z.B. 16/01/2021
Samstag, 2. Mai 2020
Abgesagt
Zeitzeug*innengespräch
Baseler Hof

Esplanade 15

18:00

"Ein aufgeschobenes Leben" - Gespräch mit der KZ-Überlebenden Edith Kraus und ihrem Sohn

Edith Kraus wurde 1942 im Alter von 13 Jahren mit ihren Eltern nach Auschwitz deportiert, wo ihr Vater starb. Dita und ihre Mutter wurden über Außenlager des KZ Neuengammenins KZ Bergen-Belsen verschleppt, wo die Mutter kurz nach der Befreiung starb. Dita Kraus berichtet über ihr Leben vor, während und nach der Verfolgung und stellt ihre Memoiren vor. Mit ihrem Sohn Ron spricht sie über die Weitergabe der Erinnerung innerhalb ihrer Familie und über ihre Wünsche für ein zukunftsweisendes Gedenken.

Anmeldung erforderlich.

Mehr (Neuengamme), Edith Kraus (Website), Edith Kraus Testimony (Yad Vashem/Youtube), Zum Buch
Abgesagt
Konzert
Baseler Hof

Esplanade 15

20:00

Ein Abend mit dem Young Committee: Die Perspektiven der dritten und vierten Generation in Musik, Kunst und Poesie

Im Mai 2019 gründeten Nachkommen ehemaliger Häftlinge des KZ Neuengamme der dritten und vierten Generation das Young Committee der Amicale Internationale KZ Neuengamme (AIN). An diesem Abend zeigen Mitglieder des Young Committees mit künstlerischen Mitteln, was ihre Familiengeschichte für sie bedeutet und warum sie sich für eine nachhaltige Erinnerungskultur engagieren. Mit Gesang und Klaviermusik, Zeichnungen und Gedichten.

Anmeldung erforderlich.

Mehr (Neuengamme), Amicale Internationale KZ Neuengamme, Amicale Internationale (Wiki)
Freitag, 1. Mai 2020
Abgesagt
Konzert
Hafenklang

21:00
Einlass:
20:00

VVK 11,50€

Björn Peng (Plattenrelease) + Dregs + Infant Sanchos

Aftershow mit: Inglorious Bassnerds, Thedi (KiEw/13th Monkey), DJ Careblech.

Björn Peng
Kirmestechno aus Freiburg
Dregs
HC-Punk aus Wien
Infant Sanchos
Synth-Punk aus Berlin

Abgesagt
Demonstration
Harburg

Naziaufmarsch verhindern

Neonazis um Christian Worch (Die Rechte) und Thomas Wulff (Ex-NPD) wollen ab 14:00 eine Kundgebung mit 50 Personen am ZOB in Harburg durchführen. Dagegen wurden insgesamt 13 Mahnwachen mit jeweils bis zu 25 Personen angemeldet.
Die Mahnwachen finden gestaffelt von 13:30 bis 16:30 an folgenden Orten statt: Sand, Poststraße, Rathausplatz, Herbert Wehner-Platz, Walter-Dudeck-Brücke, Moorstraße/Ecke Wilstorfer Str., Kalischerstr./Ecke Eddelbütteler Str., Fußgängerzone Lüneburger Str., Wilstorfer Str./Ecke Kalischerstr., Kriegerdenkmal Bremer Str.. Dazu am HBF (Heidi-Kabel-Platz) und in Bergedorf (Bahnhof). FSK sendet live von 10:00 - 16:00.

Das Verbot der rechten Kundgebung wurde auch vom Bundesverfassungsgericht bestätigt. Es ist natürlich möglich, dass sich die Nazis trotzdem irgendwo hinstellen. Augen auf!

1. Mai nazifrei , FB-Event, 1M_Nazifrei (Twitter)

10:30

1. Mai 2020: Solidarisch ist man nicht alleine!

Der DGB Hamburg sendet um 10:30 ein ca. 20-minütiges Video und schaltet dann um 11:00 zum Livestream des Bundesvorstands. Dazu soll es einen virtuellen Mai-Chor geben ("You‘ll never walk alone") und es wird dazu aufgerufen, im passenden Outfit (Gewerkschaftsjacke, Fahne oder Regenschirm und Pin) spazieren zu gehen.

Mehr (DGB HH)
Demonstration
Reeperbahn

20:00

Krank ist das System!

