Dienstag, 24. April 2018
Infoveranstaltung
Uni Hamburg

VMP 8

18:30

Eintritt frei

Baustellen der Erinnerungskultur. Authentische Orte – Wahrnehmungen und Interessen

Die Auseinandersetzung über den Umgang mit dem Stadthaus (ehem. Gestapo-Zentrale, bald Luxus-EKZ) greift grundsätzliche Fragen nach dem gesellschaftlichen Stellenwert solcher Erinnerungsmarken auf: Wie verankern wir sie im "kollektiven Gedächtnis“? Was soll wie nachwachsenden Generationen vermittelt werden? Vor welche Schwierigkeiten stellt uns eine Privatisierung? Mit Prof. Dr. Stefanie Endlich (Autorin und Ausstellungsmacherin, Berlin), Hannes Heer (Historiker und Publizist) und Ulrich Hentschel (Pastor i. R.).

Im Rahmen des 5. Monats des Gedenkens in Eimsbüttel (20. April - 31. Mai).

Mehr (Monat des Gedenkens)
Buchvorstellung
Buchladen Osterstraße

20:00

5€

Detlef Siefried: 1968. Protest, Revolte, Gegenkultur

Detlef Siegfried (Prof, Uni Kopenhagen) zeigt, welche gesellschaftlichen Veränderungen und politischen Ereignisse im Vor­feld nötig waren, damit die Revolte der Schüler*innen, Studierenden und Lehrlinge 1968 Fahrt aufnehmen konnte. Dabei rückt er auch Schauplätze aus der bundesrepublikanischen Provinz ins Rampenlicht.

Mehr (Buchladen), Zum Buch
Film
B-Movie

20:00
Geöffnet ab:
18:30

#uploading_holocaust

D/A/IL 2016, 70 min, OmU - Doku: Jedes Jahr reisen rund 30.000 israelische Schüler *innen nach Polen, um die Erinnerung an die Geschichte der Juden in Europa und den Holocaust lebendig zu halten. Der Film besteht ausschließlich aus Youtube-Videos, die bei solchen Reisen entstanden sind, und zeigt, wie sich die Erinnerung an den Holocaust im digitalen Zeitalter verändert.

Im Dokumentarfilmsalon St. Pauli.

Mehr (Dokfilmsalon), Film-Website
Konzert
MS Stubnitz

21:00

9€

Bebawinigi + Elih + Ganesha

Bebawinigi
Electronic Rock aus Rom
Elih
Blues/Folk-Singer/Songwriter aus HH

Mehr (Stubnitz)
Konzert
Hafenklang

Gold. Salon

21:00
Einlass:
20:00

VVK 12€

Amen Dunes

Amen Dunes
Indierock aus Brooklyn/NY

Mittwoch, 25. April 2018
Kundgebung
Prozess
Amtsgericht (- MItte)

Sievekingsplatz 3

12:00 - 16:00

Prozess gegen G20-Gefangenen

11. Prozesstag im Berufungsprozess gegen Peike, der im August 2017 als erster G20-Aktivist vor Gericht stand und von Richter Krieten zu 2 Jahren und 7 Monaten ohne Bewährung verurteilt wurde (er sitzt seit G20 in der JVA Billwerder). Er soll 2 Flaschen geworfen haben.

Kundgebung ab 12:00, Prozess ab 13:00.

Rundgang
U-Bahn Schlump

18:00

8€

Juden in Eimsbüttel

Der Stadtgang führt zu Stätten ehemaligen jüdischen Lebens in der Nähe des Grindelviertels. Mit Sandra Wachtel. Anmeldung erbeten.

Mehr (VHS)
Rundgang
U-Bahn St. Pauli

Ausgang Reeperbahn

18:30

Swingtanzen verboten

Sie wollten eigentlich nur ihre Musik hören – doch diese galt den Machthabern als "undeutsch, entartet und widerliches Gequäke". 1935 gab es ein offizielles Verbot für den Swing und nach Kriegsbeginn kam es zu massiver Verfolgung bis hin zu zahlreichen Verhaftungen von Swing-Anhängern. Der Rundgang führt zu den Treffpunkten der Swing-Enthusiasten und Wirkungsstätten ihrer Idole.

