Mittwoch, 18. September 2019
Konzert
MS Stubnitz

21:00
Einlass:
20:00

VVK 13€ / AK 15€

Desert Hazard XXIV: Fvzz Popvli + Izakaya Heartbeat

Fvzz Popvli
Fuzz/Heavy Rock aus Rom
Izakaya Heartbeat
Lo-fi/Psych Rock aus Oslo

Mehr (Stubnitz)
Donnerstag, 19. September 2019
Party
Rote Flora

23:00

Subspace

Techno - Felix Lorusso Allnighter (der damit seine DJ-Laufbahn beendet). Soli für die Parkbankcrew.

FB-Event
Workshop
Uni Hamburg

VMP 5, Raum 0029

15:00

Blockade- und Aktionstraining für den Globalen-Klima-Streik

Das Aktionsbündnis "Sitzenbleiben!" ruft dazu auf, nach dem Abschluss der großen Global Strike Demonstration am 20. Sept. mit vielfältigen Aktionen den Verkehr in der Innenstadt lahmzulegen. Inhalte des Trainings: Bezugsgruppen, Entscheidungsfindung, der Weg zur Blockade, Räumung, Ängste und Risiken, Empowerment.

2 Termine: 14. und 19. Sept.

Mehr (Sitzenbleiben)
Buchvorstellung
Mahnmal St. Nikolai

19:00

Dimensionen der Mittäterschaft. Die europäische Kollaboration mit dem Dritten Reich

Klaus Kellmann untersucht zu allen 24 von der deutschen Wehrmacht besetzten Staaten Formen der Kollaboration mit dem nationalsozialistischen D-land und sieht in der Aufarbeitung dieses Themas eine der wesentlichen Grundlagen für eine gemeinsame europäische Erinnerungskultur.

Mehr (Neuengamme), Zum Buch (Verlag)
Film
Lichtmeß Kino

20:00

Die Rote Linie – Widerstand im Hambacher Forst

D 2019, 115 min - Doku über den Protest gegen die Vernichtung des Hambacher Forstes und den Widerstand gegen den Braunkohleabbau aus Sicht verschiedener Gruppen, die sich erst alleine, dann gemeinsam gegen den Energieriesen RWE stellen. Seit 2015 begleitet die Regisseurin Karin de Miguel Wessendorf Menschen, die sich gegen denBraunkohletagebau im rheinischen Revier wehren.

Mehr (Lichtmeß), Zum Film
Freitag, 20. September 2019
Demonstration
Jungfernstieg

12:00

Fridays for Future - Globaler Klimastreik

Schüler*innen, Auszubildende und Student*innen (und alle anderen) streiken für den Klimaschutz.

FB-Event, Fridays for Future
Hafenrundfahrt
Anleger Vorsetzen

17:00

13€ / erm. 11€

Die Alternative Hafenrundfahrt

Zur Umweltpolitik in Hamburg, Hafenerweiterung, Elbvertiefung und Gewässerverschmutzung. Am Beispiel Hafen werden die Wechselwirkungen von Ökologie, Wirtschaftsweise, Standort-, und Sozialpolitik aufgezeigt. Dauer: 1,5h. Alle 4 Wochen bis Ende Oktober.

Mehr (Rettet die Elbe)
Konzert
Wagenplatz Rondenbarg

20:00
Einlass:
19:00

12€

Metalfest - Lazarus was the first zombie

Thornafire
Death Metal aus Chile
Stahl
Death Metal aus HH
Torture Gut
Death Metal aus Ahrensburg
Decision
Death Metal aus Berlin
Brutal Kraut
Death/Prog Metal aus Oranienburg

FB-Event
Konzert
Fährstraße 115

21:00

Migal + Shalashaska

Migal
Punk/Emo/Post-HC aus Kiel
Shalashaska
90er Screamo/Emo aus HH

FB-Event
Samstag, 21. September 2019
Rundgang
Hauptbahnhof

Bahnhofsmission

11:00

10€ / erm. 7€

Refugee Struggles in Hamburg

Der Rundgang zeigt HH aus der Perspektive von Geflüchteten. 2 Aktivist*innen aus unterschiedlichen Gruppen und Netzwerken geben Einblick in ihre Erfahrungen mit politischer Organisierung, Unterstützungsstrukturen und dem Senat. In Englisch. Übersetzung möglich.

