Donnerstag, 22. Juni 2017
Kundgebung
Prozess
Amtsgericht Altona

Max-Brauer-Allee 91, Saal 201

13:00

Schöner leben ohne Spitzel!

Im August 2016 wurde mit einer Plakataktion an der Roten Flora auf die noch immer nicht ausreichend aufgeklärten Einsätze verdeckter Ermittler*innen erinnert. Durch diese politische Aktion fühlt sich eine der Ermittler*innen in ihren Persönlichkeitsrechten verletzt. Angeklagt ist ein Aktivist der Roten Flora, der gegen das Kunsturhebergesetz verstoßen haben soll. Die Ermittlerin ist als Zeugin geladen.

Infoveranstaltung
Institut für die Geschichte der deutschen Juden

Beim Schlump 83

19:00

Eintritt frei

Wenn das Exil zur Falle wird …

Die Historikerin Beate Meyer und Mitwirkende im Projekt "Stolpersteine in Hamburg – biographische Spurensuche" stellen Biographien von Hamburger*innen vor, die in europäische Nachbarländer flohen und nach der Besetzung dieser Länder durch deutsche Truppen wieder in den deutschen Herrschaftsbereich gerieten.

Im Rahmen der "Tage des Exils" (12. Juni - 2. Juli).

Tage des Exils
Kneipe
Café Knallhart

19:00

Punkplatten und Ping Pong gegen G20

Soli-Kneipe mit Tischtennis, Dart und Kicker.

Mehr (Knallhart)
Film
Uni Hamburg

Geomatikum, H1

19:00

Eintritt frei

Gipfel, Proteste, Widerstand – NoG20-Geo-Kino

2 Filme: "Revolting in Prague" (2000, 26 min) - Doku über die Proteste gegen den IWF/Weltbank-Gipfel in Prag in 2000.
"OP Genova 2001 - Öffentliche Sicherheit und Ordnung" (I 2007, 42 min) - Doku über den Prozess gegen 10 Aktivist*innen, denen eine Beteiligung an den Protesten 2001 nachgewiesen werden sollte.

FB-Event, Revolting in Prague (Youtube), OP Genova (inkl. Stream)
Infoveranstaltung
Literaturhaus

19:30

3€

Exil in der armenischen Erinnerungsliteratur

Das Exil war sowohl Ort des Schreibens als auch zentrales Thema der armenischen Erinnerungsliteratur, die in den Jahren nach dem Völkermord entstand. Die Turkologin Corry Guttstadt stellt Leben und Werk von Zabel Yesayan, Yervant Odian und Gurgen Mahari vor – drei herausragende armenische Autoren, die dem Völkermord entkamen. Die Schauspielerin Alina Manoukian liest.

Im Rahmen der "Tage des Exils" (12. Juni - 2. Juli).

Tage des Exils
Buchvorstellung
Polittbüro

20:00

15€ / erm. 10€

Zukunft machen wir später – meine Deutschstunden mit Geflüchteten

Seit September 2015 gibt Christiane Rösinger (Lassie Singers, Britta, ...) Deutschunterricht für Geflüchtete. Ihr Kreuzberger Anfänger-Kurs ist Teil einer freien Deutschkurs-Initiative für Menschen, die oft keine anderen Angebote zum Spracherwerb erhalten. Rösinger hat alle Mühe, das "Lernziel" zu erreichen und sich selbst zu integrieren. Bis das gelingt, schlägt sie sich mit den beiden größten Hindernissen für eine gelingende Integration herum - der deutschen Gesellschaft und der deutschen Grammatik.

Mehr (Polittbüro), Zum Buch, Christiane Rösinger (Wiki)
Infoveranstaltung
Jüdischer Salon

Grindelhof 59

20:00

10€ / erm. 5€

"Ich werde später einmal Einfluß zu gewinnen suchen ..."

Schon vor 1933 hatte sich der Schriftsteller und Journalist Heinz Liepman (1905 – 1966) im literarischen Feld positioniert. Ins Exil geflohen, kehrte er 1947 nach D-land zurück. Obwohl er bis zu seinem Lebensende ein vielfach gedruckter und engagierter Journalist war, geriet er nach seinem Tod in Vergessenheit. Der Publizist Wilfried Weinke lädt zu einer detailreichen (Neu-)Entdeckung.

