Montag, 26. Januar 2015
Wilhelmsburg

Otterhaken 10

9:00

Heikos Zwangsräumung verhindern!

Heiko soll nach 15 Jahren aus seiner Wohnung im Wilhelmsburger Reiherstiegviertel zwangsgeräumt werden, nachdem er mehrfach seine Miete erst verspätet gezahlt hat. Dagegen regt sich vielfältiger Widerstand im Viertel.

Mehr (Wilhelmsburg solidarisch)
Performance
Thalia Theater

20:00

9,50€ - 48€

Eine (mikro)ökonomische Weltgeschichte, getanzt.

3 Jahre lang waren Einwohner*innen der Pariser Vorstadt zu Schreibworkshops eingeladen, um zu erforschen, wie sehr wirtschaftliches Denken unseren Alltag bestimmt. Aus diesen Erzählungen über die Krise hat der französische Theaterkünstler Pascal Rambert mit ihnen und dem Wirtschaftsphilosophen Éric Méchoulan einen Theaterabend geschaffen, an dem sie ihre Texte vortragen und gemeinsam mit Schauspieler*innen Einblicke in unterschiedlichste ökonomische Systeme geben.

Im Rahmen der Lessingtage 2015. Weitere Vorführungen im Februar in der Gaußstr.

Mehr (Thalia), Lessingtage
Konzert
Hafenklang

Gold. Salon

20:45
Einlass:
20:00

Suicidas + Trance

Suicidas
Punk aus Barcelona/Wien
Trance
Punkrock aus Mallorca

Ab 22:00 Tischtennis-Rundlauf "Punkerstammtisch" wie jeden Montag.

Konzert
Gängeviertel

21:00
Einlass:
20:00

My Turn + Tides Denied

My Turn
HC/Punk aus Athen/GR
Tides Denied
HC aus dem Hochsauerland

FB-Event
Dienstag, 27. Januar 2015
Vortrag
Magnus Hirschfeld Centrum

19:00

Max Zelck: Lehrer, Jugendpolitiker und Denunziant homosexueller Zeitschriften

Max Zelck gehörte zu den prägnantesten Sozialdemokraten in der Nachkriegszeit in HH. Bekannt ist er für sein Engagement für Jugendfürsorge und die Jugendweihe. Er war jedoch auch ein Eiferer, der alles dran setzte, die durchaus blühende schwule Presse der 50er-Jahre in HH zu zerschlagen. Leider erfolgreich. Referent: Gottfried Lorenz.

Mehr (Männerschwarm)
Theater
Thalia Gaußstraße

19:00

26€ / erm. ab 10,50€

Kinder | Soldaten

Ausgehend von Interviews mit nach Deutschland geflüchteten Kindersoldaten haben sich Regisseur Gernot Grünewald und eine Gruppe Bremer Kinder und Jugendlicher mit der fernen Lebensrealität afrikanischer Jugendlicher vertraut gemacht, die in unterschiedlichsten Kriegen als Kindersoldaten missbraucht wurden. In der Aufführung stehen diese Bremer Kinder nun als Stellvertreter*innen Gleichaltriger aus Afrika auf der Bühne.

Im Rahmen der Lessingtage 2015. Weitere Vorführungen am 28. und 29. Januar.

Mehr (Thalia), Lessingtage
Infoveranstaltung
Polittbüro

20:00

15€ / erm. 10€

Antisemitische Querfronten, Verschwörungstheorien und neue Rechte

U.a. aus den "Mahnwachen für den Frieden" ist eine neue völkische Bewegung entstanden, die weit in die berüchtigte "Mitte der Gesellschaft" reicht. Wo liegen die historischen Wurzeln der neuen völkischen Antisemiten? Wer sind die Ideologen und Organisatoren? Was tun? Mit Jutta Dittfurt (Sozialwissenschaftlerin/Publizistin).

Mehr (Polittbüro), Jutta Dittfurt
Film
B-Movie

20:00
Geöffnet ab:
18:30

Vom Hören Sagen

D 2014, 65 min - Doku: Zehn von Geburt an blinde Menschen beschreiben ihre Vorstellungen von Licht und Farbe oder davon, wie es sein muss, ein Auto zu lenken und wie sie träumen. Regisseurin Eibe Maleen Krebs ist anwesend.