Der "Rote Aufbau Hamburg" kündigt an, sich weder von Nazis noch von den Behörden vorschreiben zu lassen, wie er den Kampftag zu gestalten habe. Der 1. Mai sei ein Kristallisationspunkt der Kämpfe gegen das kapitalistische System und ein historischer Anknüpfungspunkt an vergangene Kämpfe. In solchen Augenblicken entstehe Klassenbewusstsein. Die Mindestabstandsregeln sollen eingehalten und die Demo nicht um jeden Preis durchgesetzt werden.

Der NDR meldet, die Demo sei "untersagt".

Kundgebung
ZOB

Carl-Legien-Platz

10:00 - 12:00

Heraus zum 1. Mai 2020! Solidarisch ist man nicht alleine!

Gerade in diesen Tagen treten die Verwerfungen des Kapitalismus wie unter einem Brennglas zu Tage: In vielen Ländern haben Menschen keine Möglichkeit, sich wirksam vor dem Coronavirus zu schützen. Die Krisenmaßnahmen ihrer Regierungen zerstören ihre Lebensgrundlagen. Arbeitslosigkeit und Hunger sind die Folgen. In Flüchtlingslagern gibt es weder ausreichend Wasser noch genug Raum oder medizinische Versorgung. In den reichen Staaten der westlichen Welt sind die auf Profit getrimmten Gesundheitssysteme überfordert. Am Ende wird sich erneut die Frage stellen, wer für die Krise zahlt.

Die Kundgebung wurde angemeldet (ob auch bewilligt, wissen wir nicht).

Mehr
Donnerstag, 30. April 2020
Abgesagt
Konzert
Størte

22:00
Einlass:
21:00

Akne Kid Joe + The Come and Go-Gos + Instabil

Akne Kid Joe
Punk aus Nürnberg
The Come and Go-Gos
Punk/Powerpop aus Bamberg
Instabil
Punk/Riot Grrrl aus Hannover

Abgesagt
Ausstellung
Infoveranstaltung
Lobusch

16:00 - 21:00

Wohnungslose im Nationalsozialismus

Bereits 1933 gab es eine Verhaftungswelle gegen Bettler und Wohnungslose. Die "Razzia" wurde begleitet von medialer Hetze gegen sogenannte "Asoziale", "Arbeitsscheue" und "Gemeinschaftsfremde". Schätzungsweise über 10.000 Wohnungslose wurden in KZs verschleppt. Häftlinge aus der Kategorie der sog. "Asozialen" blieben in Ost- und Westdeutschland von Entschädigungszahlungen ausgeschlossen. 18:00 Vortrag: "Kein Mensch ist asozial. Verfolgung von als "asozial" bezeichneten Menschen im Nationalsozialismus".

Ausstellung bis Sonntag, 3. Mai, Fr+Sa 16-20h, So 11-16h.

FB-Event, Zur Ausstellung
Kundgebung
Prozess
Landgericht

9:00

Parkbank-Prozess

Den "Drei von der Parkbank" wird die Vorbereitung von Brandstiftungen im Zusammenhang mit dem 2. Jahrestag des G-20 Gipfels vorgeworfen. Zwei der drei sitzen seit dem 8. Juli 2019 in U-Haft, der Prozess läuft seit dem 8. Januar.

Kundgebung vor dem Gericht 8:00 - 10:00 (mit Mundschutz usw), Prozess ab 9:00 mit nur 6 Zuschauer*innen.

Parkbank-Soli
Workshop

17:00

Unverhofft anders – Arbeiten in der solidarischen Ökonomie, jetzt erst recht!

17:00 - 18:30 - Workshop: Gute Arbeit, gutes Leben - gibt es das auch bedingungslos? Mit Rainer Ammermann (Netzwerk Grundeinkommen).
18:00 - 19:30 - Exkursion: Arbeiten in der Lokalwirtschaft – ein Ausweg aus der Lohnabhängigkeit? Mit Ilka Tietje und Adrian Neumann (Arbeitskreis Lokale Ökonomie).
18:30 - 20:00 - Talk: Care-Arbeit im Kollektiv – Chance für Arbeitende in Gesundheits- und Sozialberufen? Mit Gesa Krenz (Poliklinik Veddel).
20:00 - 22:00 - Diskussion: Anders Arbeiten in einer solidarischen Ökonomie – sozialromantische Nische oder Blaupause für den künftigen Normalfall? Jutta Hieronymus (Gemeinwohl-Ökonomie), Elena Tzara (Premium Kollektiv), Pingo (Andreas Felsen, Quijote Kaffeekollektiv), Rainer Ammermann (Netzwerk Grundeinkommen) und Sonja Ewald (Solawi Superschmelz).

