

Familienrecht macht Familie? – Queerfeministische Perspektiven auf das Abstammungsrecht

​​​Das sogenannte Abstammungsrecht regelt, welche Erwachsenen einem Kind unmittelbar nach der Geburt als rechtliche Eltern zugeordnet werden. Das dient der Absicherung des Kindes – und was noch? Die Anerkennungskämpfe queerer Familien zeigen, dass über das Abstammungsrecht heteronormative Vorstellungen von Geschlecht und Familie hergestellt und legitimiert werden. Quasi am Vorabend einer Reform lautet die Frage: Familie – what‘s law got to do with it? Mit Theresa Richarz.

In der Ringvorlesung "Jenseits der Geschlechtergrenzen".

AG Queer Studies