Mehr (Dokfilmsalon), Film-Website
Mittwoch, 28. Januar 2015
Infoveranstaltung
Uni Hamburg

VMP 5, Raum 0079

15:00

AfD und Pegida: Ein neuer Kulturkampf von rechts?

Mit Alexander Häusler (Sozialwissenschaftler, FH Düsseldorf).

Mehr (Asta)
Ausstellung
Rathaus

16:00

Deportiert in das KZ Neuengamme. Strafaktionen von Wehrmacht und SS im besetzten Europa

Öffentliche Führung durch die Ausstellung.

Ausstellung bis zum 8. Februar. Öffentliche Führungen am 20. und 28. Januar und am 2. Februar.

Ausstellungs-Flyer (PDF)
Vorlesung
Uni Hamburg

VMP 5, Raum 0079

19:00 - 21:00

Die opaque Passage des Concreten. Elusiv oder lapidikol?

Von Blessless Mahoney, Dekanin der Eberhardt-Anbau-Scheibenschwenkpflug-Universität, Brake an der Weser und Didine van der Platenvlotbrug, Pröpstin der Elsa-Sophia-von-Kamphoevener-Fernuniversität, Katzen-Ellenbogen.

In der Vortragsreihe "Jenseits der Geschlechtergrenzen".

Jenseits der Geschlechtergrenzen
Buchvorstellung
Diskussion
Kaffeewelt

Böckmannstr. 3

19:00

Die rechten ›Mut‹-Bürger

Mit der "Alternative für Deutschland" (AfD) betrat im Frühjahr 2013 ein neuer Akteur die parteipolitische Bühne und verfehlte einige Monate später knapp den Einzug in den Bundestag. Was und wer verbirgt sich hinter der AfD? Buchvorstellung und Podiumsdiskussion zum Thema Rechtspopulismus mit Autor Alexander Häusler, Christiane Schneider u.a.

Mehr, Zum Buch
Film
Uni Hamburg

Geomatikum, H3

19:00

Eintritt frei

buy buy st. pauli

D 2014 - Doku über die Essohäuser, ihre Bewohner*innen und den gemeinsamen Kampf gegen den Abriss.

Film-Website
Film
Infoveranstaltung
Kulturhaus Eppendorf

20:00

Eintritt frei

Resilienz

Ausschnitte aus dem Film über das Leben Hans Gaertners. Hans Gaertner wurde während der Naziherrschaft ausgegrenzt, verfolgt und mit dem Tode bedroht, überlebte die Lager Theresienstadt, Auschwitz und Schwarzheide. Er und seine Tochter Erika Toman sind anwesend, evtl. auch der Regisseur Jorge Sanchez. "Resilienz" beschreibt die Toleranz eines Systems gegenüber Störungen.

Im Rahmen der "Woche des Gedenkens" im Bezirk Hamburg-Nord.

Mehr (Kulturhaus), Woche des Gedenkens (PDF)
Film
Abaton Kino

20:00

Im Labyrinth des Schweigens

D 2014, 123 min - Spielfilm über die Vorgeschichte der Frankfurter Auschwitzprozesse .Als der Journalist Thomas Gnielka einen ehemaligen Wärter des Vernichtungslagers Auschwitz anzeigen möchte, stößt dies auf breite Ablehnung. Der junge Staatsanwalt Johann Radmann befasst sich jedoch mit dem Fall und beginnt mit Unterstützung des Generalstaatsanwalts Fritz Bauer mit den Ermittlungen. Regisseur Giulio Ricciarelli und Schauspieler Andre Szymanski sind anwesend.

Mehr (Abaton), Wiki, Film-Website
Lesung
Buchhandlung im Schanzenviertel

20:00
Einlass:
19:45

3€

Lesung mit Rae Spoon

Rae Spoon (Musiker*in/Autor*in aus Montreal/Kanada) liest aus seinen Büchern “First Spring Grass Fire” über das Aufwachsen eines jungen, queeren Menschen in einer streng gläubigen Familie in Kanada - und “Gender Failure” über die misslungenen Versuche sich in die Welt der Zweigeschlechtlichkeit einzufinden.