Rundgänge 2019: 4. Mai, 29. Juni, 21. Sept.

Mehr (HH Postkolonial, PDF)
Workshop
Gängeviertel

Fabrique, Seminarraum

10:00 - 18:00

10€

Poulantzas lesen – Eine Einführung in materialistische Staatstheorie

Nicos Poulantzas (1936–1979) ist einer der bekanntesten kritischen Staatstheoretiker. Seine Formulierung, der Staat sei die "materielle Verdichtung eines Kräfteverhältnisses zwischen Klassen und Klassenfraktionen" hat in den letzten Jahrzehnten entscheidend dazu beigetragen, in der Linken ein dynamisches Verständnis von gesellschaftlichen Kämpfen und politischer Veränderung zu fördern. Leitung: Fabian Georgi (Marburg/Berlin) und Nikolai Huke (HH). Mit Anmeldung.

Mehr (rls), Nicos Poulantzas (Wiki), Zur Reihe "Zusammen lesen"
Kundgebung
Planten un Blomen

Jungiusbrücke am Knast

15:00 - 18:00

Unsere Solidarität gegen ihren Knast!

Freiheit für Loïc, der als einziger Angeklagter im Elbchausse-Prozess weiterhin in U-Haft sitzt. Freiheit für die drei von der Parkbank! Zwei Gefährten befinden sich seit ihrer
Festnahme Anfang Juli in Untersuchungshaft. Dazu sitzen hier auch 2 Gefangene aufgrund von §129b-Anklagen (PKK und DHKP-C). Sie sollen nicht alleine gelassen werden!

Konzert
Südpol

Einlass:
20:00

10€

Punk am Pol: 100blumen + DiskoCrunch + Kid Knorke

100blumen
Punk/Drum & Bass/HC aus Düsseldorf
DiskoCrunch
Electropunk aus HH
Kid Knorke
8-Bit/Electropunk aus HH

FB-Event
Konzert
Rote Flora

21:00

Parkbank-Soli: Testbunker + Mercedes Jens + Beton de rouge + Fun total

Testbunker
Deutschpunk aus HH
Mercedes Jens
Garage Punk aus Bremen
Beton de Rouge
Punk aus HH
Fun Total
Punk aus HH

Mehr (Flora)
Konzert
Westwerk

21:00

13€ (10€)

Danielle de Picciotto + Martina Bertoni + Maya Hardinge

Danielle de Picciotto und Martina Bertoni präsentieren ihre neuen Alben. Dazu wird Maya Hardinge's Film "Penny" gezeigt.

Danielle de Picciotto
Multimediakünstlerin aus Berlin
Martina Bertoni
Cellistin aus Berlin

Mehr (Westwerk), Zum Film "Penny"
Sonntag, 22. September 2019
Rundgang
S-Bahn Sternschanze

Ausgang Schanzenstr.

15:00

9€ / erm. 5€

... und abends in die Flora

Rundgang zum Strukturwandel im Schanzenviertel, den Auseinandersetzungen um den Erhalt der Roten Flora und zur Geschichte des Wasserturms und seiner heutigen Nutzung als Nobelhotel.

Orga: St. Pauli Archiv. Termine 2019: 5. Mai, 22. Sept., 20. Okt.