Orga: St. Pauli Archiv. Termine 2018: 25. April, 11. Juli, 19. Sept.

Mehr (St. Pauli Archiv), Swingjugend (Wiki)
LiZ

19:00

Texte, Gedanken und Film zu Kämpfen und Repression in Frankreich

Mit Texten zu sozialen Kämpfen der letzten Monate und Jahre in Frankreich, Infos zu einigen aktuellen Entwicklungen und Film über Momente der Bewegung gegen das "Loi Travaille" (neue Reform des Arbeitsrechts).

Diskussion
Uebel & Gefährlich

19:00

Schulter an Schulter gegen Faschismus

Podiumsdiskussion zu Faschismus, Nationalismus, dem Widerstand in Rojava und den antifaschistischen Kämpfen in D-land. Mit Leuten von: Lower Class Magazine, Civaka Azad (kurdisches Zentrum für Öffentlichkeitsarbeit), feministische Kampagne "gemeinsam kämpfen" und Antifa Enternasyonal.

Mehr (gemeinsam kämpfen)
Vortrag
Uni Hamburg

VMP 5, Raum 0079

19:00

"Mein Körper gehört weder Kirche noch Deutschland!"

Vortrag über Abtreibung, Autonomie und Annaberg-Buchholz. Mit "e*vibes – für eine emanzipatorische Praxis" (Initiator*innen des Bündnis Pro Choice Sachsen, Dresden).

Im Rahmen der Vorlesungsreihe "Jenseits der Geschlechtergrenzen".

Jenseits der Geschlechtergrenzen
Vokü/Küfa
Rote Flora

19:30

Synthie-Küfa

80er-Küche und Synthie in all seinen Erscheinungsformen (Italo-Disco/Spacesynth/Wave etc.). Soli für Lesvos/No Border Kitchen und Anti-Rep-Arbeit.

Buchvorstellung
Buchhandlung im Schanzenviertel

20:00
Einlass:
19:45

Riot: Was war da los in Hamburg? Theorie und Praxis der kollektiven Aktion

Karl-Heinz Dellwo und Achim Szepanski stellen ihren Sammelband vor, in dem sie unterschiedliche Positionen zu den Protesten gegen den G20-Gipfel, insbesondere zu den Riots am Freitag, darstellen. Bei der Auswahl der Beiträge war ihnen wichtig, sowohl eine möglichst große Bandbreite innerhalb der Diskussionen der radikalen Linken zu erfassen als auch keine Beiträge zu verwenden, die sich jenseits einer kritischen Bezugnahme einfach vom Geschehen distanzieren.

Mehr (Schanzenbuch), Zum Buch (Verlag)
Konzert
Uebel & Gefährlich

Turmzimmer

20:00
Einlass:
19:30

10€ / erm. 6€

Gabriel Coburger "Pocket Band"

Gabriel Coburger (sax, fl), John Schröder (p), Giorgi Kiknadze (b), Konrad Ullrich (dr).

Im Rahmen der Fazz Jazz Urban Exchange (jeden Mittwoch).

Mehr (Fat Jazz), Gabriel Coburger
Party
Yoko

Marktstr. 41

21:00

5€

Femrep 1st Anniversary

femrep e.V. dient der solidarischen Vernetzung und branchenübergreifenden Förderung von Frauen* in HH (Versammlungen monatlich im Gängeviertel). DJs: Power Suff Girls (ill), ProZecco (female DJ* collective), AngelConda (ProZecco Leipzig), crline (ProZecco Dresden), badbadassass (HH), Lej (HH). All gender welcome.

FB-Event
Konzert
Gun Club

22:00
Einlass:
21:00

Good Friend + Guerilla Poubelle

Good Friend
Pop Punk aus Newcastle Upon Tyne
Guerilla Poubelle
Punkrock aus Paris

FB-Event
Donnerstag, 26. April 2018
Infoveranstaltung
Treffen
Centro Sociale

20:00

Aktiv werden gegen Akelius - Stoppt den Mietenwahnsinn

Seit etwa zehn Jahren ist die Akelius AG in HH aktiv. Mehr als 4300 Wohnungen soll das Unternehmen inzwischen besitzen. Es wird exakt so viel investiert, dass die Mietpreisbremse nicht mehr gilt, saniert und anschließend zu Wucherpreisen vermietet. Seit Jahren ist Akelius ein Paradebeispiel dafür, wie man die Mietpreisbremse umgeht oder einfach ignoriert. Offenes Treffen für Mieter*innen und Wohnungssuchenden, die gegen Akelius aktiv werden wollen.