Alle Veranstaltungen über Zoom (lasst euch nicht hacken!).

Mehr (Wandelwoche)
Mittwoch, 29. April 2020
Abgesagt
Film
Café Chrysander

Bergedorf

20:00

Der zweite Anschlag

D 2018, 62 min - Doku über die Perspektive der Betroffenen rechter Gewalt. In Interviews entwickelt der Film ein präzises Bild der teils traumatischen Erlebnisse. Osman Taşköprü erzählt vom Mord an seinem Bruder Süleyman (2001 in HH durch den NSU). Ibrahim Arslan schildert seine Erinnerungen an den rassistischen Brandanschlag von Mölln 1992 und Mai Phương Kollath wohnte selbst in Rostock-Lichtenhagen, als dort das Sonnenblumenhaus von Neonazis in Brand gesteckt wurde.

Mehr (Café Chrysander), Film-Website
Dienstag, 28. April 2020
Abgesagt
Konzert
Gaußplatz

19:30

The Last Mile

The Last Mile
Punk/HC aus Kanada

Abgesagt
Workshop
Werkstatt 3

10:00 - 17:00

7-25€

Frohes Schaffen, gutes Leben – Die transformative Kraft der Commons

Umsonstläden, Solidarische Landwirtschaft, Freie Technologien – im generationsübergreifenden Austausch wird anhand von Praktiken aus dem globalen Süden sowie lokalen Projekten Möglichkeiten erkundet, wie wir unser Leben nach Bedürfnissen statt Profit, auf Basis von Kooperation statt Konkurrenz gemeinsam (um)gestalten können. Mit Anmeldung.

Mehr (W3)
Abgesagt
Infoveranstaltung
Werkstatt 3

19:00

Rassismus und psychische Gesundheit

Rassismus ist für diejenigen, die ihn erfahren, belastend und kann krank machen. Von rassistischen Strukturen, die Betroffene in der Bildung, im Beruf oder auch bei der Wohnungssuche ein Leben lang immer wieder herausfordern, bis hin zu sogenannten Mikro-Aggressionen, die der Psyche alltäglich Stiche zusetzen können. Die psychotherapeutischen und -sozialen Hilfesysteme weisen bei der Versorgung rassismusbetroffener Menschen institutionelle Lücken auf. Mit Eliza-Maimouna Sarr (basis & woge).

Mehr (W3)
Kundgebung
Prozess
Landgericht

9:00

Parkbank-Prozess

Den "Drei von der Parkbank" wird die Vorbereitung von Brandstiftungen im Zusammenhang mit dem 2. Jahrestag des G-20 Gipfels vorgeworfen. Zwei der drei sitzen seit dem 8. Juli 2019 in U-Haft, der Prozess läuft seit dem 8. Januar.

Kundgebung vor dem Gericht 8:00 - 10:00 (mit Mundschutz usw), Prozess ab 9:00 mit nur 6 Zuschauer*innen. Nächster Prozesstag: 30. April.

Parkbank-Soli
Lesung

19:00

Livestream: Infoladen-Bibliothekseröffnung und Lesung mit Ale Dumbsky

Eröffnung der neuen Bibliothek des Infoladens Wilhelmsburg. Dazu liest Ale Dumbsky aus seinem Buch "Reden auf drei Stühlen“ - eine "Ode an Militanz und seriösem Sachschaden ohne den üblichen Pathos".

Infoladen Wilhelmsbg, Stream (Twitch), Zum Buch (Verlag)
Sonntag, 26. April 2020
Abgesagt
Rundgang
Reeperbahn

Ecke Zirkusweg

14:00

Umstrittene Orte

Rundgang zu unbequemen Denkmalen, wie Esso-Häuser, Bismarck-Denkmal, Schiller-Oper und Bunker an der Feldstr. Dazu wird die aktuelle Diskussion um sie vorgestellt: Was haben sie für eine Geschichte? Welche Bedeutung hatten sie beim Bau und welche haben sie heute? Wer streitet um sie? Wie ist der Stand - sollen sie saniert, umgenutzt oder abgerissen werden? Leitung: Dr. Anke Rees.

Termine 2020: 26. April, 11. Okt.