Mehr (St. Pauli Archiv)
Hafenrundfahrt
Anleger Vorsetzen

16:00

18€ / erm. 15€

Gegen den Strom! Eine energiepolitische Hafenrundfahrt

Der Hamburger Hafen besitzt eine national und international bedeutende energiepolitische Infrastruktur: Urantransporte, Teile der strategischen Ölreserve, D-lands größte Raffinerie für Agro-Sprit, D-lands größter Kohlehafen und das Kohlekraftwerk Moorburg. Dauer: 2h.

Termine 2019: 5. Mai, 23. Juni, 11. Aug., 22. Sept.,

Mehr (Hafengruppe)
Film
Metropolis Kino

17:00

Der Reichseinsatz

D 1993, 117 min - Doku: Bis zu elf Millionen Zivilist*innen, Kriegsgefangene und KZ-Insass*innen aus 26 Ländern wurden von den Nazis in Waffenfabriken und Bergwerken, auf Baustellen, Bauernhöfen und in Privathaushalten als rechtlose Sklaven ausgebeutet. Nach ihrer Befreiung war ihr Martyrium nicht immer zu Ende: Die Zwangsarbeiter*innen wurden in ihren Heimatländern wegen vermeintlicher Unterstützung des Feindes oft als Verräter*innen angesehen.

In der Reihe "Täter - Opfer - Widerstand" des VVN.

Mehr (Metropolis), Zum Film
Film
Abaton Kino

17:00

Die Rote Linie – Widerstand im Hambacher Forst

D 2019, 115 min - Doku über den Protest gegen die Vernichtung des Hambacher Forstes und den Widerstand gegen den Braunkohleabbau aus Sicht verschiedener Gruppen, die sich erst alleine, dann gemeinsam gegen den Energieriesen RWE stellen. Seit 2015 begleitet die Regisseurin Karin de Miguel Wessendorf Menschen, die sich gegen denBraunkohletagebau im rheinischen Revier wehren. Sie ist anwesend.

Mehr (Abaton), Zum Film
Rundgang
S-Bahn Veddel

Ausgang Wilhelmsburger Platz

15:00

Rundgang auf dem Dessauer Ufer

Rundgang zur Geschichte des Lagerhaus G und der Zwangsarbeit im Hafen. Aufgezeigt wird der aktuelle Stand der Forschung zu den Ereignissen in und um das Außenlager des KZ Neuengamme auf dem kleinen Grasbrook. Anmeldung erwünscht.

Rundgänge 2019: 22. Juni, 14. Juli, 18. August, 22. September.

Mehr (Initiative Dessauer Ufer)
Montag, 23. September 2019
Rote Flora

19:00

Veranstaltung der Roten Hilfe Hamburg zum Entwurf des neuen Polizeigesetzes für Hamburg

SPD und Grüne wollen noch diesen Herbst ein neues Polizeigesetz verabschieden. Mit der Neufassung sollen - wie zuvor in Bayern, NRW und Niedersachsen - polizeiliche Befugnisse weitreichend erweitert und Fußfesseln, gezielte Kontrollen und Überwachungssoftware legitimiert werden. Proteste können im Vorfeld kriminalisiert und polizeiliche Maßnahmen aufgrund von Spekulationen durchgeführt werden.

Mehr (Rote Hilfe)
Konzert
Rote Flora

20:00

Rutka Laskier + Pacino + Sur l'eau + Rauchaus

Rutka Laskier
Post-HC/Emo/Punk aus Tschechien
Pacino
Post-Punk aus Tschechien
Sur l'eau
Screamo/Emoviolence aus München
Rauchaus
Noisy Punk aus Augsburg

FB-Event
Dienstag, 24. September 2019
Infoveranstaltung
Infoladen Wilhelmsburg

19:00

Datenschmutzkampagne - Auskunfsersuche an VS und Polizei.

Nach kurzem Input Input werden gemeinsam Anfragen an Polizei und Verfassungsschutz gestellt, um herauszufinden, was diese über uns gespeichert haben. Perso mitbringen.

