Dienstag, 11. Dezember 2018
Vortrag
Uni Hamburg

VMP5

16:00

Revolution und der Protagonist des Dokumentarfilms: nach der Methode von Aleksandr Rastorguev

Aleksandr Rastorguev gehörte zu den prominenteren russischen Dokumentarfilmern seiner Generation. Seine oft regimekritischen Filme gewannen auch international Preise. Am 31. Juli wurde er bei Dreharbeiten in der Zentralafrikanischen Republik erschossen - wo er sich für eine Reportage über die private russische Sicherheitsfirma Wagner Group aufhielt. Referentin: Evgenija Ostanina (Regisseurin und Rastorguevs Ehefrau). Ort: Medienzentrum SLM.

Mehr (Kinoforum), Zu Rastorguevs Ermordung (New York Times)
Vortrag
Uni Hamburg

Rechtshaus Hörsaal

18:00

Menschenrechte vs. CIA-Gefängnisse in Europa

In diesem Jahr verurteilte der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) Litauen und Rumänien wegen eines Verstoßes gegen das Folterverbot. Die beiden Länder kooperierten mit dem US-Geheimdienst CIA und verstießen damit gegen die europäischen Menschenrechtskonventionen. Prof. Dr. Jeßberger stellt sich der Frage nach der internationalen Strafverfolgung und geht neben dem EGMR auf den internationalen Strafgerichtshof (IStGH) ein.

In der Reihe "Packende Prozesse: Kritische Reflexion aktueller Rechtsanwendung" des FSR Rechtswissenschaft.

FB-Event
Infoveranstaltung
HAW

Forum Finkenau

18:00

Der NSU Komplex und das Versagen der Behörden

Gespräch mit Alexander Kienzle (Nebenklageanwalt der Familie Yozgat) und Sedat Kaya (DIDF-Jugend) über den NSU, die Rolle des Verfassungsschutzes, die zuständigen Behörden und die Kriminalisierung der Opfer und deren Angehörigen. Dazu wird diskutiert, wie organisiert gegen die Spaltung und vor allem gegen Rassismus in Schulen, Betriebe und an den Unis entgegengetreten werden kann.

Mehr (Asta HAW)
Film
Gängeviertel

Fabrique, Seminarraum

19:00

Family of Kink

D 2018, 16 min - Filmisches Essay über queere Wahlfamilien. Danach Barabend.

Mehr (Gängevtl), Trailer (Vimeo)
Infoveranstaltung
Centro Sociale

19:30

Furor Teutonicus Geschichtsrevisionismus und neu-rechter Antisemitismus?

Rolf Peter Sieferles posthum erschienenes Buch "Finis Germania" stürmte im Sommer 2017 die Bestsellerlisten – obwohl (oder weil) es ein von völkischen und judenfeindlichen Aussagen strotzendes Pamphlet ist. Dr. Volker Weiß (Historiker und Publizist) analysiert das Werk und setzt es zu anderen antisemitischen Ausfällen insbesondere der "Neuen Rechten" ins Verhältnis.

Mehr (rls)
Film
mpz

Sternstr. 4

19:30

Der marktgerechte Patient

D 2018, 82 min - Doku über die Folgen der Fallpauschalen an Krankenhäusern. Diese gefährden nicht nur die Existenz kleinerer, breit aufgestellter kommunaler Krankenhäuser, die eine Rundum-Versorgung anbieten, sondern im Extremfall auch das Leben von Patienten. Die Regisseur*innen Leslie Franke, und Herdolor Lorenz und ein*e Vertreter*in des vom Bündnisses für mehr Personal im Krankenhaus sind anwesend.

Mehr (mpz), Film-Website, Zum Film (MDR)
Lesung
Geschichts-Werkstatt Eimsbüttel

19:30

3€

Unterwegs zu Gaby Glückselig. Auf den Spuren von Damals im Heute

In "Unterwegs zu Gaby Glückselig" dokumentiert Patricia Paweletz die persönliche Auseinandersetzung als "Kriegsenkelin" mit den Aus- und Nachwirkungen des Holocaust. Anlass sind ihre Reisen zum Stammtisch jüdischer Emigranten bei der Gastgeberin Gaby Glückselig in New York. Zeitlich parallel entdeckt sie bei der Recherche über ihren Großvater Teile der verschwiegenen Geschichte seiner SS-Mitgliedschaft.