Mehr (St. Pauli Archiv)
Radtour
U/S Ohlsdorf

Ausgang Friedhof

10:30

5€ / erm. 3€

Fahrradfahrt über den Ohlsdorfer Friedhof und zur Gedenkstätte Fuhlsbüttel

Radtour zu Grabstätten ausgewählter Persönlichkeiten, die im Nationalsozialismus verfolgt oder aber an Verbrechen beteiligt waren. Die Fahrt führt auch zu den Gräberfeldern für KZ-Opfer, Zwangsarbeiter*inne, ausländische Kriegsgefangene und Bombenopfer. Die Fahrt endet in der Gedenkstätte Konzentrationslager und Strafanstalten Fuhlsbüttel 1933–1945. Herbert Diercks, Kurator der Ausstellung, führt durch die Gedenkstätte. Mit Anmeldung.

Termine 2020: 26. April, 13. Sept.

Mehr (Neuengamme)
Abgesagt
Konzert
Hafenklang

Gold. Salon

19:00
Einlass:
18:00

VVK 12€ / AK 15€

Tausend Löwen unter Feinden

Tausend Löwen unter Feinden
HC aus München

Mahnwache

14:00 - 15:00

Abstands-Mahnwache der Seebrücke Hamburg - #LeaveNoOneBehind

Dass von rund 20.000 Menschen in Moria gerade mal knapp 50 Kinder und Jugendliche nach D-land evakuiert wurden, ist ein Armutszeugnis und nicht hinzunehmen. Auch für die Menschen auf der Raffaele Rubattino, die von der Alan Kurdi und der Aita Mari aus Seenot gerettet wurden, gibt es noch keine Lösung. Wir haben Platz, wir lassen niemanden zurück.

20 Mahnwachen à 25 Personen vom Fischmarkt über die Elbphilharmonie bis zu den Deichtorhallen. Jede Mahnwache ist auf 25 Personen beschränkt. Mundschutz ist Pflicht. Schilder mitbringen und orange Kleidung tragen.

FB-Event
Samstag, 25. April 2020
Abgesagt
Konzert
Elbdeich e.V.

16:00

20€ (VVK 20€ / AK 25€ für beide Tage)

Dräschfeschd Reloaded #10 (Tag 2/2)

Grillen & Grindball-Turnier, Bands (je 15 min): Mardröm, Verpest, My Body Is A Cage, Arrogänt, Cpt. Caveman, ArnoxDübel, Sick Mark, Crowskin, Nuclear Cult,
Blastbeat Olympiade, Nothing Clean, Feastem, Massgrav, Republik of Dreams, XSavageX, Turtle Rage, Anf.

Mardröm
Grind/HC aus Osnabrück
Verpest
Punk/Crust/Grind aus Belgien
Arrogänt
Crust/D-Beat aus Belgien
Captain Caveman
Grind/Powerviolence aus Trier
Arno x Dübel
Grind/Powerviolence aus Plauen

Dräschfeschd
Abgesagt
Workshop
Werkstatt 3

13:00 - 18:00

7-25€

Spoken Word und Poetry Workshop für BIPoC

Mit Sprache zu spielen, zu reimen, laut zu sein, Perspektiven zu teilen, eigene Geschichten zu erzählen und Narrative selbst zu bestimmen, bedeutet Widerstand und Selbstermächtigung. Unsere Geschichten empowern uns und unsere Communities. In diesem Workshop werden eigene Texte, Gedichte und Geschichten aus BIPoC* Perspektiven geschrieben, erzählt und auf der Bühne performt. Mit Anmeldung.

Mehr (W3)
Kundgebung
Gänsemarkt

13:00 - 16:00

Pandemieschutz bleibt antirassistisch!

Geflüchtete und Migrant*innen leben in HH auf engstem Raum in überfüllten Unterkünften. Ausreichend Distanz untereinander zu wahren ist schlicht unmöglich. Ohnehin schon prekäre Jobs gehen verloren, finanzielle Unterstützung gibt es nicht. Gleichzeitig stehen Hotels, Jugendherbergen, Ferienwohnungen überall leer in HH. Einige haben bereits zugesagt ihre Türen zu öffnen. Lager evakuieren! Hotels öffnen!

Dem Café Exil wurde eine Kundgebung mit 50 Personen genehmigt.

Kundgebung
Stübenplatz

16:00 - 18:00

Pandemieschutz bleibt antirassistisch!

Coronaschutz für alle gleichermaßen! Demonstrieren statt shoppen!

Genehmigt ist eine Kundgebung mit 40 Leuten, die alle Mundschutz tragen müssen.