Im Rahmen der "Tage des Exils" (12. Juni - 2. Juli).

Tage des Exils, Heinz Liepman (Wiki)
Film
Lichtmeß Kino

20:00

66 Kinos

D 2016, 98 min - Doku: Aus einer 12-monatigen Reise durch 66 deutsche Kinos entstand ein von persönlichen Begegnungen und Erfahrungen geprägter dokumentarisches Essay, das den Status quo der Kinokultur beschreibt und über den Stellenwert des Kinos als gesellschaftlichem Ort heute und in der Zukunft nachdenkt. Regisseur Philipp Hartmann ist anwesend.

Mehr (Lichtmeß), Film-Website
Konzert
Menschenzoo

21:00

The Decline + Narcolaptic

The Decline
Punkrock aus Perth/Australien
Narcolaptic
Punkrock aus HH

FB-Event
Freitag, 23. Juni 2017
Film
Metropolis Kino

19:00

Orchester im Exil

USA/Israel 2012, 85 min - Doku über den weltberühmten Violinisten Bronisław Huberman (1882 - 1947), dem es gelang, durch die Gründung des Palestine Orchestra viele jüdische Musiker*innen vor dem Holocaust zu retten.

Im Rahmen der "Tage des Exils" (12. Juni - 2. Juli).

Tage des Exils, Film-Website, Kostenpflichtiger Stream (Youtube), Bronisław Huberman (Wiki)
Hafenrundfahrt
Anleger Vorsetzen

17:00

13€ / erm. 11€

Von Schatzkisten und Pfeffersäcken

Der Hamburger Hafen im ungleichen Welthandel. Woher stammt unser Kaffee, wo verbirgt sich das weltweit größte Lager für Orientteppiche und wieso hat das bitterarme Liberia eine der größten Handelsflotten? Über die Hintergründe des Welthandels mit Afrika, Asien und Lateinamerika. Dauer: 1,5h. Ohne Anmeldung

Jeden 2. Freitag bis Ende Oktober.

Mehr (Hafengruppe)
Sport
Neuer Pferdemarkt

18:00

Wet the Blue Zone

Wasserschlacht im demokratiefreiem Gebiet der blauen Zone. Wasserbomben mitbringen.

Infoveranstaltung
Finanzbehörde

Gänsemarkt 36

18:00

Eintritt frei

Griechenland, die Shoah, und die Frage der Reparationen

Die NS-Herrschaft hat in Griechenland die jüdischen Gemeinden fast völlig ausgelöscht und immense materielle Schäden verursacht. Viele der ca. 15 Prozent Überlebenden Juden gingen nach dem Krieg ins Exil nach Palästina. Die in Griechenland Verbliebenen und die Rückkehrer bemühten sich um eine Entschädigung. Im Gespräch mit der Historikerin Corry Guttstadt erläutert Loukas Lymperopoulos die Konflikte um deutsche Reparationen.

Im Rahmen der "Tage des Exils" (12. Juni - 2. Juli).

Tage des Exils
Kampnagel

K4

20:00

NO-ID#3 - Die Spaltung der Linken - ein Parteitag

Die Spaltung der Linken zu diskutieren, heißt kommende Niederlagen auszusetzen und zu konkretisieren, was Anti-Identitäre Aktion in der präfaschistischen Gegenwart bedeutet.SK-Redakteur Werner Pomrehn hat 40 Jahre Spaltungserfahrung. Im Gespräch mit Joscha Hendrix Ende blickt er zurück und voraus. Dazu Kunst: Rosh Zeeba (Videoperformance), Tintin Patrone (Musik).

Mehr (Kampnagel)
Konzert
Honigfabrik

21:00

10€ / 7€

Reggaedemmi + Cuico

Reggaedemmi
Reggae/Ska aus HH
Cuico
Latin Hip Hop/Funk/Rock aus HH

No-G20-Soli.

