Freitag, 30. September 2022
Kneipe
Rote Flora

20:00

Queer Flora Bar

Mehr (Q-Tipp)
Samstag, 1. Oktober 2022
Workshop
Fux

dock europe e.V.

10:00 - 21:00

Antifa Workshop-Tag

Sich mit den Herausforderungen für antifaschistische Arbeit in HH beschäftigen und gemeinsame Handlungsoptionen entwickeln. Vorträge: "Kräfte der Rechten im Osten" und "Rechte und verschwörungsideologische Mobilisierungsstrategien im Netz und in HH". Workshops zu Erinnerungspolitik, Stadtteilarbeit, Querfront, Migrantifa und Extremismustheorie.

Bitte anmelden.

Mehr (PDF)
Rundgang
KZ-Gedenkstätte Neuengamme

Haus des Gedenkens

11:00

Polnische Häftlinge im KZ Neuengamme

Fast die Hälfte der etwa 100.000 Gefangenen im KZ Neuengamme, mehr als 41.000 Menschen, kam aus dem östlichen Europa und Mittelosteuropa Sie waren Kriegsgefangene, deportierte Widerständler:innen und politische Gegner:innen, Jüd:innen oder inhaftierte Zwangsarbeiter:innen. Mit Georg Erdelbrock.

Anmeldung erforderlich.

Mehr (Neuengamme)
Rundgang
KZ-Gedenkstätte Neuengamme

Ehem. Kommandantenhaus

15:00

Mehr als Höflichkeit

Über 400 ehemalige Zwangsarbeiter:innen aus der Ukraine, Belarus und Russland besuchten in den 2000er Jahren HH auf Gedenkfahrten. Sie hatten Mitbringsel aus ihren Heimatländern dabei - Teeschalen, Bilder, Bücher, Handgearbeitetes und vieles mehr. Die KZ-Gedenkstätte Neuengamme beherbergt heute eine Sammlung von über 200 dieser Gastgeschenke. Kurzführung durch die Ausstellung, die heute von 14:00 bis 17:00 Uhr geöffnet ist.

Jeden Samstag im Oktober. Anmeldung erforderlich.

Mehr (Neuengamme)
Konzert
Party
Vortrag
Workshop
Rote Flora

15:00

Sisterhood & Friends

15:00 Graffiti Workshop für FLINTA* (mit Anmeldung).
19:00 Vortrag: "Sexismus, Graffiti, Selbstermächtigung".
21:00 Konzert + Party mit: Alice Dee, Sorah, Flavorblue, Yaso G, Anapol Van Arla, Chego, Hakkepetra (Hip Hop/Rnb/Grime/Bassline/Pop/TechHouse/Hardtekk).
Soli für Projekt- und Repressionskosten.

Alice Dee
Hip Hop aus Berlin.
Sorah
Rapperin aus Berlin

Mehr (Flora)
Buchvorstellung
Gängeviertel

Fotofabrique

17:00

Bim Eriksson: Baby Blue

In "Baby Blue" erzählt Bim Eriksson (Comiczeichnerin/Illustratorin aus Stockholm) die Geschichte zweier Wider­stands­kämpfer:innen in einem autoritären Staat, in dem Versagen, Trauer und psychische Erkrankungen von einer faschis­toiden Gesund­heits­behörde verfolgt werden.

Begleitend zur Ausstellung in der Glaserei (Balduinstr. 22). Im Rahmen des Comicfestival Hamburg (30. Sept. - 2. Okt.).

Mehr (Comicfestival), zum Buch (Verlag)
Konzert
Gängeviertel

19:00
Einlass:
18:30

El Mariachi + Affenmesserkampf + Mad Minority + Black Square

El Mariachi
Punk aus Göttingen
Affenmesserkampf
Punk aus Kiel
Mad Minority
HC-Punk aus Göttingen
Black Square
HC-Punk aus NRW

Danach Aftershowparty mit DJ Tofuwabohu (Punkrock/Deutschpunk/Zeckenrap). 2G+-Regeln.

FB-Event
Film
B-Movie

22:00

Mysterious Skin

USA/NL 2004, 100 min - Spielfilm über zwei Teenager, die als Kinder von ihrem Baseball-Trainer sexuell missbraucht wurden. Brian hat in den folgenden Jahren immer wieder Aussetzer und glaubt, dass er von einem UFO entführt wurde. Neil beginnt als 15-jähriger als Stricher zu arbeiten.

In der Q-Movie-Bar (erst Film, dann Bar).

Mehr (Q-Movie), zum Film (Wiki)
Sonntag, 2. Oktober 2022
Rundgang
Gedenkstätte Bullenhuser Damm

14:00

Die Kinder vom Bullenhuser Damm

Rundgang durch die Gedenkstätte und den Rosengarten. Nazis ermordeten hier am 20. April 1945 20 jüdische Kinder, die zuvor für medizinische Experimente missbraucht worden waren. Jeden 1. Sonntag im Monat. Ohne Anmeldung.