Freitag, 24. April 2020
Abgesagt
Konzert
MS Stubnitz

20:00
Einlass:
19:30

VVK 13,60€ / AK 15€

Bada + Peter Wolff

Peter Wolff
Dark Ambient/Electronic aus HH

Mehr (Stubnitz)
Abgesagt
Konzert
Komet

21:00

Resonars + Lenguas Largas

Resonars
Garage Rock aus Tucson/Arizona
Lenguas Largas
Psych/Punk Rock aus Tucson/Arizona

FB-Event
Abgesagt
Konzert
Elbdeich e.V.

20:00

10€ (VVK 20€ / AK 25€ für beide Tage)

Dräschfeschd Reloaded #10 (Tag 1/2)

Bands spielen je 15 min.

Cruel
HC/Grind/Powerviolence aus HH
Sarkast
Crust/Crind/Powerviolence aus Bremen
X-Torsion
Fastcore/Powerviolence aus Barcelona
Gewaltbereit
Punk aus Leipzig
Killbite
Crust/HC aus Verden
Ódio Social
HC-Punk aus Brasilien

Dräschfeschd
Abgesagt
Konzert
Gaußplatz

19:30

Huiabella Fantastica

Huiabella Fantastica
Punk aus Estland

Abgesagt
Konzert
Størte

22:00
Einlass:
21:00

Padme

Padme
Punkrock aus Istanbul

Abgesagt
Hafenrundfahrt
Anleger Vorsetzen

17:00

14€ / erm. 12€

Von Schatzkisten und Pfeffersäcken - Der Hamburger Hafen im ungleichen Welthandel

Woher stammt unser Kaffee, wo verbirgt sich das weltweit größte Lager für Orientteppiche und wieso hat das bitterarme Liberia eine der größten Handelsflotten? Über die Hintergründe des Welthandels mit Afrika, Asien und Lateinamerika. Dauer: 1,5h. Ohne Anmeldung

Jeden 2. Freitag bis Ende Oktober.

Mehr (Hafengruppe)
Donnerstag, 23. April 2020
Abgesagt
Infoveranstaltung
Mahnmal St. Nikolai

19:00

Eintritt frei

Flucht aus Nazi-Deutschland - Exil in der Türkei

Nach dem Machtantritt der Nationalsozialisten 1933 versuchten politisch wie auch rassisch Verfolgte aus D-land zu emigrieren. Eines der weniger bekannten Exilländer ist die Türkei. Dabei konnten zahlreiche Wissenschaftler aus Deutschland hohe Positionen in türkischen Regierungsinstitutionen und insbesondere an der Istanbuler Universität einnehmen. Mit Dr. Corry Guttstadt (Historikerin und Turkologin).

Mehr (Mahnmal)
Abgesagt
Vortrag
8. Salon

Trommelstr. 7

20:00

Eintritt frei

Präsentationen #71: Steffi Weismann

Steffi Weismann (Berlin)stellt ihren Ansatz zu performativer Klangkunst vor. Sie ist eine Grenzgängerin zwischen Bildender Kunst und Musik. Schwerpunkte sind Audioperformances und Mixed-Media-Kompositionen für Soundobjekte, Stimmen, Gesten und Video, sowie auch interaktive Installationen und Projekte im öffentlichen Raum.

In der Reihe zu Positionen aktueller Musik des vamh.

Mehr (vamh), Steffi Weismann (Wiki), Steffi Weismann (Website)
Abgesagt
Konzert
Hafenklang

21:00
Einlass:
20:00

VVK 13,60€ / AK 15€

Quelle Chris + KSM CRW

Quelle Chris
Hip Hop aus Detroit
KSM CRW
Hip Hop aus Bremen

Abgesagt
Film
Werkstatt 3

19:00

The Silent Scream I + II

Nach dem Fall der Taliban im Jahr 2001 begann in Afghanistan eine Phase des Wiederaufbaus, die Hoffnung auf eine bessere Zukunft weckte. Nach über 18 Jahren zeigt sich ein ernüchterndes Bild: wirtschaftlich geht es dem Land schlecht, die Armut wächst, während die Aufmerksamkeit der internationalen Gemeinschaft schwindet. In 2 Kurzdokus beleuchtet der Filmemacher Mohammad Hassan Nazeri die immer noch schwierige Situation von Minderheiten, Frauen und Kindern. Er ist anwesend.