Mehr (Geschichtswerkstatt), Zum Buch
Konzert
Hafenklang

Gold. Salon

21:00
Einlass:
20:00

VVK 9,40€ / AK 10€

Nest Egg

Nest Egg
Experimental/Kraut/Noise Rock aus Asheville/North Carolina

Mittwoch, 12. Dezember 2018
Prozess
Amtsgericht Harburg

Saal A306

9:30

Prozess wegen Kletteraktion gegen Uranzug

Im November 2014 haben Aktivist*innen einen mit Uranerzkonzentrat beladenen Zug bei seiner Ausfahrt aus dem Süd-West Terminal über 7 Stunden aufgehalten. Nachdem die Revision gegen ein Urteil gegen einen Kletterer erfolgreich war, ist jetzt eine zweite Person wegen Verstoß gegen die Eisenbahnbau- und Betriebsordnung angeklagt.

Mehr
Theater
Polittbüro

11:00

Eintritt frei

Immer weiter

Eine Frau zieht durch HH. Sie hat viele Wagen und Rollkoffer dabei, darin ist ihr ganzes Hab und Gut. Ihre Übernachtungsorte hält sie geheim, das ist sicherer. Sie achtet sehr genau darauf, wer an ihr vorbei geht, denn sie wartet auf ihren Sohn. Hat die Frau schon immer so gelebt? Warum lebt sie so, ohne Wohnung? Das Stück basiert auf Recherchen unter obdachlosen Frauen und in sozialen Einrichtungen in HH Hamburgs. Für Kinder ab 8 Jahre. Anmeldung erbeten.

Mehr (Polittbüro), Zum Stück
Gedenken
Kundgebung
FLAKS

Alsenstr. 33

18:00

Gedenkkundgebung für die ermordete Juliet H.

Gedenken an die von vermutlich von ihrem Ex-Partner ermordete Juliet H. Dazu soll auch Protest, Trauer und Wut aufgrund ihres gewaltsamen Todes Ausdruck verliehen werden (dieses jedoch eher leise). Juliet H. hatte wiederholt in Frauenhäusern Zuflucht gesucht, nachdem sie von ihrem Ex-Partner bedroht und angegriffen wurde. Mit der Kundgebung soll auch ein Zeichen gegen weitere Femizide gesetzt werden.

Zur Demo (Autonome Frauenhäuser), Zum Fall (Autonome Frauenhäuser)
Infoveranstaltung
Kampnagel

P1

18:30

Eintritt frei

Sharing Heritage?!: Der deutsche Kolonialismus als verdrängtes Kapitel der kollektiven Erinnerung

Die Politikwissenschaftlerin Assumpta Mugiraneza (Kigali, Direktorin IRIBA Mediencenter) spricht über Geschichte und Gegenwart der Kolonialherrschaft in Ruanda. Danach Diskussion mit Kulturaktivistin Nadja Ofuatey-Alazard (Berlin) und der Sozialökonomin Millicents Adjei (HH).

Mehr (Kampnagel)
Film
Uni Hamburg

Audimax 1

18:30

Eintritt frei

Dominion

Australien 2018, 120 min - Doku über die Ausbeutung von Tieren. Mit Hilfe von Dronen und versteckten Kameras und anderen Techniken wird einungeschönten Einblick in die Massentierhaltung ermöglicht.

FB-Event, Film-Website
Vortrag
Uni Hamburg

VMP 5, Raum 0079

19:00

Sorgende Netze – Care in einvernehmlich-nichtmonogamen Beziehungsnetzwerken

Referent: Michel Raab, Erfurt.

Im Rahmen der Vorlesungsreihe "Jenseits der Geschlechtergrenzen".