3 Termine: 24. Sept. Infoladen Wihlemsbg, 8. Okt. W3, 30. Okt. Centro Sociale.

FB-Event
Film
B-Movie

20:00
Geöffnet ab:
18:30

Der letzte Jolly Boy

D 2017, 94 min - Doku: Leon Schwarzbaum (geb. 1921 in HH, aufgewachsen in Polen) überlebt als einziger seiner Familie den Holocaust. Auf seiner Suche nach Identität und Versöhnung begleitet der Film Leon Schwarzbaum zum Prozess gegen den SS-Mann Reinhold Hanning in seine polnische Heimat Bedzin, nach Auschwitz und zu mehreren öffentlichen Auftritten. Regisseur Hans-Erich Viet ist anwesend.

Im Dokumentarfilmsalon St. Pauli.

Mehr (Dokfilmsalon), Zum Film, Zu Leon Schwarzbaum (D-landfunk)
Mittwoch, 25. September 2019
Rundgang
Lohsepark

18:00

kostenlos

denk.mal Hannoverscher Bahnhof – Erkundung eines historischen Ortes

Im Frühjahr 2017 wurde der neue Gedenkort "denk.mal Hannoverscher Bahnhof" eingeweiht. Mit ihm erinnert die Stadt an über 8.000 Juden, Sinti und Rom, die zwischen 1940 und 1945 mit 20 Zügen in Ghettos und Vernichtungslager deportiert wurden. Ohne Anmeldung.

Treffpunkt: Info-Pavillion.

Rundgänge, denk.mal Hannoverscher Bahnhof, Hannoverscher Bahnhof (Wiki)
Diskussion
Lesung
Schauspielhaus

Großer Saal

20:00

16€ / erm. 10€

FAQ-Room 25: Ebermann beleidigt Helmut Schmidt

Thomas Ebermann und Michael Weber (Schauspieler) lesen Texte vor und unterhalten sich über politisch bessere Zeiten, schlechtere Zeiten – und heute.

Mehr (Schauspielhaus), Thomas Ebermann (Wiki)
Donnerstag, 26. September 2019
Diskussion
Kampnagel

kmh

18:30

Eintritt frei

Solidarischen Institution

Das Konzept der "Solidarischen Institution" folgt dem Vorbild der "Solidarity Cities": Städte, die sich entscheiden, staatliche Richtlinien auszudehnen und eigene Strategien zu entwickeln, um allen Bewohner*innen gleichermaßen Zugang zu gesellschaftlichen, ökonomischen und politischen Prozessen, sowie zu kulturellen, finanziellen und räumlichen Ressourcen zu verschaffen. Zum Spielzeitauftakt stellen die Dramaturginnen Alina Buchberger und Nadine Jessen mit Akteuren des Migrantpolitan das Konzept vor.

Mehr (Kampnagel)
Infoveranstaltung
Tschaikowsky-Saal

19:00

Die Shoah in Griechenland und die Frage der Entschädigung

Anlässlich des 75. Jahrestages der Befreiung Griechenlands im Oktober 1944 spricht Historikerin Rena Molho über die Massenverbrechen während der deutschen Besatzung und die Situation der überlebenden griechischen Jüd*innen nach der Befreiung. Rechtsanwältin Gabriele Heinecke (Arbeitskreis Distomo) berichtet über die Weigerung der Bundesregierung, die griechischen Opfer des Nationalsozialismus zu entschädigen.

Mehr (Neuengamme)
Film
Lichtmeß Kino

20:00

Nossa Chape – Unser Team

USA 2018, 101 min, OmU - Doku über den brasilianischen Fußballverein Chapecoense, dessen Mannschaft bei einem Flugzeugabsturz beinahe komplett ums Leben kam (3 Spieler überlebten).

Mehr (Lichtmeß), Zum Film, Chapecoense (Wiki)
Freitag, 27. September 2019
Party
Kampnagel

kmh

22:00

Würfel

Oriental Karaoke

Karaoke mit Hits aus Damaskus und Beirut. Mit Live-Musiker*innen.