FB-Event
Kundgebung
Prozess
Amtsgericht (- MItte)

Sievekingsplatz 3

8:00 - 16:00

Prozess gegen G20-Gefangenen

12. Prozesstag im Berufungsprozess gegen Peike, der im August 2017 als erster G20-Aktivist vor Gericht stand und von Richter Krieten zu 2 Jahren und 7 Monaten ohne Bewährung verurteilt wurde (er sitzt seit G20 in der JVA Billwerder). Er soll 2 Flaschen geworfen haben.

Kundgebung ab 8:00, Prozess ab 9:00.

Hafenrundfahrt
Anleger Vorsetzen

17:00

18€ / erm. 15€

Arbeit auf See und im Hafen

Seeleute aus aller Welt arbeiten auf Schiffen unter Billigflaggen. Hafenarbeiter*innen in Hongkong, Vancouver und Rotterdam machen die selbe Arbeit – und haben den gleichen Arbeitgeber. Auch die Solidarität unter diesen Menschen ist weltumspannend. Dauer: ca. 2h.

Termine 2018: 26. April, 14. Juni, 14. Juli, 8. Sept.

Mehr (Hafengruppe)
Workshop
VHS

Karolinenstr. 35

17:00

8€

Suche nach der jüdischen Geschichte Hamburgs

In HH gibt es viele Einrichtungen, die sich mit jüdischer Geschichte befassen. Welche Angebote werden jeweils gemacht? Für wen sind sie geeignet und wie kann man sie nutzen? Es werden verschiedene Institutionen, Lernorte, Geschichtsprojekte und Datenbanken vorgestellt. Leitung: Dr. Carmen Smiatacz. Anmeldung erbeten.

Mehr (VHS)
Vortrag
Uni Hamburg

Pferdestall, AP 1, Raum 250

18:00

Die Identitäre Bewegung und das Politische in Wissenschaft und Lehre

Input-Vortrag von Carmen Puchinger, der grundlegend in das Phänomen Identitäre Bewegung einführt und auf ihren Aktivismus an der Uni HH hinweist. Da im Kontext der "Konservativen Revolution" auch Personalien wie Carl Schmitt eine Rolle spielen, soll im Anschluss kritisch über das Verhältnis der Sozialwissenschaft zu (mindestens) als problematisch definierbaren Denker*innen wie Schmitt diskutiert werden.

FB-Event
Infoveranstaltung
Rote Flora

19:00
Einlass:
18:30

Bis die rechte Scheiße aufhört! – Pegida in Hamburg unmöglich machen.

Wer genau marschiert montags unter dem bürgerlichen Gewand "Merkel muss weg" auf? Was kann getan werden, um diesen Aufmärschen endgültig ein Ende zu bereiten. Dabei wird über eine Kritik an den (sichtbaren) Erscheinungsformen rechter Aufmärsche hinausgegangen und den Aufmarsch im Kontext des anhaltenden gesamtgesellschaftlichen Rechtsrucks verortet. Dazu kleines Demo-ABC des Ermittlungsausschusses (EA).

Mehr (Nika)
Film
mpz

19:30

Den Nazis ein Dorn im Auge – Das Israelitische Krankenhaus in Hamburg St. Pauli

D 2016, 45 min - Im heutigen Ortsamt St. Pauli befand sich von 1843 bis 1939 das Jüdische Krankenhaus. Zeitzeug*innen, Angehörige und Historiker*innen schildern in Interviews den Prozess der Demütigung, Entrechtung, Vertreibung und Ermordung von Patient*innen und Mitarbeiter*innen ab 1933. Die Regisseure Rudolf Simon und Bertram Rotermund sind anwesend.

Mehr (mpz), Zum Film
Infoveranstaltung
Kölibri

19:45

NSU-Komplex und kein Ende in Sicht - Solidarität in den Blick nehmen!