Mehr (Schanzenbuch), Rae Spoon, First Spring Grass Fire, Gender Failure
Konzert
Hafenklang

21:30
Einlass:
20:30

VVK 11,70€ / AK 13€

Austin Lucas + Aaron "Cuz" Persinger

Austin Lucas
Country/Folk aus Nashville/USA
Aaron Persinger
Americana/Folkrock-Singer/Songwriter aus Bloomington/USA

Konzert
Pudel

Naomi Punk + Auxes

Naomi Punk
Punk aus Olympia/Seattle/USA
Auxes
Post-HC/Punkrock aus HH

DJs: Saskia Steinmann, Isetta Oslo, Philipp Wulf.

Donnerstag, 29. Januar 2015
Vortrag
Bücherhalle Harburg

17:00

Eintritt frei

Das 6. Flugblatt der Weißen Rose in Hamburg – Neue Hoffnungen und das bittere Ende

Referent: Dr. Magnus Koch, Historiker.

Begleitprogramm zur Ausstellung "Hans Leipelt und die Weiße Rose " in der Bücherhalle Harburg (bis 5. Feb.).

Mehr (Ausstellung), Hans Leipelt (Wiki)
Film
Infoveranstaltung
Geschichtswerkstatt Barmbek

Wiesendamm 25

19:00

Eintritt frei

Meine Schwester Irma. Ein Opfer der "Kinder-Euthanasie"

D 2014, 52 min - Doku über die Recherchen von Antje Kosemund nach dem Schicksal ihrer jüngeren Schwester Irma. Diese wurde 1933 aufgrund eines psychiatrischen Gutachtens in die "Alsterdorfer Anstalten" eingewiesen und 1943 nach Wien abtransportiert, wo sie im Rahmen des Nationalsozialistischen Euthanasieprogramms in der "Kinderfachabteilung Am Spiegelgrund" der städtischen Nervenklinik ermordet wurde. Nach dem Film Gespräch mit Regisseur Jürgen Kinter.

Im Rahmen der "Woche des Gedenkens" im Bezirk Hamburg-Nord.

Zum Film, Woche des Gedenkens (PDF)
Konzert
koZe

19:30

Punk-Friseur

Schneiden, färben, legen im Rahmen der Soli-Kneipe für Repressionskosten.

Film
Lichtmeß Kino

20:00

Tableau Noir – Eine Zwergschule in den Bergen

CH 2013, 117 min, OmU - Doku über eine kleine Schule in den Bergen, in der 6- bis 12-Jährige gemeinsam unterrichtet werden - und die demnächst geschlossen werden soll.

Mehr (Lichtmeß), Film-Website
Freitag, 30. Januar 2015
Gedenken
Ohlsdorfer Friedhof

Ehrenhain

15:30

Ehrung der Hamburger Widerstandskämpfer

Orga: Gedenkstätte Ernst Thälmann.

Im Rahmen der "Woche des Gedenkens" im Bezirk Hamburg-Nord.

Woche des Gedenkens (PDF)
Infoveranstaltung
Mahnmal St. Nikolai

Willy-Brandt-Str. 60

18:00

Die Kriegsverbrechen in Meensel-Kiezegem im Gedächtnis von vier Generationen.

Oktaaf Duerinckx und Tom Devos (beide Nachfahren von Deportierten) im Gespräch mit Martin Reiter (KZ-Gedenkstätte Neuengamme) über Formen der Erinnerung an die Razzien in Meensel-Kiezegem (Belgien) in deren Folge 71 Männer aus der Gemeinde in das KZ Neuengamme deportiert wurden.

Begleitprogramm zur Ausstellung "Deportiert in das KZ-Neuengamme. Strafaktionen von Wehrmacht und SS im besetzten Europa." , bis zum 8. Feb im Rathaus.

Ausstellungs-Flyer (PDF), Zu den Razzien (flämisch)
Seminar
Centro Sociale

18:00

20€ / erm. 10€ inkl. Verpflegung

Die Kunst des kreativen Straßenprotests. Geschichten, Aktionen, Ideen (2 Tage)

Überblick über kreative Aktionsformen, ihre Prinzipien, ihre Entwicklung und ihre Durchführung. Von Aktionsgeschichten inspiriert können eigene Aktionsideen zu aktuellen Themen entwickelt werden. Einzelne Aktionsformen können direkt ausprobiert werden. Referent: Marc Amann (Herausgeber "go.stop.act!")