Mehr (Kampnagel)
Konzert
Gängeviertel

Einlass:
18:00

War in your Head - Punkfest Vol. 6 (Tag 1/2)

Dazu veganes Essen, Zwillenbude, Cocktails.

Fat & Angry
Punk/Trashcore aus Bremen
Skam
HC-Punk aus Kopenhagen
Scheisse
Punk aus Freiburg
Start A Riot
Punk aus HH
Crackmeier
HC-Punk aus HH
Death Crusade
Crust/D-beat aus Gdańsk/Polen

FB-Event
Hafenrundfahrt
Anleger Vorsetzen

17:00

13€ / erm. 11€

Von Schatzkisten und Pfeffersäcken - Der Hamburger Hafen im ungleichen Welthandel

Woher stammt unser Kaffee, wo verbirgt sich das weltweit größte Lager für Orientteppiche und wieso hat das bitterarme Liberia eine der größten Handelsflotten? Über die Hintergründe des Welthandels mit Afrika, Asien und Lateinamerika. Dauer: 1,5h. Ohne Anmeldung

Jeden 2. Freitag bis Ende Oktober.

Mehr (Hafengruppe)
Vortrag
Centro Sociale

19:00

Ein migrantisches 1968?

Warum erscheint die Student*innenbewegung im Nachhinein als "urdeutsche" Angelegenheit? Offenbar wird der Anteil von Migrant*innen am Erbe von 1968 unterschätzt oder vergessen. Damals wurden die Kämpfe migrantischer Arbeiter*innen in studentischen Milieus durchaus wahrgenommen. Allerdings fanden, wo sich gemeinsame Kämpfe abzeichneten, Migrant*innen kaum Rückhalt in Gewerkschaften, Parteien oder bei Kolleg*innen. Mit Manuela Bojadzijev (Uni Lüneburg).

In der Reihe "Das Erbe von 1968ff. Zum Verhältnis von Klassen- und Identitätspolitik".

FB-Event, Zur Reihe
Samstag, 28. September 2019
Workshop
Centro Sociale

13:00

Nach der Krise ist vor der Krise – Lessons learned?

Die nächste Krise dürfte bald wieder über uns hereinbrechen, und zwar ohne dass die letzte wirklich beendet zu sein scheint. Bevor im Workshop über Ausblicke gesprochen wird, begeben sich die Teilnehmenden auf eine wirtschaftshistorische Zeitreise in die USA: Wie fand der Aufschwung 2002-07 statt? Wie genau kam es zu Krise und Crash 2007-09? Und wie haben bestimmte Staaten die immensen Rettungsschirme und Konjunkturpakete organisiert? Mit Anmeldung.

Mehr (Masch)
Demonstration
Mönckebergstr

vor Saturn

14:00

Demo zum Safe Abortion Day: Körperliche Selbstbestimmung jetzt!

Zum internationalen Safe Abortion Day (Tag für die Entkriminalisierung des Schwangerschaftsabbruchs, 28. September) wird für das Recht auf einen legalen und sicheren Schwangerschaftsabbruch demonstriert.

FB-Event
Konzert
Sauerkrautfabrik

20:00

Spröde Lippen + Grüner Star

Spröde Lippen
Minimal Punk ohne Rock aus Bremen
Grüner Star
Indie/Punk aus HH

Mehr (SKF)
Vortrag
Kampnagel

Foyer

18:30

Eintritt frei

Bénédicte Savoy: Zurück in die Zukunft

Die Debatte um die Restitution afrikanischer Kulturgüter hat es bereits einmal gegeben, zwischen 1978 und 1982. Kunsthistorikerin Bénédicte Savoy erklärt, woran die damaligen Initiativen gescheitert sind, wie die bereits geführte Debatte derartig in Vergessenheit geraten konnte, und fragt nach den Erkenntnissen und politischen Folgen für die aktuelle und zukünftige Debatte. Savoy ist Professorin für Kunstgeschichte an der TU Berlin und am Collège de France in Paris.