Jenseits der Geschlechtergrenzen
Film
Lichtmeß Kino

20:00
Einlass:
19:30

Möglichst Freiwillig

D 2018, 45 min - Doku: Der 13-jährige Zijush muss mit den Eltern und seiner Schwester zurück in die maze­do­nische Hauptstadt Skopje. Seine Freund*innen in Bremer­haven wollen das nicht akzeptieren. Der Film folgt Zijush nach Skopje und begleitet seine Lehrerin, die ihren Schüler in der mazedonischen Hauptstadt besucht. In Skopje wird Zijush angegriffen, weil er Roma ist. Danach Diskussion mit den Filmmacher*innen und Aktivist*innen von Romani Kafava und dem Flüchtlingsrat.

Zum Film
Film
Uni Hamburg

VMP 8, Anna-Siemsen-Hörsaal

20:00

Kino gegen Austerität: Pride

GB 2014, 120 min - Spielfilm über eine Gruppe homosexueller Aktivisten, die sich 1984 für die streikenden Bergleute einsetzten, indem sie Geld sammelten. Der Film basiert auf einer wahren Geschichte.

FB-Event, Zum Film (Wiki)
Kneipe
Vokü/Küfa
Rote Flora

20:00

No Border Kitchen Soli-Küfa und Kneipe

Veganes Essen. Danach Kneipe mit DJ (Glam Metal u.a.).

Mehr (Flora), No Border Kitchen Lesvos
Konzert
Gängeviertel

Fabrique

21:00
Einlass:
20:00

Cor + ContraReal

Cor
HC/Thrashrock von der Insel Rügen
ContraReal
Deutschpunk aus HH

Mehr (Gängevtl)
Donnerstag, 13. Dezember 2018
Kundgebung
Prozess
Amtsgericht (- MItte)

Sievekingsplatz 3

9:00

2 G20-Prozesse

Berufungsprozess gegen Peike, der im August 2017 als erster G20-Aktivist vor Gericht stand und von Richter Krieten zu 2 Jahren und 7 Monaten ohne Bewährung verurteilt wurde. Er soll 2 Flaschen geworfen haben. Ab 8:00 Kundgebung, 9:00 Prozess. Nächster Termin: 20. Dez.
Dazu 4. Verhandlungstag im Prozess gegen Christian, der bei den Protesten gegen den G20-Gipfel eine halbe Flasche geworfen haben soll und seitdem in U-Haft sitzt. Prozess ab 9:15.

Ab 14:00 "Awesome Cakes And Biscuits" im LiZ mit Mittagessen und danach Kuchen, Kekse und Kaffee bei Kerzenschein.

Zu den Peike-Prozessen (United We Stand), Zum Prozess gegen Christian (United We Stand)
Prozess
Oberlandesgericht

Sievekingplatz 3, Saal 2.88

11:30

Prozesseröffnung gegen Mahmut Kaya

Vor dem Oberlandesgericht das Verfahren gegen den kurdischen Politiker Mahmut Kaya, dem eine Mitgliedschaft in einer "terroristischen Vereinigung" im Ausland (§§129a/b StGB) – hier PKK – vorgeworfen wird. Er soll sich als "Gebietsleiter" von Juni 2013 bis Juni 2014 in Norddeutschland politisch betätigt haben. Kundgebung ab 10:00, Verfahren ab 11:30.

Mehr (Azadi)
Vortrag
Uni Hamburg

Geomatikum, Raum 740

18:00

Eintritt frei

Embodied Accountability: Reckoning with Decolonial Praxis

Wie können wir in unserem Denken, in unserer Forschung und auch in alltäglichen Praktiken kolonial gewachsene und privilegierende Mechanismen erkennen, als solche markieren und verlernen? Wie können soziale Differenzen und Ungleichheiten reflektiert werden, die in der Produktion von Wissen omnipräsent sind? Referentin: Magie M. Ramírez (Stanford University, USA).