Blick auf die Gewaltverhältnisse von Rassismus und Antisemitismus im NSU-Komplex, indem die Komplexität des NSU-Komplex aufgezeigt und die tragenden gesellschaftlichen Strukturen einbezogen werden. Mit Input svon Emre Arslan ("Symbolische Ordnung und Solidarität") und Hannah Peaceman ("Eine anti-antisemitische Haltung ist immer auch anti-rassistisch: Bedingungen und Möglichkeiten für demokratisch-jüdisch-x Allianzen nach dem NSU-Komplex"). Mit Anmeldung.

Mehr (PDF)
Infoveranstaltung
Menschenzoo

20:00

Sexismus im Punk

Sexistische Texte, Umgang mit Frauen im Publikum, Sprüche gegen Künstlerinnen auf der Bühne, Beispiele für Sexismus im Punk gibt es viele. Vortrag von Anna Gross (Springstoff).

FB-Event
Konzert
Das Archipel

Floß beim Turtur

20:00

Bonne Aparte + Wolvon

Bonne Aparte
Noiserock aus Rotterdam
Wolvon
Nosierock aus Groningen/NL

FB-Event
Film
Abaton Kino

20:00

Eldorado

CH/D 2018, 92 min - Doku: Ausgehend von seiner persönlichen Begegnung mit dem italienischen Flüchtlingskind Giovanna im 2. Weltkrieg erzählt Markus Imhoof, wie Geflüchtete und Migranten heute behandelt werden: auf dem Mittelmeer, in Italien und in der Schweiz. Regisseur Markus Imhoof ist anwesend.

Mehr (Abaton), Zum Film (Berlinale)
Konzert
Astra Stube

20:30
Einlass:
20:00

10€

Caudal + Oui Mais Non + Halma

Caudal
Drone/Kraut/Ambient aus Berlin
Oui Mais Non
Krautrock/Noise aus Lille/F
Halma
Postrock/Slowcore aus HH

Turtur

21:00

Testbunker + Upper Crust

Testbunker
Deutschpunk aus HH
Upper Crust
Crust aus HH

Freitag, 27. April 2018
Workshop
Werkstatt 3

16:00

3-5€

Ideen mit Musik verbreiten

Ausgehend von dem Gedicht "Mais" von Gabriela Mistral sowie Interpretationen politischer Liedermacher*innen aus Lateinamerika singen und beschäftigen sich die Teilnehmenden mit Liedern auf spanisch und deutsch. Es dürfen eigene Texte und Instrumente mitgebracht werden, ein Klavier ist vorhanden. Mit Aline Novarro (kollektiv tonalli/Riosentí Música) und Josué Avalos (BTE, kollektiv tonalli/Riosentí Música). Anmeldung erbeten.

Im Rahmen der Romerotage 2018 (23. März - 27. April).

Mehr (Romerotage)
Workshop
Werkstatt 3

16:00

3-5€

¡Sin maiz no hay país! – Biodiversität und Widerstand gegen die Agrarindustrie in Mexiko

Warum ist die Erhaltung der Vielfalt von Saatgut die Grundlage von Ernährungssouveränität? Welchen Einfluss haben transnationale Abkommen und Unternehmen im Saatgutbereich und wie drückt sich Widerstand vor Ort aus? Dabei schlüpfen die Teilnehmenden selbst in die Rolle der jeweiligen Akteur*innen. Mit: Santiago Penedo (BTE; kollektiv tonalli). Anmeldung erbeten.

Im Rahmen der Romerotage 2018 (23. März - 27. April).

Mehr (Romerotage)
Workshop
Werkstatt 3

16:00

3-5€

Mexikanischer Muralismo – Wandmalerei als Form politischer Intervention

Die mexikanische Wandmalerei entstand in den 20er Jahren nach der Revolution und thematisiert unter anderem sozialkritische und historische Inhalte. Im Workshop wird gemeinsam ein Wandbild zum Thema Mais und Kapitalismus gemalt. Mit Jaime Rodríguez (kollektiv tonalli) und Constanze Lemmerich (BTE, kollektiv tonalli). Anmeldung erbeten.

Im Rahmen der Romerotage 2018 (23. März - 27. April).