Mehr (Kampnagel), Bénédicte Savoy (Wiki)
Konzert
Gängeviertel

Einlass:
16:00

War in your Head - Punkfest Vol. 6 (Tag 2/2)

Dazu veganes Essen, Zwillenbude, Cocktails.

Hamburger Abschaum
Punkrock aus HH.
Depravation
Black Metal/HC/Crust aus Gießen
Alteri
D-Beat/Crust/Punk aus Köln
Sun-0-Bathers
Punkrock aus Leeuwarden/NL
Pospish Potom
Garage Punk/HC aus Nizhny Novgorod/Russland
Zellhaufen
Punk/Rotz aus Trier
Mass Worship
Death Metal/HC aus Stockholm
Rötten Shock
Anarchopunk aus München

FB-Event
Konzert
Størte

22:00
Einlass:
21:00

Joseph Boys + Zik Zak

Joseph Boys
Artpunk aus Düsseldorf
Zik Zak
Deutschpunk aus Darmstadt

Sonntag, 29. September 2019
Radtour
U/S Ohlsdorf

Ausgang Friedhof

10:00 - 13:00

5€ / erm. 3€

Fahrradfahrt über den Ohlsdorfer Friedhof und zur Gedenkstätte Fuhlsbüttel

Aufgesucht werden Grabstätten ausgewählter Persönlichkeiten, die im Nationalsozialismus verfolgt oder aber an Verbrechen beteiligt waren. Die Fahrt führt auch zu Stätten des Gedenkens und der Mahnung, so zu den Gräberfeldern für KZ-Opfer, für Zwangsarbeiter*innen, für ausländische Kriegsgefangene und für Bombenopfer. Die Fahrt endet in der Gedenkstätte Konzentrationslager und Strafanstalten Fuhlsbüttel 1933–1945. Mit Herbert Diercks und Katja Hertz-Eichenrode. Mit Anmeldung.

Termine 2019: 28. April, 26. Mai, 29. Sept.

Mehr (Neuengamme)
Dienstag, 1. Oktober 2019
Buchvorstellung
Rote Flora

19:00

Anne Reiche: Auf der Spur

Anne Reiche (geb. 1946) wurde 1965 in Westberlin Teil der Studentenbewegung und schloss sich später der Bewegung 2. Juni an. Nach 10 Jahren Knast und Teilnahmen an RAF-Hungerstreiks zog sie 1982 nach HH und engagierte sich im Kampf um die Hafenstraße. "Auf der Spur" steht für ihre Suche nach einer politischen Praxis, die reale Veränderungen erkämpft und die gleichzeitig auch ganz für sie selbst stimmt.

Im Rahmen der "Kiezbeben"-Ausstellung.

Mehr (Flora), Zum Buch
Mittwoch, 2. Oktober 2019
Diskussion
Uni Hamburg

T-Stube, Pferdestall AP1

18:30

30 Jahre Rote Flora

Was einst mit Protesten einer Stadtteilinitiative gegen das geplante Musical "Phantom der Oper" begann, ist heute eines der bedeutendsten Hausprojekte der radikalen Linken im deutschsprachigen Raum. Doch dieser Weg war und ist kein leichter: Immer wieder hatte die Rote Flora mit Hausdurchsuchungen und verdeckten Ermittler:innen zu kämpfen, immer wieder erheben sich reaktionäre Stimmen, welche eine Räumung der Flora fordern. Podiumsgespräch mit Andreas Blechschmidt.

FB-Event
Donnerstag, 3. Oktober 2019
Film
Lichtmeß Kino

20:00

The Whale and the Raven

D/CAN 2019, 101 min, OmU - Doku: Sind Wale Individuen mit der Fähigkeit zur Selbstwahrnehmung und Intelligenz? Janie Wray und Hermann Meuter sind fest davon überzeugt. Seit 15 Jahren dokumentieren die Walforscher*innen das Verhalten von Orcas, Buckel- und Finnwalen an der Westküste Kanadas.