Mehr (W3)
Abgesagt
Lesung
Buchladen Osterstraße

20:00

5€

Katharina Jacob, Eine Frau im Widerstand. Erinnerungen

Die Widerstandskämpferin Katharina Jacob (1907-1989) war in ihrer Jugend in der KPD aktiv und später mit dem Bürgerschaftsabgeordneten Walter Hochmuth verheiratet. 1933 ging dieser in den Untergrund, sie saß u.a. wegen der Verbreitung von Flugblättern über ein Jahr im Gefängnis. Mit ihrem 2. Mann Franz Jacob baute sie die Bästlein-Jacob-Abshagen-Gruppe auf, bis auch dieser festgenommen und hingerichtet wurde. Trotz Freispruch wurde sie in das KZ Ravensbrück überstellt. Mit Tochter Ilse Jacob und Schauspielerin Inés Fabig.

Mehr (Buchladen), Zum Buch, Katharina Jacob (Wiki)
Mittwoch, 22. April 2020
Abgesagt
Infoveranstaltung
LiZ

19:00

Technologie, Freiheit und der neue Mensch

Wie passen Technologie und Freiheit zusammen? Welche Perspektiven zeichnen sich ab? Vortrag mit Diskussion.

Dienstag, 21. April 2020
Abgesagt
Konzert
Hafenklang

Gold. Salon

21:00
Einlass:
20:00

VVK 10,45€

Deeper + Lungbutter

Deeper
Indierock aus Chicago
Lungbutter
Postpunk/Noise aus Montreal/Kanada

Abgesagt
Infoveranstaltung
Geschichts-Werkstatt Eimsbüttel

19:30

Die Zwangsarbeiterlager in der Lederstraße

In der Lederstraße befanden sich von 1942 bis 1945 zwei Zwangsarbeiterlager. Das größere gehörte mit zeitweilig 2000 Insassen zu den größten Lagern in HH. Die Zwangsarbeiter*innen waren vor allem aus osteuropäischen Ländern verschleppt worden und mussten in der Rüstungsindustrie, aber auch bei der Trümmerbeseitigung und für die Straßenreinigung arbeiten. Auch Kinder mussten arbeiten, erlebten Hunger und Gewalt. Dennoch kam es zu Versuchen von Widerstand. Mit Anke Schulz.

Mehr (Geschichtswerkstatt), Zwangsarbeiterlager in der Lederstraße
Gedenken
UKE

19:00 - 21:00

1. Todestag von Tonou-Mbobda

Am 21. April 2020 jährt sich der Tod von William Tonou-Mbobda. Er starb, nachdem er im Uniklinikum Eppendorf (UKE) vom Sicherheitsdienst fixiert worden war. Wir gedenken und erinnern an diesem schweren Tag an den Menschen, Sohn, Bruder und Freund, der durch brutale Gewalt aus dem Kreis seiner Familie und unserer aller Mitte gerissen wurde.

Die geplante Mahnwache wurde von der Versammlungsbehörde verboten. Eine Sondergenehmigung wurde ohne Angaben von Gründen verweigert. Darüber hinaus ist das Gelände des UKE coronabedingt gesperrt. Aufgerufen wird deswegen nicht zu einer gemeinsamen Veranstaltung - wohl aber zu individuellem Gedenken im zugänglichen Eingangsbereich des UKE. Dort können Blumen, Kerzen und Bilder in Gedenken an William Tonou-Mbobda abgelegt werden. Bitte auf die Abstandsregeln achten.

FB-Event
Montag, 20. April 2020
Abgesagt
Gedenken
Gedenkstätte Bullenhuser Damm

18:00

Gedenkfeier für die Kinder vom Bullenhuser Damm

Gedenkveranstaltung zur Erinnerung an den Jahrestag der Ermordung der 20 jüdischen Kinder sowie der 28 Gefangenen des Konzentrationslagers Neuengamme. Mit der Tat sollte vertuscht werden, dass die Kinder für medizinische Experimente missbraucht worden waren. Jedes Jahr nehmen Angehörige der Kinder aus dem In- und Ausland teil.

Vereinigung Kinder vom Bullenhuser Damm, Bullenhuser Damm (Wiki)
Sonntag, 19. April 2020
Abgesagt
Konzert
Hafenklang

Gold. Salon

21:00
Einlass:
20:00

VVK 8€ / AK 10€

Manon Meurt

Manon Meurt
Shoegaze/Dreampop aus Prag

Samstag, 18. April 2020
Abgesagt
LiZ

16:30

In der Tat

Die anarchistische Zeitschrift "In der Tat" vereint Analysen über anarchistische oder aufständische Kämpfe aus aller Welt und zeigt autoritäre Tendenzen in der Gesellschaft auf. In der Veranstaltung werden gemeinsam Texte aus der 6. Ausgabe der "In der Tat" gelesen und diskutiert.