Mehr (Romerotage)
Radtour
Flughafen

Terminal 1 Abflug

16:00

Antirassistische Radtour zum Abschiebegewahrsam in Niendorf

Der Abschiebegewahrsam am Flughafen in Niendorf wurde im Oktober 2016 in Betrieb genommen. Im 1. Jahr wurden dort 76 Menschen festgehalten. Er wird zur Zeit zu einem Abschiebeknast erweitert. Zusätzlich soll in Glückstadt an der Elbe ein norddeutscher länderübergreifender Abschiebeknast errichtet werden. Radtour zum Abschiebegewahrsam und dann weiter zum U-Bahnhof Niendorf. Auch mit Auto möglich.

Hafenrundfahrt
Anleger Vorsetzen

17:00

13€ / erm. 11€

Von Schatzkisten und Pfeffersäcken - Der Hamburger Hafen im ungleichen Welthandel

Woher stammt unser Kaffee, wo verbirgt sich das weltweit größte Lager für Orientteppiche und wieso hat das bitterarme Liberia eine der größten Handelsflotten? Über die Hintergründe des Welthandels mit Afrika, Asien und Lateinamerika. Dauer: 1,5h. Ohne Anmeldung

Jeden 2. Freitag bis Ende Oktober. In Englisch am 7. Juli.

Mehr (Hafengruppe)
Diskussion
Performance
Werkstatt 3

19:00

3-5€

Maíz – Das, was Leben trägt

Anhand des Länderkontexts Mexiko werden in der zweisprachigen Performance/Lesung MAIZ (spanisch – deutsch) Perspektiven und Gründe für das Aussterben des Getreides, dessen biologische Vielfalt, sowie historische, kulturelle und künstlerische Bedeutungen genauso aufgezeigt wie sozio-ökonomische Entwicklungen, globale Zusammenhänge und ihre Auswirkungen auf Mensch und Natur. Danach Diskussion: Wer ernährt die Welt und zu welchem Preis?

Zum Abschluss der Romerotage 2018 (23. März - 27. April).

Mehr (Romerotage)
Infoveranstaltung
Schwarze Katze

19:00

Die Gefangenen-Gewerkschaft und Frauenknäste

Die Gefangenen-Gewerkschaft/Bundesweite Organisation (GG/BO) setzt sich seit 2014 für die Rechte von Strafgefangenen in deutschen Gefängnissen ein. Der Vortrag gibt einen Überblick über die Entwicklung der Organisation, ihre aktuellen Kämpfe sowie den Chancen und Grenzen von (Gefangenen-) Solidarität. Dass grade Frauen in der basisdemokratischen Organisierung der GG/BO eine VorreiterInnenrolle einnehmen, wird an den Kämpfen der JVA Chemnitz sichtbar.

FB-Event, GG/BO (Website), GG/BO (Wiki)
Konzert
Party
Gängeviertel

Fabrique

19:00

Spielplatz der Kulturen

19:00 Konzert: The Tones, Gut, Ek minute Baba.
23:00 Party auf 2 Ebenen: jonajosu 8 (23:00 - 1:00 oben), karl Kurvi (alles allen, 23:00 - 1:00 unten), DJ Henne (Diskofunk, 1:00 - 3:00 oben), rapakivi (Gängevtl, 1:00 - 3:00 unten), Schilfman (3:00 - 5:00 oben), Løve (Horst Blau/late access, 3:00 - 5:00 unten), MeaBia (5:00 - 7:00 oben).

Im Rahmen des Mosambique-Austauschs der Berufsschule G6 Holz und Textil.

Mehr (Gängevtl)
Infoveranstaltung
Rote Flora

20:00
Vokü/Küfa ab:
19:00

Zwischen Krieg und Emargo - ökologische Arbeiten in Rojava

Neben Frauenbefreiung und Basisdemokratie ist der Aufbau eines ökologischen Gesellschaftssystems ein Grundpfeiler der Revolution von Rojava. Vorgestellt wird die Kampagne "Make Rojava Green Again". Dazu Diskussion über die revolutionären Perspektiven von Ökologie.

Mehr (Antifa Enternasyonal Café)
Konzert
Rote Flora

20:00

Oidorno + DivaDiva

Oidorno
Diskurs-Oi aus HH
DivaDiva
Dark Glam Pop aus HH

Danach Party "Lucid" (s.u.).