Mehr (Lichtmeß), Zum Film, Projekt der Walforscher*innen
Theater
Rote Flora

20:00

Das Sonnenblumenhaus

Über das Progrom in Rostock-Lichtenhagen 1992. Hunderte Rechtsextreme und tausende applaudierende Zuschauer belagern die Aufnahmestelle für Asylbewerber und ein Wohnheim für vietnamesische Gastarbeiter. Auf dem Höhepunkt der Ausschreitungen zieht sich die Polizei zurück. Das Theaterstück dokumentiert die Ausschreitungen und verarbeitet die Sicht der belagerten Menschen. Ein transnationales Team geht auf die Suche nach Zeitzeugen und befragt sie nach ihrer Version der Geschichte.

Mehr (Flora), Zum Progrom (Wiki)
Konzert
Gängeviertel

Fabrique

20:00
Einlass:
19:00

Bandista + Grup Cemre

Eröffnungskonzert für das Avakino-Filmkollektiv.

Bandista
Ska/Dub/Fusion aus Istanbul

Mehr
Freitag, 4. Oktober 2019
Konzert
Komet

21:00

TV CRIME

TV Crime
Garage Punk/Powerpop aus Nottingham/GB

FB-Event
Konzert
Sauerkrautfabrik

19:30

Acid Head + Woodoom + Redestruction + This Brutal World

Acid Head
Nu Metal aus HH
Woodoom
Sludge aus Riga/Lettland
Redestruction
Heavy Rock aus Leer/Ostfriesland
This Brutal World
Sludge/Doom aus HH

Mehr (SKF)
Konzert
Semtex

ehem. Menschenzoo

21:00

The Idiots

The Idiots
Punk/Metal aus Dortmund

FB-Event
Samstag, 5. Oktober 2019
Konzert
Lobusch

21:00

Manferior + Toadeater

Manferior
Powerviolence aus Leiria/Portugal
Toadeater
Black Metal/HC aus Osnabrück

Konzert
Sauerkrautfabrik

19:00

Die Fleescha + Vorhaut Hamburg

Die Fleescha
Punkrock-Schlager aus Sachsen/Brandenburg
Vorhaut Hamburg
Punkrock aus HH

Mehr (SKF)
Sonntag, 6. Oktober 2019
Konzert
MS Stubnitz

21:00
Einlass:
20:00

VVK 13€ / AK 15€

Desert Hazard XXV: Nightstalker + Warp

Nightstalker
Hard/Stoner Rock aus Athen
Warp
Stoner/Doom Rock aus Tel Aviv

Mehr (Stubnitz)
Rundgang
Gedenkstätte Bullenhuser Damm

14:00

Die Kinder vom Bullenhuser Damm

Rundgang durch die Gedenkstätte und den Rosengarten. Nazis ermordeten hier am 20. April 1945 20 jüdische Kinder, die zuvor für medizinische Experimente missbraucht worden waren. Jeden 1. Sonntag im Monat.

Gedenkstätte Bullenhuser Damm, Bullenhuser Damm (Wikipedia)
Dienstag, 8. Oktober 2019
Infoveranstaltung
Werkstatt 3

19:00

Datenschmutzkampagne - Auskunfsersuche an VS und Polizei.

Nach kurzem Input Input werden gemeinsam Anfragen an Polizei und Verfassungsschutz gestellt, um herauszufinden, was diese über uns gespeichert haben. Perso mitbringen.