Mehr (Centro), go.stop.act!
Infoveranstaltung
Rote Flora

19:00

Standortfucktor Winterthur - Wir tanzen drauf!

Aktivist*innen aus Winterthur (Schweiz) berichten, wie ihre Tanzdemo "Standortfucktor", die sich gegen Aufwertung und Verdrängung richtete, am 21.September 2013 brutal verhindert wurde und zeigen in diesem Kontext, wie einige der neueren Repressionsmethoden in der Schweiz aussehen.

Ab 23:00 Soliparty (s.u.).

Zur Standortfucktor (Indy CH), Zum Prozess (Indy CH), Zum Prozess (Vice)
Konzert
koZe

19:00

Raumnahme-Happening

Buntes Programm mit Überraschungskonzert, Quiz und Action.

Mehr (Raumnahme)
Lesung
Gedenkstätte Ernst Thälmann

19:00

Der Auschwitz-Prozess

Rechtsanwalt und Autor Ralph Dobrawa liest aus seinem Buch über den Frankfurter Auschwitz-Prozess (1963 - 1965), das im Besonderen auf die Arbeit von Friedrich Karl Kaul eingeht, der als Nebenkläger für die in der DDR lebenden Opfer auftrat.

Im Rahmen der "Woche des Gedenkens" im Bezirk Hamburg-Nord.

Woche des Gedenkens (PDF), Zum Buch, Auschwitzprozesse (Wiki)
Infoveranstaltung
Planwirtschaft

Klausstr. 10

20:00

Wenn reaktionäre Bürger plötzlich demonstrieren: Das Phänomen "Pegida"

Dass rechte Einstellungen in Deutschland weit verbreitet sind, ist nichts Neues. Neu ist aber, dass sich solche Positionen als Protestbewegung im öffentlichen Raum formieren. So sonderbar, beschränkt und irrational die Aufmärsche auch sind: Sie zeigen die Anziehungskraft und Gefahr, die von rechtspopulistischen Bewegungen ausgeht. Woher kommen die "rechten Wutbürger" und an welche bürgerlichen Diskurse knüpfen sie an? Und was sind passende linke Strategien gegen das Erstarken rechtspopulistischer und reaktionärer Kräfte?

Mehr (PRP)
Lesung
Barmbek*Basch

20:00

5€ / erm. 3€

Spiel Zigeunistan

Wie fühlt sich ein junger Sinto im heutigen HH, was macht seine Identität tatsächlich aus? Und warum glauben immer alle, die Sinti wären ein Wandervolk, wo sie doch bereits seit 600 Jahren in Deutschland leben? Christiane Richers liest ihr Theatherstück, das auf Gesprächen mit Angehörigen der in Hamburg lebenden Familie Weiss basiert. Kako Weiss spielt Saxophon dazu.

Im Rahmen der "Woche des Gedenkens" im Bezirk Hamburg-Nord.

Mehr (Barmbek*Basch), Zum Stück (Thalia), Woche des Gedenkens (PDF)
Theater
Thalia Gaußstraße

20:00

20€ / erm. ab 8€

Hanumans Reise nach Lolland

Farsetrup, Dänemark. Hanuman und Sid sind zu Fuß hierhergekommen. Der eine ist Inder und hat tausend Ideen, wie er gegen die eigene finanzielle Notsituation als Asylsuchender angehen will. Der andere ist Russe, hat Angst vor der Polizei und versteckt seine wahre Identität so gut er kann in einem Flüchtlingscamp.

Im Rahmen der Lessingtage 2015. Weitere Vorführung am 14. Februar.

Mehr (Thalia), Lessingtage
Konzert
Hafenklang

20:30
Einlass:
20:00

10€

A tribute to Joe 2.0

Tausend Löwen unter Feinden
HC aus München
New Hate Rising
HC/Metal/Punk aus Stendal
Out Of Step
HC/Punk aus HH
Burning Fight
HC aus Darmstadt
Almost Equal
HC aus Braunschweig

FB-Event
Kabarett
Konzert
Fabrik

21:00
Einlass:
20:00

20€ (im VVK erm. 15€)

Benefiz zugunsten jugendlicher Flüchtlinge

Mit Herrchens Frauchen, Rainer Trampert & Thomas Ebermann, Tuten & Blasen und Der Fall Böse