FB-Event
Konzert
Menschenzoo

21:00

Bambix + Raccoon Riot

Bambix
Punkrock aus Holland
Raccoon Riot
Punk aus HH

FB-Event
Konzert
Hafenklang

Gold. Salon

21:30
Einlass:
20:30

VVK 8,35€ / AK 9€

Ceschi + Squalloscope

Ceschi
Hip Hop aus New Haven/USA, Co-Founder von Fake Four
Squalloscope
Electronic/experimental aus Wien

Party
Rote Flora

22:00

Pink Revolution Queer Party

Disco/Indie/Dark Wave/Dragtronics. DJ Didine van der Platenburg u.a.

Pink Revolution
Party
Hafenklang

23:00

9€

Sub:District

Digid (Moonshine Recordings/Lion Charge/ZamZam Sounds), Jahyu (Steppas Rec./Tripedal Crow Rec.), Causa (Artikal Music UK/Infernal Sounds), Otz (Subaltern Records), Kardia (Sub:District).

FB-Event
Samstag, 24. Juni 2017
Bergedorf

Hafen

10:45 - 17:00

Angemessene Spende

Das KZ Neuengamme und seine Umgebung

Bootstour mit dem Vierländer-Ewer zur Gedenkstätte und zurück mit dem Historiker Martin Reiter. An der Dove-Elbe wird deutlich, wie sichtbar die KZ-Zwangsarbeit für die ansässige Bevölkerung war. Um Ziegelsteine aus Neuengamme nach Hamburg transportieren zu können, mussten die Häftlinge unter mörderischen Bedingungen den Fluss zu einem schiffbaren Wasserweg ausbauen, direkt neben den Häusern der Anwohner*innen.

Nur mit Anmeldung (wenige Plätze). Fahrten 2017: 30. Mai, 13. + 24. Juni, 11. + 30. Juli, 8. August, 12. Sept.

Mehr (PDF)
Flohmarkt
Münzviertel

13:00

Münzviertel Straßenfest

Flohmarkt, Infostände, Essen & Trinken. Live-Musik: Lachsschaumspeise, Eloiis Williampèr, Oriental Band, Schengen Man, Could be me, Ur! Geller u.a.

Ur! Geller
No Wave/Jazz aus HH

Demonstration
Hauptbahnhof

Hachmannplatz

14:00

We are here! Wir sind hier! - Refugees, Migrants and antiracist Groups against G20

Geflüchtete, Migrant*innen und unsere Netzwerke fordern: Stoppt Kolonisierung, Ausbeutung und Krieg! Entschuldigung und Kompensation! Für das Recht zu kommen und zu gehen! Stoppt das Sterben! Migrationspolitiken ändern! Keine Abschiebungen! Bleiberecht für alle! Keine Lager! Wohnungen und gleiche Rechte für alle! Stoppt Rassismus! Stoppt die Angst! Brecht das Schweigen! Solidarität!

FB-Event
Konzert
Party
Hafenmuseum

14:00

VVK 10€ / AK 14€

Stranden Festival

Vortrag zum Wohnprojekt "GoMokry", Filme "Die Wilde 13" und "Gefahrengebiete & andere Hamburgensien" und Poetry Slam. Live: "Bob, Matz & Viele Töne" (Elektroswing),
"Reggaedemmi", "DiscoCtrl", "uijuijui", "Neufundland", "pistole". DJs: Gunnar Stiller (Upon.You/Smiley Fingers), Miezenwahnsinn B2B Karhua (BassBotanik), Fils Rauscht B2B Günni Gatzen (BassBotanik), Løve (Horst Blau), Gustavo Grilo (Horst Blau).

Bob, Matz & Viele Töne
Electroswing aus HH/Hannover/Kiel
Reggaedemmi
Reggae/Ska aus HH
DiscoCtrl
Hip Hop aus Berlin
uijuijui
Electropop aus HH/Berlin
Neufundland
Pop aus Köln
Pistole
Electronic/Dance aus HH

FB-Event
Workshop
Gängeviertel

14:00 - 19:00

Kids machen Kunst in den Gängen

Verschiedene Workshops für Kinder: Gestalten mit Ton, bauen mit Lehm, Siebdruck auf mitgebrachten Klamotten, Sprayen, Formen backen, Basteln mit Pappe, DJ, Radio machen. Dazu Ausstellungen, Zaubereien, Musik und Essen.