FB-Event
Konzert
Mokry

20:00

Howie Reeve + Helgoland

Howie Reeve
Post-Punk/Folk-Singer/Songwriter aus Glasgow
Helgoland
Indie/Primzahlenjazz aus HH

FB-Event
Theater
Centro Sociale

20:00

Madoffs Traum

Theater: Der zu 150 Jahren Gefängnis verurteilte Anlagenbetrüger Bernard Madoff erzählt seinen Traum vom großen Geld, wie er ihn gelebt hat und wie er weitergeht. Nach einem Buch von Dominique Manotti. Regie und Schauspiel: Bruno Bachem.

Mehr (Centro), Zum Stück, Zum Buch, Bernard Madoff (Wiki)
Kneipe
LiZ

20:00

Frühjahrcocktailabend

Cocktails, Siebdruck, 80er/Punkrock.

Konzert
Party
Astra Stube

20:00
Einlass:
19:00

Suburban Home Fest

Deutsche Laichen
Riot Grrrrl Punk aus Göttingen
Waterweed
HC-Punk aus Osaka/Japan
Swan Songs
Indie-Punk aus Münster
East Ends
Indie/Punk aus Dortmund

Danach Party mit der "Von Abba bis Gabba"-Partycrew.

FB-Event
Party
Frappant

20:30
Einlass:
20:00

Überblau

20:30 - "Cenizas" - Physical Theater aus Barcelona mit Chema Egea und Manuel Montes Rodriguez.
22:30 - Musik: "Dolpins" (22:30), Lisaweta (Lo-Fi House/Electronic, 24:00), Bliz Nochi (1:30), Esshar (3:00), Placebo Flamingo (4:30)

Dolpins
Darkwave/Electronic aus Berlin

Mehr (Frappant)
Party
Kampnagel

kmh

21:00

Pay as you feel

Oriental Karaoke

Karaoke mit Hits aus Damaskus und Beirut. Mit Live-Musiker*innen.

Mehr (Kampnagel)
Konzert
Hafenklang

Gold. Salon

21:00
Einlass:
20:00

VVK 8,50€ / AK 10€

Mobina Galore + Neighborhood Brats + Mood Change

Mobina Galore
Punkrock aus Winnipeg/Kanada
Neighborhood Brats
Punk/HC aus Los Angeles/USA
Mood Change
Indie/Punk aus Kiel

FB-Event
Konzert
MS Stubnitz

21:00
Einlass:
20:00

12€

The Academy of Sun + Carisa Bianca Mellado

The Academy of Sun
Prog/Folk aus Brighton/GB
Carisa Bianca Mellado
Dark Dream Pop aus Los Angeles

Mehr (Stubnitz)
Konzert
Hafenklang

21:00
Einlass:
20:00

VVK 10€ / AK 13€

Wisecräcker

Wisecräcker
Skapunk aus Hannover

Konzert
Menschenzoo

21:00

Bambix + Atheist Rap

Bambix
Punkrock aus Holland
Atheist Rap
Punkrock aus Novi Sad/Serbien

FB-Event
Film
B-Movie

Hörbar

21:30

Heart Beat Ear Drum

USA 2015, 75 min, OF - Doku über den US-amerikanischen Dichter, Perkussionist und Soundkünstler Z'EV (1951 - 2017). Z'EV galt u.a. als Pionier des Insdustrial und spielte zweimal in der Hörbar.

Mehr (Hörbar), Film-Website, Z'EV (Wiki en)
Party
Rote Flora

23:00

Lucid

Philipp Drube (Ismus), Oskar. (Pal/Power Tower), Stute (CdM/Wall Music), Lifka (Vinka Katt/CdM/Lucid), Lucinee (Lucid/reclaim it all).

FB-Event
Party
MS Stubnitz

0:00

10€

Elysium

Laderaum 4: Schaluppe Allstars (Schaluppe), The Sorry Entertainer (Kater Blau/Katermukke/Garbicz), Echoel (Fraktion Heilerde),
Laderaum 1: DJ Smut (Audiolith/Ue&G), Daniela LaLuz, Arcon Ultra (Elektrosmog/Elysium).