Mehr (Neuengamme), Gedenkstätte Bullenhuser Damm, Bullenhuser Damm (Wikipedia)
Buchvorstellung
Pudel

Obergeschoss

20:00

Ronja Schwikowski: Punk as F*ck - Die Szene aus FLINTA-Perspektive

50 Autor:innen berichten im Sammelband von Diana Ringelsiep (Journalistin) und Ronja Schwikowski (Plastic Bomb Chefredakteurin), was sie als FLINTA in der männlich dominierten Punk-Szene erlebten bzw. erleben mussten. Gleichzeitig gehen sie darauf ein, was ihnen Punk bedeutet und warum es sich aus ihrer Sicht für diese Subkultur zu kämpfen lohnt. Lesung, Buchvorstellung und Autorinnengespräch mit Diana Ringelsiep und Ulrike Lettermann.

Buch-Website, zum Buch (Verlag)
Montag, 3. Oktober 2022
Film
Metropolis Kino

17:45

11,50€ / erm 9€

Klarsfeld: A Love Story

GB 2022, 90 min - Doku: Beate und Serge Klarsfeld kämpfen bis heute rastlos für eine wehrhafte Demokratie. Zusammen spürt das Paar untergetauchte Nazis auf und überführt sie der Justiz (und ohrfeigt auch mal einen Kanzler mit NSDAP-Vergangenheit). In einem Mosaik aus Archivmaterial und Zeitzeugnissen macht der Film deutlich, warum den Klarsfelds nicht nur ein bedeutsamer Platz in der Nachkriegsgeschichte zusteht, sondern auch in der vom Rechtsextremismus bedrohten Gegenwart. Das Filmteam und beide Klarsfelds sind anwesend.

Im Rahmen des Filmfest Hamburg. Wiederholung am 4. Okt.

Mehr (Filmfest HH), Beate Klarsfeld (Wiki), Serge Klarsfeld (Wiki)
Dienstag, 4. Oktober 2022
Infoveranstaltung
Rote Flora

19:00
Einlass:
18:30

"Antideutsch" - über einen strapazierten Begriff

Im Nachgang der "Wiedervereinigung" entstand in der radikalen Linken die Strömung namens "Antideutsch". Mit einigen ihrer Positionen haben "die Antideutschen" Diskussionen in der radikalen Linken anstoßen können. Heute ist das Label "antideutsch" in der Linken jedoch nicht wesentlich mehr als eine Projektionsfläche und wahlweise ein Synonym für "irgendwie israelsolidarisch", spalterisch oder gar rechts. Mit JustIn Monday sowie dem Antifaschistischen Frauenblock Leipzig.

Bitte vorher testen.

FB-Event, Antideutsche (Wiki)
Infoveranstaltung
Werkstatt 3

19:00

Let’s talk (again) about… (digitales) Geld

Was sind die Vor- und Nachteile von digitalem Geld? Während viel über technische Fragen (Blockchain) und Datenschutz diskutiert wird, sind geldtheoretische Fragen bisher kaum Teil der Auseinandersetzung. Ausgehend von einer Einführung in die Bedeutung von Geld und Kredit für die kapitalistische Produktion und Zirkulation soll die Funktionsweise und Rolle digitaler Währung genauer beleuchtet werden. Mit Michael Emus (Crypwalk).

Bitte anmelden. Mit FFP2-Masken.

Mehr (W3)
Konzert
Gängeviertel

19:00

Missstand + A Guy Named Lou

Missstand
Punkrock aus Klagenfurt/AT
A Guy Named Lou
Punkrock aus Graz/Klagenfurt

FB-Event
Lesung
Westwerk

20:00

7€ / 5€

Christian Díaz Orejarena: Otras Rayas

Christian Díaz Orejarena beschäftigt sich in seinem Comic mit deutscher Kolonialgeschichte in Kolumbien und so auch mit den engen Verbindungen zwischen Kolumbien und den Kaufleuten der hiesigen Hansestädte. Im Rahmen eines Stipendiums bewegte er sich auf den sogenannten "Lengerke Wegen" im Nordosten Kolumbiens, die von einem deutschen Unternehmer im 19. Jahrhundert angelegt wurden. Dort stieß er auf skrupellose Kaufleute, Mythen und Geschichten rund um Ausbeutung, Größenwahn und auf wirtschaftliche Mechanismen, die sich bis heute fortsetzen.