Mehr (Gängevtl)
Rundgang
Rathausmarkt

15:00

10€ / erm. 7€

Politiker, Dichter und andere Geflüchtete

Auf dem Rathausmarkt erinnert die Historikerin Wiebke Johannsen an das NS-bedingte Exil von Elsbeth und Herbert Weichmann und an die Lebenswege der heutigen Bürgerschaftsmitglieder Mehmet Yildiz und Filiz Demirel. Am Denkmal des vertriebenen Dichters Heine bringt sie Exil-Dichtung zu Gehör. Im Gespräch mit Aktiven einer Flüchtlingsorganisation wird das Exil befragt, verortet und entgrenzt.

Im Rahmen der "Tage des Exils" (12. Juni - 2. Juli).

Tage des Exils
Konzert
Psulinenstr.

15:30

Bijou Igitt + S.o.S. + Spitting Nails + Brutale Gruppe 5000 + Spike

Bijou Igitt
Punk aus HH
S.o.S.
Punk aus HH, "Sort Of Sober", "Spirit of Shitness", ...
Spitting Nails
HC-Punk aus HH
Brutale Gruppe 5000
Punk aus HH

Auf dem Wohlwillstraßenfest.

Infoveranstaltung
LiZ

16:00

Zwischen Lähmung und Sturm - Repression und Solidarität in Kopenhagen

Bericht über die Repression gegen Rebell*innen in Kopenhagen im letzten Monat und die Solidarität mit den Betroffenen.

Demonstration
Harburger Rathaus

18:00

GeSa to Hell

Eigens für den G20-Gipfel wurde in Harburg eine Gefangenensammelstelle mit Platz für mindestens 400 Menschen errichtet. Diese sollen in 70 Sammel- und 50 Einzelzellen festgehalten werden. Auf dem Nebengelände wurde eine Gerichtsbarkeit eingerichtet um die Gefangenen im Schnellverfahren verurteilen zu können.
Gegen staatliche Willkür und Repression! Für ein Leben ohne Knäste!

FB-Event
Konzert
Museum der Arbeit

19:00

8€ / erm. 5€

Bejarano & Microphone Mafia: "la vita continua"

Zur Feier des 20-jährigen Jubiläums des Museums der Arbeit.

Bejaranos & Microphone Mafia
Esther, Edna und Joram Bejarano gemeinsam mit der "Microphone Mafia" (Rapper aus Köln).

Im Rahmen der "Tage des Exils" (12. Juni - 2. Juli).

Mehr (Musem der Arbeit), Tage des Exils
Kneipe
Rote Flora

20:00

Queer Flora Bar

Gäste:"Queer Refugees Support Hamburg.

Mehr (Q-Tipp)
Konzert
Café Knallhart

20:00

Ash Cloud + Zeitbombe Armut + Keldy und die Jukebox

Ash Cloud
Celtic Punk/Folk aus HH
Zeitbombe Armut
Folk-Liedermacher aus Bad Segeberg
Keldy
Liedermacher aus HH

Soli für das antikapitalistische G20 Camp.

Mehr (Knallhart)
Konzert
Menschenzoo

21:00

2 Sick Monkeys + C4Service

2 Sick Monkeys
Punk aus Swindon/GB
C4service
HC aus Münster

FB-Event
Konzert
Linker Laden

21:30
Einlass:
20:00

DocNest + Feiwel MC

Docnest
Hip Hop aus HH, Sleiwas und Nesthocker
Feiwel
Rap aHH

Aftershow mit Drumbule Cru (Drum & Bass, HH).

Party
Komet

Keller

22:00

Tante Paul

Schwulesbitchqueerkiez - DJs: Lola Phroaig & Gevatter Stock (Punk/Schlager/Electro/Country).

Mehr (Q-Tipp)
Party
Hafenklang

Gold. Salon

23:00

Funk Boutique

DJs: Thorsten Wegner (Pure Soul Records), JPJ (Le Fonque), Svolanski (Derbe Mische), The Jan (FDO/HH Soul Weekender), Mzuzu (Le Fonque).

FB-Event
Party
Rote Flora

23:00

Nika hat Dreckkummer

Lifka (live - Vinka Katt/Kolkoz Records), Valura (Kontrast/CDM), Paul Omen (Power Tower) b2b Oskar. (Power Tower/Pal), Haeder (Walc/Pal) b2b aitch (Dreckkummer /Hustlebroke).