Mehr (Stubnitz)
Samstag, 28. April 2018
Kundgebung
Ottenser Hauptstraße

bei Mercado

12:00 - 15:00

Stopp der Zerstörung von Hasankeyf und Sûr!

Hasankeyf und Sûr sind seit Jahrtausenden bewohnte Orte am Fluss Tigris. Seit Jahren sind diese durch die AKP-geführte türkische Regierung systematischen Zerstörungen ausgesetzt. Doch beide sind auch zu Symbolen des Widerstandes sowohl gegen die ökologisch-soziale Zerstörung durch Mega-Investitionsprojekte als auch die seit 2015 laufende Kriegspolitik des türkischen Staates geworden.

Mehr (Tatort Kurdistan)
Workshop
U-Bahn Schlump

13:00

kostenlos

Stolpersteine in neuem Glanz

Die Stolpersteine von Opfern des Faschismus werden geputzt. Dazu wird aus den Kurzbiografien gelesen. Treffpunkt: Beim Schlump/Ecke Bogenstraße (Bushaltestelle Linie 4, Bezirksamt Eimsbüttel).

Im Rahmen des 5. Monats des Gedenkens in Eimsbüttel (20. April - 31. Mai).

Mehr (Monat des Gedenkens)
Demonstration
Park Fiction

Yaya-Jabbie-Circle

15:00

Freedom! - Stop Racist Controls! - "Gefährliche Orte" abschaffen! - Für ein Bleiberecht aller!

Polizeiliche Maßnahmen dürfen nicht die Antwort auf soziale Missstände sein. Die repressiven Strategien der Stadt HH gegen diejenigen, die als "Drogendeale" stigmatisiert werden, sind diskriminierende Praktiken gegenüber Menschen in schwierigen Lebenssituationen. Schluss mit den rassistischen Kontrollen auf St. Pauli und anderswo! "Gefährliche Orte" und "Task Force Drogen" abschaffen! Bleiberecht und Arbeit statt Obdachlosigkeit und Armut! Solidarität statt Repression!

FB-Event
Film
B-Movie

16:00

68er Dok- und Kurzfilm-Special

Programm 1: Demos und rote Fahnen aus Hamburg (16:00, 87 min) mit "Polizeihochhaus" von Günther Westphal, "Von der Revolte zur Revolution oder warum die Revolution erst morgen stattfindet" von Kurt Rosenthal u.a., "Rote Fahnen" von Walther Seidler.
Programm 2: Anti-Springer-Kampagne in Berlin (18:00, 68 min) mit "Brecht die Macht der Manipulateure" von Helke Sander (anwesend), "Ihre Zeitungen" von Harun Farocki.

Mehr (B-Movie)
Konzert
Bahnhof Barmbek

Bert-Kaempfert-Platz

16:00

Eintritt frei

Barmbek gegen Rassismus

Berlin Boom Orchestra
Ska/Reggae/Dancehall aus Berlin.
The Detectors
Melodic Streetpunk aus Neumünster
P!Jay
Hip Hop aus HH
Lampedusa Moongroove
Reggae/African Jazz/Punk aus HH
Tapete
Hip Hop aus Berlin
Yansn
Hip Hop aus Berlin

FB-Event
Konzert
Molotow

Einlass:
19:00

VVK 15€ / AK 16€

Get Dead + Bolanow Brawl

Get Dead
Punkrock aus San Francisco/Bay Area
Bolanow Brawl
Punkrock aus HH

Film
B-Movie

20:00

Filme der 68er - Nachrichten aus der Antike?

Christian Bau und Helke Sander - 2 Filmemacher*innen, Ende der 60er Jahre Filmstudenten in Berlin und HH, im Gespräch über die Sichtweisen zum Film in dieser Zeit. Über Gemeinsamkeiten und Differenzen, Motive und Hintergründe und das, was sich daraus entwickelt hat. Danach Party.

Mehr (B-Movie), Helke Sander (Wiki)
Konzert
Gängeviertel

Druckerei

20:30
Einlass:
20:00

Coffin Creep + Fordærv + Violent Frustration + Dawn of Obliteration

Coffin Creep
Death Metal aus Malmö
Fordærv
Grindcore aus Silkeborg/DK
Violent Frustration
Grindcore aus Berlin
Dawn Of Obliteration
Death Metal aus HH

FB-Event