Tuten & Blasen
Blaskapelle aus HH.
Der Fall Böse
Hip Hop/Rock aus HH

Mehr (Polittbüro)
Konzert
Störte

22:00
Einlass:
21:00

Prag + van Beek

Prag
HC/Punk aus Perth/Australien
van Beek
Punk/Emo aus Bremen

Konzert
Party
Hafenklang

Gold. Salon

22:00
Einlass:
21:00

Knock Knock Who's There #6

Swingtanznacht mit Schellack-DJ Mosquito Hopkins. Swingtanz-Crashkurs um 21:30. Live:

The Killin' Trills
30er Jahre Jazz aus HH.

Mehr
Konzert
MS Stubnitz

22:00
Einlass:
21:00

10€ / erm. 7€

Isabel Sörling Farvel

Isabel Sörling Farvel
Free Jazz aus Göteborg

Mehr (Stubnitz)
Party
Rote Flora

23:00

TanzAufstand

DJs auf 2 Floors: HeadShot (Drum & Bass), Randalex (Drum & Bass), JodMas (Electro) und das "Disco von unten" -Kollektiv aus Winterthur (Hip Hop bis Electro). Dazu Plüschbar mit Sekt & Waffeln.

Soli für Standortfucktor Winterthur.

Flyer, Zur Standortfucktor (Indy CH)
Party
Fundbureau

0:00

5€

Plastik! meets Stille Wasser

I/Y (moments/Fracture, Berlin), Felix Lorusso (CDM/P!), Flo B. (P!), StereoSphere (Stille Wasser/Tach& Nacht), Christoph Kipping (Stille Wasser), Sascha Riot (MyFavoriteFreaks/Intacto).

FB-Event
Samstag, 31. Januar 2015
Tagung
Workshop
Uni Hamburg

VMP 9

Jugendforum zum Demokratischer Konföderalismus und der kurdischen Freiheitsbewegung (2 Tage)

Workshops und Vorträge zu: Demokratischer Konförderalismus, Geschlechterfrage in Kurdistan und kurdische Frauenbewegung, Rojava-Revolution, Neuer Internationalismus. Orga: Verband der Studierenden aus Kurdistan (YXK).

Mehr
Brunch
Workshop
Uni Hamburg

Pferdestall Raum 111

11:00 - 15:00

Homo oder Hete? Weder noch. Bisexualität und Monosexismus

Für alle, die sich kritisch mit Vorurteilen und Diskriminierungsformen gegen Bisexuelle auseinandersetzen möchten. Mit Raum zum Austausch, um gemeinsam empowernde und unterstützende Handlungsperspektiven zu entwickeln. Dazu Brunch.

Mehr (AlleFrauen*Referat)
Demonstration
Landungsbrücken

13:00

Recht auf Stadt - Never mind the papers

Wir sind alle Teil dieser Stadt – wir alle haben ein Recht auf Stadt! Recht auf Arbeit und berufliche Ausbildung, unabhängig vom Aufenthaltsstatus! Recht auf menschenwürdiges Wohnen! Keine Unterbringung in Lagern, Containern, Zelten oder Wohnschiffen! Freier Zugang zur Gesundheitsversorgung für alle! Legalisierung des Aufenthalts aller Menschen die hier leben! Das Abschiebesystem abschaffen!

Bündnis-Website
Diskussion
Film
Infoveranstaltung
Leben mit Behinderung

Südring 36

13:00

Lebensunwert. Euthanasie und vorgeburtliche Diagnostik

13:00 +14:30 Film: "Zum Andenken" (D 2011) über den Halbwaisen Ernst Lossa, der wurde als Kind von Heim zu Heim geschoben bis er 1942 von einer Krankenschwester mit einer Giftspritze ermordet wurde.
16:00 Einführung zum Thema Pränataldiagnostik. Referentin: Kerrin Stumpf, Geschäftsführerin Leben mit Behinderung.
16:00 Podiumsdiskussion "Die guten ins Töpfchen ..." mit Silke Baumgarten (Journalistin), Silke Koppermann (Gynäkologin), Ulrike Meyer-Glitza (Leben mit Behinderung HH) und Prof. Dr. Michael von Cranach.

Im Rahmen der "Woche des Gedenkens" im Bezirk Hamburg-Nord.