Mehr (Westwerk), zum Buch
Mittwoch, 5. Oktober 2022
Konzert
MS Stubnitz

20:00
Einlass:
19:00

VVK 6,25€ / AK 7€

Anachronism #701408733

Atmo
Bass/Text/Wave/Noise aus Bremen
Das Kinn
Electronic/Experimental aus Frankfurt, 1/2 Les Trucs
Laure Boer
Experimental/Noise/Folk aus Berlin

Mehr (Stubnitz), mehr (Anachronism)
Donnerstag, 6. Oktober 2022
Infoveranstaltung
LiZ

Karolinenstr. 21

19:00

Fight Fortress Europe Infotour 2022 – an activist perspective on the struggles at the polish belarussian border

Treffen mit Menschen, die an der polnisch-belarussichen Grenze aktiv sind. Noch immer versuchen viele Menschen, die Grenze zu überqueren - trotz der massiven Militärpräsenz und der Errichtung eines Hochsicherheitszauns. Diese Menschen und die Aktivist:innen werden von der polnischen Regierung mit massiver Repression konfrontiert. Sie berichten von der aktuellen Situation, wie die Unterstützungsstrukturen aussehen und welche Herausforderungen in Zukunft auf sie zukommen. Gerne Geld, Powerbanks und Handys spenden.

Freitag, 7. Oktober 2022
Konzert
Südpol

21:00
Einlass:
20:00

8€ + Spende

Punk am Pol: scheitern.dreitausend + Sparclub + Teddies Kneipe

Dazu DJs Elotrans und Maarty Python. Bitte vorher testen.

scheitern.dreitausend
Punk/Garage/Indie aus Bremen
Teddies Kneipe
Punk aus Bremen

FB-Event
Samstag, 8. Oktober 2022
Konzert
Linker Laden

20:00
Einlass:
19:00

1323 + Mindslaver + Kleymo

Mindslaver
HC/Metalcore aus HH
Kleymo
HC-Punk/D-Beat aus HH

2G+-Regeln.

Mittwoch, 12. Oktober 2022
Buchvorstellung
Altonaer Museum

18:00

10€ / erm. 5€

"Die Elektrikerin. Mein Überlebensweg als tschechische Jüdin 1939 bis 1945" von Franci Rabinek Epstein

Die Erinnerungen der tschechischen Jüdin Franci Rabinek an ihre Deportation sind ein ungewöhnliches Zeugnis von der Kraft der Resilienz, das nicht zuletzt wegen seiner Direktheit lange unveröffentlicht blieb und jetzt erstmals auf Deutsch erscheint. Ihr Weg führte sie von Theresienstadt über Auschwitz und die Außenlager des KZ Neuengamme bis nach Bergen-Belsen. Siri Keil (Moderatorin) im Gespräch mit Helen Epstein (Autorin, Tochter von Franci Rabinek). Lesung: Nina Petri (Schauspielerin). Gespräch in Englisch.

Mehr (Altonaer Museum), zum Buch (Verlag)
Buchvorstellung
Talmud-Tora-Schule

Grindelhof 30

19:30

12€ / erm. 5€

Esther Dischereit: Hab keine Angst, erzähl alles! Das Attentat von Halle und die Stimmen der Überlebenden

Am 9. Oktober jährt sich der Anschlag auf die Synagoge in Halle zum dritten Mal. Esther Dischereit hat die Aussagen zahlreicher Betroffener vor Gericht zusammengestellt, mit ihnen Gespräche geführt und sie in Porträts beschrieben. Buchvorstellung und Diskussion mit Esther Dischereit (Autorin), Max Privorozki (Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde zu Halle), İsmet Tekin (führte den Döner-Imbiß, der ein weiteres Anschlagsziel geworden war) und Martin Doerry (Journalist).

Mehr (Jüd. Salon), Anschlag in Halle (Wiki)
Donnerstag, 13. Oktober 2022
Film
Lichtmeß Kino

20:00

Aşk, Mark ve Ölüm – Liebe, D-Mark und Tod

D 2022, 96 min, OmU - Doku: Anfang der 1960er-Jahre wurden die sogenannten Gastarbeiter:innen aus Anatolien und anderen Gegenden der Türkei angeworben. Über die Jahre entwickelten sich
in D-land eigenständige musikalische Richtungen, die es so im Mutterland nicht gab: Melancholische Musikstile wie die Gurbetçi-Lieder (Lieder aus der Fremde), gesellschaftskritische Lieder, Hip Hop als Sprachrohr der zweiten und dritten Generation.

Mehr (Lichtmeß), Film-Website, zum Film (Wiki)
Infoveranstaltung
Werkstatt 3

19:00

Let’s talk (again) about… Plurale Ökonomik

Obwohl die Ökonomik eine Vielfalt an Theorien und Methoden bietet, um reale Probleme zu verstehen, beschränkt sich der wissenschaftliche Diskurs meist auf einen einzigen Ansatz – den der Neoklassik. Janina Urban vom Netzwerk Plurale Ökonomik wirft mit ihrem Vortrag einen kritischen Blick auf die Volkswirtschaftslehre, zeigt Kontroversen auf und stellt alternative Denkschulen vor, bei denen nicht der freie Markt, Wachstum und Wettbewerb im Fokus stehen, sondern Kooperation, Verantwortung und Verteilung.