Mehr
Infoveranstaltung
Café Knallhart

18:30

Sexistische Polizeigewalt

Im Kontakt mit der Polizei müssen Menschen aller Geschlechter sexistische Situationen erleben. Gehört dieser Umgang zum polizeilichen Repressionsrepertoire oder wirkt der gesellschaftliche Normalzustand auch hier und die ungleichen Machtverhältnisse zwischen Polizei und Gegenüber tun ihr Übriges? Mit Jana Ballenthien (Soziologin, BürgerInnen beobachten Polizei und Justiz).

In der Reihe "'Wie Pitbulls auf Speed' - kritische Veranstaltungen zu Polizeigewalt" (1. Nov. - 24. Jan.)

Zur Reihe (Knallhart), BürgerInnen beobachten Polizei und Justiz
Infoveranstaltung
Viktoria-Kaserne

19:00

Integration und Medien - Werte, Wissen, Wirkungen

Wie berichten Medien über (Des)Integration? Wie wirken Medieninhalte? Wie verbinden sich Eindrücke struktureller Benachteiligungen ("Integriert doch erstmal uns!") und Gefühle verletzter sozialer Gerechtigkeit mit fremdenfeindlichen Einstellungen? Referent: Prof. Dr. Georg Ruhrmann (Uni Jena).

Mehr (rls)
Lesung
Rote Flora

19:00
Einlass:
18:30

Margarete Stokowski: Die letzten Tage des Patriarchats

Margarete Stokowski (u.a. Kolumnistin bei Spiegel Online) analysiert den Umgang mit Macht, Sex und Körpern, die #metoo-Debatte und Rechtspopulismus, sie schreibt über Feminismus, Frauenkörper und wie sie kommentiert werden, über Pornos, Gender Studies, sogenannte Political Correctness, Unisextoiletten und die Frage, warum sich Feminismus und Rassismus ausschließen.

Danach Kneipe "Thirstday Punktresen" wie jeden 2. Donnerstag im Monat.

FB-Event, Zum Buch, Margarete Stokowski (Wiki)
Infoveranstaltung
Buttclub

Hafenstr.

20:00

Gemeinschaftliche Infrastrukturen (in der elektronischen Stadt)

Über die Organisation von Gemeinschaften und deren Kommunikation mit dem Umfeld im Spannungsverhältnis von analogen Formen (wie Versammlungen oder direktem Austausch) und der Nutzung digitaler Kanäle und Plattformen, und somit der Bedeutung von Präsenz und Lokalität in einer elektronischen, vernetzten Stadt. Mit Hannah Kowalski (Performerin/Dramaturgin, Gängeviertel) und Elizabeth Calderón Lüning (Nachbarschaftsakademie Prinzessinnengarten, Berlin).

Mehr (rls)
Film
Lichtmeß Kino

20:00

Juha

FIN 1999, 78 min - Stummfilm über den Bauern Juha, dessen Frau Shemeikka ihn für ein besseres Leben in der Satdt verlässt, dort aber zur Prostitution gezwungen wird. Juha will sich rächen und macht sich mit einer Axt auf die Suche nach Shemeikka. Live-Musik: Beatrice Gamza (Gitarre) und Hans-Christoph Hartmann (Saxophon).

Mehr (Lichtmeß), Zum Film (Wiki)
Konzert
MS Stubnitz

21:00
Einlass:
20:00

5€

Anachronism 514235: Unprofessional + Peter Strickmann + Sad Ed

Unprofessional
Noise/Lo-fi aus BErlin
Peter Strickmann
Experimental aus Berlin

FB-Event
Konzert
Astra Stube

21:00
Einlass:
20:00

Passierzettel

Passierzettel
Rock aus HH

FB-Event
Konzert
Hafenklang

Gold. Salon

21:30
Einlass:
20:30

VVK 10€ / AK 13€

Trixie & the Trainwrecks + Horst With No Name

Trixie & the Trainwrecks
Country Blues aus San Francisco/Berlin
Horst With No Name
Rockabilly-1-Mann-Gruppe aus HH

Party
Pudel

23:00

Possy 8

DJs: Vtss (Intrepid Skin/Brutaż), Hye-Eun Kim (live), Hanne royale (Rotterdam), Marie Lung (ill/Possy), Best Boy Electric (Headshell/Possy).