Film-Website, Woche des Gedenkens (PDF)
Ausstellung
Infostände
Infoveranstaltung
Rote Flora

17:00 - 21:00

You'll never squat alone!

Info- und Solistände, Austellung zu Besetzungen in verschiedenen europäischen Städten.
17:30 "Streetart und Kulturindustrie" - Vortrag von Jolande Fleck.
19:00 Initiativen und Projekte aus HH stellen sich vor. Dazu kurze Berichte zu Häuserkämpfen aus anderen europäischen Städten.

Ab 21:00 Soliparty/-konzert (s.u.)

Konzert
Lesung
Kulturhaus Eppendorf

20:00

10€ / erm. 8€ / Schüler*innen 5€

How high the moon - Swingjugend in Wilhelmsburg

Während der Bombenkrieg 1943 über Hamburg tobt, zieht eine Jugendbande durch Wilhelmsburg und hört heimlich Jazz. Sie nennen sich die Pfennigbande und ihr Erkennungszeichen ist ein Pfennig mit zerkratztem Hakenkreuz am Jackenaufschlag. Bestraft wurden sie mit Schutzhaft und KZ. Das Klotzquintett spielt Jazz-Standards und liest aus Texten von Hans Döhler und Uwe Storjohann.

Im Rahmen der "Woche des Gedenkens" im Bezirk Hamburg-Nord.

Mehr (Kulturhaus), Woche des Gedenkens (PDF), Swing-Jugend (Wiki)
Konzert
Party
Rote Flora

21:00

You'll never squat alone!

DJs auf 3 Floors: Essher (DeepDiscoHouse), Gizzel & Frizzel (Rap & R'n'B), DJ Bassbärchen (Electroswing), DJ Partigiano (Rap y Cumbia), Randalex (Chillout Beats), DJ Vaga (Save the last dance for the revolution). Live:

Tunche Soundsystem
New Cumbia/Global Bass/Ragga aus HH.
Rana Esculenta
Rap aus Leipzig
Radical Hype
Punkrap aus Bremen.

Soli für die Squatting Days.

Squatting Days
Konzert
Gängeviertel

21:00

Something to Write Home About - 4 Jahre Epic Problem Entertainment

The Blue Screen Of Death
Riot-Grrrl-Elektro aus Göttingen
Fun Total
Punk aus HH
I Saw Daylight
Metallic HC aus Ulm
Basic Banalities
Electronic/Experimental/Noise aus HH

FB-Event
Konzert
Fährstraße 105

21:00

Shot! + Trümmerratten (feiern Platten-Release)

Shot!
Punkrock aus London
Trümmerratten
Schrammelpunk aus HH

FB-Event
Konzert
Lobusch

21:00

Noodweer + Killbite

Noodweer
D-Beat/Punk aus Groningen/NL
Killbite
Crust/HC aus Verden

Konzert
Hafenklang

21:30
Einlass:
20:30

VVK 11,70€ / AK 12€

Steakknife + Nerven

Steakknife
Punkrock aus Saarbrücken
Nerven
Noiserock aus Saarbrücken

Party
Komet

Keller

22:00

Tante Paul

Schwulesbitchqueerkiez - DJ: Al-eX Plush anderS (Punk/Schlager/Electro/Country).

Mehr (Q-Tipp)
Party
Kir

22:00

The Funeral Party - Goodbye Kir

DJ Sven Enzelmann (80er/Pop/Wave/Electro/EBM/Industrial).

FB-Event
Party
Hafenklang

Gold. Salon

23:00

6€

Treasure Sound Allnighter

Reggae/Ska/Rocksteady. Gast: Simon Tipper (Birmingham).

FB-Event
Sonntag, 1. Februar 2015
Rundgang
Gedenkstätte Bullenhuser Damm

14:00

Die Kinder vom Bullenhuser Damm.

Rundgang durch die Gedenkstätte und den Rosengarten. Nazis ermordeten hier am 20. April 1945 20 jüdische Kinder, die zuvor für medizinische Experimente missbraucht worden waren.

Gedenkstätte Bullenhuser Damm, Bullenhuser Damm (Wikipedia)
Rundgang
U-Bahn Kellinghusenstr.