Soli für antifaschistische Arbeit.

FB-Event
Party
Hafenklang

23:30

6€

Destination: Kingston

Reggae/HipHop/Ska/Dancehall/Dub - Massaya Soundsystem (HH).

Massaya, FB-Event
Sonntag, 25. Juni 2017
Rundgang
U/S Ohlsdorf

Ausgang Friedhof

10:00 - 13:00

5€ / erm. 3€

Literarischer Spaziergang über den Ohlsdorfer Friedhof 1933-1945

Spaziergang zu Gräbern Hamburger Künstler*innen die im Nationalsozialismus lebten. Unterschiedliche Geschichten von Anpassung und Verfolgung werden erzählt. Wichtige Stationen sind die Gräber des Schriftstellers Wolfgang Borchert, der Theaterprinzipalin Ida Ehre und des Bildhauers Friedrich Wield. Inhaltliche Begleitung: Herbert Diercks, Katja Hertz-Eichenrode.

Termine 2017: 25. Juni, 24. September. Ohne Anmeldung.

Mehr (PDF)
Flohmarkt
Infostände
Kaffee + Kuchen
Konzert
Centro Sociale

14:00

Umsonstfest

Mit Umsonst-Flohmarkt, Pflanzen-Verschenkstand, Reparaturwerkstatt, Kinderprogramm, Infoständen, Mitmachaktionen und Musik: Amarynda (Balladen, 16:00), Erika (Punkrock, 17:30), DoNotEat (19:00), Karo Fontana (Offbeat, 20:30).

Mehr
Film
Metropolis Kino

17:00

Klaus Barbie: Der Feind meines Feindes

GB/F 2007, 87 min - Doku über den deutschen Kriegsverbrecher Klaus Barbie, der durch seine grausamen Verhörmethoden als "Schlächter von Lyon" berühmt wurde. Nach dem Krieg setzte er sich nach Südamerika ab, wo er dank guter Kontakte zu westlichen Geheimdiensten und rechtsradikalen Diktaturen nahezu unbehelligt leben konnte. Erst 1983 wurde er nach Frankreich ausgeliefert.

In der Reihe "Täter - Opfer - Widerstand" des VVN.

Mehr (Metropolis), Zum Film (BR), Klaus Barbie (Wiki)
Film
B-Movie

18:00

Gefahrengebiete & andere Hamburgensien

D 2015, 67 min - Doku über die Eskalation dreier Konflikte in HH Ende 2013: Der Kampf um die Rote Flora, die Auseinandersetzungen um das Bleiberecht der Lampedusa-Geflüchteten und der Protest gegen den Abriss der Esso-Hochhäuser. Als die Polizei kurz vor Weihnachten gewaltsam eine Demonstration auflöste, eskalierte die Situation. Die Polizei richtete so genannte "Gefahrengebiete“ ein. Regisseur Rasmus Gerlach ist anwesend.

Mehr (B-Movie), Film-Website
Theater
Thalia in der Gaußstr.

19:00

8€ - 22€

Erschlagt die Armen!

Theaterstück nach dem Roman von Shumona Sinha: Eine indisch-stämmige Dolmetscherin übersetzt in der Pariser Asylbehörde die Geschichten derer, die um eine Aufenthaltsgenehmigung kämpfen. Zwischen Wahrheit und Lügen gefangen, steht die Dolmetscherin zwischen den Fronten – auf der einen Seite die Privilegierten, auf der anderen die Flüchtlinge aus ihrem Heimatland.

Im Rahmen der "Tage des Exils" (12. Juni - 2. Juli).

Tage des Exils, Mehr (Thalia)
Buchvorstellung
Golem

20:00

0€ - 15€

Das Kapitalismustribunal

Vom 1. bis 10. Mai 2016 fand im Brut Theater Wien die erste Edition des Kapitalismustribunals statt. Während sieben Tagen wurden sämtliche eingegangenen Klagen öffentlich vorgetragen und diskutiert. Die dazu herausgegebene Anthologie wird von den Autor*innen Hans-Christian Dany und Angela Richter und Mitherausgeber Hendrik Sodenkamp vorgestellt.