FB-Event
Freitag, 14. Dezember 2018
Demonstration
Hansaplatz

17:00

Keine Geschenke für Investoren! Mietenwahnsinn stoppen!

Schluss mit Symbolpolitik und Beschwichtigungen! Wir brauchen eine Politik, die sich mit Investoren anlegt, anstatt Geschenke zu verteilen! Der Senat muss aufhören, die Verteuerung des Wohnraums in der Stadt aktiv voranzutreiben! Gebäude und Grundstücke müssen langfristig dem Markt entzogen werden!

FB-Event
Infoveranstaltung
Uni Hamburg

AP1, Raum 250

18:30

Antisemitismus im deutschen Rap: Mit Judenhass zündeln

Lennart Eichbaum (Musiker) befasst sich in seinem Vortrag am Beispiel verschiedener Rapper mit folgenden Fragen: Woher kommt der Antisemitismus im deutschen Rap, von wem und in welchen Formen?

FB-Event
Infoveranstaltung
Kampnagel

kmh

18:30

Eintritt frei

Frauenpower in der ruandischen Musikszene

Wie steht es gendertechnisch um die Musikbranche in Ruanda – dem Land mit 64 & weiblicher Abgeordneter im Parlament? Die Pariser Afropop-Sängerin und Schauspielerin Nirere Shanel spricht über ihre Erfahrungen als Musikerin in Ruanda und Europa. Ab 22:00 DJ-Set: Isabelle (Possy).

Im Rahmen des "Rwandan Arts Klub".

Mehr (Kampnagel), Nirere Shanel (Wiki en)
Infoveranstaltung
Centro Sociale

20:00
Geöffnet ab:
19:00

Erinnerungspolitik in Hamburg

Welche Orte erinnern in HH an die schrecklichen Verbrechen, die mitten in der Gesellschaft stattfanden? Und wie geht die Stadt heute damit um? Uwe Leps (Gedenkort Stadthaus) wird am Beispiel des Stadthauses (ehemalige Gestapo-Zentrale) mehr dazu erzählen.

Danach Kneipenabend.

FB-Event, Gedenkort Stadthaus
Kneipe
Wagenplatz Zomia

20:00

Zomia's kleine Geburtstagskneipe

Feuertonne, KüFa, Cocktails, Dosenmukke und Glühwein.

Mehr (Zomia)
Konzert
Schute

hinter der Honigfabrik

20:00
Einlass:
19:30

Messed + Kontrolle

Messed
Noiserock aus Landau
Kontrolle
Postpunk/Wave aus NRW

FB-Event
Konzert
Menschenzoo

21:00

Frau Mansmann + Nitro Injekzia

Frau Mansmann
Deutschpunk aus Berlin
Nitro Injekzia
Punkrock aus Berlin

FB-Event
Konzert
Lesung
Westwerk

21:00

10€ / erm. 8€

Victor Herrero und Tomás Cohen

Konzert und Lesung in deutscher und spanischer Sprache mit Victor Herrero und dem chilenischen Dichter und Künstler Tomás Cohen.

Victor Herrero
Singer/Songwriter aus Cádiz/ES

Mehr (Westwerk), Tomás Cohen (Website)
Konzert
Hafenklang

21:00
Einlass:
20:00

VVK 11,50€ / AK 13€

Austin Lucas + Warshy + St. Beaufort

Austin Lucas
Country/Folk aus Nashville/USA
Warshy
Singer/Songwriter aus Devon/GB, singt sonst bei Crazy Arm
St. Beaufort
Folk/Americana aus Berlin

Konzert
Lobusch

Einlass:
21:00

Chain Cult + Bronco Libre

Chain Cult
Dark Punk/Post-Punk aus Athen
Bronco Libre
Punk aus Leipzig

Konzert
Gängeviertel

Fabrique

22:00

Gladbeck City Bombing

Gladbeck City Bombing
Electropunk aus HH

Mit Mark Boombastik und Gwen Wayne.