3 Termine: 24. Sept. Infoladen Wihlemsbg, 8. Okt. W3, 30. Okt. Centro Sociale.

FB-Event
Mittwoch, 9. Oktober 2019
Konzert
Chemnitzstr. 3-7

20:00

Tim Loud

Tim Loud
Folk/Country/Blues/Punk aus Leeds/GB

Donnerstag, 10. Oktober 2019
Buchvorstellung
Gängeviertel

Yupibar

19:00

Nichts bleibt - Die Quetschenpaua-Autonomografie

Yok berichtet in seinem Buch vom Aufwachsen in einer westdeutschen Kleinstadt und seiner Politisierung im Zuge der Anti-AKW-Kämpfe. In Berlin erlebt den Fall der Mauer und erzählt aus dem Blickwinkel eines autonomen Aktivisten von den vielfältig geführten politischen Kämpfen. Sein Werdegang in der alternativen Subkultur wird genauso umrissen wie sein Wirken in Bands wie Tod und Mordschlag, Revolte Springen, Option weg und seine Zeit als Quetschenpaua. Das Buch endet im Jahr 2046.

Zum Buch (Verlag), Yok (Website), Quetschenpaua (Wiki)
Infoveranstaltung
Rote Flora

19:00

Solidarische Ökonomie

Wichtig ist eine Vision/gemeinsame Vorstellung wie eine bessere und gerechtere Welt aussehen und funktionieren kann. Um diese selbst zu organisieren und aufzubauen, gehören Kritik und Selbstkritik, gemeinschaftliche Strukturen und solidarisches Wirtschaften. In der Gesellschaft gibt es schon viel Praxis und Erfahrungen mit solidarischer Ökonomie. Das soll aufgegriffen, beleuchtet und weiterentwickelt werden. Mit Elisabeth Voß.

Mehr (Flora)
Hafenrundfahrt
Anleger Vorsetzen

17:00

18€ / erm. 15€

Arbeit auf See und im Hafen

Seeleute aus aller Welt arbeiten auf Schiffen unter Billigflaggen. Hafenarbeiter*innen in Hongkong, Vancouver und Rotterdam machen die selbe Arbeit – und haben den gleichen Arbeitgeber. Auch die Solidarität unter diesen Menschen ist weltumspannend. Dauer: ca. 2h. Ohne Anmeldung.

Termine 2019: 11. April, 17. Mai, 12. Juli, 22. Aug., 6. Sept., 10. Okt.

Mehr (Hafengruppe)
Freitag, 11. Oktober 2019
Konzert
Semtex

ehem. Menschenzoo

21:00

Sir Reg + Tim Loud

Sir Reg
Celtic Punkrock aus Schweden
Tim Loud
Folk/Country/Blues/Punk aus Leeds/GB

FB-Event
Hafenrundfahrt
Anleger Vorsetzen

17:00

13€ / erm. 11€

Von Schatzkisten und Pfeffersäcken - Der Hamburger Hafen im ungleichen Welthandel

Woher stammt unser Kaffee, wo verbirgt sich das weltweit größte Lager für Orientteppiche und wieso hat das bitterarme Liberia eine der größten Handelsflotten? Über die Hintergründe des Welthandels mit Afrika, Asien und Lateinamerika. Dauer: 1,5h. Ohne Anmeldung

Jeden 2. Freitag bis Ende Oktober.

Mehr (Hafengruppe)
Sonntag, 13. Oktober 2019
Rundgang
Spielbudenplatz

Eingang Operettenhaus

14:00

Umstrittene Orte

Rundgang zu unbequemen Denkmalen, wie Esso-Häuser, Bismarck-Denkmal, Schiller-Oper und Bunker an der Feldstr. Dazu wird die aktuelle Diskussion um sie vorgestellt: Was haben sie für eine Geschichte? Welche Bedeutung hatten sie beim Bau und welche haben sie heute? Wer streitet um sie? Wie ist der Stand - sollen sie saniert, umgenutzt oder abgerissen werden?

Orga: St. Pauli Archiv. Termine 2019: 14. April, 13. Okt.

Mehr (St. Pauli Archiv)