FB-Event, Kapitalismustribunal
Lesung
Polittbüro

20:00

15€ / erm. 10€

Les Seringues - Gegengelesen # : Voltaire: Über die Toleranz

Ausgehend von einem Gerichtsprozess, bei dem alles andere als gerecht Recht gesprochen wurde, entwickelte Voltaire 1763 Gedanken und Thesen darüber woran es im Zusammenleben der Menschen wohl hapern könnte, weshalb sie sich einfach nicht gegenseitig in Ruhe lassen wollen und warum das mit der Religion permanent zu Missverständnissen führt. Es liest Robert Stadlober.

Mehr (Polittbüro), Zum Buch
Konzert
Hafenklang

21:00
Einlass:
20:00

VVK 13,90€ / AK 15€

The Warlocks

The Warlocks
Psychedelic Rock aus Los Angeles

Montag, 26. Juni 2017
Lesung
Körber Forum

19:00

Eintritt frei

Literarische Reise nach Syrien

Die syrischen Schriftsteller*innen Lina Atfah, Ramy Al-Asheq und Aref Hamza haben in D-land Zuflucht gefunden und berichten in ihren Texten vom "Wegsein" und "Hiersein".

Im Rahmen der "Tage des Exils" (12. Juni - 2. Juli).

Tage des Exils, Mehr (Körber Stiftung), Zum Buch
Film
3001 Kino

19:00

Das Gegenteil von Grau

D 2017, 90 min - Doku über die Recht-auf-Stadt-Bewegung im Ruhrgebiet. as Gegenteil von Grau zeigt unterschiedliche Gruppen, die praktische Utopien und Freiräume leben und für ein solidarisches und ökologisches Miteinander im urbanen Raum kämpfen.

Mehr (3001), Film-Website
Dienstag, 27. Juni 2017
Infoveranstaltung
Uni Hamburg

Rechtshaus, Raum A131

18:00

Eintritt frei

Ursachen und Folgen der Staatenlosigkeit

Was sind die Ursachen für Staatenlosigkeit, und wie können die Rechte Staatenloser gestärkt werden? Die Historikerin Miriam Rürup erläutert den Diskurs nach dem 2. Weltkrieg. Friederike Foltz vom UN-Flüchtlingskommissariat (UNHCR), Berlin, stellt die aktuelle Rechtslage dar.

Im Rahmen der "Tage des Exils" (12. Juni - 2. Juli).

Tage des Exils
Infoveranstaltung
HAW

Alexanderstr. 1

18:30

Non-Binary: Einstiegsvortrag zu Non Binary/ Enby Identität

In der Wahrnehmung vieler lassen sich alle Menschen in die Kategorien "männlich" und "weiblich" einteilen. Nicht-binäre Geschlechtsidentitäten sind solche, die in dieses Zweiersystem nicht hineinpassen. Es geht um Menschen, die sich nicht als Mann oder Frau (bzw. als Mädchen oder Junge) wahrnehmen, sondern ihre Geschlechtsidentität als ausserhalb dieses Systems empfinden. Vortrag von Neutralgrau.

Mehr (Asta), nicht-binäre Geschlechtsidentitäten
Infoveranstaltung
Bücherhalle Harburg

Eddelbüttelstr. 47a

18:30

Vom Rand bis zur Mitte - Sprechen über rechte, rassistische und antisemitische Gewalt in Hamburg!

Betroffene rechter, rassistischer oder antisemitischer Gewalt berichten von einer aggressiven gesellschaftlichen Gesamtstimmung und einem Anstieg der alltäglichen Gewalterfahrungen in HH. Nicht selten kommt diese Gewalt aus der Mitte der Gesellschaft. Wie kann es gelingen, dass diese alltägliche Gewalt nicht als große Ausnahme verharmlost wird, sondern besprechbar wird? Wie können Betroffene und Solidarität in der Gesellschaft gestärkt werden?

Begleitprogramm zur Ausstellung "RECHTSaußen - MITTENdrin" (22. Mai - 26. Juni in der Zentralbibliothek).