In der Tat #6 (Black Mosquito)
Abgesagt
Konzert
Gängeviertel

21:00

Fontanelle + VoKa + Schloidertrauma + Endstation Chaos

Danach DJs Tofuwabohu und Tim Montana.

Fontanelle
Oi!-Punk aus Leipzig
VoKa
Liedermacher
Schloidertrauma
Streetpunk aus Lugau/Sachsen
Endstation Chaos
Punkrock aus Bärenstein/Erzgebirge

FB-Event
Abgesagt
Party
Rote Flora

22:00

Rumble for the Jungle!

Halle: Hibration Soundsystem meets Step by Step Soundsystem (Roots Reggae/Dub/Steppas).
Cavallo: Maraboogie's Hi-Fi (Reggae/Ska/Cumbia/Afrobeat).
Keller (Techno): Dom (Südpol), Løve (Horst Blau/Crew vom Deich), Normanski (Mein Name ist Hase), Phasolt (Meine Name ist Hase), Prozium-II (HH/Berlin).
Soli für Geflüchtete in Calais.

FB-Event
Abgesagt
Demonstration
Hansaplatz

13:00

Stop all Deportations

kein Mensch ist illegal! Es gibt keine "gute Abschiebung"! Jede Abschiebung, jedes zwangsweise Herausreißen aus dem Leben, jede Diskriminierung aufgrund dessen, was sie Staatsangehörigkeit nennen, ist falsch. Sie sind Sinnbild einer rassistisch eingerichteten Welt. Stoppt Abschiebungen! Flucht/Migration ist ein Recht! Abschiebung ist ein Verbrechen! Für das Recht auf Asyl,
Bewegungsfreiheit und das Recht auf Bleiben!

Mehr (Flüchtlingsrat)
Mahnwache
Binnenalster

12:00 - 13:00

4 Mini-Mahnwachen #LeaveNoOneBehind

In griechischen Lagern harren rund 40.000 Menschen ohne ausreichende sanitäre und medizinische Versorgung, ohne Schutz vor Covid-19 aus, während Erntehelfer*innen nach D-land eingeflogen und protestierende Menschen kriminalisiert werden. Dass D-land nur 50 schutzbedürftige Menschen aufnehmen möchte ist empörend. Bei den Mahnwachen wird zudem gefordert, die Repression gegen protestierende Menschen zu unterlassen und die laufenden Bußgeldverfahren einzustellen.

Erlaubt wurden 4 Mahnwachen, jeweils an den Ecken der Binnenalster (2 mal 10, 2 mal 20 Teilnehmer*innen). Die Teilnehmenden sind bereits gefunden.

Mehr (Seebrücke HH)
Rundgang
Livestream

10:00

Livestream: Kurzrundgang auf dem Gelände des ehemaligen Hannoverschen Bahnhof

Im Frühjahr 2017 wurde der neue Gedenkort "denk.mal Hannoverscher Bahnhof" eingeweiht. Mit ihm erinnert die Stadt an über 8.000 Juden, Sinti und Rom, die zwischen 1940 und 1945 mit 20 Zügen in Ghettos und Vernichtungslager deportiert wurden. Auf dem 20minütigen digitalen Rundgang mit Sarah Grandke wird die besondere Topographie der Erinnerung erkundet. Anlass ist der Jahrestag der Deportation von mindestens 26 Sinti und Roma-Kindern, die am 18. April 1944 ins Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau verschleppt wurden.

Livestream auf Facebook und Instagram.

Mehr (Neuengamme), KZ-Gedenkst. Neuengamme auf Instagram, denk.mal Hannoverscher Bahnhof, Hannoverscher Bahnhof (Wiki)
Freitag, 17. April 2020
Abgesagt
Konzert
Gängeviertel

20:00

Symmetry Lover + Mumrunner + Neska Lagun + Second Guessing

Symmetry Lover
Punk/Emo aus Dortmund
Mumrunner
Dreampop/Shoegaze aus Tampere/Finnland
Neska Lagun
Screamo/Post-HC aus Berlin
Second Guessing
Screamo/Post-HC aus Utrecht/NL

FB-Event
Abgesagt
Konzert
Lobusch

Einlass:
21:00

Vladimir Harkonnen + Elurra

Vladimir Harkonnen
Thrashpunk/HC aus Kiel
Elurra
Black Metal aus Duisburg

Donnerstag, 16. April 2020
Prozess
Amtsgericht (- MItte)

Sievekingplatz 3

9:00

G20-Prozess

Berufungsprozess gegen Toto, der im September 2019 zu einer Haftstrafe von einem Jahr und vier Monaten ohne Bewährung verurteilt wurde. Er wurde im Nachklang der "Welcome To Hell“-Demo festgenommen. Er soll für einen Flaschenwurf verantwortlich sein, zudem wurde ihm Widerstand, tätlicher Angriff und versuchte gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Es gibt keine Beweise außer die Aussage eines Polizisten, der ihn an seinem Fischerhut erkannt haben will.