Bitte anmelden. Mit FFP2-Masken.

Mehr (W3)
Film
Centro Sociale

19:00

Der laute Frühling – Gemeinsam aus der Klimakrise

D 2022, 62 min - Doku: In der globalen Klimabewegung setzt sich mehr und mehr die Erkenntnis durch, dass es so nicht weitergehen kann, sondern ein Systemwechsel zwingend ist. Mit Hilfe von animierten Sequenzen blickt der Film in die Zukunft und beschreibt, wie eine solche tiefgreifende gesellschaftliche Transformation aussehen könnte. Dazu Gespräch mit Regisseurin Johanna Schellhagen.

zum Film (Labournet), Mehr (Centro)
Freitag, 14. Oktober 2022
Konzert
Komet

20:00

Rotten Mind + Dunkle Straßen

Rotten Mind
Garage Punk aus Uppsala/Schweden
Dunkle Straßen
Punk aus HH

FB-Event
Konzert
Sauerkrautfabrik

Einlass:
20:00

L.M.I. + Stackhumans

L.M.I.
Stoner Punk/HC aus Pennsylvania/USA
StackHumans
HC-Punk aus Itzehoe

FB-Event
Konzert
Rote Flora

22:00
Geöffnet ab:
20:30

Fraupaul + Sempf + For the Love of Dog

Soli für die Flora.

Fraupaul
Punkrock aus HH
For the Love of Dog
Punkrock aus HH

Mehr (Flora)
Samstag, 15. Oktober 2022
Workshop
Werkstatt 3

11:00 - 16:00

Hass gegen alles Weibliche - Ideologie und Formen von Frauenfeindlichkeit

Im Workshop wird zunächst ein Verständnis von (Trans*-)Misogynie erarbeitet und diese intersektional eingeordnet. Bei der Beschäftigung mit verschiedenen Erscheinungsformen können die Teilnehmenden selbst unterschiedliche Schwerpunkte setzen: Gewalt in Beziehungen, im Netz oder als Bestandteil rechten Terrors. Um gestärkt aus dem Webinar zu gehen, wird zum Schluss auf die vielen feministischen Bewegungen weltweit geschaut und gemeinsam eigene Handlungsideen erarbeitet. Mit Sophie Groß (Sozialwissenschaftlerin) und Hanna Krügener (Pädagogin).

Anmeldung erforderlich. Mit FFP2-Masken.

Mehr (W3)
Konzert
LiZ

Karolinenstr. 21

20:00
Geöffnet ab:
16:00

Lizard and the Deer

Lizard and the Deer
Singer/Songwriter:innen aus Zürich

Ab 16:00 Uhr ist die anarchistische Bibliothek "Sturmflut" geöffnet. Dort können gemeinsam Briefe an Menschen im Knast geschrieben werden.

Sonntag, 16. Oktober 2022
Film
Abaton Kino

11:00

Lagerhaus G

D 2022, 102 min - Doku: Das Lagerhaus G am Dessauer Ufer diente in den Jahren 1944/45 als Außenlager des KZ Neuengamme und für Kriegsgefangene. Der persönliche Kontakt zum langjährigen Besitzer des Lagerhauses ist Ausgangspunkt für Regisseur Markus Fiedler, um auf Spurensuche nach Geschichte und Gegenwart des Speichers zu gehen. Zeitzeug:innen und Historiker:innen werfen einen Blick auf die im Hafen unsichtbare Geschichte der Zwangsarbeit.

Mehr (Neuengamme), Lagerhaus G (Wiki)
Freitag, 21. Oktober 2022
Konzert
MS Stubnitz

21:00 - 20:00

vvk 9,40€ / ak 13€ / erm. 10€

Burnout Ostwest + Tipp + Tankstelle

Burnout Ostwest
Punk/Electronic aus Bremen
Tipp
Punk aus Kiel/HH
Tankstelle
Punk/NDW aus HH

Mehr (Stubnitz)
Samstag, 22. Oktober 2022
Film
LiZ

16:00

Komplizinnen

BRD 1987, 114 min - Spielfilm über eine Frau, die eine 7-jährige Haftstrafe wegen Bankraubs verbüsst und dabei Pannen im Getriebe der Bürokratie und Lücken zwischen Gitterstäben und Mauern nutzt. Regisseurin Margit Czenki (Park Fiction u.a., überfiel 1971 eine Bank) ist anwesend.

Zum Film, Margit Czenki (Wiki)