Mehr (Demokratie leben), Zur Ausstellung
Film
Metropolis Kino

19:00

4€

Feminism Inshallah: A History Of Arab Feminism

F 2014, 52 min - Doku über die Geschichte des arabischen Feminismus. Regisseurin Feriel Ben Mahmoud hat Interviews mit Frauen aus verschiedenen Generationen in Ägypten, Marokko, Algerien, Tunesien, Saudi-Arabien und im Libanon geführt. Mit zum Teil unveröffentlichtem Archivmaterial zeigt sie den seit mehr als einem Jahrhundert andauernden Kampf um Frauenrechte in den muslimisch geprägten Gesellschaften.

Mehr (Metropolis), Zum Film
Infoveranstaltung
Golem

19:00

Trumps neue Weltordnung

Vortrag und Diskussion mit Laura Flanders, Journalistin und Publizistin. Sie moderiert ihre eigene wöchentlich ausgestrahlte Interviewshow "The Laura Flanders Show" und schreibt für The Nation und das Yes! Magazine.

In der Reihe "Die G20 in der neuen Welt(un)ordnung" (6/7).

Mehr (rls), The Laura Flanders Show, Zur Reihe
Film
3001 Kino

19:00

I Am Not Your Negro

USA 2016, 93 min - Doku über die Situation People of Colour in den USA. Filmische Collage aus Ausschnitten der Medienberichterstattung vor allem der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, die dem Rassismus der amerikanischen Gesellschaft nachspürt. Preview. Mit Einführung von Hannimari Jokinen.

Mehr (3001), Film-Website, Zum Film (Wiki)
Infoveranstaltung
Heimfeld

Mieter-Pavillon, Friedrich-Naumann-Str. 7

19:30

Militarisierung unserer Gesellschaft

Ein Vertreter der DFG / VK (Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinte KriegsdienstgegnerInnen) stellt die Entwicklung des Rüstungsetats dar und zeigt auf, aus welchen Kanälen die Erhöhung der Rüstungsausgaben gespeist wird.

Mehr
Film
B-Movie

20:00
Geöffnet ab:
18:30

Zeigen, was man liebt

D 2016, 84 min - Doku über die Münchner Gruppe um Rudolf Thome, Klaus Lemke, Iris Berben u.a., die in den 1960ern mit wenig Geld und viel Experimentiergeist das deutsche Kino umstürzen wollten.

Im Dokumentarfilmsalon St. Pauli.

Mehr (Dokfilmsalon), Film-Website, Zum Film
Konzert
Hafenklang

Gold. Salon

21:00
Einlass:
20:00

10€

Archei and the Bunkers + TheMurderChord

Archie and The Bunkers
Rock & Roll aus Cleveland/USA
the MurderChord
Punkrock aus Auckland/Neuseeland

Mittwoch, 28. Juni 2017
Film
3001 Kino

18:30

Black Block

Italien 2011, 77 min - Doku über den Überfall von 300 Polizisten auf die Diaz-Schule während der Proteste gegen den G8-Gipfel in Genua 2001.

Auftakt der Anarchistischen Veranstaltungswoche “Bücher. Bildung. Barrikaden." (29. Juni - 6. Juli).

Mehr (3001), Bücher. Bildung. Barrikaden
Cancelled
Vorlesung
Uni Hamburg

VMP 5, Raum 0079

19:00

Ausgespielt? Feministische Zielsetzungen in der Migrationsgesellschaft und antimuslimischer Rassismus

Referentin: Dr. Meltem Kulaçatan, Politologin/Religionspädagogin (Islam), wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Goethe-Uni Frankfurt.

Im Rahmen der Vorlesungsreihe "Jenseits der Geschlechtergrenzen".

Jenseits der Geschlechtergrenzen
Diskussion
Schauspielhaus

20:30

9 - 15€

Jean Ziegler: Der schmale Grat der Hoffnung.

Jean Ziegler (Globalisierungskritiker aus Genf, der seine Glaubwürdigkeit u.a. mit der Unterstützung von Gaddafi und Mugabe verspielt hat) stellt sein neustes Buch vor und spricht mit Karl-Heinz Dellwo.

Mehr (Schauspielhaus), Jean Ziegler (Wiki)
Konzert
Hafenklang

Gold. Salon

21:00
Einlass:
20:00

7€

God's America + Cancer Clan

God's America
Grindcore/HC aus Las Vegas
Cancer Clan
Powerviolence/Grind aus Potsdam