Mehr (Gängevtl)
Konzert
Mokry

22:00
Einlass:
21:00

Phiasco + Brandmann

Phiasco
Hard/Stoner Rock aus Köln
Brandmann
Stoner Rock aus HH

Party
Rote Flora

23:00
Geöffnet ab:
20:00

Antiba*r goes Antifa Fryday Vol. 2

Trash-Tanzkneipe mit Pommes. DJ: Popkulturelle Referenz.

Mehr (Flora)
Party
MS Stubnitz

23:00

VVK 9€

MS Klubnacht

Matt Morra (Pragmatik Recordings), Nic Araújo (Drasma/Trau-ma/Shape of Void), Felix Lorusso (Plastik/Cirque du Minimaliste), HΞLIX (membran), Kaan Pirecioglu (Drasma/Fabrik Music), all change please (Vinka Katt).

Mehr (Stubnitz)
Samstag, 15. Dezember 2018
Centro Sociale

9:30 - 17:00

Alternativer Wintermarkt - Solidarität ist eine Waffel

Selbstgemachte Weihnachtsgeschenke, Glühwein und Waffeln. Soli für Prozesskosten (Blockupy 2016).

Mehr (IL)
St. Pauli

Gebrüder-Wolf Platz

13:00 - 21:00

Veganer Wintermarkt St. Pauli

Mit Infoständen, DIY-Kunsthandwerk, veganes Essen usw.

FB-Event
Infoveranstaltung
Café Knallhart

18:00

Hip Hop als Widerstandskultur während und nach dem Arab. Frühling

Igor Johannsen (Uni Marburg) zeigt anhand von Beispielen aus dem arabischen Raum, wie bestimmte Aspekte des Hip Hop (rappen, taggen, samplen) übernommen und neu erfunden wurden. Hip Hop steht dabei vor allem für die "Stimme der Straße" und als kultureller Ausdruck von politischem Dissens aus einer marginalisierten Position heraus.

Danach Kneipenabend mit arabischen Hip Hop und Electro.

FB-Event
Konzert
Sauerkrautfabrik

Einlass:
19:00

Panic in the pit #02: Tussi3000 + Sonic Bowl + Anthony's Attic

Tussi3000
Garage Rock aus HH
Sonic Bowl
Psychedelic Rock aus HH
Anthony`s Attic
Indie/Psychedelic aus HH

FB-Event
Konzert
Soziales Zentrum Norderstedt

Einlass:
20:00

Case 39 + Butterside Down + The Supporters

Case 39
Melodic Punkrock/Rock & Roll aus Lübeck
Butterside Down
Punkrock aus HH
The Supporters
HC-Punk aus Dithmarschen

Mehr (SZ)
Konzert
Gängeviertel

21:00
Einlass:
20:00

Produzenten der Froide + Schlimm + Spontanzerfall

Produzenten der Froide
Oi!-Punk aus Stuttgart
Schlimm
HC-Punk aus Dresden
Spontanzerfall
Punkrock aus Rostock

Danach Party mit DJ MPunkT Messer.

FB-Event
Party
Gängeviertel

22:00

Robot Disco Island II

80er/Italo Inferno - DJs: Señor Madonna vs The Dark Side Of Willie Tenner.

Mehr (Gängevtl)
Party
Viertelzimmer

Rosenallee 11

22:00
Geöffnet ab:
20:00

Real 90's Party - No Trash

90er ohne Blümchen, DJ Bobo, Scooter usw. Dafür gibt's Rubbellose und Gewinne. Bar ab 20:00, Party ab 22:00.

Mehr (Viertelzimmer)
Konzert
Molotow

Keller

Einlass:
23:00

5€

Die Cigaretten

Die Cigaretten
Garage Pop/Wave aus HH

Party
Hafenklang

23:00

Drumbule

Tweakz (Syncopix Records/HH), Dr Woe (Insomnius Music/HH), Jumpat (Basswerk/Köln) + Drumbule Crew (DJ Fu, Zpt Cine, S/Acht, Benni Bo, Toomassive).
Oben: Die Tanzschule Hakke - Das Gabbajubiläum.