14:00

7€

Deportiert - die Familie des Schulleiters zum Beispiel

Dr. Alberto Jonas, seine Frau Dr. Marie Anna Jonas, Tochter Esther: am 19.7.1942 nach Theresienstadt gebracht, nur Esther überlebte. Die Geschichte der Eppendorfer Familie wird an den Orten ihres Alltags erzählt. Leitung: Dr. Erika Hirsch

Mehr (VHS)
Gedenken
Ohlsdorfer Friedhof

Gedenkstein Valvo-Frauen

14:30

Zwangsarbeiterinnen in Hamburg

Gedenkveranstaltung zur Erinnerung an die 140 sowjetischen Frauen, die als Zwangsarbeiterinnen in der Valvo Radio-Röhrenfabrik in Eimsbüttel eingesetzt waren und 1944 bei einem Luftangriff ums Leben kamen, da sie nicht in die Schutzräume durften. Mit Ilse Jacob. Bitte Blumen mitbringen. Treffpunkt: 14:00 Bahnhof Ohlsdorf, Ausgang Friedhof.

Im Rahmen der "Woche des Gedenkens" im Bezirk Hamburg-Nord.

Woche des Gedenkens (PDF)
Theater
Rote Flora

20:00
Einlass:
19:30

Sonnenblumenhaus

Über das Progrom in Rostock-Lichtenhagen 1992. Hunderte Rechtsextreme und tausende applaudierende Zuschauer belagern die Aufnahmestelle für Asylbewerber und ein Wohnheim für vietnamesische Gastarbeiter. Auf dem Höhepunkt der Ausschreitungen zieht sich die Polizei zurück. Das Theaterstück dokumentiert die Ausschreitungen und verarbeitet die Sicht der belagerten Menschen. Ein transnationales Team geht auf die Suche nach Zeitzeugen und befragt sie nach ihrer Version der Geschichte.

FB-Event, Zum Progrom (Wiki)
Konzert
Hafenklang

21:00
Einlass:
20:00

VVK 11,70€ / AK 13€

Disappears + Dope Body

Disappears
Indierock aus Chicago
Dope Body
Indierock aus Baltimore/USA

Montag, 2. Februar 2015
Ausstellung
Rathaus

16:00

Deportiert in das KZ Neuengamme. Strafaktionen von Wehrmacht und SS im besetzten Europa

Öffentliche Führung durch die Ausstellung.

Ausstellung bis zum 8. Februar. Öffentliche Führungen am 20. und 28. Januar und am 2. Februar.

Ausstellungs-Flyer (PDF)
Vortrag
Institut für die Geschichte der deutschen Juden

Beim Schlump 83

19:00

Der Fall Reinefarth - Ein Lehrstück zum öffentlichen und juristischen Umgang mit der NS-Vergangenheit.

SS-Gruppenführer Heinz Reinefarth war maßgeblich in die nationalsozialistische Besatzungspolitik und Vernichtungskriegsführung involviert, namentlich bei der Niederschlagung des Warschauer Aufstandes 1944. Nach Kriegsende wirkte er als langjähriger Bürgermeister von Westerland auf Sylt und als Abgeordneter des Schleswig- Holsteinischen Landtags. An seiner Person zeigt sich das Versagen der deutschen Nachkriegsgesellschaft im Umgang mit den nationalsozialistischen Verbrechen. Referent: Dr. Philipp Marti (Fachhochschule Nordwestschweiz) .

Begleitprogramm zur Ausstellung "Deportiert in das KZ-Neuengamme. Strafaktionen von Wehrmacht und SS im besetzten Europa." , bis zum 8. Feb im Rathaus.

Ausstellungs-Flyer (PDF), Heinz Reinefarth (Wiki)
Infoveranstaltung
Centro Sociale

19:00

Die "Alternative für Deutschland" in Hamburg - Zwischen Honoratiorenpartei und rassistischem Wutbürgertum?

Was sind die Ursachen für den Erfolg der AFD? Ist es vielleicht die Mischung, sich als politisch anständige, professorale Honoratiorenpartei zu gerieren und gleichzeitig die rassistischen, menschenfeindlichen Stimmungslagen des Stammtisches zu bedienen? Kann die AFD an den Erfolg der Schill-Partei vor 15 Jahren anknüpfen? Was spricht dagegen? Referent: Andreas Speit (Journalist).

Mehr (rls)