Kundgebung vor dem Gericht ab 8:30 bis ca 9:30 (genehmigt für 10 Leute mit 2m Abstand, Handschuhen und Mundschutz), Prozess ab 9:00, Saal 16.

Mehr (Free Toto)
Mittwoch, 15. April 2020
Abgesagt
Lesung
LiZ

19:00

Propaganda der Tarte

Lese-Abend in der anarchistischen Bibliothek. Gemeinsamen werden subversive Texte gelesen und diskutiert. Heute: Texte über pazifistischen Widerstand. Dazu Kuchen/Torte.

Dienstag, 14. April 2020
Abgesagt
Konzert
Hafenklang

21:00
Einlass:
20:00

VVK 11,50€ / AK 13€

Fvnerals + LSD and the Search for God

Fvnerals
Dark/Ambient/Post-Rock aus Brüssel
LSD and the Search for God
Indie/Dream Pop/Noise Pop aus San Francisco

Abgesagt
Konzert
Rote Flora

21:00
Einlass:
20:00

Apsurd + The Celetoids + Neon Lies

Apsurd
Punk/HC aus Belgrad
The Celetoids
Garage/Punk aus Zagreb
Neon Lies
Synthpunk/Darkwave aus Zagreb

FB-Event
Abgesagt
Gedenken
Kundgebung
Kleiner Grasbrook

Lagerhaus G, Dessauer Str. 2-4

18:00

Gedenkveranstaltung anlässlich des 75. Jahrestags der Räumung des KZ-Außenlagers Dessauer Ufer

Am 14. April 1945 wurden die überlebenden männlichen Häftlinge vom Dessauer Ufer auf Todesmärsche in das Kriegsgefangenenlager Sandbostel bei Bremervörde geschickt. Dort wurden sie am 29. April 1945 von der britischen Armee befreit. Die weiblichen KZ-Häftlinge waren bereits zuvor in andere Außenlager gebracht worden.

Mahr (Initiative Dessauer Ufer)
Abgesagt
Konzert
Chemnitzstr. 3-7

20:00

Tim Holehouse + Greg Rekus

Tim Holehouse
Folk/Americana-Singer/Songwriter aus Dorchester/GB
Greg Rekus
Folkpunk-Singer/Songwriter aus Winnipeg/Kanada

Abgesagt
Film
Geschichts-Werkstatt Eimsbüttel

18:00

Swing tanzen verboten

Doku über Peter Petersen aus HH, der durch sein Interesse für Swing-Musik in ein Umfeld von unangepassten Jugendlichen "geriet" (die sich durch den Swing als Gegenkultur von den Nazis abgrenzten), verhaftet und an die Front geschickt wurde, wo er desertierte - und Emil Mangelsdorff aus Frankfurt, der ebenfalls den Jazz liebte und dafür 14 Tage einsaß. Danach lesen lesen Swinging Gene und Regisseur Rasmus Gerlach aus Spitzelberichten und einer Gestapo-Akte.

Mehr (Geschichtswerkstatt), Gestapo Swing Website, Emil Mangelsdorff (Wiki), Swing-Jugend (Wiki)
Abgesagt
Konzert
Hafenklang

Gold. Salon

21:00
Einlass:
20:00

VVK 8€ / AK 10€

IDestroy + schubsen

IDestroy
Punkrock aus Bristol/GB

Montag, 13. April 2020
Abgesagt
Konzert
Hafenklang

21:00
Einlass:
20:00

VVK 13,60€

Cable Ties

Cable Ties
Postpunk/Garage aus Melbourne/Australien

Abgesagt
Konzert
Rote Flora

18:00
Einlass:
17:00

Jarada + Rubble + Bad Affair

Jarada חרדה
HC-Punk aus Tel Aviv
Rubble
Punk aus Portland/USA
Bad Affair
Punkrock aus HH

FB-Event