FB-Event
Sonntag, 16. Dezember 2018
Film
Abaton Kino

11:00

Fischerhude. Ein deutsches Dorf in der Nazizeit + "Brûlez ces lettres!" Verbrennt diese Briefe!

"Fischerhude. Ein deutsches Dorf in der Nazizeit." (BRD 1980, 45 min) - In Gesprächen mit ehemaligen SA-Männern, einem Sozialdemokraten, mit dem damaligen HJ-Führer usw. werden die Gründe für den Sieg des Nationalsozialismus auf dem Land gezeigt.
"'Brûlez ces lettres!' Verbrennt diese Briefe!" (BRD 1986, 45 min) - Drei Studentinnen organisierten auf dem Weg in ihre Kunsthochschule in Berlin 1941 bis 1943 in der S-Bahn eine illegale Hilfsaktion für französische Kriegsgefangene.

In der Reihe "Die Rückkehr der Täter" mit 8 Dokus von Hannes Heer.

Mehr (Abaton), Zu den Filmen
Rundgang
KZ-Gedenkstätte Neuengamme

14:00

Vor 80 Jahren: Das KZ Neuengamme wurde eingerichtet

Am 13. Dez. 1938 brachte die SS 100 Häftlinge aus dem KZ Sachsenhausen nach Neuengamme und richtete in einer stillgelegten Ziegelei ein KZ ein. Wer waren die ersten Häftlinge? Was haben sie erlebt? Für den Rundgang werden Berichte der ersten Häftlinge herangezogen. Referent: Alexis Werner.

Mehr (Neuengamme)
Film
Vokü/Küfa
Workshop
Mokry

14:00

Rebellion & Kekse

Gemeinsam rebellische Kekse backen und DIY-Geschenke basteln. Danach mexikanisches Essen.
Ab 18:00 Film: "Zapatistas – Cronica de una rebelión / Chronik einer Rebellion" (MEX 2003, 120 min, UmU) - Doku über den Aufstand der EZLN Anfang 1994 und die politischen Aktionen, mit denen die Zapatistas versuchten, gesellschaftliche Veränderungen in ganz Mexiko anzustoßen.

Zum Auftakt der Reihe "Zapatistas – 25 Jahre Aufstand und Autonomie".

Mehr (rls), Zum Film
Konzert
Hafenklang

21:00
Einlass:
20:00

VVK 11,50€ / AK 13€

Great Lake Swimmers

Great Lake Swimmers
Indiefolk aus Toronto/Kanada

Montag, 17. Dezember 2018
Demonstration
Rote Flora

18:00

Gemeinsam gegen Repression – united we stand!

Am 18. Dez. startet der Prozess gegen 5 Personen (4 aus Frankfurt am Main, eine aus Frankreich), denen eine Beteiligung an den Aktionen in der Elbchaussee am Freitagmorgen des Gipfelwochenendes vorgeworfen wird. Es wird dazu aufgerufen, sich mit den Angeklagten zu solidarisieren und am Tag vor Prozessbeginn mit einer entschlossenen Demo den Gefangenen Mut und Kraft mitzugeben.

Mehr (United We Stand)
Dienstag, 18. Dezember 2018
Demonstration
Amtsgericht (- MItte)

Sievekingplatz 3

9:30

G20-Prozess

Start des Prozesses gegen 5 Personen (4 aus Frankfurt am Main, eine aus Frankreich), denen eine Beteiligung an den Aktionen in der Elbchaussee am Freitagmorgen des Gipfelwochenendes vorgeworfen wird. 3 Angeklagte sitzen seit Monaten in U-Haft. Es sind bereits 30 Prozesstage bis Mai terminiert. Nächste Termine: 8./10./15. Januar jeweils 9:30.

Mehr (United We Stand)